Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Japan: Stempel bestimmen
Das Thema hat 284 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 10 11 12 oder alle Beiträge zeigen
 
ostsee63 Am: 26.10.2020 19:44:41 Gelesen: 48146# 135 @  
Hallo zusammen,

dieser Brief wird zur Zeit auf einer Skandinavischen-Online-Auktion angeboten. In der Beschreibung wird von einem Chinesischen Stempel ausgegangen. Das erscheint mir jedoch nicht richtig. Vom Erscheinungsbild ist der Stempel eher Japanisch.



Wobei das Datum 1917 überhaupt nicht zu den dänischen Marken passt. Sie stammen aus den Jahren 1921(8 Öre) bzw. 1930 (7 Öre)und das ein dänisches Schiff über einen solchen Briefmarkenmix verfügte erscheint mir eher unwahrscheinlich.

Wer kennt diesen Stempel?

Gruß aus dem Norden
 
ligneN Am: 26.10.2020 20:05:04 Gelesen: 48139# 136 @  
Der japanische Stempel ist "Nagoya 8.5.17" (17. Mai 1933).

Das ist die "nengo" Datierung, Showa 8. Jahr.*

Links steht handschriftlich "Paquebot".

Nagoya war vorwiegend ein Binnenhafen, so daß entsprechende Stempel für von ausländischen Schiffen angelandete Post damals vermutlich nicht vorgehalten wurden.

* Mehr dazu in entsprechenden Beiträgen in diesem Forum von Mitglied "volkimal".
 
ostsee63 Am: 27.10.2020 09:23:24 Gelesen: 48099# 137 @  
@ ligneN [#136]

Vielen Dank für die Informationen. Da steht der Beleg ja nun in einem gänzlich anderen Licht dar als ich dachte.

Die Auktionsbeschreibung hat wohl den handschriftlichen Vermerk "Shanghai" für die Stempelbestimmung genutzt. Welche Bedeutung dieser Vermerk hat bleibt wohl unklar.

Beste Grüße und nochmals Danke
aus dem Norden
 
volkimal Am: 04.12.2020 09:57:36 Gelesen: 46346# 138 @  
Hallo zusammen,

ich habe inzwischen einige weitere alte japanische Postkarten bekommen. Als erstes möchte ich diese Karte mit einem sehr klaren Stempel vorstellen.





Folgendes habe ich bisher zum Tagesstempel herausgefunden. Ich hoffe, dass alles richtig ist. Wenn ich einen Fehler gemacht habe korrigiert mich bitte.

Die Karte wurde in Osaka = 大阪 aufgegeben. Da ein Ankunftsstempel fehlt, kann ich nicht sagen, wohin sie geschickt wurde. Mit der japanischen Handschrift bin ich völlig überfordert. Kann mir jemand das Ziel der Karte sagen?

攝津 • 二 • 二 • ち = Settsu • 2 • 2 • chi

Settsu war eine der historischen Provinzen Japans.

Der Stempel stammt vom 2. Februar. Anstelle einer Jahreszahl ist der Name der Provinz angegeben. Ob sich die Jahreszahl aus dem Text ergibt kann ich nicht sagen, oder kann man Anhand der Postkarte den Zeitraum etwas eingrenzen?

Chi ist das 8-te Zeichen des Iroha-Alphabets und steht für die 8-te Abfertigung (Annahme) des Tages.

Viele Grüße
Volkmar
 
ligneN Am: 05.12.2020 21:42:55 Gelesen: 46326# 139 @  
@ volkimal [#138]

Die Karte ging von Kobe nach Osaka. Siehe Adressierung und Absenderangabe.

Warum wurde sie erst in Osaka gestempelt?

Unten links ist ein kleiner Ra. 1 in zinnober "Sannomiya". Das ist ein Bahnhof und Stadtteil von Kobe.

Der Absender hat die Karte also im Bahnhofsbriefkasten von Sannomiya eingeworfen.

Bei dem Ra. 1 handelt es sich um einen Bahnhofsbriefkastenstempel ( teishaba-in, Stationsstempel, teishaba ist ein alter Begriff für Bahnhof, der nach 1900 amtlich durch eki ersetzt wurde). Kugelisten dürfen das gerne präzisieren.

Diese Stempel wurden 1873-91 verwendet und zeigen den Standort = Bahnhofsnamen an. Zinnober bis ca. 1886, dann nach und nach rotbraun.

Es waren Nebenstempel, dienten nur der Herkunftsangabe und waren nicht zur Entwertung zugelassen. Im Zielort wurden die Sendungen dann entwertet.

Ab 1891 gibt es dann datierte Streckenstempel mit Start/Zielbahnhof und Angabe der Teilstrecke.

Die Kombination Negativ-Kreuz und Dkr. KB2 (Provinzangabe mit hiragana) wurde in Osaka M12.9.1-13.10.18 (1879/80) verwendet. Damit ist ein Beleg vom 2. Februar nur 1880 möglich

Die genaue Nomenklatur der Dkr.type 1873/88 (KG, KB1, KB2, N1B1, dkB3...) ist in Publikationen der Arge Japan aufgeschlüsselt:

- Kibanstempellisten von Herbert Wilke;
- Japan Poststempel von Amano Bd. 1, 1971

Gibts gelegentlich antiquarisch, bei ebay oder Realauktionen.
 
volkimal Am: 06.12.2020 10:05:13 Gelesen: 46306# 140 @  
@ ligneN [#139]

Hallo,

sagenhaft - ich bin total begeistert darüber, was Du alles zu der Karte und den Stempeln sagen kannst. Damit habe ich absolut nicht gerechnet.

Wie Du weißt, befasse ich mich weltweit mit den Stempeln nach anderen Kalendern. Diese Karte hatte ich gekauft, weil der Stempel so sauber war und ich bis dahin keinen Stempel hatte, bei der oben nicht die Jahreszahl sondern der Name der Provinz steht.

Dass die Karte in einen Bahnhofsbriefkasten eingeworfen wurde macht sie natürlich noch interessanter.

Vielen Dank und viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 06.12.2020 12:16:07 Gelesen: 46291# 141 @  
Hallo zusammen,

die zweite Karte ist leider nicht so gut gestempelt und erhalten wie die im letzten Beitrag.





Die Karte lief innerhalb der historischen Provinz Settsu = 攝津. Vermutlich wurde sie in Kobe = 神戸 aufgegeben. Das Ziel der Karte war Osaka = 大阪.

Die Karte wurde am 二九 三 = 29.3. aufgegeben und kam am selben Tag an. Eine Jahreszahl ist bei beiden Stempeln dieser Karte nicht vorhanden.

Im Aufgabestempel steht als Zeitangabe 午後 = Nachmittag. Das Zeichen im Ankunftsstempel könnte das と = to nach dem Iroha-Alphabet sein. Es steht für die 7-te Abfertigung (Annahme) des Tages.

Wer kann mir sagen, ob Kobe und と = to richtig ist? Interessant wäre natürlich auch hier die Jahreszahl.

Viele Grüße
Volkmar
 
ligneN Am: 07.12.2020 12:52:33 Gelesen: 46255# 142 @  
@ volkimal [#141]

Die Karte kam im Herbst 1876 heraus. Der Osaka-Negativ Kiban wurde vor dem Negativ-Kreuz verwendet. Als Februardatum also nur 1877 (M10) möglich.

Die Masse der Dkr. Datenstempel 1873/88 enthält Provinz-/Landkreisangaben o. J.

Jahresangaben waren unüblich und kamen nur in den Großstädten ab ca. 1881 mit den Botas in Gebrauch.
 
ligneN Am: 07.12.2020 13:00:53 Gelesen: 46252# 143 @  
@ ligneN [#139]

Berichtigung - die Bahnpoststreckenstempel mit Datum gab es ab 1892.
 
Heinrich3 Am: 28.12.2020 17:36:19 Gelesen: 45352# 144 @  
Hallo,

in der Stempeldatei stehen 5 Stempel aus Japan, die offenbar nicht weiter bearbeitet werden, weil kein Redakteuer japanisch kann.

Ich zähle auch zu den Unkundigen.

Deshalb stelle ich einen dieser Stempel vor und bitte darum 1. den japanischen Text hier einzutippen und 2. die Übersetzung davon auch.

Eine größere Version ist verfügbar.

Vielen Dank im voraus allen Kundigen.

Heinrich


 
volkimal Am: 28.12.2020 17:48:36 Gelesen: 45350# 145 @  
@ Heinrich3 [#144]

Hallo Heinrich,

ich kann zwar auch kein Japanisch, kenne aber einige Techniken um die Texte herauszubekommen.

Kannst Du bitte die größeren Versionen der Stempel hier einstellen oder sie mir per Mail zuschicken. Diese Abbildung ist doch sehr schlecht.

Es fängt mit スポーツ = Sport an. Der Rest ist nicht klar genug.

Viele Grüße
Volkmar
 
ragiko Am: 29.12.2020 04:15:34 Gelesen: 45333# 146 @  
@ Heinrich3 [#144]

スポーツ世界選手権大会記念  Zum Anlass der Sportweltmeisterschaft

7.9.23 鯖江  Sabae 23.September 1995 (Ortsname und Datum des Stempels)

In Eile, und ein frohes neues, coronaloses Jahr !

ragiko
 
volkimal Am: 29.12.2020 09:45:05 Gelesen: 45322# 147 @  
@ ragiko [#146]

Hallo ragiko,

eine kleine Korrektur: Der Tag ist nicht richtig zu erkennen. Es ist der Ersttagsstempel zur Judo- und Gymnastik-Weltmeisterschaft vom 28.09.1995.

Viele Grüße
Volkmar
 
Winni451 Am: 29.12.2020 12:03:39 Gelesen: 45314# 148 @  
Hallo

Zum gezeigten Stempel sollte das bessere Bild unter diesem Link verfügbar sein:

https://philastempel.wavecdn.net/st/116690511/8144/6/a0726ab1_h.jpg

Grüße
Winfried
 
Winni451 Am: 29.12.2020 12:12:24 Gelesen: 45312# 149 @  
Zumindest ich kann den Link öffnen.

Und wenn wir grad dabei sind, ich habe noch folgende Stempel, die Eurer Hilfe bedürfen:

Erstagsstempel für die Marken zur Olympiade in Tokio (Judo, Turnen, Wasserball) 1962, Wakayama (和歌山), 23.06.1962:

https://philastempel.wavecdn.net/st/116690511/8144/7/08c47d3f_h.jpg



Sowie zum selben Anlass aber Yamagata (山形)

https://philastempel.wavecdn.net/st/116690511/8144/6/f662cf66_h.jpg



Solche Stempel habe ich noch 5 weitere, falls Interesse, stell ich die irgendwann auch mal ein.

Dann ist da noch: Tagesstempel mit Ersttagsdatum zur Judo-Weltmeisterschaft, 28.09.1995

https://philastempel.wavecdn.net/st/116690511/8144/7/c7996927_h.jpg



Und auch dieser Stempel kann ich nicht abschließend bearbeiten zur Genehmigung:
Zur Olympiade in Tokio 1964:

https://philastempel.wavecdn.net/st/116690511/8144/8/00061a49_h.jpg



Falls Ihr Spass habt hier zu helfen, dann im Voraus vielen Dank, falls nicht, auch kein Problem.

Winfried
 
volkimal Am: 29.12.2020 13:15:37 Gelesen: 45305# 150 @  
@ Winni451 [#149]

Hallo Winfried,

die beiden ersten Stempel haben den Text:

オリンピック東京大会募金運動 = Spendenaktion zu den Olympischen Spielen in Tokio

Der dritte Stempel kommt aus 横浜中央 = Yokohama Zentral (Hauptpostamt)

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 29.12.2020 13:50:14 Gelesen: 45297# 151 @  
@ Winni451 [#149]

Hallo Winfried,

der letzte Stempel hat etwas länger gedauert.

Ort: 麹町 = Kojimachi
Stempeltext außen: 第18回オリンピック 競技大会記念 = Gedenken an die 18. Olympischen Spiele
Stempeltext innen: 柔道 = Judo
Datum: 20.10. Showa 39 = 20.10.1964 AD

Viele Grüße
Volkmar
 
Winni451 Am: 29.12.2020 14:05:36 Gelesen: 45296# 152 @  
Vielen Dank, ich habe die Daten kopiert und zur Genehmigung freigegeben.
 
ragiko Am: 30.12.2020 07:41:45 Gelesen: 45271# 153 @  
Hi,

Stempel mit der kleinen stilisierten Taube wie bei dem Yokohama-Stempel (über der Uhrzeitangabe) werden für Ersttagsabstempelungen verwendet.

Ein besseres Neues Jahr 2021 !

ragiko
 
Winni451 Am: 30.12.2020 12:00:06 Gelesen: 45256# 154 @  
@ ragiko [#153]

Danke für den Hinweis, habe ich in der Stempeldatenbank eingefügt.

Auch von hier ein schönes neues Jahr,

Winfried
 
volkimal Am: 31.12.2020 14:18:01 Gelesen: 45235# 155 @  
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich weiter mit den japanischen Tagesstempeln. Im Moment ist die Form der Stempel auf dieser Postkarte an der Reihe.



Meine Exemplare dieser Stempelform stammen biher aus der Zeit von 1891 bis 1901. Wie lange die Stempel wirklich benutzt wurden weiß ich nicht.



Oben im Stempel steht der Name der historischen japanischen Provinz [1]. Darunter kommt der Name des Ortes. Beide Namen sind von rechts nach links zu lesen.

Unterhalb des Striches steht das Datum. In der ersten Zeile der Monat und das Jahr, in der zweiten Zeile der Tag.

Ganz unten steht die Nummer der Zustellung/Auslieferung.

Der Aufgabestempel ist sehr schlecht zu erkennen. Ich vermute folgendes:

周防 = Provinz Suō, 柳井 = Yanai,
月二 年三卅 / 日三十二 = Monat 2 Jahr 3 30 / Tag 3 10 2 = 23.2. Meiji 33 = 23.02.1900 AD

Der Ankunftsstempel ist sehr klar, dennoch habe ich noch eine Frage dazu.

武蔵 = Provinz Musashi, 東京 = Tokio
月二 年三卅 / 日四十二 = Monat 2 Jahr 3 30 / Tag 4 10 2 = 24.2. Meiji 33 = 24.02.1900 AD
便 ? = Zustellung Nummer ?

Ist die Ziffer 4 = 四 beim Tag unten verstümmelt oder ist das nur eine ungewöhnliche Schreibweise der 4?

Die Nummer der Zustellung sieht aus wie das Zeichen イ. Das ist aber keine Ziffer. Was für eine Bedeutung hat das Zeichen イ oder lese ich es falsch?

Wenn Ihr sonst noch einen Fehler in meinen Ausführungen seht, teilt es mir bitte mit.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Provinzen_Japans oder mit den japanischen Zeichen https://en.wikipedia.org/wiki/Provinces_of_Japan
 
ligneN Am: 31.12.2020 15:10:04 Gelesen: 45226# 156 @  
Ist die Ziffer 4 = 四 beim Tag unten verstümmelt oder ist das nur eine ungewöhnliche Schreibweise der 4?

Es ist keine "ungewöhnliche", sondern "eine mögliche" Schreibweise des chinesischen Zeichens für 4.

Möchte wieder einmal in Erinnerung bringen, daß die tägliche Praxis der Zeichenverwendung und Stempelschneiderei um 1900 anders aussah als die strikt computergenormte Realität von Code-Tabellen von Anno 20k.

Heutzutage wimmelt es von staatlichen Gremien, Komittees, Koordinierungsausschüssen usw. zur 'Vereinfachung', "Integration", "Simplifizierung", "Anpassung" usw.

Und bei ungern gesehenen "Varianten" Statistikern, die die weniger gebräuchlichen Varianten umgehendst ausmerzen wollen usw. zugunsten einer allein zulässigen Hauptvariante. Das sei effektiver und praktischer usw.
Mehrdeutigkeit, andere historische Praxis zumal außerhalb einer heutigen Hauptstadt usw. würde den dummen und potentiell aufrührerischen User nur verwirren.

Alles andere wäre quasi Separatismus. Als gäbe es Alternativen. Gibt es natürlich *nicht*, sagt der große Pu-Bär. Und seine minions. Auch in seinen Norm-Kommitees.

Den Verwendern chinesischer Zeichen in Ostasien der letzten ca. 2800 Jahre war diese Denke nicht bekannt.

Die Statistiker und andere diktatorische Linguistik-Pu-Bären in Fernost sind entsetzt über das zeichenmäßige Lotterleben ihrer Vorfahren! Wer erlaube ...

/Zweideutiger Humor-Modus off.

Die Nummer der Zustellung sieht aus wie das Zeichen イ. Das ist aber keine Ziffer. Was für eine Bedeutung hat das Zeichen イ oder lese ich es falsch?

Klar ist es keine Ziffer, sondern ein Silbenzeichen der Katakana-Silbenschrift.
Verwendet hier mit dem i-ro-ha Alphabet, wurde hier bereits erläutert im Zusammenhang mit "bingo".
i = 1., ro = 2. usw.

Also 1. Abfertigung.
 
Koban Am: 31.12.2020 16:00:23 Gelesen: 45214# 157 @  
@ volkimal [#155]

"Meine Exemplare dieser Stempelform stammen biher aus der Zeit von 1891 bis 1901. Wie lange die Stempel wirklich benutzt wurden weiß ich nicht."

Die Datumsstempel vom Typ Maruichi (Im Stempelhandbuch unter 2-1-4-2 丸一型日付印/ Bisected Circle Type Datestamps (JBC) katalogisiert) wurden laut Handbuch im Zeitraum vom 1.9.1888(Meiji 21) bis 31.12.1909(Meiji 42) verwendet.

Gruß,
Koban
 
volkimal Am: 31.12.2020 19:06:47 Gelesen: 45197# 158 @  
@ ligneN [#156]
@ Koban [#157]

Hallo Ihr beiden,

herzlichen Dank für die Ergänzungen bzw. Informationen. Für mich sind die verschiedenen japanischen Schriften immer wieder ein Problem. In diesem Fall hat mich der Stempel auf diesem Neujahrsgruß durcheinandergebracht:



Ich habe daraus gelesen: 便 二 = 2-te Abfertigung (entsprechend der Zahl 2 = 二 ). Dank Deiner Hilfe muss ich jetzt feststellen, dass es in Wirklichkeit die 4-te Abfertigung war. 二 = ni, das 4-te Zeichen des Iroha-Alphabets in der Katakana-Schrift. Dazu kommt das Problem, dass ich bisher davon ausging, dass das Iroha-Alphabet in der Hiragana-Schrift bei den Stempeln benutzt wir.



Hier die ろ = 2-te Abfertigung bzw. die は = 3-te Abfertigung entsprechend der Hiragana-Schrift. Ganz schön verwirrend!



Für den Ort des Stempels habe ich eine Weile gebraucht, aber ich glaube jetzt habe ich alles gefunden.

陸前 = Rikuzen (historische Provinz), ihr Gebiet entsprach in etwa dem der heutigen Präfektur Miyagi.

仙臺市= Sendai (alte Bezeichnung), heute Sendai = 仙台市, der Verwaltungssitz der Präfektur Miyagi.

Stempeldatum: 1.1. Meiji 25 = 01.01.1892 AD.

Viele Grüße
Volkmar
 
ligneN Am: 01.01.2021 18:13:31 Gelesen: 45096# 159 @  
@ volkimal [#158]

Wg. "verwirrend": Daher ja der Hinweis auf die Stempelbücher der Arge Japan von 1971. Die Nomenklatur der Dkr. Datenstempel 1873/88 ist dort aufgeschlüsselt.

Bei den bingo bezeichnet B2/b2 die mit Hiragana-Silbenzeichen, B3/b3 solche mit katakana-Silbenzeichen.
 

Das Thema hat 284 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 10 11 12 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.