Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Wie kann ich einen chinesischen Händler bei Delcampe in bar bezahlen ?
pako Am: 18.02.2023 17:29:11 Gelesen: 1578# 1 @  
Hilfe beim Kauf auf Delcampe.net gesucht

Hallo liebe Sammler,

ich kaufe mir öfters einige Belege und Marken auf Delcampe.

Ich bezahle immer per Barzahlung. Nun möchte ich einen Beleg von einem Chinesischem Händler kaufen. Leider bietet er keine Barzahlung an.

Nun zu meiner Frage: Wäre eventuell jemand dazu breit mir den Artikel per z.B. PayPal zu bezahlen? Ich würde demjenigen dann das Geld in Bar schicken.

Ich hoffe, jemand kann mir helfen.

LG Jakob
 
christel Am: 18.02.2023 17:38:22 Gelesen: 1563# 2 @  
Schreib mir eine Email oder PN.
 
Richard Am: 18.02.2023 17:47:21 Gelesen: 1549# 3 @  
@ christel [#2]

Hallo,

ich hoffe Du schreibst hier im Forum, denn die Antwort dürfte für einige von Interesse sein !

Grüsse aus dem Allgäu, Richard
 
bayern klassisch Am: 18.02.2023 17:49:24 Gelesen: 1543# 4 @  
@ pako [#1]

Soll "Barzahlung" bedeuten, dass du überweist?

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
pako Am: 18.02.2023 17:49:43 Gelesen: 1542# 5 @  
Inwiefern sollte die Antwort von Interesse sein?
 
pako Am: 18.02.2023 17:50:57 Gelesen: 1540# 6 @  
@ bayern klassisch

Nein, das soll heißen, dass ich das Geld in einem Umschlag per Post schicke.
 
Baber Am: 18.02.2023 17:54:38 Gelesen: 1533# 7 @  
@ pako [#1]

Hallo Pako,

Barzahlung geht ja eigentlich nur vor Ort. Du meinst sicher, die schickst Banknoten im Brief. Das habe ich vor 30 Jahren auch gemacht, aber jetzt gibt es doch so viele Möglichkeiten, Paypal oder Delcampe Pay usw. Dort kannst Du ein Guthaben einzahlen und dann davon abbuchen lassen. Fremde Währungen eintauschen ist doch umständlich und teuer.

Gruß
Bernd
 
pako Am: 18.02.2023 17:58:37 Gelesen: 1530# 8 @  
Ja, klar es gibt heute viele Bezahlung Dienste. Leider habe ich noch kein Bankkonto und bin noch nicht 18. Barzahlung ist die einzige Möglichkeit, die ich habe. Meine Eltern sind auch keine Hilfe.

Mit dem Senden von Geld per Post habe ich noch nie negative Erfahrungen gemacht.

LG
 
pako Am: 18.02.2023 18:21:46 Gelesen: 1511# 9 @  
Außerdem ist der Beleg sehr preiswert.
 
christel Am: 18.02.2023 18:48:20 Gelesen: 1495# 10 @  
@ Richard [#3]

Richard, ich wollte dem jungen Mann nur anbieten den Beleg für ihn per PayPal oder Kreditkarte zu zahlen, damit er kein Bargeld nach China schicken muss.

Christel
 
Baber Am: 18.02.2023 19:26:42 Gelesen: 1459# 11 @  
@ pako [#8]

Hallo Pako,

Es tut mir leid, wenn Deine Eltern auch keine Hilfe sind. Eigentlich muss heute jeder im Arbeitsleben Stehende ein Bankkonto haben, dann bar ausgezahlt wird wohl bei keiner Firma mehr.

Als ich so alt war wie Du jetzt bist, war das noch gang und gebe, dass man am Samstag (es wurde bis Mittag gearbeitet) den Wochenlohn bar ausgezahlt bekam.

Gruß
Bernd
 
pako Am: 20.02.2023 13:52:32 Gelesen: 1319# 12 @  
Nein, meine Eltern arbeiten nicht schwarz. Sie bekommen ihr Geld wie jeder andere auf ihr Bankkonto.

Das Problem ist nur, dass sie keine Zeit/Lust haben Geld für mich zu überweisen.

Ich hoffe, du verstehst das.
 
bayern klassisch Am: 20.02.2023 15:06:35 Gelesen: 1284# 13 @  
@ pako [#12]

Deine Eltern haben keine Zeit und Lust für ihr Kind einen einstelligen Betrag zu überweisen und lassen es im Regen stehen?

Für mich unglaublich, so ein contraproduktives Verhalten in der eigenen Familie.

Liebe Grüsse von bayern klassisch (der als Teenager auch altdeutsche Marken und Briefe gekauft hat, seinen Eltern das Geld in die Hand drückte und die haben das gerne für ihn überweisen).
 
pako Am: 20.02.2023 15:18:34 Gelesen: 1279# 14 @  
Ja. Ist sehr blöd. Aber sonst komme ich ja gut mit meinen Eltern zurecht.
 
Cantus Am: 20.02.2023 15:53:21 Gelesen: 1253# 15 @  
@ pako [#14]

Hallo Jakob,

ein kleiner Hinweis von mir zu einem Problem, mit dem ich gerade zu kämpfen habe. Sendungen, die man mit der Deutschen Post verschickt, werden zur Zeit bei der Post nicht bearbeitet, da alles streikt. So ist ein Brief von mir an meine Sparkasse, abgeschickt am 10.2.23, bis heute dort nicht angekommen. Das betrifft aber nicht nur mich, sondern auch noch viele andere Sparkassenkunden.

Schicke mir die Daten, auf die es ankommt, also Summe, Bezeichnung des Gegenstandes und Paypal-Adresse des Empfängers, ich zahle dann für dich. Wir können das später miteinander ausgleichen.

Viele Grüße
Ingo
 
pako Am: 20.02.2023 16:07:33 Gelesen: 1242# 16 @  
Danke Ingo.
 
drmoeller_neuss Am: 20.02.2023 17:07:54 Gelesen: 1209# 17 @  
@ pako [#1]

Ganz pragmatische Frage: kennst Du keinen Schulkameraden, der PayPal hat und dem Du auf dem Schulhof das Geld in die Hand drücken kannst?

Wie zahlt die Jugend von heute? Die Frage mag doof klingen, aber ich habe keine Teenies in der deutschen Verwandschaft, und nur in der philippinischen. Die zahlen alle mit GCash, dem philippinischen Pendant zu PayPal.
 
pako Am: 20.02.2023 17:09:52 Gelesen: 1206# 18 @  
Leider nein.
 
pako Am: 22.02.2023 16:33:21 Gelesen: 1128# 19 @  
Mir konnte leider keiner helfen. Der Post darf gelöscht werden.

LG Jakob
 
Wachauer Am: 22.02.2023 17:53:59 Gelesen: 1093# 20 @  
@ pako [#19]

Hallo @pako,

was war mit dem Angebot von Cantus und christel - hat das nicht geklappt?

Falls noch gewünscht, schreibe mir eine eMail, ich erledige die Paypal-Zahlung für dich.

Herzliche Grüße
Wachauer
 
Totalo-Flauti Am: 22.02.2023 17:59:39 Gelesen: 1089# 21 @  
Hallo in die Runde,

meine Tochter (16 + 1 Monat) hat seit einem Jahr eine Geldkarte/Kreditkarte bei der comdirekt mit Limit. Natürlich sehen wir als Eltern noch jede Transaktion. Eine entsprechende App zum überweisen gibt es für's Handy. Der Große (23) hat keine Geldbörse mehr für's Klimpergeld und zahlt soweit ich weiß nur noch per Handy.

Mit lieben Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.
 
christel Am: 22.02.2023 18:19:08 Gelesen: 1073# 22 @  
@ Wachauer [#20]

Hallo, ist in Erledigung.

Es waren nun PayPal und Skrill, usw.

Da war ich mir echt nicht mehr sicher um was es eigentlich ging. Nun stellte sich aber heraus, dass es mehrere Einkäufe sind.
 
pako Am: 22.02.2023 18:21:00 Gelesen: 1070# 23 @  
Ja Entschuldigung. Ich hatte gedacht, dass du dich nicht mehr meldest.
 
DL8AAM Am: 07.03.2023 23:11:26 Gelesen: 945# 24 @  
@ Totalo-Flauti [#21]

Genau, bereits vor etwa 40 Jahren war es möglich auch als "weit unter 18"er ein Girokonto zu besitzen (ich hatte so eines), dass nannte sich damals "Taschengeldkonto". Das wurde ausschliesslich nur auf Guthabenbasis geführt und Transaktionen durften nur im üblichen Taschengeldrahmen erfolgen (d.h. ich konnte somit selbst ausgefüllte und selbst unterzeichnete Überweisungen bei der Bank abgeben). Als ich dann später (Ende der 1980-er) selbst bei einer Bank meine erste Ausbildung machte, war das inzwischen ein "Standardmodell". Ich gehe einfach mal davon aus, dass es diese Angebote (die von der Grundidee [neben der bank-eigennützigen frühen "Kundenbindung"] ja einen verantwortungsbewussten Umgang mit "fiktiven" Geld lehren soll) auch heute noch gibt.

Geldversand per Post ist, insbesondere ins Ausland, oftmals komplett illegal und zum Teil sogar für den Empfänger eine devisenrechtliche "Straftat".

Beste Grüße
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.