Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Treppenfrankaturen
Das Thema hat 33 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 12.10.2010 19:54:00 Gelesen: 21984# 9 @  
@ austriatony [#8]

nicht übereinander geklebt, was bei einer Treppenfrankatur erforderlich ist

Wie viel Prozent muss denn überklebt sein, um der erforderliche DIN zu entsprechen?

Ich habe die Höhe der Ursprungsmarke gerade mal ausgemessen, sie liegt bei 3,8 cm. Wobei in der obersten Reihe die Marken um 1,2 cm, in der zweiten Reihe um 1,7 cm und in der dritten Reihe um 1,5 cm überklebt sind. Also liegt das so in der Größenordnung vom einem Drittel plus ein wenig x.

Ich muss aber zugestehen, dass ich die aktuelle Bibel für philatelistische Wortdefinitionen zur Zeit nicht gleich griffbereit zur Hand habe, um wirklich korrekt entscheiden zu können, ob 33,34% schon ausreichen oder ob man erst bei einem Überklebungsgrad von 50,01% bzw. 66,67% oder vielleicht erst bei 75,01% von echten Treppenfrankturen sprechen darf. Zumindest erreichen die meisten hier gezeigten Belege aber auch nur ein geschätztes 1/3.

Gruß
Thomas
 
AfriKiwi Am: 13.10.2010 04:06:37 Gelesen: 21966# 10 @  
Hier ist eine Treppe wo man wirklich stolpern kann.

Brief von Kinshasa (Kongo - Zaire) Südafrika.

Wie die Tante es beim Postamt hinbrachte kann man nur spekulieren.

Einschreibe Brief (08.04.94) von Kongo (Kinshasa) mit 50 x 150.000.00 Z (Mi1061 - alte Währung) und 10 x 1.50 (Mi1081 - NEUER ZAIRE)

Erich



Und Treppen mit 'Fenster' an beiden Seiten: Mi1063



 
Hawoklei Am: 13.10.2010 11:54:28 Gelesen: 21946# 11 @  
@ austriatony [#8]

Hallo austria,

bevor man so was schreibt, sollte mann genauer hinsehen!

Hallo Thomas,

ein "SUPER-Beleg"!

Beste Grüsse
Hans
 
austriatony Am: 13.10.2010 14:28:47 Gelesen: 21928# 12 @  
Hallo,

da habe ich wirklich nicht genau hingesehen. Meine Bemerkung ist deshalb zu streichen. Ich habe mit einem Prüfer gesprochen, um etwaige Klärung herbei zu führen. Bei einer Treppen- oder Dachziegelfrankatur müssen die Marken übereinander geklebt sein. Wie viel ist nirgends festgelegt.

Keine Entschuldigung, bitte um "Schläge".

Es grüßt
Bernd
 
Mondorff Am: 05.10.2014 18:05:14 Gelesen: 16807# 13 @  
Dachziegel Frankaturen

Solch ein Thema konnte ich bisher nicht finden.

Vielleicht macht's ja Spaß danach zu suchen. Hier ein Beleg, Certificado/Via Aerea , vom Rotary Club aus Paraguay nach Luxemburg.

Die Rückseite hat's!



Schönen Gruß
DiDi
 
zockerpeppi Am: 05.10.2014 18:10:20 Gelesen: 16801# 14 @  
Ich habe auch eine:

aus Belgien nach Düdelingen, von einem Sammlerkollegen



beste Sammlergrüße
Lulu
 
bignell Am: 05.10.2014 18:25:50 Gelesen: 16795# 15 @  
@ Mondorff [#13]

Hallo DiDi,

nennt man auch Treppenfrankaturen, siehe [1].

Lg, Harald

[1] http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=2778&CP=0&F=1
 
zockerpeppi Am: 05.10.2014 18:33:25 Gelesen: 16786# 16 @  
@ bignell [#15]

Diese Bezeichnung kannte ich noch nicht.

Danke
Lulu
 
Mondorff Am: 05.10.2014 19:22:37 Gelesen: 16760# 17 @  
@ bignell [#15]

Danke Harald!

Könnte vielleicht von der Redaktion verschoben werden.

DiDi

[Beiträge [#13] bis [#17] redaktionell verschoben]
 
Kaesklepper Am: 07.10.2014 16:16:09 Gelesen: 16631# 18 @  
Wäre das eine Treppenfrankatur?


 
bignell Am: 07.10.2014 18:08:55 Gelesen: 16607# 19 @  
@ Kaesklepper [#18]

Hallo Klepper,

ja. Oben weite Treppe, unten enge Treppe.

Lg, harald
 
guy69 Am: 23.10.2014 10:47:12 Gelesen: 16429# 20 @  
Eine kleine Treppe



bis in den zweiten Stock


 
Mondorff Am: 23.10.2014 17:09:16 Gelesen: 16391# 21 @  
@ guy69 [#20]

Wunnebar, wie der Chris immer sagte.

Schönen Gruß
DiDi
 
guy69 Am: 23.10.2014 18:47:52 Gelesen: 16369# 22 @  
Man beachte das Datum 23.06.1948 6-7 (!) Erste Briefkastenleerung.
 
wajdz Am: 19.01.2016 18:20:53 Gelesen: 14309# 23 @  
Im April 1996 gelangte dieser Brief aus der Republik Rußland nach Berlin. Die ungewöhnliche Frankierung war vermutlich der Inflation geschuldet. 25 Hundertrubelmarken auf einer schon etwas älteren Ganzsache aus Sowjetzeiten.



MfG Jürgen -wajdz-
 
HWS-NRW Am: 19.01.2016 20:03:24 Gelesen: 14275# 24 @  
Hallo,

ich hätte da auch noch zwei "Treppen", gebildet auf Telegramm-Aufgabeformularen aus der Nach-Wendezeit. Die Gebühr wurde hier in einem Postamt in Plessa im November und Dezember 1990 verklebt.

Eventuell von einem Brandenburger Tor-Fan ?



Beste Grüße
Werner
 
Heinz 7 Am: 19.01.2016 21:09:56 Gelesen: 14252# 25 @  
@ Christian [#1]

Treppenfrankaturen sind oft wirkliche Notwendigkeiten! Wie sonst lassen sich 50 Briefmarken auf EINEM Brief unterbringen?

Einen wunderschönen Beleg zeigte uns ein Vereinskollege im Briefmarkenverein. 1969 versuchte ein Absender die geforderten 1250 Lire zu entrichten (R-Brief von Vatikanstadt nach Canada).



Fein säuberlich 50 Mal wurde hier die Michel Nr. 503 von 1966 (Nominale Lire 25) aufgeklebt.

Ein wunderbarer Bedarfsbeleg! Kennt jemand Belege mit mehr als 50 Briefmarken?

Heinz
 
Sachsendreier53 Am: 20.01.2016 11:15:45 Gelesen: 14199# 26 @  
@ HWS-NRW [#24]

Sehr seltene, schöne Frankaturen !

Wahrscheinlich hier auch eine seltene, akkurat geklebte Dachziegelfrankatur: DDR-Paketkarte aus 5400 SONDERSHAUSEN 2 (Thüringen) vom 25.11.1988



20x DDR MiNr.3182 10+5(Pf), Ausg.vom 19.7.1988, Pioniertreffen Chemnitz (Karl-Marx-Stadt), aus Zusammendruck

mit Sammlergruß,
Claus
 
drmoeller_neuss Am: 20.01.2016 14:15:38 Gelesen: 14162# 27 @  
@ Sachsendreier53 [#26]

Interessant ist hier, dass der Zuschlag (20 * 0.05 M) mitverechnet wurde. Frankiert sind nur 2*70 und 20*10, d.h. 3,40 M. Mit 1,00 M Zuschlag kommt man auf das Porto von 4,40 M.

Offensichtlich wurden die Zuschlagsmarken in der DDR nicht vollständig abgesetzt. Wie das intern abgerechnet wurde, ist mir ein Rätsel. Zwar fehlt nichts in der Tageskasse des Postamtes, aber sehr wohl bei der Deutschen Post, die die Zuschläge anhand der verkauften Marken abführen musste.
 
Sachsendreier53 Am: 11.02.2016 11:06:49 Gelesen: 13768# 28 @  
Dachziegelfrankatur auf DDR- Paketkarte zu 7,90 Mark von 1987, gestempelt in 1931 WITTSTOCK Poststelle 6.



rückseitig 20x MiNr.2506 35(Pf) Freimarke Kleinformat, Aufbau in der DDR, 2x MiNr.1899 30(Pf) Großformat

mit Sammlergruß,
Claus
 
HWS-NRW Am: 11.02.2016 14:06:17 Gelesen: 13729# 29 @  
Hallo,

in der DDR bestand auch die Möglichkeit, ein Telegramm per Fernsprecher aufzugeben. Etwas später erhielt der Postkunde ein Formular mit der Aufforderung, die Gebühr mittels Postwertzeichen zu verkleben und die Karte zurückzusenden. Hier wurde die Gebühr rückseitig mit 19 Werten zu 50 Pfennigen der Ausgabe "Historische Posthausschilder" (MiNr 3304) "dachziegelmäßig" verklebt und entwertet.



Beste Grüße
Werner
 
HWS-NRW Am: 11.02.2016 16:33:52 Gelesen: 13705# 30 @  
Habe da noch ein sehr schönes Formular der Deutschen Post mit einer reizvollen Treppenfrankatur. Telegramm aus dem Zeitraum der Wiedervereinigung, verwendet wurde für die Ausweisung der Wortgebühr sechs Sondermarken zur Ausgabe "Jahrestag der Öffnung der innerdeutschen Grenzen und der Berliner Mauer"(MiNr 1482).



Beste Grüße
Werner
 
Sachsendreier53 Am: 12.02.2016 10:10:36 Gelesen: 13647# 31 @  
zu [#30]

Hallo Werner,

Dein schönes Telegramm vom 3. Dezember 1990 hast du in [#24] schon mal vorgestellt.

Claus
 
bignell Am: 29.03.2018 17:44:32 Gelesen: 3792# 32 @  
Liebe Freunde,

heute bekommen:



Die Treppe ist so eng, dass sich die Volleyballer gegenseitig auf die Zehen treten.

Lg, harald
 
Heinz 7 Am: 18.12.2018 11:29:40 Gelesen: 271# 33 @  
@ AfriKiwi [#10]

Der Rekord von Erich mit 60 Marken wurde (in dieser Rubrik) noch nicht übertroffen - ein sensationeller Beleg, übrigens, mit der Mischfrankatur alte/neue Währung!

Ich habe vor fast drei Jahren einen Beleg mit 50 Marken gezeigt, siehe

@ Heinz 7 [#25]

Damals als Mehrfachfrankatur (50 x dieselbe Marke); gestern habe ich einen Rumänien-Beleg gesehen, der auch beeindruckend ist:

Vorderseite:



Rückseite:



also eine Buntfrankatur:

10 x 20 Lei = 200 Lei
10 x 80 Lei = 800 Lei
10 x 200 Lei = 2000 Lei
20 x 600 Lei = 12'000 Lei
Summe = 15'000 Lei, 50 Marken!

Heinz
 

Das Thema hat 33 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.