Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (29/34) Deutsches Reich Infla: Farben bestimmen
Das Thema hat 44 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
muemmel Am: 15.04.2012 19:50:10 Gelesen: 18541# 20 @  
@ heide1 [#17]

Moin Jürgen,

habe die beiden 246 erst jetzt gesehen. Vor vielen Jahren hatte ich davon auch jede Menge, und auch mehrere dunkle, die für mich eine Vorfreude auf 246c keimen ließen. Doch die Prüfung ergab leider, dass es sich lediglich um "dunkle" 246a handelte. Erst nachdem ich dann eine wirkliche 246c in die Hände bekam, wurde mir der Unterschied mehr als deutlich. Entscheidend ist bei der c-Farbe der Schwarzanteil, wie mir Gotwin Zenker später auch erklärt hatte.

Schönen Gruß an die Leine
Harald
 
erron Am: 15.04.2012 20:12:50 Gelesen: 18536# 21 @  
@ chuck193 [#19]

Anhand deines Scanns schwer zu sagen.

Tippe mal bei der linken 3 Marken auf a und den rechten 4 Marken auf b.

Hier mal die Farben a und b.



Die Farbe a ist ein "dreckiges" hellviolett, während die Farbe b ein kräftiges bräunliches Purpur hat.

mfg

erron
 
chuck193 Am: 15.04.2012 22:44:09 Gelesen: 18519# 22 @  
@ erron [#21]

Hi Erron,

vielen Dank für die Antwort, ich weiss, mit dem Scan und Internet ist das schwer, aber so hatte ich die nach Deinem Phila DB auch vorsortiert. Nur die mittlere fiel etwas aus der Reihe. OK, die werden so bezeichnet.

Vielen Dank und Grüsse,
Chuck
 
Georgius Am: 16.04.2012 17:00:31 Gelesen: 18483# 23 @  
@ erron [#21]

Hallo erron,

bei meinen 183-ern hatte ich die Farbuntersuchungen schon aufgegeben. Die neuerliche Diskussion ließ mir aber keine Ruhe. Ich habe immer noch große Zweifel an meiner bisherigen Zuordnung und bitte Dich als Experte doch einen Blick auf meinen Scan (300 dpi) zu richten. Meine Zuordnung obere Reihe ist "a", zu der unteren Reihe würde ich gerne Deine Meinung kennen, obgleich ich um die Schwierigkeiten bei Scans und Farbeeinschätzung weiß. Vielleicht kannst Du mir trotzdem weiterhelfen.

Mit freundlichen Sammlergrüßen
Georgius


 
Gaius_Caligula Am: 16.04.2012 17:21:01 Gelesen: 18480# 24 @  
@ Georgius [#23]

Entschuldige, wenn ich mich einmische. Mein Tip:

Obere Reihe b, untere Reihe a.

Erron kann Dir da wahrscheinlich eher helfen.

Beste Sammlergrüße
Gaius_Caligula
 
Georgius Am: 16.04.2012 17:37:14 Gelesen: 18472# 25 @  
@ Gaius_Caligula [#24]

Ehrlich gesagt, das überrascht mich. Aber vielen Dank für Deine Mitarbeit. Gespannt bin ich auf die Meinung von erron und vielleicht noch anderer Farbenexperten.

Beste Sammlergrüße
Georgius
 
erron Am: 16.04.2012 21:24:53 Gelesen: 18451# 26 @  
@ Georgius [#23]

Ich tippe bei deinen eingestellten Marken auf 2 Stück mit der Farbe b.

Das sagt mir jedenfalls mein alter "Röhrenbildschirm", der die Farben besser wiedergibt als mein Flachbildschirm.

mfg

erron


 
Georgius Am: 17.04.2012 12:52:27 Gelesen: 18420# 27 @  
@ erron [#26]

Hallo erron,

herzlichen Dank für Deinen Tipp und Deine Mühe. Ich werde die Marken so einordnen und gehe davon aus, daß alle anderen Marken zum Topf "a" gehören. Du hast mir sehr geholfen.

beste Sammlergrüße
Georgius
 
chuck193 Am: 18.04.2012 04:25:38 Gelesen: 18381# 28 @  
@ erron [#21]

Hallo Erron,

heute hätte ich noch mal eine Frage an Dich, da ich die beiden Farben auf Deiner Seite bei Phila gesehen habe, glaube ich eher, dass diese beiden Farben noch zu der a Farbe zählen. Deine Meinung dazu wäre jedoch erwünscht. Nochmal, vielen Dank für die letzte Aufklärung.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
Pepe Am: 18.02.2017 21:30:48 Gelesen: 10212# 29 @  
Hier mal mit weißem und grauen Hintergrund die 254 in verschiedenen Farben, gescannt mit Epson V 370, Standardeinstellungen. Wer wagt eine Zuordnung?

nette Grüße Pepe


 
Pepe Am: 02.03.2017 20:56:08 Gelesen: 10024# 30 @  
Ich reise ja immer noch durch mein Uralt Deutsches Reich Buch und gebe zu - die Farben sind sehr anstrengend. Die Farbbezeichnung 'schwärzlich..' dient meiner Meinung verwirrend und verschwommen. Daraus lässt sich letztendlich alles erschließen und wenn man dann noch verschwommener werden möchte, hängt man einfach noch '(Töne)' hinterher. Somit sind alle Klarheiten beseitigt. Wenn nicht, kann man ja später nochmals neue Farbbezeichnungen erfinden.

Zum Beispiel die 159, hier mal auf zwei Hintergründe Farbe a-b-a




a: (schwärzlich)braunoliv, bedeutet dem oliv wurde etwas angeschwärztes braun hinzugemischt

b: schwarzoliv, bedeutet dem oliv wurde nur schwarz zugemischt. Auf (Töne) wurde hier verzichtet.

Ob meine b Farbe ein Wunschdenken ist - ? Ich habe viele Marken und nur eine sticht etwas heraus.

a = 1,- b = 200,- Mi€ nach Mi 2011

Vielleicht kann mal eine geprüfte b Farbe gezeigt werden.

Nette Grüße Pepe
 
chuck193 Am: 02.03.2017 21:54:35 Gelesen: 10014# 31 @  
@ Pepe [#30]

Hi Pepe,

ich glaube nach deiner Aufführung, a) ist braunoliv in dunkler Farbe. Im Moment kann ich nicht sagen, ob ich eine geprüfte in meinem Geprüfte Dubletten Buch habe, werde aber demnächst mal sehen.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
kauli Am: 02.03.2017 22:35:56 Gelesen: 10006# 32 @  
@ Pepe [#30]

Hallo Pepe,

Ich kann Dir einen Beleg zeigen, wo beide Farben vorhanden sind, natürlich geprüft. Bei Deinen denke fast es sind alles die a Farben.



Viele Grüße
Dieter
 
Pete Am: 03.03.2017 15:00:02 Gelesen: 9969# 33 @  
@ Pepe [#30]

Nachfolgend zwei geprüfte Exemplare zum Vergleich - links Mi-Nr. 159a (etwas angeknabbert) und rechts Mi-Nr. 159b ungebraucht mit Erstfalz. Die rechte Marke fand ich im vergangenen Jahr ungeprüft in einem gekauften Lageralbum Deutsches Reich und ließ diese bei Herrn Tworek BPP prüfen, welcher die Briefmarke rückseitig als b-Farbe signierte. Als Falzware ist die b-Farbe nicht so hoch bewertet. Postfrische bzw. gestempelte Exemplare sind deutlich teurer.



Gruß
Pete
 
narnia2009 Am: 14.10.2018 18:12:56 Gelesen: 2153# 34 @  
Deutsches Reich 222 Farbe ?

Hallo,

hat jemand von Euch zufällig einen Farbvergleich mit der b und c Farbe?

d ist es ganz offensichtlich nicht.

Viele Grüße

Wolfgang


 
Leuchtlupe Am: 14.10.2018 19:13:23 Gelesen: 2122# 35 @  
Schau mal bei den Briefmarken-Attesten. Da ist die 222 b abgebildet.

Grüße Leuchtlupe
 
narnia2009 Am: 14.10.2018 19:34:24 Gelesen: 2112# 36 @  
Super danke. Ich wusste nicht, dass es diese Option gibt! Jetzt würde nur noch der Befund zu 222 d fehlen.

Viele Grüße

Wolfgang
 
Pete Am: 14.10.2018 20:07:30 Gelesen: 2088# 37 @  
@ Leuchtlupe [#35]

Schau mal bei den Briefmarken-Attesten. Da ist die 222b abgebildet.

Der Vollständigkeit halber der Link zur Attestdatenbank bzw. zur beschriebenen Deutsches Reich Mi-Nr. 222 b:

https://www.briefmarken-atteste.de/atteste/zeigen/1071

Gruß
Pete
 
Markus Pichl Am: 14.10.2018 21:11:52 Gelesen: 2065# 38 @  
@ narnia2009 [#34]

Hallo Wolfgang,

das Rätselraten an unterschiedlich kalibrierten Scans bringt hier gar nichts!

Nachstehend ein Screenshot.

In der Bildmitte die "b" aus der Datenbank. Oben im Bild geprüfte "b+c+d" innerhalb von einem Scan, erstellt vom Auktionshaus Eisenhammer. Unten im Bild geprüfte "b+c+d" innerhalb von einem Scan, erstellt vom Auktionshaus Hettinger.



Nachstehend, weil wir noch keine a-Farbe zum Vergleich gesehen haben, 6 Stück 222 a von mir (alle Infla-geprüft).



Spätestens jetzt solltest Du noch nicht einmal mehr Wissen, bei der Vielfalt von Farbeindrücken, ob Du Männlein oder Weiblein bist.

Besser ist, Du scannst Deine Marke mit weiteren MiNr. 222 ein und bitte immer schön auf das Wasserzeichen achten. Vielleicht (!) kommen wir dann bei Deiner Frage ein kleines Stückchen weiter?

Beste Grüße
Markus
 
Meinhard Am: 11.12.2018 16:18:13 Gelesen: 1265# 39 @  
Um welche Farben (Mi. Nr. 222 a bis d) handelt es sich hier. Sind es alle 4 Farben oder ?

MfG
Meinhard


 
Markus Pichl Am: 11.12.2018 21:47:54 Gelesen: 1213# 40 @  
@ Meinhard [#39]

Hallo Meinhard,

nach welchen Kriterien, ggf. inkl. subjektivem Farbempfinden, ein BPP-Prüfer die gefühlt 150 verschiedenen Schattierungen bei MiNr. 222 in die vier Farbtöpfe verteilt, hat sich mir bis heute noch nicht wirklich erschlossen.

Der dargestellte Scan ist recht unscharf, dennoch habe ich je Marke vier Messungen im HSV-Farbraum vorgenommen und ich kann bei der ersten und zweiten Marke nicht wirklich von einer unterschiedlichen Farbe sprechen. Das ist nach dem Scan selbige.

Die dritte Marke fällt selbstverständlich mit ihrem Erscheinungsbild und auch den Messwerten aus dem Rahmen.

Die vierte Marke hat, gegenüber der ersten und zweiten Marke, eine weniger gesättigte sowie etwas hellere Druckfarbe und es ergeben sich dann noch höhere RGB-Werte. Vom Farbeindruck ist sie gelblicher, sprich wirkt ockerfarben.

Beste Grüße
Markus
 
Meinhard Am: 12.12.2018 07:47:46 Gelesen: 1177# 41 @  
@ Markus Pichl [#40]

So sehen es die Prüfer.

Beste Grüße
Meinhard


 
Markus Pichl Am: 12.12.2018 08:25:01 Gelesen: 1170# 42 @  
@ Meinhard [#41]

Hallo Meinhard,

dann habe ich doch alles richtig erklärt.

a- und c-Farbe sind in Deinem Beispiel selbige Farbe!

a = braunocker
c = dunkel braunocker

Wann einem Prüfer die Farbe dunkel genug erscheint, ist rein subjektiv.

Beste Grüße
Markus
 
Markus Pichl Am: 12.12.2018 09:17:22 Gelesen: 1155# 43 @  
Hallo,

der diskutierte Farbton entspringt einer Farbreihe, bei welcher willkürlich eine Grenze zwischen hell und dunkel gezogen wurde.

Wenn ich lange genug suche, dann lege ich zwischen diese beiden Marken bestimmt noch zwei Helligkeitsstufen.



Nebenbei vermerkt, es gibt zu dieser Marke nur einen Druckauftrag bzw. eine Hausauftragsnummer. Es sind alles nur diverse kleine Farbunterschiede, die sich aus der laufenden Farbmischung ergeben. Hinzu kommen die Unterschiede, die sich bedingt durch äußere Umstände ergeben (z.B. durch das Ablösen von Poststücken, lagerungs- und umweltbedingte Einflüsse).

Ein Erbe von Briefmarken fragte mich kürzlich, mit verdutztem Unterton in der Stimme: Im Internet habe ich recherchiert, dass Sammler Briefmarken sogar nach Farben unterscheiden?

Beste Grüße
Markus
 
Meinhard Am: 23.12.2018 18:52:01 Gelesen: 980# 44 @  
Hallo,

alles geprüft. Farben nach der alten Bezeichnung.

Beste Grüße,
Meinhard


 

Das Thema hat 44 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.