Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bahnpostmarken und Bahnpoststempel
Das Thema hat 1024 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 11 21 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40   41  oder alle Beiträge zeigen
 
skribent Am: 13.10.2022 16:00:11 Gelesen: 20187# 1000 @  
Guten Tag,

abgebildet ist eine österreichische Ganzsachenkarte, die am 16. Dezember 1879 im Postamt von Risergrund in Österreich aufgeliefert wurde.

Am 6. Dezember 1879 wurde sie in den Bahnpostwagen 26 "Granitza-Warschau" und am gleichen Tag in den BW 28 "Warschau-Alexandrowo" umgeladen.



Am 7. Dezember 1879 wurde die GSK wieder umgeladen, diesmal in den Bahnpostwagen 7/8 "Dünaburg-Orel". Wann genau das Poststück in Mitau zugestellt werden konnte, ist nicht genau zu erkennen, weil der Stempalabschlag vom Postamt Mitau, im heutigen Lettland, ausgerechnet in der oberen Tag-Zeile schwach erkennbar ist.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 15.10.2022 11:26:15 Gelesen: 18932# 1001 @  
Guten Tag,

hier ist abgebildet eine zweiseitig perforierte Ulk-Postkarte,



die am 2. Juli 1913 am Bahnpostwagen Nr. 58 "Staraja Russa-Tschudowo" aufgeliefert wurde



und am 3. Juli 1913 in Nowgorod zugestellt werden konnte.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 17.10.2022 12:33:53 Gelesen: 18139# 1002 @  
Guten Tag!

Hier ein Geschäftsbrief eines Unternehmens aus Riga, befödert mit dem Bahnpostwagen Nr. 9-10 "Riga-Dünaburg" am 1. April 1878.



Der Empfänger, die "Oeconomie Ledemanushof", wurde über die Station Römershof erreicht, denn Römershof (heute Skriveri) hatte seit 1861 eine Bahnstation an der Strecke ""Riga-Dünaburg (heute Daugavpils)".

MfG >Franz<
 
Seku Am: 17.10.2022 14:10:49 Gelesen: 18121# 1003 @  
Die letzte Bahnpost zwischen Leipzig und Rostock wurde im Mai 1995 befördert. Hierzu gab es diesen Umschlag mit inliegender Karte.



Mi.-Nr. 1713

Ich wünsche einen schönen Wochenanfang

Günther
 
skribent Am: 23.10.2022 15:52:44 Gelesen: 15173# 1004 @  
Hier abgebildet eine Künstlerkarte, die ihren Empfänger in Astrachan an der Wolga erreichen sollte. Astrachan wurde 1907 mit einer Nebenlinie als Verbindung angeschlossen zur Rjasan-Ural-Eisenbahn an die bestehenden Linien, die in die großen Städte führten. Hauptsächlich der Nähe zum Hafen am Kaspischen Meer wegen.



Befördert ab dem 26. Mai 1910 mit dem Bahnpostwagen Nr. 41 "Moskau-Minsk" erreichte die Karte am 31. Mai 1910 in Empfänger.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 24.10.2022 20:12:30 Gelesen: 14689# 1005 @  
Eine Ansichtskarte mit der Abbildung vom Eisenbahntunnel "Die grüne Spitze" in der Nähe von Batumi.



Frankiert mit einer Mi.-Nr.: 31 und befördert ab dem 19. Juni 1909 mit dem Bahnpostwagen Nr. 96 "Baku-Batumi", zugestellt am 25. Juni 1909 in St. Petersburg.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 25.10.2022 19:54:43 Gelesen: 14225# 1006 @  
Ein Brief aus Odessa, der am 13. Juli 1880 mit dem Bahnpostwagen Nr. 15-16 "Charkow-Moskau" befördert und am 15. Juli 1880 auf der Station der Moskau-Nishni Nowgoroder Eisenbahn umgeladen wurde in den Bahnpostwagen Nr. 81 "Perm-Jekaterinburg".



Am 22. August 1880 wurde Wercholensk in Ost-Sibirien erreicht, um von dort nach Irkutsk verfahren zu werden. Ankunft: 25. August 1880.

MfG >Franz<
 
Briefuhu Am: 26.10.2022 08:55:40 Gelesen: 14002# 1007 @  
Hab hier einen Brief vom 19.09.1916 von Boljevci/Serbien nach Szeged/Ungarn. Da er keinerlei Frankatur hat bzw. keinen Vermerk über bezahlte Gebühr könnte es sich um Feldpost oder um einen Dienstbrief der Bahn handeln. Rechts oben ist ein schlecht lesbarer Stempel angebracht den, ich als "K. und k. Heeresbahn Süd in Boljevic" lese. Des weiteren ein Tagesstempel Valjevo - Batajica bei dem es sich um einen Bahnpoststempel handelt. Beim Absender handelt es sich um einen Joh. Palzauer, K.u.k Heeresb. Süd ? Etappenpost Obrenovac Station Boljevci-



Schönen Gruß
Sepp
 
skribent Am: 26.10.2022 16:47:19 Gelesen: 13908# 1008 @  
Ansichtskarte mit einer Abbildung vom Bau der Transbaikal-Bahn bei Werst 1033.



Gelaufen als Feldpost während des Russisch-Japanischen Kriegs, versehen mit dem Truppenstempel des Kommandanten der Lebensmittelversorgung auf der Eisenbahn-Station Sima (liegt an der Transsibirischen Eisenbahn bei Streckenkilometer 4955 im Oblast Irkutsk).



Befördert mit dem Bahnpostwagen Nr. 198 "Irkutsk-Krasnojarsk" nach Moskau am 24.12.1904.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 28.10.2022 16:08:14 Gelesen: 12758# 1009 @  
Abgebildet ist hier die Karte Nr. 101 aus der Serie "Sibirien". Gezeigt wird eine Aufnahme vom Bau der Transsibirischen Eisenbahn, explizit die Herstellung der Trasse mit primitivsten Mitteln.



Befördert wurde die AK mit dem Bahnpostwagen Nr. 168 "Tscheljabinsk-Omsk" am 2. Juli 1903 nach St. Petersburg.



MfG >Franz<
 
Manne Am: 29.10.2022 12:03:54 Gelesen: 12389# 1010 @  
Hallo,

neu eingetroffen, Bahnpoststempel Siegersdorf-Sargan vom 18.12.1922, Zug 1190



Göttingen-Rittmarshausen vom 25.08.1902, Zug 5



Herborn-Niederk??? vom 28.09.1921, Zug 3375. Vielleicht kann jemand das Fehlende ergänzen.



Gruß
Manne
 
skribent Am: 29.10.2022 19:13:34 Gelesen: 12183# 1011 @  
Kartenbrief mit der Mi.-Nr.: K 9, befördert mit dem Bahnpostwagen Nr. 140 "Kislowodsk-Mineralnyje Wody", am 4. Dezember 1012 nach Sankt Petersburg.



MfG >Franz<
 
inflamicha Am: 29.10.2022 19:48:21 Gelesen: 12171# 1012 @  
@ Manne [#1010]

Hallo Manne,

die Bahnlinie endet in Niederwalgern.

Gruß Michael
 
skribent Am: 30.10.2022 06:54:24 Gelesen: 11955# 1013 @  
Abgebildet eine Ansichtskarte aus dem Jahre 1914, die Nr. 7 aus der Reihe "Charbin". Aufgeliefert wurde die Karte in Charbin und dann am 8. Dezember 1915 mit dem Bahnpostwagen Nr. 263 "Charbin-Wladiwostok befördert.



Die Karte konnte am 21. Dezember 1916 in Moskau zgestellt werden.

Der BW 263 war einer der wenigen, der über fremdes Staatsgbiet lief (Ostchina) und der Schienenweg gehörte der Ostchinesischen Eisenbahn.

MfG >Franz<
 
Manne Am: 30.10.2022 08:44:48 Gelesen: 11913# 1014 @  
@ inflamicha [#1012]

Hallo Michael,

danke für die Ergänzung. Stelle den Stempel nochmals ein, da eine Änderung nicht möglich ist.

Herborn-Niederwalgern vom 28.09.1921, Zug 3375.



Gruß
Manne
 
Quincy Am: 30.10.2022 16:58:30 Gelesen: 11745# 1015 @  
Eine Eilsendung nach Berlin, aufgegeben am 10. Juli 1988 in Dresden. Auf der Rückseite ist sie versehen mit einem Bahnpoststempel "Berlin-Dresden, Zug 2678, 10.7.88" und mit einem Ankunftsstempel vom 12. Juli 1988. Von wegen Eilsendung!



Viele Grüße
Quincy
 
skribent Am: 31.10.2022 19:21:11 Gelesen: 11216# 1016 @  
Russische Ganzsachenkarte MiNr. P 6 von 1884.



Aufgeliefert am 21. März 1884 im Postamt Charkow, entwertet mit dem Stempel am 21. März 1884, befördert mit dem Bahnpostwagen Nr. 16 "Moskau-Charkow" ab 22. März 1884 nach Pernau, einer estnischen Hafenstadt. Dort zugestellt am 24. März 1884.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 02.11.2022 18:12:07 Gelesen: 9959# 1017 @  
Ansichtskarte mit der Abbildung der "Kasaner Kathedrale" in Sankt Petersburg.



Die Karte wurde am 29. April 1902 aufgeliefert und mit dem Bahnpostwagen Nr. 39 "St. Petersburg-Reval" und nach Paris befördert, wo sie dann am 15. Mai 1902 zugestellt werden konnte.



Ob die AK vom Verkäufer am APR 29 1902 gestempelt wurde, oder ob dieses Datum im BW 39 angebracht wurde, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 05.11.2022 16:52:39 Gelesen: 9106# 1018 @  
Heute abgebildet eine Ansichtskarte, deren Vorderseite ein wunderschönes "Mitte des 19.Jahrhundert-Bauwerk" in Riga ziert.



Die AK wurde am 11. April 1905 mit dem Bahnpostwagen Nr. 62 "Wjasma-Rjaschsk" befördert



und erreichte am 12. April 1905 Moskau.

MfG >Franz<
 
calliostoma Am: 06.11.2022 18:08:54 Gelesen: 8866# 1019 @  
Zur Abwechslung mal ein "moderner" Russe:

Moskau - Kaliningrad aus dem Jahr 2005



Gruß

Dirk
 
StephanN Am: 22.11.2022 21:28:06 Gelesen: 2327# 1020 @  
Geschätzte Bahnpostexperten

Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung der Einzeiler-Stempel auf dem folgenden Eilbrief von Rastatt nach Remscheid





Aus den Beiträgen [#814]-[#818] habe ich gelernt, daß zumindest die beiden Stempel Eilbotenstempel sind und die 5-stellige Zahl vor dem Bindestrich bzw. Schrägstrich eine Zugnummer ist. Wer kann mir bitte die Bahnverbindung zu der entsprechenden Nummer angeben.

Was hat es mit dem etwas seltsamen dritten Stempel mit den zwei kopfstehenden Ziffern "53" auf sich, der ausserdem in blauer Farbe abgeschlagen ist?

Allen, die sich Gedanken machen und evtl. dicke Bücher wälzen, schon jetzt meinen herzlichen Dank.

Liebe Grüße

Stephan
 
calliostoma Am: 22.11.2022 22:06:19 Gelesen: 2309# 1021 @  
@ StephanN [#1020]

D 472 - Basel-Mannheim
14072 - Frankfurt - Köln

s. Auszüge Postkursbuch

Der Gummistempel ist kein Stempel der Bahnpost, vermutlich Zusteller bzw. Registraturstempel

Gruß

Dirk


 
StephanN Am: 23.11.2022 14:07:17 Gelesen: 2277# 1022 @  
@ calliostoma [#1021]

Hallo Dirk,

wenn ich geahnt hätte, daß ich so schnell eine Antwort bekomme, wäre ich gestern Abend noch etwas länger auf philaseiten unterwegs gewesen. Vielen Dank für die Auszüge aus dem Postkursbuch.

Kann ich davon ausgehen, daß es in der zweiten Zeile Deiner Antwort 14050 an Stelle von 14072 heißen muss oder hatte die Fortsetzung der Verbindung 14050 ab Frankfurt nach Köln tatsächlich die Nummer 14072?

Ich frage deshalb so penetrant nach, weil ich von den Betriebsabläufen bei der Bahnpost keinen blassen Schimmer habe.

Einen schönen Tag wünscht

Stephan
 
calliostoma Am: 23.11.2022 20:09:28 Gelesen: 2249# 1023 @  
@ StephanN [#1022]

Es muss natürlich 14050 lauten, war schon zu spät.

Ich denke man kann den Laufweg des Briefes so ganz gut verfolgen.

Gruß

Dirk
 
StephanN Am: 23.11.2022 22:05:40 Gelesen: 2237# 1024 @  
@ calliostoma [#1023]

Danke für die Klarstellung.

Gruß

Stephan
 

Das Thema hat 1024 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 11 21 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40   41  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.