Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Rapp: 232.000 Franken für Doppelgenf und Basler Täubchen
Richard Am: 10.05.2007 14:18:21 Gelesen: 11261# 1 @  
232'000 Franken für Briefmarken - Die «Rote Merkur» erzielte ein Rekordergebnis.

Tagesanzeiger, fre/sda (10.05.07) - An der weltgrössten Briefmarkenauktion des Jahres hat heute ein Sammler 232’000 Franken für zwei Briefmarken aus dem kaiserlichen Österreich bezahlt. Die Schätzwerte lagen bei 50’000 und 80’000 Franken.

Wie das Auktionshaus Rapp heute mitteilte, wird an der Briefmarkenauktion in Wil mit einem Gesamtumsatz von 15 Millionen Franken gerechnet. Sammler aus Russland und den USA würden viel Geld in Briefmarken investieren. Die Versteigerungen sind seit Montag im Gange und dauern noch bis morgen an.

Bereits am Montag hatte ein Sammler für einen seltenen Brief mit einer verkehrt geschnittenen Doppelgenf einen Rekordpreis von 110’000 Franken bezahlt (Schätzwert: 20’000 Franken). Ein «Basler Dybli» wechselte für 75’000 Franken bei einem Schätzwert von 30’000 Franken den Besitzer.



(Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/vermischtes/749728.html)
 


Richard Am: 15.05.2007 20:57:18 Gelesen: 11251# 2 @  
Wil: Rekordpreis für zwei Briefmarken

232 000 Franken hat ein Sammler am Mittwoch in Wil an der weltgrössten Briefmarken-Auktion des Jahres für zwei zinnoberfarbene österreichische Merkure bezahlt. Die beiden Wertzeichen waren auf 50 000 bis 80 000 Franken geschätzt gewesen.

Sammler aus Russland und den USA würden gegenwärtig viel Geld in Briefmarken investieren, teilte das Auktionshaus Rapp am Mittwoch mit. Es führt seit Montag bis Donnerstag die grösste Briefmarken- Aukion der Welt in diesem Jahr durch. Das Auktionshaus rechnet mit einem Gesamtumsatz von 15 Millionen Franken.

Bereits am Montag hatte ein Sammler für einen seltenen Brief mit einer verkehrt geschnittenen Doppelgenf einen Rekordpreis von 110 000 Franken bezahlt (Schätzwert: 20 000 Franken). Ein «Basler Dybli» wechselte für 75 000 Franken bei einem Schätzwert von 30 000 Franken den Besitzer.

(Quelle: http://www.20min.ch/news/stgallen/story/20781502)
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

18176 11.05.07 20:30Richard


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.