Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Frankreich: Moderne Fälschungen zum Schaden der Post
Journalist Am: 07.02.2024 20:55:16 Gelesen: 312# 1 @  
Hallo an alle,

an anderer Stelle hatte ich ja schon mal kurz erwähnt, das es aus vielen verschiedenen Ländern "Moderne Fälschungen zum Schaden der Post" gibt. Auch unser Nachbarland Frankreich ist davon betroffen. Laut einer ersten Analyse des Internets besteht der begründete Verdacht, das mindestens

> 5 verschiedene selbstklebende Markenheftchen als Fälschung

> 2 verschiedene nassklebende Kleinbogen als Fälschung

> 1 Block nassklebend als Fälschung

existieren.

Ich möchte nun schrittweise 4 dieser Verdachsfälle schrittweise etwas näher vorstellen.


Beginnen möchte ich heute mit einem nassklebenden Kleinbogen "1922 - 2022 - Tutanchamun"



Der Kleinbogen wurde mittels Laserperforation, die an anderer Stelle schon genauer vorgestellt wurde, perforiert. Weiter zeigt die Gummierung eine Rasterung, sie wurde also mittels eines Rasterdrucks aufgetragen.

Ein echter Kleinbogen als Gegenstück fehlt mir derzeit noch.

Die Fälschung stammt aus China.

Wer kennt von den französischen Marken weitere moderne Fälschungen zum Schaden der Post ?

Soweit für heute eine erste Info.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 08.02.2024 08:48:12 Gelesen: 258# 2 @  
Hallo an alle,

heute möchte ich nun ein selbstklebendes Markenheftchen der Dauerserie "Mariane" vorstellen:



Die Marken haben laut einer ersten groben Analyse zwar rechts einen Fluoreszenzbalken, dieser enthält aber oft bei Frankreich auch "Seltene Erden". Diese sind hier bei dieser Fälschung nicht zu finden.



So sieht übrigens die Rückseite aus.

Ein echtes Gegenstück für weitere Vergleich fehlt mir allerdings derzeit noch.

Die Fälschung stammt aus China.

Wer hat hierzu Infos, wie die französische Post gefundene Fälschungen behandelt ?

Soweit für heute aus der chinesischen Fälscherküche für moderne französische Marken.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 09.02.2024 10:08:00 Gelesen: 202# 3 @  
Hallo an alle,

ich möchte nun heute das zweite französische Markenheftchen selbstklebend aus chinesischer Produktion vorstellen.



Das gefälschte Markenheftchen besitzt zwar einen nachgemachten Fluoreszenzbalken jeweils auf der rechten Seite der Marke, die vermutlich auch vorhandenen "Seltenen Erden" konnten nicht gefunden werden.

Die Rückseite sieht so aus:



Ein echtes Markenheftchen lag bisher zu weiteren Analysen noch nicht vor.

Soweit für heute aus der chinesischen Fälscherküche für moderne französische Marken.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 09.02.2024 19:04:43 Gelesen: 147# 4 @  
Hallo an alle,

mit dem folgenden Markenheftchen möchte ich diese Vorstellungsrunde erst einmal beenden:



Auch dieses Markenheftchen stammt aus China - ein eventueller UV-Balken ist hier rechts eher zu erahnen als zu sehen. Die Marken leuchten eher bläulich, also optische Papieraufheller.

Die Rückseite sieht so aus:



Ein echtes Gegenstück liegt bisher noch nicht vor.

Mit dieser Fälschung möchte ich an dieser Stelle erst einmal aufhören. Alle hier gezeigten Stücke liegen im Original aus China vor. Die anderen 3 anfangs erwähnten Fälschungen (ein weiteres MH, ein nassklebender Kleinbogen und ein Block) liegen bisher nur als Bildschirmfoto aufgrund einer Bildanalyse vor. Eventuell werde ich diese mal zu einem späteren Zeitpunkt zeigen.

Soweit für heute erste Infos aus der chinesischen Fälscherküche für moderne französische Marken.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 12.02.2024 10:47:36 Gelesen: 69# 5 @  
Hallo an alle,

kann eigentlich jemand bei den obigen vorgestellten Kleinbogen bzw. Markenheftchen zumindest nähere Angaben machen, um welche Michel-Nummer es sich handelt bzw. wann diese Marken herausgegeben wurden ? - das wäre toll - danke

Viele Grüße Jürgen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.