Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Altitalienische Staaten - Toscana Großherzogtum
wolfe_1 Am: 02.10.2009 13:31:50 Gelesen: 6529# 1 @  


Guten Tag zusammen,

ich hab' ein kleines Problem mit der Einordnung von 2 Faltbriefen von 1853/1854 und zwar aus dem altitalienischen Staat / Großherzogtum Toscana, vielleicht kann mir einer von Euch weiterhelfen, nachdem ich außer einem alten Michel-Europa-Katalog keine weitere Literatur / Kataloginfo zu diesem Gebiet habe. Eine Anfrage in einem anderen Forum brachte bisher keine Info, deshalb versuche ich es hier :

Wenn ich das Ganze richtig sehe, ist der eine Brief (von ? nach Bagno) frankiert mit der Mi.Nr. 4 ay, der andere (von Siena nach Pontremoli) mit der Mi.Nr. 7 x. - Damit hört's mit meinem Wissen aber auch schon auf. Ich weiss allerdings nicht, ob die Briefe portogerecht frankiert wurden, vermute aber, daß zu der Zeit das Porto zu teuer war, als daß man zu großzügig frankiert hätte.

Kann mir einer von euch weiterhelfen und hat jemand auch eine Einschätzung, was diese Briefe ungefähr für einen Wert haben ?

Schon mal vorab vielen Dank für eure Mithilfe !
 
doktorstamp Am: 02.10.2009 19:26:00 Gelesen: 6496# 2 @  
@ wolfe_1 [#1]

Das die Briefe Portogerecht sind ist anzunehmen.

Aus den Scans ist es leider nicht ersichtlich welche Daten diese Belege haben.

Auch handelt es sich um zwei verschiedene Entfernungen, Orts(?)brief und Fernbrief, was wiederum auf das Porto eine nicht unerhebliche Rolle spielen wurde.

mfG

Nigel
 
onkelpauli Am: 30.05.2010 11:19:53 Gelesen: 6300# 3 @  
Hallo,

Bin heute auf die Philaseiten durch Zufall gekommen und habe dabei die beiden Briefe der Toscana entdeckt. Die Toscana ist mein Hauptsammelgebiet.

Beide Briefe sind m. E. echt. Die Scan`s sind leider etwas klein. Der Brief mit der 1 Crazie ist relativ selten, weil Einzelfrankaturen der Marke nicht häufig sind. Das normale Briefporto innerhalb der Toscana betrug zu dieser Zeit 2 Crazie. Vermutlich ist die kurze Entfernung von Rocca San Casciano nach Bagno Grund für die Frankatur. Er ist jedenfalls nicht als "unzureichend" gekennzeichnet. Abstempelung sind absolut zugehörig zum Brief.

Sassone Bewertung: Einzelfrankatur der Sass.- Nr. 4: 2.000.- € + 7 Stempelpunkte = 550.- €. Marke scheint in einem ordentlichen Zustand zu sein.

Der 2. Brief von Siena nach Pontremoli ist ebenfall absolut echt und portogerecht verwendet worden. Die Marke ist auf blauen Papier, also nach Michel eine x. Das Porto von Briefen auserhalb der Toscana aber zugehörig zum österreich-italienischen Bündnisses mit einer Entfernung über 150 km betrug 6 Crazie. Dies trifft für den Brief absolut zu. Er lief von Siena nach Pontremoli (damals Herzogtum Parma) entwertet mit Punkt- Rautenstempel sowie beigesetzt großen Kreisstempel mit P D. Marke scheint ebenfalls im besseren Toscana- Schnitt.

Bewertung: Einzelfrankatur Sassone- Nr. 7c: 2.200.- € + 11 Stempelpunkte = 3.000.- €. Seltene Abstempelung von hohem Wert. Gratulation für beide Briefe. An Ihrer Stelle unbedingt behalten. Vielleicht ist es Ihnen möglich mir einen besseren Scan zu senden (für mein Archiv). Vielen Dank im Voraus.

mit freudlichen Sammlergüßen Onkelpauli
 
petzlaff Am: 30.05.2010 11:33:23 Gelesen: 6297# 4 @  
@ onkelpauli [#3]

Super Beitrag - genauso hat ein Forum zu funktionieren - Danke !

LG,Stefan
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.