Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Dauerserie Krone/Adler Plattenfehler
Das Thema hat 146 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
Germaniaanhänger Am: 04.07.2018 17:27:21 Gelesen: 23534# 122 @  
@ erron [#121]

Ist halt schon enorm, wie viele Fehler es bei dieser Serie gibt! Auch viele ähnliche Fehler, wie die gebrochene Adlerkralle.



hier rechts gar nicht da



Auch die drei schönen Fehler fand ich erst neulich.





Habe mal wieder markiert. Michel-Nr.47.48.49

mfg
 
Germaniaanhänger Am: 28.07.2018 19:38:36 Gelesen: 22503# 123 @  
@ erron [#121]

Hallo mal wieder,

ist das der Plattenfehler II, sog. gebrochene Platte?



lg
 
erron Am: 29.07.2018 08:10:26 Gelesen: 22447# 124 @  
@ Germaniaanhänger [#123]

Ja, ist der Plattenfehler II.

mfg

erron
 
Germaniaanhänger Am: 04.10.2018 12:18:59 Gelesen: 19976# 125 @  
@ erron [#124]

Vielen Dank für die Bestätigung, ich nehme an, eine Prüfung macht Sinn?

Mich würde außerdem der Handelswert solcher Marken interessieren und ob es da auch bestimmte Listen gibt?

Bei den Pfennigausgaben gibt es ja auch einige Fehler, oftmals sind aber Buchstaben und Zahlen verschmiert,was über einen Plattenfehler hinwegtäuscht.

Bei dieser 48ca fehlt das D fast komplett und sieht auch nicht verwaschen aus, Informationen habe ich darüber nicht finden können und natürlich deswegen die Frage beim Profi.

Hier ein Scan der 48ca:



Für Hinweise Dank im vorab.
 
erron Am: 04.10.2018 14:38:00 Gelesen: 19954# 126 @  
@ Germaniaanhänger [#125]

Meiner Meinung nach handelt es sich bei dieser Marke mit dem fehlendem "D", ist übrigens die Nr 43 statt 48, um abgelöste Farbe. Diese Pfennigserie wurde ja auf sehr wasserempfindlichem Papier gedruckt und bei einer Wässerung löste sich häufig die Farbe. Laut Michel-Spezial sind solche Marken minderwertig bis wertlos.

Der "Wert" deiner Nr. 50 mit dem PF. II, mit einer aktuellen Prüfung des BPP beträgt 350 Micheleuro. Verkaufswert, da mehrere verkürzte Markenzähne vorhanden sind, höchstens 15 % von diesem Michelwert.

mfg

erron
 
Germaniaanhänger Am: 30.10.2018 11:58:24 Gelesen: 18681# 127 @  
Hallo Erron,

mit der Michel Nr. 50 habe ich mir fast gedacht, aber für 4,44 Euro bei Ebay erstanden, gleicht das ganze aus. Es bleibt trotz allem der seltenste Fehler der 50 Pfennig Marke.

Die Abweichung mit dem D kann man ja im Auge behalten, obwohl ich mich Deiner Meinung anschließe.

MfG
 
zonen-andy Am: 10.11.2018 15:34:17 Gelesen: 18123# 128 @  
Hallo,

Mi-Nr.39 "Rahmenlinie oben gebrochen" Plattenfehler oder Druckzufall? Für eine Antwort wäre ich dankbar.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas
 
zonen-andy Am: 29.09.2019 09:14:17 Gelesen: 8214# 129 @  
Hallo,

ich kann mal wieder 2 schöne Druckzufälligkeiten zeigen.

Mi.Nr. 31 Farbpunkte Ecke oben rechts.

35 farbiges"V" rechts





Grüße Andreas
 
holzi Am: 28.03.2020 09:42:08 Gelesen: 4154# 130 @  
@ erron [#9]

Hallo,

sind Sie sicher dass der Kratzer durch die Schrift eine Druckzufälligkeit ist?

Kann diesen "Fehler" weiter bestätigen (Marke 1 + 2 von links)!



MfG
 
erron Am: 28.03.2020 20:30:47 Gelesen: 4126# 131 @  
@ holzi [#130]

Bei der mittleren Marke ist dieser Kratzer schön ausgebildet. Für mich ein schöner sammelswerter Plattenfehler.

Bei der linken Marke ist dagegen nur ein Kratzeransatz zu sehen. Eventuell ein Vorstadium.

Einen ähnlichen Kratzer durch "NNIG" von "Pfennig" gibt es ja bei der Nr 44. PF. Mi.Nr. VII



mfg

erron
 
westfale1953 Am: 17.07.2020 14:49:43 Gelesen: 1474# 132 @  
Hallo zusammen,

bei dieser 50 Pfg. K/A befindet sich ein Bruch auf E1 (über der linken Schnecke) sowie ein Bruch der 5. rechten Feder auf F 7.

Ist das der CP 128?



Schönes Wochenende,
Bernhard
 
erron Am: 19.07.2020 11:25:25 Gelesen: 1386# 133 @  
@ westfale1953 [#132]

Ja, ist der seltene CP-Fehler Nr. 128.



Dieser schräge Kratzer (Plattenbruch) geht durch das ganze Markenbild. Vorkommen ab 12.1890-1894.

mfg

erron
 
westfale1953 Am: 19.07.2020 18:05:36 Gelesen: 1358# 134 @  
@ erron

Vielen Dank für die Auskunft!

Bernhard
 
westfale1953 Am: 19.07.2020 18:20:44 Gelesen: 1355# 135 @  
Hallo erron,

kannst Du zu dieser Marke auch etwas sagen? (Kerbe in der "5")



Hast du evtl. ein ähnliches Exemplar in Deinem Bestand?

Danke, Bernhard
 
erron Am: 19.07.2020 20:11:29 Gelesen: 1339# 136 @  
@ westfale1953 [#135]

Ich habe zwar etliche CP-Abweichungen vom Normalbild der Nr 50, aber diese Abweichung habe ich nicht.

Ich kann dir zu dieser Abweichung vom Normalbild (Kerbe im Innenbogen der "5") leider nicht weiterhelfen. Es ist aber höchstwarscheinlich ein registrierter CP-Fehler laut K&A Handbuch.

Den Kauf dieses Handbuch über die CP-Plattenfehler der Nr 50 bei der Arge Krone & Adler hatte ich vor Jahren einfach verpennt.

Und jetzt ist dieses Handbuch ausverkauft.

mfg

erron
 
westfale1953 Am: 20.07.2020 09:21:51 Gelesen: 1263# 137 @  
@ erron

Nochmals Danke für Deine Hilfe! Das Handbuch habe ich lediglich als Kopie (fast 200 Seiten) vorliegen, aber diesen Fehler habe ich dort nicht gefunden.

Bernhard
 
westfale1953 Am: 22.07.2020 16:32:49 Gelesen: 1108# 138 @  
Wo wir schon mal bei den PLF Krone/Adler sind, hat jemand eine Idee zu dieser Mi. 47? (Ovaler Fleck im "E")

Ist keine Beschädigung im Papier zu erkennen! Wahrscheinlich Fremdkörper, oder?



Bernhard
 
RABO3 Am: 23.07.2020 12:08:38 Gelesen: 1039# 139 @  
Hallo Bernhard,

der Fleck im E ist CP 11 TypII "E in Reich eingebrochen " von 1890-92.

Wert 100 Punkte

Gruß Rainer
 
westfale1953 Am: 23.07.2020 12:49:19 Gelesen: 1032# 140 @  
Vielen Dank, Rainer!

Gruß
Bernhard
 
zonen-andy Am: 25.07.2020 08:34:02 Gelesen: 945# 141 @  
Hallo,

ich habe Plattenfehler MI.Nr.43 V "Randlinie an linkem Wertzifferoval eingedrückt" Bogenfeld LI : 42.

Kann jemand bestätigen ob es sich um die späte Form handelt? Vielen Dank im voraus.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas
 
westfale1953 Am: 26.07.2020 12:09:20 Gelesen: 813# 142 @  
Hallo zusammen,

gebrochenes "P" bei der linken Wertangabe. Ist der bekannt?



Gruß
Bernhard
 
erron Am: 26.07.2020 14:05:47 Gelesen: 792# 143 @  
@ westfale1953 [#142]

Dieses gebrochene "P" ist in dieser Form im Handbuch nicht aufgeführt.

Es gibt einen ähnlichen Fehler, "P" oben eingekerbt, ist ein Nebenfehler des Hauptfehlers; Weißer Fleck in der Fahne der "5".



Übrigens hat deine Marke noch einen CP Fehler: CP 55, Feld A4-01. Einrollung über "CH" gebrochen, bekannt aber erst ab dem Jahre 1899.

Die andere Abweichung vom Normalbild, weißes Feld neben der Adlerfeder, ist nicht aufgeführt. Oder eventuell ein Schürfstelle?



mfg

erron
 
westfale1953 Am: 26.07.2020 16:31:53 Gelesen: 762# 144 @  
Hallo erron,

danke für Deine Antworten. Ich habe gerade nochmal genau nachgesehen, es ist keine Schürfstelle.

Bernhard
 
westfale1953 Am: 29.07.2020 19:27:58 Gelesen: 552# 145 @  
Guten Abend!

Ich glaube, viel besser geht kaum! Stempel, Zähnung, Zentrierung,



Oben rechts am Rand sieht man mehrere Punkte in Markenfarbe. Woher können die stammen?

Schönen Abend noch,
Bernhard
 
Zacken-willi Am: 03.08.2020 13:41:06 Gelesen: 278# 146 @  
Hallo,

ich bin seit kurzen dabei meinen Bestand zu durchsuchen.

Darum möchte ich heute mit einigen Marken Nr. 48 anfangen, andere Nummern werden folgen.

Ich denke, dass es sich hierbei um Druckzufälligkeiten handelt, oder sind es doch Plattenfehler. Die besagten Stellen habe ich markiert.




Viele Dank im Voraus
Wilfried
 

Das Thema hat 146 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.