Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: **** (?) (71/76-77/82/93) DDR Dauerserie Fünfjahrplan
Das Thema hat 113 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
WUArtist Am: 07.07.2018 07:46:00 Gelesen: 14032# 89 @  
@ prefico74 [#82]

Hallo Fred,

meinen Glückwunsch zu dem Fund !

Bei der Ulbricht-Dauerserie gibt es diese Abart auch. 845 Y II G Dresden 2, a -1.3.72.--8 (Michel 3.500,--)



Ein besserer Scan liegt mir leider nicht vor.

Beste Grüße
WUArtist
 
ReinierCornelis Am: 07.07.2018 15:22:56 Gelesen: 13949# 90 @  
@ prefico74 [#88]


 
prefico74 Am: 07.07.2018 17:22:10 Gelesen: 13929# 91 @  
@ ReinierCornelis [#90]

Ja, und ?
 
prefico74 Am: 09.07.2018 12:35:07 Gelesen: 13817# 92 @  
Hallo,

erst dachte ich an eine rückseitig beschädigte Marke mit breitflächigem Papierabriss (sog. Fenster). Bei näherer Betrachtung entpuppte sich das Ganze als ein schöner Teil- Abklatsch (Maschinenabklatsch)! Diese Druckzufälligkeit kommt einem ja ab und zu mal unter die Finger, aber bei einer Offsetdruck Marke dieser ND- Ausgabe hatte ich noch keinen Fund.

Gruß


 
prefico74 Am: 09.07.2018 22:41:12 Gelesen: 13745# 93 @  
Hallo,

hier hätte ich wieder einmal eine Info der anwesenden Spezialisten.

Kann es sein, dass beide gezeigten Marken als 435 mXI DV 5 (N) klassifiziert werden, obwohl sie sich im Druckbild deutlich unterscheiden?

Gruß


 
prefico74 Am: 18.07.2018 11:20:12 Gelesen: 13367# 94 @  
Hallo mal wieder,

hier nun die Prüfbestätigung meiner Neuentdeckung bei der MiNr. 372 ND XII von [#82] !

Eintrag beim Michel- Deutschland Spezial ist beantragt !

MfG


 
Carsten Burkhardt Am: 19.07.2018 08:43:31 Gelesen: 13279# 95 @  
@ prefico74 [#94]

Verstehe nicht, dass er nicht mit Attest geprüft hat, der zu erwartende Michelpreis ist ganz sicher über 800 Euro.

Viele Grüße
Carsten
 
prefico74 Am: 19.07.2018 11:46:29 Gelesen: 13253# 96 @  
@ Carsten Burkhardt [#95]

Hallo Carsten,

ja leider kann ich Dir das auch nicht sagen. Ist mir aber erst mal nicht so wichtig! Obwohl ich selbst erkannt habe was für eine Marke das ist, war die zeitnahe Bestätigung eines kompetenten Prüfers primär.

In diesem Zusammenhang:

Ich habe in den vergangenen Monate hier viele unbekannte Abbildungen von Marken und themenspezifische Sachverhalte zur Diskussion gestellt. Außer einem Monolog mit mir oder Dialog mit Dir waren kaum Weitere aktiv. Trotzdem besten Dank an alle aktiv Beteiligten bis hierher.

Da die hier von mir erfragten und gezeigten neuesten Informationen aus meinem Spezialgebiet zwar gern und sehr umfangreich gelesen, aber so gut wie nie beantwortet wurden, habe ich mich nun dazu entschlossen zukünftig keine weiteren Fragen oder Abbildungen hier zu zeigen, solange keine offizielle Registrierung in einem Katalog erfolgt ist. Zudem bin ich nach mehreren Anläufen dabei ein Almanach der Druckabweichungen und Besonderheiten auf dem Markenbild der Fünfjahrplan- Ausgaben I.- IV zu erstellen. Die Angaben im Michel- DS sind für mich jedenfalls zum Teil auf einem nicht mehr gebrauchsfähigen Level. Hier gibt es grundsätzlichen Handlungsbedarf in der Zuordnung und Bewertung des Sammelgebietes. Zudem reagieren die BPP´s auf meine speziellen Anfragen nach monatelanger Bearbeitungszeit entweder mit kommentarloser Rückgabe des Prüfmaterials, mit Zweifel und nicht Prüfbarkeit wegen dem nicht vorhanden eigenen Vergleichsmaterial und dem ständigen Verweis auf eine nicht existierende FG "Fünfjahrplan", in der meine Forschungsergebnisse zusammengefasst über die ArGe "DDR- Spezial" an sie weitergeleitet werden sollen.

Meine Erfahrungen mit der FG Köpfe/Pieck reichen mir.

Gruß
 
HPK-Shop Am: 19.07.2018 12:28:51 Gelesen: 13246# 97 @  
@ prefico74 [#96]

Ich jedenfalls würde weitere Ausführungen von Ihnen sehr vermissen! Und an Ihrem "Almanach der Druckabweichungen und Besonderheiten auf dem Markenbild der Fünfjahrplan- Ausgaben" hätte ich auch Interesse.

Wegen eines Todesfall musste bei mir in der letzten Zeit einiges an Forschungsarbeit liegenbleiben. Auch fehlte die Zeit zum mitlesen/posten. Nun ist aber zum Glück wieder Licht am Horizont.

Manches braucht halt Zeit und Ausdauer.

Tja und wegen der z.B. aktuell nicht existierenden FG "Fünfjahrplan" das ist so ein Punkt über den ich mich zum Fachgruppentreffen am 8/9/2018 in Halle(Saale) gern mal direkt informieren möchte. Vielleicht fehlt nur jemand, der sich traut das anzupacken?

Darf die Frage an alle genehm sein, zu erfahren welchen Mehrwert es bringt, für jede Dauerserie der DDR eine eigene Fachgruppe zu haben? Manche Sachen im Bezug auf die Herstellung bzw. verwendete Druckmaschinen sind doch gleich oder ähnlich. Vielleicht sind auch Dinge wie Zusammenarbeit/Austausch zwischen den Fachgruppe neu zu bewerten?

Wie gesagt alles nur meine persönliche Meinung.

Schöne Grüße
Holger
 
ReinierCornelis Am: 19.07.2018 20:18:50 Gelesen: 13169# 98 @  
Holger,

Darf die Frage an alle genehm sein, zu erfahren welchen Mehrwert es bringt, für jede Dauerserie der DDR eine eigene Fachgruppe zu haben? Manche Sachen im Bezug auf die Herstellung bzw. verwendete Druckmaschinen sind doch gleich oder ähnlich. Vielleicht sind auch Dinge wie Zusammenarbeit/Austausch zwischen den Fachgruppe neu zu bewerten?

Du hast recht, aber es gibt zu wenige Sammler welche sich noch mit drucktechnischen Sachen beschäftigen und die "wirkliche" Philatelisten sammeln nur noch Belege.

Leider wird auch diese Gruppe bald ausgestorben sein.

Kritisch nach die Briefmarken selber gucken und forschen macht sehr viel Spass! Aber man soll nicht zu kritsch sein und zweifeln an was in der Michel Spezial Katalog geschrieben steht oder aufgelistet ist. Dann gibt es nur Gewitter!

Rein
 
gabriele Am: 19.07.2018 21:12:52 Gelesen: 13156# 99 @  
@ ReinierCornelis [#98]

Hallo Rein :-)

bei den DDR-Serien wird nicht einmal die Drucktechnik betrachtet und erklärt. Es geht immer nur um "wertvollere" Besonderheiten.

Dabei bieten manche DDR-Serien wirklich das Potenzial, Drucktechnik-Unterschiede mit "gleichen" Markenbildern zu zeigen. Beim Fünfjahrplan sind das bekannterweise Buchdruck zu Offsetdruck.



Beim Kleinfomat Aufbau in der DDR geht es um Rakeltiefdruck zu Stichtiefdruck, das ist auch allen bekannt und jeder Sammler kennt die Unterschiede ganz genau.



Die moderneren (ab 1950 +- 5) und die heutigen (ab 1993 bzw. 2002) Briefmarken sind allgemein eher unbeliebt, was interessiert da noch die Drucktechnik.

Mit den Gewittern hast Du leider recht. Druckdiskussionen werden von anderen Sammlern und ernsthaften Spezialisten als Störfaktor betrachtet. Das finde ich schade, es hat mir immer sehr viel Spaß gebracht. Naja, hat nicht sollen sein.

LG, Gabi
 
ReinierCornelis Am: 19.07.2018 22:30:58 Gelesen: 13132# 100 @  
Gabi,

Spass soll bleiben.

Das kann uns niemand nehmen.

Und publizieren kannst du auch immer.

Auch in ausländischen Foren - wo ich teilnehme oder sogar moderiere - und welche ich hier nicht nennen darf ohne von Richard rausgeworfen zu werden. ;)

groetjes, Rein
 
prefico74 Am: 19.07.2018 23:07:27 Gelesen: 13121# 101 @  
@ gabriele [#99]

Hallo,

wie meinst Du das mit der Aussage:

[i}Druckdiskussionen werden von anderen Sammlern und ernsthaften Spezialisten als Störfaktor betrachtet.[/i] ?

Gruß
 
Carsten Burkhardt Am: 20.07.2018 10:05:56 Gelesen: 13058# 102 @  
@ prefico74 [#96]

Was soll ich sagen, willkommen im Club!

Druckabweichungen, nennen wir es mal Plattenfehler oder DZF, sind nun mal nicht die Favoriten der Prüfer. Ich meine damit nicht nur die BPP, sondern schließe mich mittlerweile auch ein. Ich habe einige seit Monaten unbearbeitete Prüfsendungen mit großartigen "Funden" von Sammlern rumliegen, die ich immer wieder vor mir herschiebe. Und ich weiß, dass es den anderen nicht viel besser geht.

Für den "Jagenden Sammler" ist jeder Fund eine große Beute, aber zur Katalogisierung gehört leider viel mehr. Der Michel ist restriktiv, zurecht, weil immer wieder unausgegorenes Zeug die Ehre eine Michelnummer bekommen hat in der Vergangenheit, und dann flog es wieder raus. Wenn Du Zeit hast, bastle doch eine Website über 5JP, systematisch wie meine über die Köppe, es gäbe sicher viel zu zeigen und zu entdecken. Und irgendwie macht es Spaß- aber auch Arbeit und Du wirst für jeden Fehler kritisiert.

Viele Grüße
Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 20.07.2018 10:07:46 Gelesen: 13055# 103 @  
@ ReinierCornelis [#98]

Riskiere es mal als PN.
 
ReinierCornelis Am: 20.07.2018 11:15:47 Gelesen: 13042# 104 @  
Fred,

Es ist doch ziemlich deutlich!

In der Lenke Forum gab es Anfang 2014 eine Hetze und Prangerei gegen mich.

Die echte Philatelisten hatten sich geäussert damit es keine drucktechnische Quatsch mehr sein soll worüber Michel und der BPP Anstoss an nehmen konnten.

Vor eine halbes Jahr wird da auch eine grundsätzlich Forschung nach Bund aus gebannt d.h. versetzt wo keiner mehr darübern soll!

Das DDR-Forum - wo nur einige (Carsten, Jurek, Gabi, du ud ich) versucht haben DDR im Visier zu halten -ist weg! Ausradiert.

Und du bust enttäuscht?

Im DDR-Forum habe ich mehrmals die Papiersorten/Wasserzzeichen wie von Experte anerkannt kritisiert. Da konntest du auch lesen was Pockenstrich ist.

Ich bin froh dass es noch einige Foren gibt - leider nur privat geführt - wo weitere Forschung publiziert worden kann. In der Schweiz hat Hamlet sein Forum aufgeben mussen. Zu wenig Besucher und Teilnehmer. Und zu wenig Distanz von Zumstein c.s.

Gruss, Rein
 
ReinierCornelis Am: 20.07.2018 11:21:19 Gelesen: 13041# 105 @  
Beim Anbrengen der Strich auf Papier kann die Substanz zu heiss werden und entsteht eine Strich mit sehr viele kleine Punkten. Das Phenomän habe ich zuum ersten Mal beschrieben für Argentinische Briefmarken rund 1966 unter die Namen: Tizado Varioloso oder Pockenstrich!

Alles aus Droyssig, Sachsen-Anhalt.
 
ReinierCornelis Am: 20.07.2018 11:25:48 Gelesen: 13040# 106 @  
Auch die Polnische Briefmarken aus 1981 sind in Leipzig in Rakeltiefdruck gedruckt worden und das Papier zeigt eine schöne Pockenstrich!
 
gabriele Am: 20.07.2018 17:23:32 Gelesen: 12999# 107 @  
@ prefico74 [#101]

Hallo,

danke für das Zitat, ich hätte wohl schreiben müssen:

DRUCKTECHNISCHE Diskussionen werden von anderen Sammlern und ernsthaften Spezialisten als Störfaktor betrachtet.

Ansonsten ist die Aussage genauso gemeint wie ich sie geschrieben habe. Im Forum des Verbandes, der alle deutschen Philatelisten vertritt, habe ich mit Rein und zeitweise mit Ben über Drucktechniken neuer deutscher Briefmarken (Nasskleber versus Selbstkleber etc.) ab 2002 diskutiert. Aufgrund von Sammlerbeschwerden wurden die Themen vom dortigen Administrator in den Hintergrund verlagert.

Und jetzt betrachte ich dieses Thema namens DDR Dauerserie Fünfjahrplan bei PhilaSeiten. Da erwartet ein Neuling/Interessierter nähere Informationen zur genannten Dauerserie. Aber was findet ein Neuling hier? Ich denke Du kennst die Beiträge und deren Informationsgehalt zur GESAMTEN DDR-Dauerserie Fünfjahrplan besser als ich.

Wenn dieses Thema: Besonderheitensuche bei der DDR Dauerserie Fünfjahrplan heißen würde, wären die Beiträge sinnvoll. Aber so, wie dieses Thema momentan gestaltet ist, wirkt es nur irritierend und abschreckend auf Informations-Suchende (das ist zumindest meine Meinung).

Mit freundlichem Gruß
 
prefico74 Am: 20.07.2018 19:21:20 Gelesen: 12961# 108 @  
@ gabriele [#107]

Hallo,

danke für Deine nochmalige Erläuterung und, bei kurzer Überlegung gebe ich Dir recht!

Den Sachverhalt Eures Gedankenaustausches kannte ich nicht. Ich muss aber in diesem Fall auch festhalten, dass die Interessenlage eines normalen Sammlers die des forschenden Spezialisten mitunter völlig Wurscht ist. Auch wenn selbstverständlich druck- und materialtechnische Gegebenheiten entscheidend für Abweichungen eines bestimmten Sammelgebietes sind, ist der normale Sammler an einen Rahmen an Informationen interessiert, die ihm visuell und einfach die Möglichkeit zum Sammeln geben, nicht zum Erforschen von zu heiss gewordenen Druckmaschinenteilen im Frühsommer von 1954. Mit dem abgeleiteten Spruch: "der philatelistische Fachidiot, ist des Sammlers schneller tot!" möchte ich zum Ausdruck bringen dass es eine Plattform oder ein Thread für eine fachspezifische Thematik und eine für das Zeigen und Erfassen von druck- und materialspezifischen Abweichungen geben sollte.

Da bin ich jedenfalls voll bei Dir und würde die Themenüberschrift richtig wählen wollen.

Um da bei meinem Beitrag [#93] noch mal anzuknüpfen.

Welche der beiden Oberrandmarken mit unterschiedlichem Druckbild ist denn nun die MiNr. 435 gXI (N), wenn ich davon ausgehe was seit über 50 Jahren im Michel- DS steht und nicht richtig sein kann:



Mit freundlichem Gruß
 
ReinierCornelis Am: 20.07.2018 19:59:58 Gelesen: 12949# 109 @  
Fred,

dass die Interessenlage eines normalen Sammlers die des forschenden Spezialisten mitunter völlig Wurscht ist.

Nicht nur!

Auch viele so-gennente Prominenten ist das alles ganz Wurscht da man kein Geld damit machen kann und auch kein Gold erwerben kann.

Und so ist der Kreis der selbstbefriedigende Sammler rund.

Rein

PS: .. nicht zum Erforschen von zu heiss gewordenen Druckmaschinenteilen im Frühsommer von 1954

Und GENAU das hat die Strichschicht verdampfen lassen! Was anders hatte man mit solche Bogen/Rollen noch machen sollen. :)
 
ReinierCornelis Am: 20.07.2018 20:09:56 Gelesen: 12947# 110 @  
Um da bei meinem Beitrag [#93] noch mal anzuknüpfen.

Welche der beiden Oberrandmarken mit unterschiedlichem Druckbild ist denn nun die MiNr. 435 gXI (N), wenn ich davon ausgehe was seit über 50 Jahren im Michel-DS steht und nicht richtig sein kann.


Deutlich sei dass diese Dauerserie ganz neu überarbeitet werden soll mit Ausgangspunkte die Universal Katalog und die Publikationen Peter Tichatzky's.

Michel Spezial Deutschland soll man besser ins Mülleimer werfen.

Rein
 
prefico74 Am: 20.07.2018 20:29:39 Gelesen: 12933# 111 @  
@ ReinierCornelis [#109]

Richtig!

Deshalb finden eifrige Sammler solche abstrusen Papierbeschichtungsabarten und die Anderen erklären dann warum und wodurch dass passiert ist. Beides Zusammen ergibt dann den spezialisierten Sammler und Forscher.

Gruß
 
ReinierCornelis Am: 20.07.2018 20:35:56 Gelesen: 12929# 112 @  
Mit Walter Ulbricht habe ich einen Anfang gemacht. Und dies hat nichts mehr mit MSD zu tun.
 
Werner P. Am: 21.07.2018 13:07:25 Gelesen: 12831# 113 @  
@ gabriele [#107]

Ganz ehrlich. Ich finde die deutschen Foren oft zum K**tzen. Die OT-Diskussionen nehmen vielfach den ganzen Platz ein und sind selbst sicher weiter OffTopic als die ursprünglichen Beiträge.

"DRUCKTECHNISCHE Diskussionen werden von anderen Sammlern und ernsthaften Spezialisten als Störfaktor betrachtet."

Diese Leute gehen mir auf die Nüsse. Das sind dann meist diejenigen, die ihre Belege, Portostufen und Wertansätze bis zum Erbrechen diskutieren.

"Aufgrund von Sammlerbeschwerden wurden die Themen vom dortigen Administrator in den Hintergrund verlagert."

Mann. Gut, dass ich deutsche Foren inzwischen größtenteils meide.

"Und jetzt betrachte ich dieses Thema namens DDR Dauerserie Fünfjahrplan bei PhilaSeiten. Da erwartet ein Neuling/Interessierter nähere Informationen zur genannten Dauerserie. Aber was findet ein Neuling hier? Ich denke Du kennst die Beiträge und deren Informationsgehalt zur GESAMTEN DDR-Dauerserie Fünfjahrplan besser als ich.
Wenn dieses Thema: Besonderheitensuche bei der DDR Dauerserie Fünfjahrplan heißen würde, wären die Beiträge sinnvoll. Aber so, wie dieses Thema momentan gestaltet ist, wirkt es nur irritierend und abschreckend auf Informations-Suchende (das ist zumindest meine Meinung)."


Das wiederum verstehe ich nicht. Die Besonderheiten der 5JP-Serie gehören doch genau zu dieser Serie? Oder ist das nun ein Fall von: Was mir persönlich zusagt ist OnTopic und was nicht zu meinen Lieblingsgebieten gehört ist OT? Freie Diskussion wäre mal ein Ziel, das alle verfolgen sollten. Es geht ja nicht um Politik und Religion, sondern um den 5JP!

Auch wenn das jetzt nicht mein eigenes Spezialgebiet ist, finde ich es interessant und finde es erfreulich, wenn auch gerade die Besonderheiten diskutiert werden in einem Thread, der 5JP heisst!

Das Thema wurde am 24.07.18 vorübergehend geschlossen, da die Beiträge, die nicht zur Überschrift gehören, erst verschoben werden müssen. Danach wird das Thema wieder geöffnet sein.
 

Das Thema hat 113 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.