Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Briefe ausländischer Banken
Das Thema hat 605 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24   25  oder alle Beiträge zeigen
 
mausbach1 Am: 19.08.2020 10:55:41 Gelesen: 42268# 581 @  
Nepal



R-Brief Kathmandu 28.06.1987 mit MiNr. u.a. 464 nach Frankfurt/Main



R-Brief Kathmandu 28.06.1987 mit MiNr. u.a. 464 (2) nach Frankfurt/Main

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 24.08.2020 09:47:55 Gelesen: 41851# 582 @  
Iran



R-Brief ( der DP wird nicht erkannt!) 1963 von Teheran nach Kempten (D) mit MiNr. 1130 (2) - Mohammad Reza Schah Pahlavi; 1146 - Erdbebenopfer; Z 15 - Tuberkulosehilfe

Glückauf!
Claus
 
Cantus Am: 25.08.2020 01:52:37 Gelesen: 41788# 583 @  
Heute ein Brief der Bank für Syrien und Libanon, verschickt am 7.12.1954 von Damaskus nach Braunschweig.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 26.08.2020 23:40:33 Gelesen: 41561# 584 @  
Heute ein Brief der Banco Allemano Transatlantico mit Sitz in Sao Paulo, gelaufen am 30.8.1926 per Einschreiben an die Deutsche Orientbank in Hamburg. Man könnte diesen Brief auch bei den deutschen Banken zeigen, wegen des Standortes in Brasilien läuft er bei mir aber unter den ausländischen Banken.

Rückseitig befindet sich ein noch recht gut lesbares Siegel der absendenden Bank.



Viele Grüße
Ingo
 
epem7081 Am: 03.09.2020 16:18:45 Gelesen: 40284# 585 @  
Hallo zusammen,

hier kann ich zwei Belege der Europäischen Investitionsbank (EIB) Luxemburg aus den Jahren 1986 und 1988 vorstellen. Dabei wird die Ausweitung auf weitere Mitglieder und der Wandel im Logo sichtbar. Dazu noch das aktuelle Logo aus dem Jahre 2020:



Die EIB wurde 1958 auf Initiative des französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle zusammen mit der EWG gegründet und hat ihren Hauptsitz in Luxemburg. Hinzu kommen zahlreiche Außenstellen.

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat seit ihrer Gründung im Jahr 1958 die Aufgabe, mit eigenen Kapitalmitteln „zu einer ausgewogenen und reibungslosen Entwicklung des Binnenmarktes im Interesse der Union beizutragen“ (Art. 309 Abs. 1 AEUV) und betreibt auf diese Weise „Wirtschaftspolitik durch Kreditvergabe“.[
1]

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Europäische_Investitionsbank
 
epem7081 Am: 16.09.2020 00:14:35 Gelesen: 38986# 586 @  
Hallo zusammen,

ergänzend zu [#480] hier ein früherer Beleg der INVEST BANKA BEOGRAD vom 25.8.1978



Vier Banken (Beogradska Banka, Investbanka, Beobanka und Jugobanka) dominierten den Finanzmarkt in Jugoslawien mit einem Marktanteil im Investment-, Export- und Privatkundengeschäft von ca. 90 %. Bei der Auflösung der Banken im Jahre 2002 sind Tausende Bankangestellte von einem Tag auf den anderen arbeitslos geworden.[1]

Mit nächtlichem Gruß
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Beogradska_Banka
 
epem7081 Am: 03.10.2020 13:30:52 Gelesen: 37272# 587 @  
Hallo zusammen,

zwar mit bundesdeutscher Freimachung gehören dieses beiden Belege der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der DenizBank(Wien) AG [1] aus dem Jahre 2014 wohl in diese "Auslandsabteilung". Beide tragen die Konsolidiererkennung K4301, stammen von unterschiedlichen FRANKIT-Stemplern und sind auch mit verschiedenen Werbeklischees ausgestattet.



DenizBank A.Ş. ist ein privates Kreditinstitut in der Türkei, das von 2012 bis 2018 zu 99,85 % im Eigentum des russischen Bankkonzerns Sberbank war und seither zu Emirates NBD gehört. [1]



Der Beleg vom 25.09.2014 trägt unter dem Adressfenster noch den Hinweis auf die seinerzeit geltende Zugehörigkeit zur russischen SBERBANK Gruppe
Sberbank (russisch ПАО Сбербанк России PAO Sberbank Rossii) ist die größte Finanzinstitution Russlands und eine multinationale Finanzgruppe mit Firmensitz in Moskau.

Die Sberbank (SbRF) ist überwiegend in staatlichem Besitz. Sie hält fast ein Drittel des Vermögens des russischen Bankensektors und den höchsten Anteil an Spareinlagen in Russland. Sie ist einer der größten Kreditgeber der russischen Wirtschaft. Die Sberbank hat mehr als 137 Millionen Privatkunden und mehr als 1 Million Firmenkunden in 22 Ländern. Die Bank verfügt mit mehr als 16.500 Filialen über das größte Vertriebsnetz in Russland
.[2]

Die Entdeckung variantenreicher Belege wünscht allen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Denizbank
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Sberbank
 
GSFreak Am: 15.10.2020 01:19:34 Gelesen: 35590# 588 @  
Hier ein R-Brief der United Bank Limited aus Islamabad in Pakistan an die Deutsche Bank in Köln (Anschrift mit leichten Fehlern). Handschriftlicher R-Vermerk. Rückseitig frankiert mit insgesamt 3,15 Rupien (Mi-Nrn. 183, 187 und ???), wie auf der Vorderseite oben rechts und zusätzlich auf der Rückseite notiert. Die Stempel sind leider etwas schwach abgeschlagen. Der 20. Sep. ist klar zu lesen, als Jahr vermute ich 1969.



Beste Grüße
Ulrich
 
GSFreak Am: 16.10.2020 21:57:32 Gelesen: 35287# 589 @  
Hier ein normaler Luftpostbrief aus Indien von der Bank of Baroda in Bombay (das heutige Mumbai) nach Köln. Freigemacht mit 2,30 Rupien, Abgangsstempel Bombay vom 05.10.1976, Eingangsstempel der Deutschen Bank in Köln vom 11.10.1976. Keine weiteren Stempel auf der Rückseite.



Beste Grüße
Ulrich
 
Ichschonwieder Am: 17.10.2020 20:54:04 Gelesen: 35136# 590 @  
DIE STEIERMÄRKISCHE Steiermärkische Bank und Sparkassen AG Graz



VG Klaus Peter
 
GSFreak Am: 21.10.2020 12:43:48 Gelesen: 34511# 591 @  
Hier ein Luftpostbrief aus Honduras von der BANCO DEL COMERCIO an die Deutsche Bank in Köln. Freigemacht mit Pärchen Mi.-Nr. ???, gestempelt in San Pedro Sula am 22.12.1972. Die 22 ist bezogen auf Monat und Jahr kopfstehend. Überhaupt scheint der gesamte Datumseinsatz assymmetrisch zur übrigen Stempelinschrift zu sein.

Eingangsstempel der Bank in Köln vom 02.01.1973. Da kamen die Weihnachtswünsche (zusätzlicher Stempel "Feliz Navidad") zu spät. Die scheinbar lange Laufzeit ist auch dadurch begründet, dass die Bank vom 30.12. 1972 (Samstag) bis einschl. 01.01.1973 (Montag) geschlossen war.



Beste Grüße
Ulrich
 
GSFreak Am: 27.10.2020 21:40:24 Gelesen: 33512# 592 @  
Hier ein Luftpostbrief aus Aden (Hafenstadt im heutigen Jemen) vom 29.03.1961 mit Postfreistempel über 150 Cents. Absender des Briefes ist "The British Bank of the Middle East" in Crater Aden, Empfänger die Deutsche Bank in Köln. Eingangsstempel der Bank vom 04.04.1961.



1961 war die Stadt Aden noch im Status einer britischen Kronkolonie. Crater Aden ist der Name eines im Krater eines erloschenen Vulkans gelegenen Stadtteils von Aden.

Beste Grüße
Ulrich
 
Cantus Am: 27.10.2020 23:35:53 Gelesen: 33494# 593 @  
Von mir heute ein Brief vom 4.11.1953 aus Casablanca / Marokko. Absender war die Banque National pour le Commerce et l'Industrie Afrique. Der Brief war an an die Rheinisch-Westfäliche Bank in Düsseldorf gerichtet.

Informationen zu der Bank findet man zum Teil hier [1], aber auch über die Geschichte der BNP PARIBAS, die zuletzt zur Muttergesellschaft der Banque National pour le Commerce et l'Industrie Afrique geworden ist [2].



Viele Grüße
Ingo

[1] https://www.amazon.ca/-/fr/nationale-commerce-lindustrie-Afrique-Homonymie/dp/B075G6TSV9?th=1
[2] https://www.bicici.com/nous-connaitre/histoire-du-groupe/
 
GSFreak Am: 29.10.2020 12:00:21 Gelesen: 33274# 594 @  
Heute einmal zwei Belege aus Britisch Ostafrika nach Köln. Die Bezeichnung "Kenya Uganda Tanganyika" auf entsprechenden Briefmarken und Freistempeln wurde im Zeitraum 1935 bis 1961 (Jahr der Unabhängigkeit) verwendet. Absendeort ist jeweils Nairobi im heutigen Kenya. Infolge der Platzierung des Luftpostaufklebers sind die entsprechenden Banken aus dem Freistempel nicht auszumachen.



Der linke Beleg stammt vom 30.09.1953, Absenderprägung auf der Rückseite "THE STANDARD BANK OF SOUTH AFRICA LIMITED", Eingangsstempel bei der Rheinisch-Westfälischen Bank in Köln vom 05.10.1953.

Der rechte Beleg stammt vom 01.07.1958, leider keine Absenderangabe auf der Rückseite, Eingangsstempel bei der Deutschen Bank in Köln vom 05.07.1958.

Das Porto betrug zu beiden Zeiten 130 Cents.

Beste Grüße
Ulrich
 
Ichschonwieder Am: 29.11.2020 13:02:34 Gelesen: 29059# 595 @  
Ersttagsumschlag zur Markenausgabe "10 Jahre Central Bank von Surinam"

01.04.1967 Mi. Nr. 519 Central Bank in Paramaribo (Landeshauptstadt von Suriname)
01.04.1967 Mi. Nr. 520 andere Ansicht auf das Bankgebäude



Klaus Peter
 
hajo22 Am: 03.12.2020 18:35:53 Gelesen: 28442# 596 @  
Einschreibbrief der Nordiska Föreningsbanken vom 21.5.1943 nach Berlin mit Firmenfreistempel aus Helsinki.

Finnische Zensur und deutsche Durchlaufzensur Berlin (Ab).

Couvertrückseite Versandoblate.



hajo22
 
Ichschonwieder Am: 27.12.2020 12:31:57 Gelesen: 23941# 597 @  
2000 Bankpost der Komi Bank mit Absenderfreistempel



Klaus Peter
 
volkimal Am: 31.01.2021 16:56:57 Gelesen: 18271# 598 @  
Hallo zusammen,

ein Brief der Barclays Bank Singapur aus dem Jahr 1979:



Ungewöhnlich sind die beiden Buchstaben "S" am Ende. Es sieht fast so aus, als ob sie nachträglich eingefügt wurden.

Empfänger ist die Algemene Bank Nederland in Zaadan. Anfang der 1980er Jahre war ABN die größte Bank der Niederlande. 1991 fusionierte sie zusammen mit der AMRO Bank (Amsterdamsche Rotterdamsche Bank) zur weltweit agierenden ABN AMRO.

Viele Grüße
Volkmar
 
Michael Mallien Am: 13.03.2021 15:20:25 Gelesen: 10432# 599 @  
Aus Tunesien wurde bisher noch kein Brief gezeigt. Hier nun ein Brief vom 31.3.1977 von der Arab Bank Ltd. aus Tunis an die Industrial Bank of Kuwait in Kuwait City. Rückseitiger Ankunftsstempel SAFAT vom 6.4.1977.

Freigemacht ist der Brief mit der MiNr. 838A zu 60 Millièmes.



Viele Grüße
Michael
 
Briefuhu Am: 13.03.2021 19:28:00 Gelesen: 10418# 600 @  
Hier ein Bankbrief vom 30.03.1955 von der Staatsbank der UdSSR Moskau an die Privatbank Martens & Weyhausen in Bremen.



Wünsche ein schönes Wochenende
Sepp
 
10Parale Am: 17.03.2021 22:43:11 Gelesen: 9897# 601 @  
@ Briefuhu [#600]

Im Jahr 1990 übernahm die Banca Comerciala Romana (BCR) das operative Geschäft der Nationalbank von Rumänien.

Hier ein firmenintern freigemachter Fensterumschlag, der in Bukarest am 22.01.21 zusätzlich entwertet wurde. In Deutschland wurde die Adresse des Empfängers von der Deutschen Post neu ermittelt.

Liebe Grüße

10Parale


 
Marke07 Am: 18.03.2021 09:51:15 Gelesen: 9872# 602 @  
Hallo,

Banque Internationale de Commerce de Petrograd

nach Banque Commerciale et Industrielle, Zürich



Gruss
Mark
 
mausbach1 Am: 21.04.2021 09:27:43 Gelesen: 3690# 603 @  
Köln



Bank of America - Filiale in Köln

Glückauf!
Claus
 
Briefuhu Am: 03.05.2021 13:49:02 Gelesen: 1052# 604 @  
Hier ein Bankbrief von Bukarest vom 01.10.1987 an die Deutsche Bank in Bonn.



Schönen Gruß
Sepp
 
Baber Am: 03.05.2021 14:22:45 Gelesen: 1040# 605 @  
R-Brief der Commercialbank von Äthiopien frankiert mit 1,55 Birr aus der Zeit der Militärregierung 1980 nach dem Sturz von Kaiser Haile Selassie



Gruß
Bernd
 

Das Thema hat 605 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24   25  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.