Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Rheinische Republik
Harald Zierock Am: 27.11.2009 09:02:51 Gelesen: 17219# 1 @  
Hallo,

Wer kann mir etwas über die Aufdrücke RR und die Rheinische Republik sagen?

Im Kohl-Handbuch soll etwas darüber stehen, aber dieses habe ich nicht.

Ich brauche die Information für einen Herrn aus Paris.

Vielen Dank,

Harald
 
muemmel Am: 27.11.2009 10:29:02 Gelesen: 17206# 2 @  
Hallo Harald,

schau doch mal hier nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Rheinische_Republik

Schönen Gruß
Harald
 
Harald Zierock Am: 27.11.2009 11:11:02 Gelesen: 17200# 3 @  
@ muemmel [#2]

Danke Harald,

das habe ich auch schon gefunden, aber ich möchte etwas wissen über die Briefmarken, und wer diese Serien veranlasst hat.

Viele Grüße,

Der andere Harald
 
Lacplesis Am: 27.11.2009 11:43:22 Gelesen: 17191# 4 @  
@ Harald Zierock [#1]

Habe Dir eine email geschickt.
 
muemmel Am: 27.11.2009 11:44:25 Gelesen: 17191# 5 @  
Salut anderer Harald,

wenn ich mich recht entsinne, stammen die mit "R R" überdruckten Marken aus dem Aachener Raum. Ich werde mal schauen, ob ich in den alten INFLA-Berichten was finde. Ich meine mich dumpf entsinnen zu können, dass da mal ein Artikel zu den Marken drin war.

Falls die Suche erfolgreich sein sollte, melde ich mich wieder. Kann aber etwas dauern.

Schönen Gruß
der eine Harald
 
Jürgen Witkowski Am: 27.11.2009 11:51:31 Gelesen: 17187# 6 @  
@ Harald Zierock [#1]

Hier der entsprechende Auszug aus dem Kohl-Handbuch von 1926:





Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Harald Zierock Am: 27.11.2009 12:06:14 Gelesen: 17181# 7 @  
Vielen Dank an Euch alle.

Auf Euch ist Verlass!

Harald
 
ligneN Am: 27.11.2009 12:57:33 Gelesen: 17171# 8 @  
Das Kohl-Handbuch nennt "einen Schweizer Händler".

Mein Favorit ist der notorische Bela Szekula. :-)

Gruß
ligneN
 
Harald Zierock Am: 27.11.2009 13:04:29 Gelesen: 17166# 9 @  
@ ligneN [#8]

Ich habe diesen Namen noch nie gehört.

Ich werde im Internet nachsehen.

Harald
 
muemmel Am: 27.11.2009 13:12:51 Gelesen: 17160# 10 @  
@ Harald Zierock [#7]

Hier die Seiten, die ich im INFLA-Bericht Nr. 92 vom Dezember 1973 gefunden habe:






Und damit sind meine Quellen bzgl. "Rheinische Republik" erschöpft.

Schönen Gruß
Harald
 
Lars Boettger Am: 27.11.2009 13:52:20 Gelesen: 17155# 11 @  
@ Harald Zierock [#9]

Hallo Harald,

m.W. hat Wolfgang Maassen den Briefmarkenfälscher (und -händler und -auktionator) Bela Szekula entweder in seinem Buch "Echt oder Falsch" oder im 1. Band der BPP-Schriftenreihe verewigt. Leider kennen viele Sammler die zahlreichen Fälscher nicht. Das Wissen um ihr Wirken bzw. ihre Fälschungen hilft einem ungemein, nicht darauf hereinzufallen.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Harald Zierock Am: 27.11.2009 13:54:35 Gelesen: 17155# 12 @  
@ muemmel [#10]

Vielen Dank,

Harald
 
Lars Boettger Am: 27.11.2009 14:03:21 Gelesen: 17154# 13 @  
Harald Zierock Am: 27.11.2009 14:23:53 Gelesen: 17147# 14 @  
Hallo an Alle,

Bis hierher ist alles klar.

Manche von diesen Marken wurden nach Michel, der nur eine Abbildung zeigt, in der Schweiz hergestellt.

Wer von Euch hat farbige Bilder dieser Marken? Das würde mir und dem Herrn aus Paris sehr weiterhelfen.

Harald
 
muemmel Am: 27.11.2009 14:37:11 Gelesen: 17142# 15 @  
@ Harald Zierock [#14]

Anbei ein ganzer Bogen, der allerdings in 2 Teilen eingescannt wurde.



Die Dinger haben halt die unangenehme Eigenschaft nicht auf einen A4-Scanner zu passen.

Schönen Gruß
Harald
 
Lacplesis Am: 27.11.2009 14:40:43 Gelesen: 17137# 16 @  
Ich glaube es sind diese gemeint:


 
Harald Zierock Am: 27.11.2009 14:49:03 Gelesen: 17130# 17 @  
@ Lacplesis [#16]

Hast Du vielleicht auch Farbbilder ?

Harald
 
Harald Zierock Am: 02.05.2010 14:39:59 Gelesen: 16635# 18 @  
Hallo,

einer meiner Freunde hat eine einzige Marke in einem in Saverne gekauften Los gefunden. Hier das Bild.

Schönen Sonntag Nachmittag,

Harald


 
Crispin Am: 13.02.2014 21:02:08 Gelesen: 10609# 19 @  
Hier noch ein schöner Beleg, der leider nur die Marken enthält, aber immerhin.


 
beethoven_2014 Am: 03.12.2015 22:48:54 Gelesen: 8626# 20 @  
Heute wieder eine Zeithistorische Karte zur Ansicht

Es handelt sich um eine Postkarte vom 27.10.1923 von Köln nach Trier. Die Postkarte ist - aus Sammlergesichtspunkten - nur reif für den Papierkorb (Aktenlochung, geknickt ...)

Aus Zeitgeschichtlichem Standpunkt aber interessant.

Dort wird vor den Unruhen gewarnt und eine beiderseitige Vertragsauflösung vorgeschlagen (Seperatischtische Bewegung im Rheinland).



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Deutsches Reich Inflationsbelege" - die Karte dürfte im Thema Rheinische Republik oder deren Umfeld passen]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.