Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zum Weltklimagipfel
petzlaff Am: 19.12.2009 08:56:17 Gelesen: 2276# 1 @  
Moin zusammen,

auch wenn diese Marken bereits 40 Jahre alt sind - Einsicht ist nicht immer ein Weg zur Besserung.

Markenmotive, die gezielt den Umwelt- und Naturschutz betreffen, gibt es in den USA schon seit 1934 (Nationalparkjahr), wobei bis heute bei den zahlreichen dortigen Ausgaben zu dieser Thematik meist sehr diffizil zwischen Natur und Umwelt unterschieden wird. Naturschutz wird in USA (zumindest philatelistisch) eher als politische Aufgabe betrachtet, während der auf Briefmarken verewigte Aufruf zum Umweltschutz sich meist an die Bürger des Landes richtet.

Zumindest ist das mein persönliches Empfinden, welches ich auch außerhalb der Philatelie viele Male im Lande dort selbst erfahren habe. Typisches Beispiel: "Don't litter" - Das Fortwerfen von Kaugummipapier oder Zigarettenkippen aus dem fahrenden Auto heraus kann mit bis zu 1000 Dollar Strafe belegt werden, während Umweltsünder aus der Industrie so gut wie nie belangt werden.



In diesem Sinn wünsche ich einen schönen und besinnlichen 4. Advent

LG
Stefan
 
10Parale Am: 20.06.2019 11:39:18 Gelesen: 945# 2 @  
@ petzlaff [#1]

Ja, der Klimaschutz geht uns alle an und rückt auch immer mehr in den politischen Fokus.

Auf Grund der Zunahme des Wasserdampfs in der Atmosphäre gibt es zwar nicht mehr, aber viel heftigere Hurricans, als die Welt das bislang erlebte. Diese schöne Marke aus dem Jahr 2006 zeigt eine dieser Wirbelstürme auf einem Satellitenbild (Michel Nr. 2508 - Auflage 1.440.000 Stück).

Gemäß der Michelnummer 2508, hoffen wir, dass die Menschheit bis dorthin technische Lösungen findet, damit das Klima nicht noch weiter kippt.

Liebe Grüße

10Parale


 
Christoph 1 Am: 09.01.2022 21:26:52 Gelesen: 347# 3 @  
@ 10Parale [#2]

Hallo zusammen,

mit Erstaunen musste ich gerade feststellen, dass es bei den philaseiten noch kein Thema "Motiv Umweltschutz" gibt (mit Ausnahme eines Spezialthemas: Müll im Meer). Nun ja, hier passt mein Stempel auch rein.

Eigentlich ist ja das Thema Umwelt- und Klimaschutz in meiner Erinnerung frühestens seit den 1980er Jahren verstärkt diskutiert worden. Aber auch vorher gab es offensichtlich dazu schon fachliche Diskurse.

Hier ein für dieses Thema sehr früher Stempel aus Düsseldorf: "Reinhaltung der Luft" von 1964.



Gruß
Christoph
 
10Parale Am: 10.01.2022 21:38:04 Gelesen: 322# 4 @  
@ Christoph 1 [#3]

Sehr gut, dass du dieses Thema wieder aufnimmst. Es ist ein riesiges Thema und ich denke, in Zukunft werden wir hier mehr Thematik dazu auf Briefmarken weltweit haben.

"Eigentlich ist ja das Thema Umwelt- und Klimaschutz in meiner Erinnerung frühestens seit den 1980er Jahren verstärkt diskutiert worden."

Das ist auch meine Empfindung. Marken zum Thema gab es aber schon viel früher und ich zeige hier mal einen Markenausschnitt aus Amerika.


Der Schreikranich (Whooping Crane) ist ein sehr seltener Vogel. Das wilde Truthuhn (wild Turkey) ist ein Tier, dass ähnlich wie der Bison vor der Kolonisation Amerikas sehr häufig vorkam. Durch Jagd und Abholzung wurde der Bestand stark dezimiert. Mittlerweile ist der Bestand gesichert.

Auf den Marken Amerikas, die vor zig Jahrzehnten erschienen, ist von "CONSERVATION" die Rede. Petzlaff (mit eigener Amerika-Erfahrung) zeigt uns in [#1] sehr frühe Marken mit dem Aufruf "SAVE", also retten.

Dieser Tage haben deutsche Rückversicherungen ihren Jahresbericht für 2021 vorgelegt. Das Hochwasser im Ahrtal war das teuerste Versicherungsereignis im Jahr 2021. Dies gibt uns alle zu denken! Ich persönlich habe so meine Schwierigkeiten mit all den Erfordernissen des Umweltschutzes. Ich war auch nie so gut in Chemie. Aber ich weiß, dass Bäume und Pflanzen nicht nur Schatten und Medizin bereithalten, sondern auch CO2 in Sauerstoff umwandeln. Die Rechnung ist also simpel: Bäume pflanzen. Das Öl und Gas unten in der Erde muss doch einen Zweck haben. Oder?

Liebe Grüße

10Parale


 
Manne Am: 12.01.2022 12:24:50 Gelesen: 269# 5 @  
Hallo,

aus Aadorf in der Schweiz ein Brief gelaufen am 22.06.1992 auf die Insel Reichenau. Frankiert mit einer 90 Rappen Marke: schützt die Alpen. Ich denke das passt auch.



Gruß
Manne
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3137 13 25.07.22 18:28wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.