Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1)(3-4) Niederländisch Indien Belege bestimmen Nachsender Luftpostbrief 1949
Ermitage Am: 09.05.2024 15:05:19 Gelesen: 292# 1 @  
Nachsender Luftpostbrief von Holländisch Indonesien 1949

30.IV.1949 Nachsender Luftpostbrief von Holländisch Indonesien über Arlesheim (CH) nach Ulm an der Donau (DE) in die amerikanische Zone.

Was ich bis jetzt weiss ist das Porto Brief Ausland bis 20 gr. 15 Cent, Tarif 1.10.1937. Verklebt sind 110 Cent.


 
Ermitage Am: 13.05.2024 11:00:22 Gelesen: 204# 2 @  
Ich habe inzwischen den Tarif von P. Heck ArGe Niederlande e.V. übermittelt bekommen für das ich Ihm sehr dankbar bin. Der Tarif lautet wie folgt:

Brief Porto Ausland bis 20 gr. 20 Cent Tarif gültig ab 1.10.1947, Luftpostzuschlag nach Europa je 5 gr. 35 Cent Tarif gültig ab 15.11.1948 – 1.12.1949, Für einen Brief von 5 – 10 gr.: 20 + (2 x 35 =) 70 = 90 Cent, oder 10 – 15 gr.: 20 + (3 x 35 =) 105 = 125 Cent.

Unter- oder Überfrankiert ?
 
Lars Boettger Am: 13.05.2024 19:56:29 Gelesen: 172# 3 @  
@ Ermitage [#1]

Eine Frage an Dich als Besitzer: Kannst Du nachweisen, dass der Brief überhaupt per Luftpost befördert wurde? Es ist eines, einen Luftpostumschlag zu verwenden und es ist etwas ganz anderes den Nachweis zu erbringen, dass ein Brief mit Luftpost befördert wurde. Es wäre gut zu wissen, mit welchem Datum die Marken in Indonesien abgestempelt wurden.

Eine zweite Anmerkung - galten die Tarife, welche Dir Peter genannt hat, für alle Fluglinien oder gab es hier Unterschiede? Eventuell gab es mehrere Fluglinien mit unterschiedlichen Tarifen, die nach Indonesien flogen.

Eine dritte Anmerkung - wurde hier eventuell nach einem "alten" Tarif frankiert bzw. die Luftpostzuschläge berechnet?

Die Wahrscheinlichkeit spricht für eine Beförderung per Luftpost - aber eben nur die Wahrscheinlichkeit und das reicht mir nicht.

Beste Grüsse!

Lars
 
Detlev0405 Am: 14.05.2024 04:16:53 Gelesen: 143# 4 @  
@ Lars Boettger [#3]
@ Ermitage [#1]

Hallo Lars,

danke Dir für Deine Darlegung zu einem Luftpostbrief. Es ist mir schon öfters aufgefallen, das Auskünfte zu Luftpostbriefen erwartet werden ohne die Rückseite abzubilden. In der Regel stehen dort aber die Infos, die für Luftpostspezialisten wichtig sind.

An Ermitage gerichtet - ohne Rückseite ist ein Luftpostbrief wertlos. Vielleicht könntest Du die Rückseite des Briefes noch nachliefern. Wenn wir Glück haben, finden wir ja den stummen Stempel des griechischen Zolls aus Athen, dem Drehkreuz des damaligen Luftpostverkehrs.

Beste Grüsse
Detlev
 
Ermitage Am: 15.05.2024 17:57:46 Gelesen: 101# 5 @  
Hallo Lars und Detlev,

danke für die vielen Fragen, die ich leider nicht beantworten kann. Ich habe leider keine anderen Angaben zu diesem Beleg, ich bin nicht im Besitz von einem Tarif Buch Holland.


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.