Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (779) Bahnpostmarken und Bahnpoststempel
Das Thema hat 779 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31   32  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 28.07.2019 07:15:56 Gelesen: 44555# 755 @  


Zug 55 von Cöln (Rhein) nach Frankfurt (Main) - Stempel wohl 21.5.05 - Mi.-Nr. 55
 
volkimal Am: 02.08.2019 18:43:35 Gelesen: 42536# 756 @  
Hallo zusammen,

die Bahnstrecke Dortmund Enschede wurde in mehreren Abschnitten bis zum 15. Oktober 1875 eröffnet. Zwischen 1876 und 1885 gab es als Bahnpoststempel den Dreizeiler Dortmund / Enschede oder umgekehrt. Diesen Stempel habe ich im Beitrag [#559] vorgestellt.

Er wurde abgelöst vom Ellipsenstempel Stempel (ca. 32 x 26 mm). Dieser Stempel ist bis 1930 in Gebrauch. Zunächst war das "ZUG" in Antiqua wie in diesem Beispiel, das ich heute erhielt:



Für mich ist nett, dass die Karte nach Bork ging, denn der Ort gehört zu meiner Heimatsammlung. Aber auch der Bahnpoststempel gehört dazu, da die Bahnstrecke Dortmund-Gronau durch Bork und Selm verläuft.

Viele Grüße
Volkmar
 
Todtnau Am: 15.08.2019 18:19:06 Gelesen: 40165# 757 @  
Hallo,

vor längerer Zeit wurden hier mal Bahnpostmarken vorgestellt.

Ich weiß nicht, ob die beiden folgenden Marken hierher gehören, da sie nichts mit der "Post" zu tun haben (falls nicht, bitte den Beitrag löschen):



Die linke Marke trägt den Eindruck "Süddeutsche Eisenb.Gesellsch." und ist mit einem Ovalstempel mit der Inschrift "ZELL-TODTNAUER EISENBAHN / STATION TODTNAU" vom 02.04.1914 entwertet.

Die rechte Marke trägt den Eindruck "DEUTSCHES REICH / FRACHTSTEMPEL / den" und ist mit einem Rechteckstempel mit abgerundeten Ecken mit der Inschrift "Südd. Eisenbahn-Gesellschaft / Zell (Wiesental) / ZELL - TODTNAU / Eing. / ... " vom 24. Mai 1919 entwertet.

Beide Marken kleben auf Ausschnitten von Frachtbriefen der von 1889-1967 bestehenden ca. 18 km langen Schmalspurbahn von Zell nach Todtnau, wo bis 1956 auch drei verschiedene Bahnpoststempel verwendet wurden (siehe in Philastempel).

Viele Grüße
Willi
 
London-Dieter Am: 03.09.2019 10:53:12 Gelesen: 35119# 758 @  
Baden - Unbekannter Bahnpoststempel.

Vielleicht kann jemand weiterhelfen?

Bei wikipedia lautet es:

"Mit Verfügung Nr. 93 der ersten Abteilung des Reichs-Postamtes vom 21. September 1883 wurde die Einführung ovaler Kursstempel (Stumpfoval) mit Zugnummern entsprechend dem Eisenbahnfahrplan befohlen."

Nun habe ich auf der Rückseite eines Briefes von Mannheim 2 nach Karlsruhe vom 30.4.1889 den folgenden Stempelabschlag gefunden:



Hinter Mannheim steht die Zahl 13 (schwach abgeschlagen), wahrscheinlich handelt es sich hierbei um die Uhrzeit. Denn vom damaligen Postamt Mannheim 13 gab es keine Bahnpoststempel oder irgendeine direkte Verbindung zur Bahnpost.
 
Latzi Am: 03.09.2019 12:20:12 Gelesen: 35107# 759 @  
@ London-Dieter [#758]

Du müsstest vermutlich den Beleg mal vollständig zeigen, damit meine eine sichere Einschätzung geben kann. Du zeigst vermutlich keinen Poststempel sondern einen Absender- (Firmen-)Stempel der Badischen Staatsbahnen. Mit Post dürfte das nichts zu tun haben, schon gar nicht mit den ovalen Bahnpoststempeln der Reichspost.

Grüße
Lars
 
London-Dieter Am: 03.09.2019 14:42:33 Gelesen: 35093# 760 @  
@ Latzi [#759]

Danke für die Antwort.

Zur Vervollständigung nachfolgend die Vorderseite.


 
Silesia-Archiv Am: 25.09.2019 14:24:44 Gelesen: 31343# 761 @  
Liebe Sammlerfreunde,

wer kann interessehalber Auskunft darüber geben wie echt gelaufene neuere Bahnpoststempel (keine aus den 50-ziger und 60-ziger Jahren) auf Belegen preislich, mal unabhängig von dem Wertzeichen, berechnet werden?

Danke und weiter frohes Sammeln,

Michael
 
calliostoma Am: 25.09.2019 16:41:00 Gelesen: 31308# 762 @  
@ Silesia-Archiv [#761]

Hallo,

"neuere" Bahnpost wären dann Belege bis zum Ende der Bahnpost 1997. Bedarfsbelege gibt es kaum, 98 % sind Sammlerpost. Preis = € 1 , es gibt praktisch keinen Markt hierfür.

Ein paar Ausnahmen wären z.B. Belege VGO (provisorische bzw. wiederverwendete alte Stempel)und grenzüberschreitende Bahnposten.

Gruß

Dirk
 
Silesia-Archiv Am: 25.09.2019 21:29:00 Gelesen: 31243# 763 @  
@ calliostoma [#762]

Hallo Dirk,

danke für die Info, dann vermute ich mal das Du in dem Gebiet beheimatet bist. Bis wann gab es denn die Bahnpost? Wurde sie offiziell eingestellt? Oder gab es Letzt-Tags-Stempel ?

Bin da unwissend, danke und beste Grüße Michael
 
mausbach1 Am: 29.09.2019 11:42:41 Gelesen: 30606# 764 @  




Am 17.09.1888 mit MiNr. P 18 von Attendorn mit Zugstempel Zug 32 Finnentrop - Rothemühle nach Neckarsulm - mit Ankunftsstempel 18.IX.88
 
mausbach1 Am: 30.09.2019 08:02:16 Gelesen: 30443# 765 @  




Am 09.01.1908 Postkarte von Osterfeld (heute: OBERHAUSEN) nach Gevelsberg mit Zugstempel Zug 676 Oberhausen - Rheine - Ankunftsstempel Gevelsberg 10.1.08



03.02.1914 mit Ansichtskarte Poznan (Posen) mit Zugstempel Zug 56 Berlin - Posen



MiNr. 548 auf Drucksache Freudenberg nach Siegen mit Zugstempel Zug 1409 am 30.10.34 Finntrop - Betzdorf (Sieg)
 
mausbach1 Am: 07.10.2019 08:47:04 Gelesen: 29419# 766 @  


Feldpostkarte - von Albaum (heute zu Kirchhundem) nach Münster am 10.5.44 mit Z. 1837

Die Strecke Altenhundem (Lenne) nach Erndtebrück wurde eingerichtet 1913. Durch die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg des Tunnels bei Rüspe (gehörig Birkelbach) wurde 1945 stillgelegt. Der letzte Zug befuhr vermutlich am 11. März 1945.
 
fogerty Am: 09.10.2019 11:08:25 Gelesen: 29058# 767 @  
Im Jahre 1969 von Norddeich(Absender) nach Meran.



Grüße
Ivo
 
volkimal Am: 11.10.2019 20:35:00 Gelesen: 28514# 768 @  
Hallo zusammen,

eine Ansichtskarte aus Deutsch-Bork als Feldpost verschickt:





Die Karte wurde bei der Bahnpost aufgegeben und trägt den Bahnpoststempel der Strecke Finsterwalde - Senftenberg.

Die Bahstrecke ist insgesamt 27 km lang und setzt sich aus den Teilstrecken Schipkau-Finsterwalder Eisenbahn (20 km) und der Nebenstrecke Schipkau–Senftenberg (7 km) zusammen.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schipkau-Finsterwalder_Eisenbahn
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Schipkau%E2%80%93Senftenberg
 
Seku Am: 09.11.2019 22:12:49 Gelesen: 21595# 769 @  
Bahnpost - Ambulant auf der Brünigbahn von 1920 - Zug 2723 Luzern - Interlaken-Ost



Der Zug mit der Nummer fährt auch heute noch.
 
inflamicha Am: 17.11.2019 21:51:48 Gelesen: 20310# 770 @  
Guten Abend,

mein heutiger Beleg reiste mit der Bahnpost:



Der Absender in Kalkar bei Cleve benutzte am 30.9.1922 (PP 8) für seine Postkartennachricht nach Bonn eine Ganzsache P 146 I. Entsprechend der Portoerfordernis von 1,50 Mark wurde mit Mi 158, 159 a (3) und 163 auffrankiert. Die Marken wurden mit dem Bahnpoststempel Duisburg-Cleve Zug 310 entwertet.

Gruß Michael

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Deutsches Reich Inflationsbelege"]
 
Regis Am: 13.12.2019 15:03:15 Gelesen: 16828# 771 @  
Eine Rundreise von Karl-Marx-Stadt nach Scjerke und zurück. Ein Eilbrief, der die Bahnpost voll beschäftigte.



Die Auflösung in einzelne Postbearbeitungsschritte:



Ein gewöhnlicher Eilbrief, der von vorn gesehen keinen interessiert.
 
Seku Am: 15.12.2019 20:26:57 Gelesen: 16746# 772 @  
Frankreich Der letzte Tag der Postbeförderung zwischen Bordeaux und Hendaye



Der Bahnhof Hendaye ist ein französischer Grenzbahnhof nach Spanien.
 
wajdz Am: 15.12.2019 21:55:06 Gelesen: 16729# 773 @  
Stempelbeleg: Mix Bahnpoststempel und Mwst auf 654 (20), 2x 629 (5) = 30



Mwst 775 KONSTANZ 1 • ax • 9.11.76, Werbung: Autofähre Konstanz-Meersburg verkehrt TAG und NACHT.

Die erste Marke wurde vom Maschinenstempel nicht erwischt. Ein aufmerksamer Bahnpostler hat die Gefahr einer ungestempelt gebliebenen Briefmarke erkannt und mit dem Stempel

Bahnpost FRANKFURT (MAIN) - BEBRA • 10.11.76 • ZUG 002..

gebannt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
bovi11 Am: 15.12.2019 23:34:43 Gelesen: 16712# 774 @  
Notopfer Nr. 2 BW auf Fernbrief per Bahnpost in die sowjetisch besetzte Zone nach Hof an der Saale:



Der Brief ist frankiert mit einem Randstück Berlin 20+5 Pfennig Währungsgeschädigte, Michel-Nr.69.

Die aufgeklebten Marken tragen den Bahnpoststempel NÜRNBERG – HOF (SAALE) ZUG 1103 4.7.50

Die Notopfermarke Nr. 2 BW ist stark verzähnt. Die Kammzähnung geht senkrecht, die Linienzähnung waagerecht durch das Markenbild.

Obwohl abgabenfrei wurde eine Notopfermarke aufgeklebt. Die Sendungen wurden im Postlauf oft an den Absender zurückgeleitet mit einem Hinweis der westdeutschen Post, die Marke sei bei Sendungen in die SBZ unzulässig oder mit vergleichbaren Rückleitungshinweisen von der ostdeutschen Post.
 
alemannia Am: 16.12.2019 08:31:33 Gelesen: 16686# 775 @  
@ bovi11 [#774]

Hallo,

Hof (Saale) lag nicht in der SBZ, sondern in der Amerikanischen Zone.

Gruß

Guntram
 
DERMZ Am: 24.12.2019 13:29:41 Gelesen: 15121# 776 @  
Guten Tag,

heute zeige ich einen Bahnpoststempel von einer der kürzesten Bahnpoststrecken Deutschlands, sie war 4,3 km lang und verband Baden-Baden mit Oos, wo ein Anschluß an die Rheintalbahn bestand. 1977 verkehrte der letzte Zug auf dieser Strecke und heute sind die Gleisanlagen abgebaut.



Viele Grüße Olaf
 
fogerty Am: 01.01.2020 17:09:32 Gelesen: 12372# 777 @  
Im Jahre 1954 von Guxhagen(Absender) nach Meran. Bahnpoststempel Kassel-Bebra.



Grüße
Ivo
 
Seku Am: 28.01.2020 21:43:27 Gelesen: 4615# 778 @  
Ein Bahnhofsstempel aus 1956 von Neuchatel - Gare in der Schweiz



Mi.-Nr. 531
 
JohannesM Am: 01.02.2020 15:33:26 Gelesen: 3862# 779 @  
Bahnpoststempel aptiert zum Seepoststempel ?

Ich zeige hier einen Ovalstempel HOYERSCHLEUSE - MU(NKMARSC)H von 1907. Vom Typ ein Bahnpoststempel trägt er aber die Inschrift "SEEPOST".

Es gibt ja auch nur die Bahnpoststempel HOYERSCHLEUSE - TONDERN und HAMBURG - HOYERSCHLEUSE. Laut Wikipedia fuhren Raddampfer vom Umschlaghafen Hoyerschleuse bis zum Sylter Hafen Munkmarsch. Vermutlich wurde der betreffende Stempel auf diesen Schiffen verwendet.



Beste Grüße
Eckhard
 

Das Thema hat 779 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31   32  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.