Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schiffe auf alten Ansichtskarten
Das Thema hat 125 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 30.07.2019 21:10:47 Gelesen: 6878# 101 @  
wajdz Am: 06.08.2019 22:19:56 Gelesen: 6563# 102 @  
s/w Ansichtskarte Bad Schandau mit Luxusdamper „Leipzig“ Sächs. Schweiz



-Verlag Edmund Dietrich. Pirna Nr. 161 Foto M.Seidel, Schmilka · Zc 136-81-1251 2
DDR MiNr 323



Tst (10) BAD SCHANDAU 2 · a · 03.7.52 *

Der Raddampfer „Leipzig” wurde 1929 als Konzert- und Luxusdampfer gebaut und ist der jüngste und darüber hinaus größte Schaufelraddampfer der Flotte der Sächsischen Dampfschiffahrt. Als Schwesterschiff des „Dresden” verfügt auch er über elegant ausgestattete Salons und großzügige Freidecks.

Er wurde während des Krieges als schwimmende Krankenstation eingesetzt und 1945 durch einen Bombentreffer versenkt. Ein halbes Jahr später geborgen und nach zweijähriger Restaurierung 1947 wieder in Dienst gestellt, ist er seitdem zu Rundfahrten auf der Elbe unterwegs. Das knapp 70 m lange und mit Radkästen 12,80 m breite Schiff fasst 610 Passagiere. Im Jahr 2019 feiert er seinen 90. Geburtstag.

MfG Jürgen -wajdz-

*nach Hinweis korrigiert
 
epem7081 Am: 18.02.2020 00:10:06 Gelesen: 1307# 103 @  
Hallo zusammen,

kürzlich konnte ich eine ganze Sammlung moderner Schiffsbelege erwerben: Das älteste Stück der Sammlung ist diese Karte der HAMBURG-AMERIKA-LINIE mit dem Postdampfer BAYERN. Aufgegeben in Hamburg am 14.06.1922



Es finden sich bei wikipedia folgende Daten zum Schiff: Stapellauf und Indienststellung 2.06.1921 / 23.08.1921, Name: Bayern, Tonnage 9014 BRT, 11760 tdw, BauNr: BrV-Nr.596, Historie: Jungfernreise von Hamburg nach New York, ab März 1924 La Plata-Dienst 8899 BRT/ 568 Fahrgäste III.Klasse, ab 1929 Abdampfturbine (5000 PS, 13 kn), Januar 1936 Verkauf nach Frankreich als Sontay, 1955 Sunlock/ Panama, 1959 Abbruch in Japan [1]

Für heute Nacht wünsche ich eine gute Reise ins Land der Träume.

mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Baden_(Schiff,_1922)#Schicksal_der_Schwesterschiffe
 
Fips002 Am: 01.03.2020 18:43:04 Gelesen: 982# 104 @  
Die Karte zeigt das Motorschiff .ILLER" vom Norddeutschen Lloyd, Baujahr 1938. Geschrieben ist die Karte vom jüdischen Ehepaar Kurt und Hermine Zawatzki, vor Auslaufen der "Iller" von Antwerpen 17.7.39 nach Cuba und Mexiko, an die Buchhandlung Kurt Sauermann nach Wandsbek-Hamburg.

1939 gelingt fast 80000 Juden die Flucht aus Deutschland, darunter das Ehepaar Zawatzki.

Am 19.8.1939 war die "Iller" von Havanna (Reise von Veracruz) nach Hamburg ausgelaufen und änderte seinen Kurs am 26.8.1939 nach Murmansk/Sowjetunion.
Murmansk wurde am 12.11.1940 nach Hamburg verlassen.

Am 09.10.1944 durch sowjetische Fliegerbomben auf der Reede vor Mantu/Oesel gesunken.



Dieter
 
dithmarsia Am: 02.03.2020 18:55:46 Gelesen: 937# 105 @  
@ Fips002 [#104]

Hallo,

hier eine Ansicht des MS "Wappen von Hamburg" von der Rückfahrt von der Insel Helgoland nach Hamburg.

1964 abgestempelt mit : "MS Wappen von Hamburg "b" / Deutsche Schiffspost / Hapag-Hadag-Seebäderdienst.

Gruß
Uwe


 
iholymoses Am: 02.03.2020 23:06:07 Gelesen: 927# 106 @  
Mal wieder etwas Binnenschiffahrt.

Eine Postkarte vom 26.8.1907, leider wohl nicht versendet worden - Briefmarke entfernt, kein Stempel.



Hann. Münden - Weserstein mit Dampfer Kaiser Wilhelm

Dieses Schiff gibt es immer noch - es soll dieses Jahr nach 50 Jahren wieder zurück auf die Weser kommen [1][2].

Ahoi,
Reinhard

[1] https://www.dampferzeitung.ch/dz-reisen/
[2] https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/bad-karlshafen-ort74607/bad-karlshafen-oberweser-raddampfer-rueckkehr-soll-2020-blicke-aufs-wesertal-ziehen-13073151.html
 
Henry Am: 03.03.2020 11:09:06 Gelesen: 913# 107 @  
Hallo AK-Freunde,

eine m.E. interessante Abb. einer Marinesituation. Marke leider entfernt, anhand Datum des Schreibers auf 1917 zu datieren. Der Maler macht leider keine Angaben zu den gemalten Schiffen. Welcher Wert kann einer solchen Karte zugeschrieben werden?



Bildseite



Rückseite



Detailausschnitt

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Regis Am: 03.03.2020 16:45:52 Gelesen: 885# 108 @  
Im Februar 1898 explodierte im Hafen von Havanna das US Schlachtschiff MAINE. Anlass zur Eroberung von Cuba, Puerto Rico,
den Philippinen und Guam.

Dazu erschienen in den USA Hurra-patriotische Ansichtskarten, die hier noch 1898 als Drucksachen nach Deutschland gelangten.



als erstes eine Ansicht der USS MAINE



2. Panzerkreuzer USS NEW YORK 3. Geschützter Kreuzer USS MINNEAPOLIS



4. Schlachtschiff USS TEXAS
5. U.S. Dynamite Cruiser VESUVIUS Ich weiss nicht was ein Dynamite Cruiser sein soll.
Trotzdem viel Spass beim Anschauen. Regis
 
Martin de Matin Am: 03.03.2020 21:51:46 Gelesen: 869# 109 @  
Das Passagierschiff der "Hamburg-Süd" die Monte Cervantes wurde am 3.1.1928 in Dienst gestellt. Es war nicht gerade erfolgreich. Am 24.7 1928 ereignete sich ein grösserer Zwischenfall bei der Fahrt vom Nordkap nach Spitzbergen gab es einen Kontakt mit Eis, das zu einem stärkeren Wassereinbruch führte, alle 1500 Passagiere konnten in Sicherheit gebracht werden. Mit Hilfe konnte der Schaden notdürftig behoben werden.

Der nächste und letzte Zwischenfall ereignete sich am 12.1.1930 in der Nähe der argentinischen Stadt Ushuaia. Das Schiff fuhr gegen einen Felsen und es gab wieder einen Wassereinbruch, alle 1117 Passgiere und 255 Besatzungsmitgleider verliessen das Schiff. Das Schiff konnte nicht gerettet werden. Am 23.1. versuchte man noch Gegenstände zu retten ehe es untergegangen ist; dabei starb als einzige Person der Kapitän. In den 1950er Jahren wurde das Schiff teilweise ausgeschlachtet und beim Versuch es abzuschleppen versank es endgültig. Die Monte Cervantes wird auch Titanic des Südens oder Argentinische Titanic genannt.



Gruss
Martin
 
Fips002 Am: 05.03.2020 17:04:21 Gelesen: 846# 110 @  
Kaiserliche Yacht "Hohenzollern II". Indienststellung am 08.4.1893. Die zahlreichen Reisen mit dem Kaiser an Bord erfolgten stets in Begleitung eines Kriegsschiffes und eines Depeschenbootes.

Am 31.7.1914 stellt "Hohenzollern" nach 1600 Tagen Fahrt unter der Kaiserstandarte außer Dienst. Danach keine Verwendung. 1923 verkauft und von den Deutschen Werken in Wilhelmshaven abgewrackt.

Marken der Kolonien mit dem Bild der kaiserlichen Yacht "Hohenzollern".



Dieter
 
lueckel2010 Am: 07.03.2020 12:35:04 Gelesen: 803# 111 @  
@ Henry [#107]

Guten Tag, Heinrich,

derartige Karten, teilweise ebenfalls ohne Frankatur, in einem mir bekannten Fall aber auch mit einem anderen Eindruck auf der Kartenrückseite, werden im Internet zwischen 4.00 und 6.00 € angeboten. Näheres zum Motiv konnte ich auch nicht ermitteln.

Allerdings scheint Willy Stöwer ein äußerst umtriebiger Marinemaler gewesen zu sein, der reichlich Gemälde mit Schiffs-Motiven der kaiserlichen Kriegsmarine "produziert" hat, von denen dann wieder viele von unterschiedlichen Vertreibern auf Ansichtskarten reproduziert wurden.

Wünsche ein schönes Wochenende. Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 
Seku Am: 07.03.2020 12:43:59 Gelesen: 802# 112 @  
@ Henry [#107]

Hallo Henry,

diese Karte gibt es unbeschrieben bei delcampe derzeit für knappe 1.70 Euro angeboten. Weitere ca. 700 von Prof. Willy Stöwer sind da gelistet !

Gruß und schönes Wochenende

Günther
 
Henry Am: 07.03.2020 16:11:32 Gelesen: 786# 113 @  
@ lueckel2010 [#111]
@ Seku [#112]

Herzlichen Dank für eure Antworten. Ich möchte die Karte ja nicht verkaufen. Ich werde sie an einen Vereinskollegen verschenken. Ich möchte sie aber nicht aus Unwissenheit als "Riesen-Seltenheit" anpreisen, wenn es nur eine Allerweltskarte ist.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Seku Am: 07.03.2020 19:53:03 Gelesen: 771# 114 @  
@ Henry [#113]

Ja, Henry, so selten ist die Karte nicht. Bei delcampe gibt es derzeit 10 Stück von diesem Motiv. Eine davon in schwarz-weiß. Preise zwischen 1,67 bis 10,00 Euro.

Wünsche noch einen schönen Abend

Günther
 
Fips002 Am: 09.03.2020 16:35:18 Gelesen: 744# 115 @  
"President Grant" der Hapag, Hamburg begann seine Jungfernreise am 14. September 1907 nach New York. Zu Beginn des ersten Weltkrieges befand sich das Schiff auf der Heimreise von New York nach Hamburg, wurde aber zurückgeschickt nach New York und dort interniert. Das Schiff diente der US Navy als Transporter. Als "Republic" kam es 1924 mit vier Masten für die United States Lines in Fahrt. 1931 Einsatz als Truppentransporter und 1945 als Hospitalschiff der US Army eingesetzt.

Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges kam die ehemalige President Grant als Truppentransporter zum Einsatz und wurde 1952 abgebrochen.



Dieter
 
Fips002 Am: 14.03.2020 09:40:51 Gelesen: 652# 116 @  
Januar 1945. Der letzte Akt des Krieges hat begonnen. Sowjetische Divisionen sind zum Sturm auf das Reich angetreten. Ostpreußen bricht auf. Vor den Russen flüchten Hunderttausende. Sie suchen den Weg in die Häfen.

Am 30. Januar verlässt die Wilhelm Gustloff Gotenhafen.

Von drei russischen Torpedos getroffen, sank am 30. Januar 1945 das mit Flüchtlingen überladene ehemalige KdF-Schiff "Wilhelm Gustloff" in stürmischer Winternacht bei 18 Grad unter Null in der Ostsee. 5348 Menschen, darunter 3000 Kinder, fanden dabei den Tod. Nur 1252 überlebten die Katastrophennacht.



Dieter
 
10Parale Am: 14.03.2020 15:37:46 Gelesen: 637# 117 @  
@ Fips002 [#116]

Was beweist, dass es Flüchtlinge schon immer gab und oft ein sehr trauriges Schicksal zu erleiden hatten, besonders die Kinder.

Ich zeige heute einen mir unbekannten Ozeanriesen mit 4 Schornsteinen und 3 Masten, der ca. um 1905 rum hoffentlich in friedlicher Absicht die Meere bereiste. Die knappe Fahrt am Leuchtturm vorbei scheint unter Umständen der Phantasie des Künstlers entsprungen zu sein.

Der Absender hat sich auch auf der Ansichtskarte verewigt, es war die Generalagentur der Norddeutschen Lloyd Bremen in Zürich (H.Meiss). Die Karte lief auf dem Festland der Schweiz im Jahr 1905 von Zürich nach St. Gallen.

Liebe Grüße

10Parale


 
Fips002 Am: 14.03.2020 18:41:38 Gelesen: 626# 118 @  
@ 10Parale [#117]

Auf der Karte ist der Schnelldampfer vom Norddeutschen Lloyd Bremen "Kaiser Wilhelm II" beim Einlaufen nach Bremerhaven (Backbord Seite Leuchtturm Roter Sand) abgebildet. Die anderen Vierschornsteiner waren: "Kronprinz Wilhelm", "Kaiser Wilhelm der Große" und "Kronprinzessin Cecilie".

Gruß Dieter
 
Seku Am: 17.03.2020 06:26:24 Gelesen: 598# 119 @  
@ Germaniafan [#14]

Guten Morgen Guido,

Du erwähnst den Bodenseedampfer Hohentwiel [1]. Hier ist er bei der Ausfahrt vom Hafen Lindau. Karte von 1937



Gruß

Günther

[1] https://www.hohentwiel.com/
 
M.P.D. Am: 19.03.2020 15:40:30 Gelesen: 565# 120 @  
Hallo,

ich habe im Nachlass meines Großvaters folgende Ansichtskarte (ungelaufen) gefunden. Leider finde ich nirgendwo bei meiner Recherche nähere Angaben zu der Geschichte.

Hat irgendwer von Euch so eine Karte schon einmal gesehen, oder hat Informationen zu der Geschichte?

Auch eine Information zur Wertigkeit würde mich interessieren, da ich den Eindruck bekommen habe, dass die Karte durchaus selten zu sein scheint.

Für eine Antwort bin ich dankbar.

Gruß Mike


 
iholymoses Am: 19.03.2020 18:00:31 Gelesen: 547# 121 @  
@ M.P.D. [#120]

Da steht doch der Erbauer auf dem Schiff/Fahrzeug - ich lese da sowas wie W. Nothen, aber genau kann ich's nicht erkennen. Vielleicht hilft das bei der Recherche?

Schöne Karte aber auf jeden Fall!

Viele Grüße, Reinhard
 
M.P.D. Am: 19.03.2020 18:37:45 Gelesen: 543# 122 @  
Ja, das konnte ich auch entziffern. W. Nothan oder Nolhan.

Interessiert hat mich die Geschichte dahinter. Dazu ist leider nichts zu finden.

Finde auch, dass das eine schöne Karte ist.

Vielleicht weiß ja doch noch der Ein oder Andere was dazu zu sagen?

Danke für deine Antwort.

Gruß
Mike
 
Seku Am: 24.03.2020 06:56:23 Gelesen: 467# 123 @  
Der Riesendampfer COLUMBUS 1924 am Anleger in Wesermünde, dem späteren Bremerhaven



Von diesem Schiff gab es vor zehn Jahren eine Briefmarke.



Mi.-Nr. 2812. Danke an Brigitte. Hier eine genaue Beschreibung [1]

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=29684#M38
 
Manne Am: 25.03.2020 11:34:21 Gelesen: 433# 124 @  
Hallo,

drei Luftaufnahmen aus Basel vom Kleinhüninger Rheinhafen. Darauf sieht man einige Schiffe. Die Karten stammen aus den 1950er Jahren und sind nicht gelaufen.

Gruß
Manne




 
Seku Am: 25.03.2020 17:17:53 Gelesen: 416# 125 @  
Heute machen wir einen Ausflug an die Ostsee

1964 fährt das Fährschiff Warnemünde [1] in den gleichnamigen Hafen ein



Mi.-Nr. 846

Ihm folgt 1968 dasselbe Schiff mit geöffneter Bugklappe

auch Mi.-Nr. 845

Im Jahr 1974 verlässt das Schiff Rügen [2] mit geöffneter Heckklappe die Mole von Sassnitz

Mi.-Nr. 2430 aus Zusammendruck

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Warnem%C3%BCnde_(Schiff)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCgen_(Schiff,_1972)
 

Das Thema hat 125 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.