Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsche Lokalausgaben Apolda: Warum nicht mehr im Michel ?
Richard Am: 17.02.2023 09:12:44 Gelesen: 1522# 1 @  
Liebe Mitglieder,

im Michel Spezial 1977 sind auf Seite 758 die Lokalausgaben Apolda vom 12.7.1945 zu finden:



In der PPA vom 21.1.2023, Los 441.006 wurden davon 4 Marken zu 34 Euro angeboten und verkauft:

https://www.philaseiten.de/Red/auction/auct.pl?do=bu&bu=441&lo=437159

Auf Philasearch und Ebay, aber auch bei renommnierten Händlern wie Andeas Schlegel (Auktionator und Prüfer) werden sie in grosser Zahl mit den identischen Katalognummern zu recht ansehnlichen Preisen angeboten:



https://shop.briefmarken-schlegel.de/de/dosearch.php?treeparent=COSUBGRP-10050%2CCO-740&set_sprache=de&postype=PH&breadcrumbId=1676397899.8947

Meine Frage: Ist konkret bekannt wann und warum sie aus dem Michel genommen wurden ? Vor allem: Gibt es schriftliche Aussagen von Prüfern, BPP oder Michel Redaktion dazu ?

Interessant ist, dass die Herausnahme der Marken nichts am lebhaften Handel der Apolda Marken geändert hat.

Grüsse aus Friesenhofen, Richard
 
Stefan Am: 17.02.2023 16:10:20 Gelesen: 1467# 2 @  
@ Richard [#1]

Meine Frage: Ist konkret bekannt wann und warum sie aus dem Michel genommen wurden ?

Im Deutschland-Spezial Band 2, Ausgabe 2017 ist die Lokalausgabe aus Apolda regulär in der Rubrik der Deutschen Lokalausgaben ab 1945 aufgeführt (Seite 22), also als amtliche Verausgabung und kein Privaterzeugnis.

Wenn die Michel-Redaktion diese Ausgabe gestrichen haben sollte, müsste dies zwischen den Katalogausgaben 2018 und 2022 geschehen sein.

Gruß
Stefan
 
drmoeller_neuss Am: 17.02.2023 16:19:38 Gelesen: 1463# 3 @  
@ Richard [#1]

Auch im Deutschland-Spezial 2019 ist die Ausgabe noch enthalten, allerdings mit dem Hinweis, dass zahlreiche Makulatur in Privathände gelangt ist.

Auf der einen Seite beschweren wir uns über die Obrigkeitshörigkeit der Sammler und dass sie nur das sammeln, was der Michel-Katalog vorschreibt.

Im Falle der Apolda-Marken scheren sich die Sammler nicht darum, und leben ihre eigenen Freiheiten - auch nicht richtig ?

Die Apolda-Marken sind Zeugen einer bewegten Zeit. Wie bei allen Lokalausgaben kann man ihre Amtlichkeit und Notwendigkeit anzweifeln. Bei fast allen Lokalausgaben wurde von philatelistischer Seite "nachgeholfen", bei manchen mehr und bei anderen weniger.

Unabhängig davon sollte ein renommiertes Briefmarkenhandelshaus nicht mit Katalogwerten werben, wenn die Marken nicht mehr im Katalog sind.
 
Phila-Novize Am: 18.02.2023 14:36:30 Gelesen: 1387# 4 @  
Im Michel 2020 Spezial II (Seite 24) sind diese Apolda noch unter Lokalausgaben gelistet.

Mit recht ausführlicher Beschreibung der von Druckern illegal unter Umgehung der Post verkauften Makulatur.
 
bedaposablu Am: 18.02.2023 17:03:26 Gelesen: 1343# 5 @  
Hallo miteinander!

Ich habe den Michel Spezial 2022 II mit dem analogen [#6]-Ergebnis: Apolda unter Lokalausgaben auf Seite 24/25.

Hier die Bemerkung, daß Makulatur nicht geprüft wird!

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
jk Am: 13.05.2024 10:57:11 Gelesen: 292# 6 @  
Apolda ist im Deutschland-Spezial 2022 auf Seite 24 unter Deutsche Lokal-Ausgaben ab 1945 aufgeführt.

Jürgen
 
Richard Am: 14.05.2024 15:14:04 Gelesen: 179# 7 @  
@ jk [#6]

Danke für alle Hinweise in den vorherigen Beiträgen.

Ich habe mich irritieren lassen, dass bisher (siehe Abbildung Beitrag [#1]) die Katalogisierung auf Seite 758 zu finden war und jetzt auf Seite 24.

Grüsse aus Friesenhofen, Richard
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.