Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Nassklebende Sondermarken nur noch in ausgewählten Postfilialen erhältlich
Fonzi Am: 08.06.2024 13:25:51 Gelesen: 1081# 1 @  
EURO 2024 Marke 0,85 Euro

Guten Tag !

Ob es hier rein gehört weiss ich nicht, da ich nichts anderes gefunden habe. Es geht um die neue Marke zur EM 2024.

Am Ausgabetag bin Ich zu meiner Filiale gefahren um sie zu kaufen. Die Filiale öffnet um 8:00 Uhr. Um 8:11 Uhr war ich dort. Da war die Marke schon ausverkauft. Die Dame sagte mir da war ein Kunde der hat alle 100 Marken auf einen Schlag gekauft. Der Schalter hat nur 10 Bögen bekommen. Und nachbestellen darf Sie nicht.

Was ist das denn? Da steht eine EM vor der Tür und die Post gibt nur 10 Bögen an den Schalter? Ich glaube es nicht. Und das die Filiale darf nicht nachbestellen. Verstehe ich nicht. Die Dame sagte mir auch das gilt für alle Zehnerbögen nassklebend. Warum macht die Post so etwas ? Verkaufsfördernd ist das nicht.
 
filunski Am: 08.06.2024 13:38:07 Gelesen: 1068# 2 @  
Hallo Fonzi,

ganz ruhig bleiben. ;-)

Na immerhin hatte deine Postfiliale ja sogar 10 Bögen bekommen. Die nächsten zwei Postfilialen in meiner Nähe haben die Neuausgaben überhaupt nicht bekommen und das ist inzwischen schon der Normalfall.

Gibts in deiner Nähe vielleicht noch weitere Postfilialen? Dann könntest du es ja dort versuchen, oder aber, wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann bestell die Marken doch einfach in Weiden. Weiden ist übrigens die einzige Stelle die sich überhaupt noch für Sammler interessiert.

Viel Glück!
Peter
 
lueckel2010 Am: 09.06.2024 00:01:11 Gelesen: 950# 3 @  
@ Fonzi [#1]

Guten Abend,

der Postkunde soll seinen Frankaturbedarf möglichst nicht in den Postklitschen vor Ort kaufen. Entweder er deckt sich, wo vorhanden, an den -meist nicht funktionierenden- Poststationen mit Labels ein, oder er kauft in Weiden.

Heute lag der von dort verschickte "Warenhauskatalog" ("Neckermann lässt grüßen") im Briefkasten:



Dort kannst Du wahrscheinlich so viele dieser begehrten Neuheiten kaufen wie Du möchtest, xx und o (mit der ach so begehrten Versandstellenstempelung), bei entsprechendem Bedarf sogar bogenweise.

Moin. lueckel2010
 
Christoph 1 Am: 09.06.2024 00:12:54 Gelesen: 944# 4 @  
@ lueckel2010 [#3]

bei entsprechendem Bedarf sogar bogenweise.

leider muss es korrekterweise heißen: Auch bei geringerem Bedarf NUR AUSSCHLIESSLICH bogenweise. Einzelmarken sind in Weiden schon seit längerer Zeit nicht mehr bestellbar. Die Mindestmenge ist immer ein Kleinbogen (10 Stück).

Gruß
Christoph
 
Nachtreter Am: 09.06.2024 07:35:02 Gelesen: 885# 5 @  
@ Christoph 1 [#4]

Komisch, ich habe die letzten Ausgaben -auch die vom 06.06.- einzeln erhalten (bestellt mit der Postkarte aus dem genannten „Warenhauskatalog“).

Viele Grüße

Nachtreter
 
Christoph 1 Am: 09.06.2024 08:32:25 Gelesen: 871# 6 @  
@ Nachtreter [#5]

Danke, das ändert sich wohl immer mal wieder. Online (also über den Shop der Deutschen Post) können jedenfalls nur 10er Bögen bestellt werden, die telefonische Bestellmöglichkeit funktioniert wohl auch nicht mehr zuverlässig, siehe hier im Forum das eigens dafür eingerichtete Thema [1].

[1] https://www.philaseiten.de/thema/12428
 
Stefan Am: 09.06.2024 08:48:34 Gelesen: 864# 7 @  
@ lueckel2010 [#3]

Entweder er deckt sich, wo vorhanden, an den -meist nicht funktionierenden- Poststationen mit Labels ein, [...]

Interessant, woher hast du die Info, dass die Poststationen meist nicht funktionieren würden? Ich gehe eher davon aus, dass das Gegenteil zutrifft. Von den meisten der mittlerweile über 500 Poststationen bundesweit sieht und liest man nichts, also alles geräuschlos im Hintergrund agierend. Würden die Deutsche Post AG und DHL überall Schrott aufbauen, welcher meist nicht funktioniert, würde man dazu etwas sicherlich auch häufiger in der Presse lesen.

Bei den "Labeln" handelt es sich - technisch betrachtet - um Automatenmarken, auch wenn hier auf dem ATM-Papier ein Motiv für den Bildhintergrund fehlt (weshalb die "Label" auf dem ersten Blick nicht nach Automatenmarken aussehen) und der Schwaneberger Verlag die Katalogisierung im Michel-Katalog ohne Angabe einer Begründung ablehnt. Das Thema hatten wir in den Themen der Poststationen 1.0 und 2.0 wiederholt vorliegen gehabt.

Sorry, deine Aussage konnte ich nicht unkommentiert stehen lassen.

Gruß
Stefan
 
Fonzi Am: 09.06.2024 09:32:45 Gelesen: 842# 8 @  
@ filunski [#2]

Es kommt noch besser. Habe darauf hin noch 4 weitere Filialen aufgesucht. Drei Filialen hatten keine bekommen und die Oberkrönung war die vierte Filiale. Eine noch echte Post wie ich immer sage von früher die nicht in einem Ramschladen ist. Diese Filiale öffnet um 9:00 Uhr. Dort sagte man mir es werden nur selbstklebende Marken verkauft. Nassklebende nur an einem anderen Schalter und dieser Mitarbeiter beginnt seinen Dienst grundsätzlich immer eine Stunde später. Warum werden in einem Postamt nassklebende Marken nur an einem Schalter verkauft und der ist erst eine Stunde später grundsätzlich besetzt? Warum diese Trennung? Dieser Schalter ist keine Sonderstempelstelle. Es werden da einfach nur nassklebende Sondermarken verkauft. Ist das ungewöhnlich, dass das getrennt verkauft wird?

Das ich im Internet bestellen kann, weiss ich. Möchte aber das Schaltersterben unterstützen indem ich am Schalter kaufe. Auch geht es schneller und kostet kein Porto. Kein Wunder das die Post oft sagt, die Menschen schreiben immer weniger. Wie auch wenn man nicht die Neuheiten ausreichend am Schalter kaufen kann. Ist die Briefpost für die Post nur noch ein Klotz am Bein? Ist die Post nur noch für die Aktionäre da?
 
lueckel2010 Am: 09.06.2024 21:59:45 Gelesen: 748# 9 @  
@ Christoph 1 [#4]

@ Christoph 1 [#6]

"Einspruch, Euer Ehren"

Bereits von einem meiner Vorschreiber geklärt. Zur Verdeutlichung hier noch einmal ein Auszug aus der "Philatelie aktuell, II. Quartal 2024":



@ Stefan [#7]

Lies einfach mal nach, was bislang bei Philaseiten über Poststationen geschrieben wurde, vielleicht kommst Du dann von selbst drauf. Das gelegentlich Mitlesen in dieser Thematik ist meiner Meinung nach selbsterklärend!
Ich selber habe keinerlei Erfahrung mit Poststationen, da es -soweit mir bekannt- "zwischen Ems und Weser" noch gar keine gibt.

Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 
Stefan Am: 09.06.2024 22:33:48 Gelesen: 721# 10 @  
@ lueckel2010 [#9]

Ich selber habe keinerlei Erfahrung mit Poststationen, da es -soweit mir bekannt- "zwischen Ems und Weser" noch gar keine gibt.

Ein paar gibt es schon. In Oldenburg stehen bspw. zwei Exemplare. Oder in 26150 Bad Zwischenahn oder in 26826 Weener oder in 26441 Jever oder ... . Im Filialfinder der Post [1] kann man sich die Standorte anzeigen lassen.

Lies einfach mal nach, was bislang bei Philaseiten über Poststationen geschrieben wurde, vielleicht kommst Du dann von selbst drauf.

Du vertust dich. Ich kenne im Regelfall die Beiträge in den beiden Hauptthemen zu den Poststationen 1.0 und 2.0. Ich habe in den Themen diverse Beiträge geschrieben und die Poststationen lange Zeit ausführlich getestet, auch nach dem Ende der eigentlichen Pilotphase (Mai 2022).

Gruß
Stefan

[1] https://www.deutschepost.de/de/s/standorte.html
 
Koban Am: 10.06.2024 03:28:25 Gelesen: 672# 11 @  
@ lueckel2010 [#9]

Einspruch abgelehnt

In Weiden ist die Marke (online) NICHT einzeln bestellbar.

Koban
 
prinzlodi Am: 10.06.2024 09:34:22 Gelesen: 591# 12 @  
Anregung:

Kann man den Titel dieses Threads "Marke zur Europameisterschaft am ersten Tag ausverkauft - keine Nachbestellungen" umbenennen/präsizieren in:

Marke zur Europameisterschaft in vielen Postfilialen am ersten Tag ausverkauft

Denn jedesmal wenn ich hier den Threadtitel lese, verfalle ich in Panik, ob ich etwas verpasst hätte, was Stand heute aber nicht der Fall ist, denn im Online-Shop der Post kann man diese Marke ganz normal bestellen:

https://shop.deutschepost.de/uefa-fussball-europameisterschaft-2024-briefmarke-zu-0-85-eur-10er-bogen

Stand heute also keine Spur von "ausverkauft", was allenfalls für den Filialverkauf zutrifft.

Gut, man muss 10 Stück nehmen, aber wenn man noch was anderes dazubestellt (was man ja dann auf seiner normalen Post verkleben kann), und für über 20 EUR bestellt, dann ist es ja portofrei.

Und wenn es jemanden nur um Einzelmarken geht: Dann kann man ja mmer noch auf Verkaufsplattformen gegen Aufpreis Einzelmarken kaufen. Kostet zwar Aufpreis, der sich aber mit Spritkosten, um von Filale zu Filiale zu fahren, evtl. in Waage hält.

[Wunsch nach Umbenennung um 22:10 Uhr erfüllt]
 
lueckel2010 Am: 10.06.2024 17:02:29 Gelesen: 471# 13 @  
@ prinzlodi [#12]

Hier wurden doch mehrere Wege aufgezeigt, um in den Besitz dieser ach so "begehrten" (warum auch immer?) Marke zu kommen. Dieser Thread ist daher mittlerweile so überflüssig wie ein Kropf. Er sollte, wenn möglich, komplett gestrichen werden!

@ Koban [#11]

"In Weiden ist die Marke (online) NICHT einzeln bestellbar".

Warum einfach, wenn es auch kompliziert machbar ist?

lueckel2010
 
Fonzi Am: 11.06.2024 14:23:39 Gelesen: 316# 14 @  
@ lueckel2010 [#13]

Es geht um die Verfügbarkeit am Schalter. Das man es bestellen kann weiss man. Weiß denn jemand warum teilweise die Filialen nichts bekommen und andere nur 10 Bögen? Habe gehört die Zentrale schaut sich die Verkaufszahlen an und entscheidet dann wer wie viele Sondermarken bekommt? Auch geht das Gerücht um dass zu viele Filialen Sondermarken zurück senden und die Vernichtung in die Millionen geht und das ist zu teuer.
 
Araneus Am: 11.06.2024 14:59:15 Gelesen: 290# 15 @  
@ Fonzi [#14]

Dass die Post nicht mehr alle Filialen mit allen Sondermarken beliefert, ist bekannt und von ihr auch kommuniziert worden. Das war auch schon Thema hier auf Philaseiten.de: Thema: Anpassungen im Sortiment der Postfilialen ab 1. April 2024 [1].

Genauere Antworten wird dir hier niemand geben können. Da müsstest du schon beim Kundendienst der Deutschen Post nachfragen.

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=337361#M1
 
saeckingen Am: 11.06.2024 15:40:39 Gelesen: 271# 16 @  
Meine Postfiliale um die Ecke bekommt schon seit längerem keine nassklebenden Marken mehr, nur noch selbstklebende in 10er Sets. Die Aussage war ganz klar, dass die Kunden diese Marken nicht haben möchten und auf selbstklebenden bestehen. Es gibt halt nur noch wenige Sammler die Neuheiten am Schalter kaufen, also macht ein entsprechendes Angebot vorzuhalten keinen Sinn mehr. Der "normale" Postkunde möchte Marken nicht mehr anlecken.

Selbst die Verantwortlichen bei der Deutschen Post sehen nassklebende Briefmarken im Wesentlichen nur noch als Produkt für Sammler und die selbstklebenden für den postalischen Gebrauch. Das war am Rande der Podiumsdiskussion bei der IBRA klar zu hören.

Grüße
Harald
 
filunski Am: 11.06.2024 22:21:21 Gelesen: 169# 17 @  
@ prinzlodi [#12]

"Marke zur Europameisterschaft in vielen Postfilialen am ersten Tag ausverkauft"

Hallo zusammen,

auch diese Überschrift ist irreführend, um nicht zu sagen falsch.

Viele, gerade der kleinen Postagenturen, haben diese und andere nassklebende Sondermarken überhaupt nicht erhalten. Dies ist im Übrigen schon seit Jahren der Fall, wobei die Anzahl der nicht mehr mit diesen Marken belieferten Filialen ständig zunimmt, da oft noch nicht mal ein von der DPAG gefordertes Minimum am Schalter verkauft wird. Erst gestern habe ich diese Marke zur Europameisterschaft bei mir in der Nähe in einer Postfiliale gekauft. Ich war der erste Kunde überhaupt der nach dieser und auch den anderen Neuausgaben verlangt hat, und das gesamte Paket der Juni Neuausgaben befand sich noch unberührt im Tresor. Diese Filiale erhält das komplette Markenprogramm auch nur noch, weil einige der dort tätigen Mitarbeiter (Supermarkt) die Bögen auftrennen und am Schalter bereit liegen haben um angelieferte Postsendungen damit zu frankieren.

Auch bei einigen weiteren Filialen in meinem Umfeld war die besagte Marke überall noch zu haben und meist waren, wenn überhaupt, noch nicht mal ein ganzer 10er-Bogen bislang verkauft worden.

Das in [#1] geschilderte Problem betrifft höchstens, ganz wenige Filialen. Selbst der Philatelieschalter in Regensburg (der wie alle Philatelieschalter auch nur jeweils 10 Bögen der nassklebenden Marken erhält) hat diese Marke noch reichlich vorhanden.

M.E. wäre es zutreffender und weniger irreführend das Thema umzubenennen in "Nassklebende Sondermarken nur noch in ausgewählten Postfilialen erhältlich".

Viele Grüße,
Peter

[Thema zum zweiten mal wunschgemäss redaktionell geändert]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.