Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Japanische Besetzung Mandschukuo
filunski Am: 06.04.2010 17:15:23 Gelesen: 7272# 1 @  
Chinesische Marken ?

Sehr verehrte Sammlergemeinde,

aus einem Nachlass erhielt ich die auf dem Bild zu sehenden Marken. Auf Grund der Währung (FEN) hielt ich sie für Chinesische Marken (ist nicht mein Sammelgebiet) konnte sie aber leider im Scott's Weltbriefmarkenkatalog bis jetzt noch nicht finden. Für alle Hinweise zu diesen Marken, insbesondere genaue Herkunft und eventuell Jahrgänge, sage ich jetzt schon allen Beitragenden ein herzliches Dankeschön!

Mit philatelistischen Grüßen,
Filunski


 
Harald Zierock Am: 06.04.2010 17:37:41 Gelesen: 7265# 2 @  
@ filunski [#6]

Hallo,

die Marken sind von Mandschukuo.

Um alle Nummern anzugeben, müsste man die Wasserzeichen sehen.

Harald
 
petzlaff Am: 06.04.2010 18:17:35 Gelesen: 7258# 3 @  
@ filunski [#6]

Zur genaueren Erläuterung:

Mandschukuo war das vor dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs von Japan besetzte (in der Weltöffenlichkeit als "selbständig" bezeichnete) "Kaiserreich" der Mandschurei, welches später als Nordostchina eine Provinz der heutigen VR China werden sollte.

Regiert wurde Mandschukuo vom unter japanischer Gunst stehenden Marionettenkaiser Pu Yi, dem letzten Erben auf den chinesischen Drachenthron, der als Kind in Kaiserwürden von den republikanischen Revolutionären unter Sun Yat Sen viele Jahre in der "Verbotenen Stadt" zu Peking unter Arrest gehalten wurde.

Die ganz persönliche Geschichte des letzten Kaisers von China, später des ersten und einzigen Kaisers des japanischen Marionettenstaates Mandschukuo zeichnet auf einfühlsame Weise der vielfach Oscar-gekrönte Film "Der letzte Kaiser" von Bernardo Bertolucci nach.

LG, Stefan
 
filunski Am: 06.04.2010 18:20:49 Gelesen: 7257# 4 @  
Hallo Harald und Stefan,

vielen Dank für die hilfreichen Hinweise.

Mit Mandschuko komme ich auf alle Fälle schon mal weiter und der erwähnte Film ist auch sehr sehenswert, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann.

Herzliche Grüße
 
Schwämmchen² Am: 06.04.2010 22:36:53 Gelesen: 7231# 5 @  
Hier gibt es weitere Infos: http://www.manchukuostamps.com/
 
diva Am: 07.05.2016 15:30:50 Gelesen: 4258# 6 @  
Briefmarken China oder Japan

Hallo und guten Tag,

ich habe heute eine Bitte an die China Experten. Habe von diesen Marken etliche Blöcke mit Rand und ohne. Kann mir jemand weiter helfen bei diesen Marken oder sind das einfach nur falsche Marken ?

Für eine Rückantwort wäre ich sehr dankbar.



M.f.G.
Diva
 
merkuria Am: 07.05.2016 16:12:22 Gelesen: 4246# 7 @  
@ diva [#6]

Hallo Diva,

Bei diesen Marken handelt es sich um eine Ausgabe von Manschukuo (Japanischer Scheinstaat während der japanischen Besetzung Chinas von 1932 - 1945 auf dem Gebiet der heutigen Mandschurei). Der gezeigte Bogenteil umfasst die 10 Fen Wertstufen aus der 4 Werte umfassenden Ausgabe "Mandschurisch-japanische Freundschaft" von 1943 (Mi Nr. 143-146) Mi-Satzpreis zusammenhängend (2 Paare) 11 Euro / Einzelwertesatz 8 Euro.

Der Satz umfasst je zwei Marken Nenwert 10 Fen und zwei Marken Nennwert 40 Fen. Die eine Marke ist jeweils in chinesischer, die andere in japanischer Schrift gehalten und wurden jeweils senkrecht zusammenhängend gedruckt. Bei Deinem gezeigter Bogenteil ist die oberste Reihe japanisch, die 2. Reihe chinesisch.

Hier eine Abbildung des kompletten Satzes.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
diva Am: 07.05.2016 16:22:50 Gelesen: 4237# 8 @  
Vielen, vielen Dank, für diese schnelle Rückantwort. Dann kommen diese Marken ins China Album, danke nochmals.

Viele Grüße
Diva
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.