Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (60) Marken bestimmen: Österreich
Das Thema hat 60 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 07.06.2016 15:28:02 Gelesen: 16838# 36 @  
@ Max78 [#34]

Hallo Max,

da muss ich Johann zustimmen. Bei deiner Abbildung handelt es sich mit absoluter Sicherheit um einen Ganzsachenausschnitt und auch ich tippe auf U 62, da diese Art von Umschlag besonders häufig auch in Böhmen verwendet worden war.

Viele Grüße
Ingo
 
Max78 Am: 07.06.2016 15:40:33 Gelesen: 16832# 37 @  
Vielen Dank Euch beiden für die interessanten Informationen.

Schon einmal hatte ich ein Problem bei einer ähnlichen Geschichte aus England. Die aus dem Deutschen Reich stammenden Ganzsachenausschnitte sind oft wesentlich einfacher zu bestimmen, da die Papierstärke dementsprechend meist dicker ist.

Hier hatte ich wirklich erst geglaubt, es könnte sich um eine Briefmarke handeln, der man die Zähnung im Nachhinein abgeschnitten hat.

mit Dank Max
 
philapit Am: 27.03.2017 09:43:00 Gelesen: 14452# 38 @  
Alt-Österreich-Marken bestätigen ?

Hallo Österreich-Spezialisten,

habe in einem Album beim Aussortieren diese abgebildeten Marken gefunden. Da ich nur spezialisierter Deutschland Sammler bin, besitze ich keinen Österreich Katalog.

Sind die Katalognummern und Werte korrekt? Die Auszeichnung sind noch in DM. Prüfung erforderlich - oder?

Bedanke mich schon einmal im voraus.

Mit freundlichem Gruß
Philapit








 
Sleeran Am: 27.03.2017 10:20:46 Gelesen: 14443# 39 @  
Die Marken selbst sind deutlich billiger, als ausgezeichnet.

Ich vermute, dass "MM" nicht Michel-Mark heisst, sondern Müller-M ?. Der Müller ist das Standardwerk für die Abstempelungen Altösterreichs. Dort finden sich aber keine Preise, sondern ein Punktesystem, das die Seltenheit der Stempel in Relation setzt.
 
bignell Am: 27.03.2017 19:30:49 Gelesen: 14381# 40 @  
@ philapit [#38]

Hallo Philapit,

9 KR blau mit Rotstempel, vermutlich Maschinpapier, also 5M, KW 60 Euro
10 KR braun ist keine Type I sondern Type II, 14II, KW 4 Euro, fehlender Eckzahn - entsorgen
5 KR Nr 37I KW 0.50 Euro
25 KR Nr 40II KW 225 Euro leider stockfleckig
50 Centimes Öst. Post auf Kreta 11A KW 675 Euro - Prüfung dringend erforderlich, viele Falschstempel
Katalognummern nach Ferchenbauer

Renner 2 Schilling halte ich für eine ziemlich schlechte Fälschung

Lg, harald
 
Meinhard Am: 27.03.2017 20:53:47 Gelesen: 14358# 41 @  
Hallo Harald,

zur Kreta Marke: Es ist nicht die 11A sondern die 4A (mit Lackstreifen). Damit wären wir bei gestempelt "einwandfrei" EURO 210,00. Ich halte den Stempel für falsch - siehe nachstehendes Bild.

Gruß, Meinhard



4A und 11A


 
bignell Am: 27.03.2017 20:59:23 Gelesen: 14351# 42 @  
@ Meinhard [#41]

Hallo Meinhard,

Du hast natürlich vollkommen recht, da habe ich nicht genau hingeschaut.

Lg, harald
 
Meinhard Am: 27.03.2017 21:38:20 Gelesen: 14337# 43 @  
@Philapit,

die interessanteste Marke ist die "9 Kreuzer" mit "Rotstempel". Zum Stempel kann ich dir nichts sagen, da ich keine Stempel sammle.

Für Typenbestimmung solltest du diese Marke behalten.

Type: M IIIb



(Typenmerkmale mit Pfeilen markiert)

a.) geteilte Wappenlinie
b.) "T" beschädigt
c.) Wertziffer "9" freistehend
d.) "R" in KREUZER beschädigt
e.) Farbfleck

Mfg, Meinhard
 
bignell Am: 27.03.2017 21:58:10 Gelesen: 14324# 44 @  
@ Meinhard [#43]

Stempel ist Müller 3215 Ra (K.K.Brief-Filialamt Recomandirt / Wien) 180 Punkte

Lg, harald
 
ARTHURBECK Am: 02.02.2018 16:36:22 Gelesen: 9605# 45 @  
Österreich Briefmarken Echt oder falsch ?

Hallo liebe Freunde,

ich habe diese Briefmarken entdeckt. Kann jemand mir helfen, ob sie echt oder falsch sind ?


 
Meinhard Am: 02.02.2018 16:51:34 Gelesen: 9591# 46 @  
@ ARTHURBECK [#45]

Es handelt sich um NEUDRUCKE. Hier im Forum - siehe Beitrag Nr. 5

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=8302&CP=0&F=1

Zur Info: Es gibt diese Neudrucke auch mit "FALSCHSTEMPEL". Beide geprüft von Hr. Ferchenbauer als falsch.



MfG
Meinhard
 
ARTHURBECK Am: 02.02.2018 17:50:58 Gelesen: 9563# 47 @  
Hallo Meinhard,

wenn ich Dich gut verstehe, wären es Nachdrucke dann ohne Wert ? Denkst Du, dass ich sie doch an einem Prüfer zeigen soll?

Bg Arthurbeck
 
Meinhard Am: 02.02.2018 18:03:42 Gelesen: 9557# 48 @  
@ ARTHURBECK [#47]

1.) Prüfen brauchst Du diese nicht, es sind 100% Neudrucke.
2.) Neudrucke wurden in den Farben blau, gelb, rosa und rot ausgegeben und zwar in den Jahren 1866, 1870, 1884, 1886, 1887, 1894, 1904 1. Auflage und 1904 2. Auflage.
3.) Die Neudrucke haben einen Wert und sind unter Umständen (ja nach Ausgabejahr) sehr gesucht. Der Preis hängt von der Qualität ab. ** odér *.
4.) Wenn Du die Marken mit Scan von jeweils mind. 600 einzeln einstellen könntest, Bild- und auch die Gummiseite, dann könnte man eine genauere Zuteilung machen.

Auf die Schnelle mal meine Einschätzung:

Ausgabejahr aller 3 Marken 1904, 2. Auflage.

(6 Kr.) sattgelb - **48,00
(6 Kr.) zinnober - **43,00
(30 Kr.)hellrosa - **16,00

Alle Angaben lt. Ferchenbauer, Ausgabe 2000.

LG Meinhard
 
ARTHURBECK Am: 03.02.2018 11:43:30 Gelesen: 9460# 49 @  
Hallo,

ich war bei irgendjemand in einem Gepräch und finde keine Spure mehr, aber er wird mich vielleicht finden. Hiermit ein besseres Bild, wenn es helfen kann.

Besten Gruss



[Beitrag redaktionell ins Hauptthema verschoen]
 
Meinhard Am: 03.02.2018 11:54:04 Gelesen: 9454# 50 @  
Bitte stelle bessere Bilder ein.
 
Meinhard Am: 03.02.2018 12:20:13 Gelesen: 9445# 51 @  
@ ARTHURBECK [#45]

Habe Dir einen besseren Scan gemacht. Vergleiche mal deine Marken mit meinen.

Der LINKE (blau) Merkur ist ein ORIGINAL, die restlichen 3 sind NEUDRUCKE. (Der gelbe hat die Farbe goldgelb)



Original Mi.Nr. 6 III b, hellblau



Welche Briefmarken Kataloge hast Du?

Gruß, Meinhard
 
Baber Am: 03.02.2018 13:40:38 Gelesen: 9411# 52 @  
@ lueckel2010 [#31]

Die Trauermarke wird auch heute noch auf der Post verkauft, nur eben zum jeweils aktuellen Tarif des Standardbriefes, derzeit 68 Cent.

Gruß
Bernd
 
Meinhard Am: 03.02.2018 14:20:50 Gelesen: 9406# 53 @  
@ Baber [#52]

Original und Schwarzdruck. ANK 2673

Gruß Meinhard


 
ARTHURBECK Am: 06.02.2018 15:35:15 Gelesen: 9215# 54 @  
Hallo Meinhard,

hier ein Scan der Marke. Ich kann nur nicht mehr Bilder senden.

Arthur


 
Meinhard Am: 06.02.2018 18:42:52 Gelesen: 9161# 55 @  
Hallo Arthurbeck,

es bleibt halt bei Neudruck. Leider kann ich keine Zuteilung zu einem Ausgabejahr mache, denn dein Scan ist ja wirklich nicht berauschend. Versuche es einmal mit 1.200 dpi Bildseite und Gummiseite.

Was hast Du eigentlich für einen Scanner? Brauchst Du Hilfe beim Einstellen und Scannen von Bildern?

Gruß Meinhard
 
AniTa Am: 24.02.2019 19:11:33 Gelesen: 3709# 56 @  
Was ist das für eine Briefmarke ?

Hallo,

ich bin neu hier und weiß nicht, ob es ein solches Thema bereits gibt.

Beim Sortieren fand ich etliche Marken, die entweder keine Angabe des Landes oder eine Währungsangabe enthalten. Die würde ich gerne hier veröffentlichen um Infos zu den Marken zu erhalten.

Dann komme ich schon zu meiner ersten unbekannten Marke.

Wo kommt sie her? Wenn ich das weiß, finde ich auch evtl. das Jahr der Ausgabe.


 
briefmarkenwirbler24 Am: 24.02.2019 19:15:00 Gelesen: 3703# 57 @  
@ AniTa [#56]

Hallo Anita,

es handelt sich hierbei um eine Portomarke von Österreich, Mi.Nr.38 (1908/1913), Wert: 0,30 €.

LG

Kevin
 
Cantus Am: 24.02.2019 19:28:07 Gelesen: 3685# 58 @  
@ AniTa [#56]

Hallo,

willkommen im Forum. Du kannst gerne auch die anderen Marken, die du nicht zuordnen kannst, hier in diesem Thema zeigen, ich denke, du wirst immer eine korrekte Antwort bekommeen. Übrigens, die Portomarken von Österreich findest du im Katalog üblicherweise in einem Abschnitt, der nach den allgemeinen Ausgaben gesondert aufgeführt ist.

Viele Grüße
Ingo

Redaktioneller Hinweis: Wie aus der Forumhilfe zu entnehmen ist, bitte für jede Marke, die nicht einem bestimmten Thema zugeordnet werden kann, ein neues Thema eröffnen. Insbesondere keine Abbildungen zeigen zusammen mit anderen Marken, die nicht zum gleichen Gebiet gehören.
 
10Parale Am: 13.09.2019 09:28:23 Gelesen: 1544# 59 @  
@ bignell

Im Handbuch Dr Ferchenbauer sind keine Kehrdruckpaare der öst. Jubiläumsausgabe von 1908 erwähnt. Jetzt gilt es nur noch den Brief zu finden, in dem der Herr Ojehowski das Kehrdruckpaar "eingesandt" hat.

Hintergrund: auf einer rumänischen Ganzsache (aufklappbarer Kartenbrief) (siehe "Rumänien für Sammler") fand sich folgender Text, der sich auf die o.g Marke von Österreich bezieht.

Vielleicht kann jemand sein Exemplar der österreichischen Jubiläumsausgabe von 1908 hier zeigen. Heinz 7 und bignell ist ein Kehrdruckpaar nicht bekannt. Möglicherweise gibt es jedoch noch weitere Kenntnisse über den Verbleib und die Herstellungstechnik dieser Marke, denn ein Kehrdruckpaar ist ja nur herstellungsbedingt zu erklären.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 30.12.2019 21:00:30 Gelesen: 413# 60 @  
Ich habe da etwas voreilig eine Marke gekauft, die wahrscheinlich eine der personalisierten Marken ist, von denen es schon über 17.000 Stück in Österreich geben soll (siehe entsprechenden Thread).

Warum voreilig? Beim ersten Blick dachte ich, hier wird das weltberühmte Modelabel "CHANEL" geehrt und bei der hübschen jungen Dame handele es sich womöglich um ein Model dieser Modemarke. Wäre doch mal ein schönes Geschenk an die liebe Ehefrau. Nun könnte es ja aber auch sein, dass mit "CHANEL" lediglich der Name des Modells gepriesen wird. Wer weiß mehr?

Liebe Grüße

10Parale
 



Das Thema hat 60 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.