Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Sütterlin und andere Schriften - wer kann das lesen ?
Das Thema hat 1172 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 17 27 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46   47  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 05.07.2019 21:41:12 Gelesen: 5631# 1148 @  
Hallo,

habe hier einen Brief aus Lörrach von 1746, etwas zu groß für den Scanner, darum eine Seite in zwei Schritten eingescannt.

Wer kann diesen entziffern?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß
Manne







[Redaktionell verschoben aus dem Thema "Vorphilatelie: Schnörkelbriefe und andere Belege aus der Vorphilazeit"]
 
Thomas S. Am: 11.07.2019 09:04:07 Gelesen: 5119# 1149 @  
Hallo Zusammen,

ich habe eine Postkarte an den Briefmarkenhändler Zechmeyer aus dem Jahr 1888 erworben. Leider kann ich in der ersten Zeile des Textes das fünfte Wort nicht lesen. Beim vierten bin ich auch nicht sicher.

Bisher habe ich übersetzt:

„Erbitte mir freundlichst ?eine? ?????? der gekauften Briefmarken.“



Könnt ihr das lesen?

Herzliche Grüsse
Thomas
 
Saguarojo Am: 11.07.2019 09:11:11 Gelesen: 5118# 1150 @  
Hallo,

ich lese Prospect,

also: Erbitte mir freundlichst einen Prospect der gekauften Briefmarken.

Viele Grüße

Joachim
 
Thomas S. Am: 11.07.2019 09:24:49 Gelesen: 5116# 1151 @  
@ Saguarojo [#1150]

Hallo Joachim,

das passt wunderbar. Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe.

Viele Grüsse
Thomas
 
volkimal Am: 06.08.2019 14:58:24 Gelesen: 2492# 1152 @  
Hallo zusammen,

heute kann ich einmal ein Wort nicht lesen.



Brief an die "Verehrl. Oberamtssparkasse Oberndorf a.Neckar" vom 26.06.1883 vom Schultheißenamt Böhringen. Rückseitig als Ankunftsstempel der Hufeisenstempel aus Oberndorf.



Im Stempel des Schultheißenamtes ist vermutlich eine „Wolfsangel“ aus dem Wappen des Ortes dargestellt. Das ist ein altes Jagdgerät, das früher zum Fang von Wölfen eingesetzt wurde. [1]



Gemeinde Böhringen Oberamt Rottweil
Daß das von der Oberamtssparkasse Oberndorf a.N.
Dem Viktor Armbruster ??? dahier
gemachte Anlehen von
8000 M Achttausend Mark
tro 1. März 1883 à 4 ½ pCt., wofür unter dem
8. März 1883 ein gerichtlicher Pfandschein ausgestellt
worden, an den zur Erhebung des Geldes beauftragt gewesenen
Gemeinderath M. Trommer dahier
richtig ausbezahlt, und von diesem die früheren Pfandschulden getilgt …

Wer kann lesen, welches Wort zwischen Armbruster und dahier steht? Ich lese in etwa "paradieviriert". Das Wort kenne ich aber nicht und bei Google gibt es keinen Treffer.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfsangel
 
kdoe Am: 07.08.2019 14:35:19 Gelesen: 2276# 1153 @  
Kann das eine Berufsbezeichnung sein? ZB mit ...wirt als letztem Wortteil ?

Gruß Klaus
 
Gauss Am: 07.08.2019 15:10:53 Gelesen: 2262# 1154 @  
Paradiswi(ri)rth, der Schreiber hat gestottert.
 
Saguarojo Am: 07.08.2019 15:58:00 Gelesen: 2249# 1155 @  
@ volkimal [#1152]

Ich lese "Paradieswirth dahier", weil ich glaube (kann mich aber irren), dass der mittlere Punkt im Wort Paradieswirth kein I-Punkt, sondern eine dunkle Stelle im Papier ist. Denn dieser Punkt ist etwas heller als die anderen beiden I-Punkte.

Viele Grüße
Joachim
 
Koban Am: 07.08.2019 16:02:47 Gelesen: 2248# 1156 @  
volkimal Am: 08.08.2019 00:48:40 Gelesen: 2133# 1157 @  
Hallo zusammen,

jetzt kann ich das Wort auch lesen - Paradieswirth!

Vielen Dank an alle, die bei der Entzifferung geholfen haben.

Viele Grüße
Volkmar
 
blaujacke Am: 15.08.2019 16:31:08 Gelesen: 1098# 1158 @  
Wer kann den Vermerk des Boten eindeutig lesen?



Die Rohrpostkarte ging am 29.12.1900 von der RPBetrSt BERLIN W 64 zur RPBetrSt N 31 und anschließend zurück.

Folgendes kann ich erkennen:

"Empfänger Brunnenstr. 108 nicht ...
(?bestätigt?)lautet P.1.31 Adrb (Adressbuch) nicht ersichtlich
Briefträger unbekannt"

Es kann durchaus sein, dass die Zeilen nicht fortlaufend zu lesen sind und der Text aus 2 Abschnitten besteht!

Im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe.
Uwe
 
DERMZ Am: 15.08.2019 17:08:55 Gelesen: 1089# 1159 @  
@ blaujacke [#1158]

Hallo Uwe,

ich lese folgendes:

Empfänger Brunnenstr. 108 nicht ermittelbar
bestätigt. Lautet PA. 31 Adrb nicht ersichtlich
Briefträger unbekannt.

Beste Grüsse Olaf
 
JohannesM Am: 15.08.2019 21:51:36 Gelesen: 1045# 1160 @  
Könnte einer der gelehrten Herren entziffern, wer da abgebildet ist?



Vielan Dank
Eckhard
 
epem7081 Am: 15.08.2019 22:09:54 Gelesen: 1040# 1161 @  
@ JohannesM [#1160]

Hallo Eckhard,

bei dem Porträt und der Unterschrift handelt es sich um den Politiker Dr. H(einrich) v(on) Treitschke.

Heinrich Gotthard von Treitschke (* 15. September 1834 in Dresden; † 28. April 1896 in Berlin) war ein deutscher Historiker, politischer Publizist und Mitglied des Reichstags von 1871 bis 1884, zunächst als nationalliberaler Abgeordneter, ab 1878 ohne Parteizugehörigkeit. Er war einer der zu seiner Zeit bekanntesten und meistgelesenen Historiker und politischen Publizisten in Deutschland. (Wikipedia) [1]

Mit abendlichem Gruß
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_von_Treitschke
 
JohannesM Am: 16.08.2019 11:36:19 Gelesen: 934# 1162 @  
@ epem7081 [#1161]

Hallo Edwin,

vielen Dank, ich hatte die Information die Person hätte einen Bezug zu Halberstadt, was aber wohl nicht der Fall ist.

Beste Grüße
Eckhard
 
Thomas S. Am: 20.08.2019 14:18:24 Gelesen: 279# 1163 @  
Hallo Zusammen,

leider habe ich bei dieser Karte von Dr. Kloss an G. Zechmeyer sen. aus dem Jahr 1883 ein paar Lücken die ich nicht lesen kann.

Hier die Karte:



Bisher habe ich folgendes übertragen:

Geehrter Herr Zechmeyer!
Besten Dank für den gestifteten
Katalog. Wegen der Bestellungs-
karte
[1] habe ich mit ??????? ?
??????? selbst gesprochen. Dieselbe soll abgebildet und aufgenommen werden. Sind Sie
nun befriedigt? Gruß
Ihr Dr Kloss

Kann jemand eventuell die Lücken füllen und/oder gerne auch entdeckte Fehler von mir korrigieren?

Vielen Dank.

Herzliche Grüße
aus Nürnberg
Thomas

[1] Ein Vereinsfreund las das Wort evtl. als Ausstellungskarte . Ich hatte mich am B des Wortes Besten im ersten Satz orientiert.
 
epem7081 Am: 20.08.2019 14:44:50 Gelesen: 270# 1164 @  
@ Thomas S. [#1163]

Hallo Thomas,

in Deiner Karte geht es wohl um den Verlag Grimme & Trömel in Leipzig, der übrigens unter anderem ein Briefmarken Sammelbuch Edition 1880 "Grimme & Trömel" herausgegeben hat, siehe dazu auf philaseiten [1]. Ich neige bei dem längeren Wort auch eher zur Ausstellungskarte.

mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=2456&CP=90&F=1
 
volkimal Am: 20.08.2019 14:47:42 Gelesen: 268# 1165 @  
@ Thomas S. [#1163]

Hallo Thomas,
es heißt

"besten Dank für den gestifteten
Katalog. Wegen der Ausstellungs-
karte ..."
Das "b" in besten sieht aus wie ein Kleinbuchstabe.
Das "A" in Ausstellungskarte ist dagegen ein Großbuchstabe.
Schau einmal auf die Seite [1]

Der Absender ist nicht Dr. Kloss sondern Dr. Klon (siehe den Namen am linken Rand).

Den fehlenden Namen kann ich auch nicht eindeutig lesen. Man kann die Buchstaben auch nicht mit dem Rest der Karte vergleichen, da Namen meistens in der lateinischen Schrift, der Rest in der deutschen Schreibschrift geschrieben wurde. Könntest Du einmal die Anschriftseite der Karte zeigen - dort dürfte noch etwas mehr in lateinischer Schrift stehen.

Viele Grüße
Volkmar

[1] http://www.villmergerkriege.ch/Chilerodel/Kurrentschrift.htm
 
volkimal Am: 20.08.2019 14:58:54 Gelesen: 261# 1166 @  
@ Thomas S. [#1163]

Hallo Thomas,

ich habe gerade noch etwas entdeckt, das wohl mit der Karte in Zusammenhang steht [1]:

Handbuch für Postmarken-Sammler. Für den
permanenten Gebrauch bestimmt. Vollständiges
Verzeichniss und Beschreibung aller amtlich
ausgegebenen Postmarken, sowie sämmtlicher
Privatmarken. Mit vielen erläuternden und be-
lehrenden Notizen und Erklärungen.

Verlag von G. Zechmeyer, Nürnberg, 188I.
Druck von Bieling, Nürnberg.
1. Nachtrag hiezu Verlag von G. Zech-
meyer, 1881.
2. Nachtrag Verlag desselben, 1882.
3. Nachtrag Verlag desselben, I883.


Viele Grüße
Volkmar

[1] https://archive.org/stream/bub_gb_0o1QAAAAYAAJ/bub_gb_0o1QAAAAYAAJ_djvu.txt
und hier das ganze Buch:
https://library.si.edu/digital-library/book/handbuchfrpost00meye
 
Thomas S. Am: 20.08.2019 15:57:11 Gelesen: 242# 1167 @  
@ epem7081 [#1164]

Hallo Edwin,

vielen Dank für den Hinweis auf den Verlag, das passt perfekt.

@ volkimal [#1165]

Hallo Volkmar,

das ist mit der Tabelle jetzt gut nachvollziehbar. Die Übertragung "Ausstellungskarte" könnte auch durchaus Sinn machen, 1882 fand in Nürnberg die Bayerische Landesausstellung statt zu deren Anlass auch Ganzsachen verausgabt wurden, eventuell ging es um diese Ausstellungskarten.[1]

An dieser Stelle wollte ich noch die Vorderseite der Karte einfügen. Leider funktioniert das gerade nicht, philaseiten zeigt mir bei der Vorschau dann zwar die Dateibezeichnung an, aber nicht das Bild.

Ich frage bei Richard mal nach und würde das Bild, wenn es dann funktioniert, nachreichen.

Mit dem Namen (Dr. Klon) hast Du auch vollkommen Recht. Da hat mich mein Wunschdenken wohl leider in die falsche Richtung gesteuert.

Ich hatte sehr gehofft, dass das tatsächlich ein Teil des Schriftwechsels zwischen Zechmeyer und Dr. Kloss ist, bezüglich des von Dir auch genannten Handbuchs für Postmarkensammler.

@ volkimal [#1166]

Herzlichen Dank Euch beiden für die Unterstützung.

Grüße
aus Nürnberg
Thomas

[1] http://www.nuernberginfos.de/nuernberg-mix/landesausstellungen.html
 
Thomas S. Am: 20.08.2019 16:03:14 Gelesen: 237# 1168 @  
@ volkimal [#1165]

Zweiter Versuch wegen der Vorderseite:



Jetzt hat es funktioniert.
 
volkimal Am: 20.08.2019 16:04:12 Gelesen: 236# 1169 @  
@ Thomas S. [#1167]

Hallo Thomas,

du schreibst: Leider funktioniert das gerade nicht, philaseiten zeigt mir bei der Vorschau dann zwar die Dateibezeichnung an, aber nicht das Bild.

Das passiert bei mir häufiger. Wenn Du den Beitrag dann aber für das Forum freigibst, ist mit dem Bild alles in Ordnung. Also einfach noch einmal versuchen.

Ich sehe gerade, dass es schon geklappt hat. Beim Buchstaben "G" auf Vorder- und Rückseite hätte die Vorderseite weitergeholfen. Der Buchstabe "B" sieht bei dieser Handschrift wohl immer so aus wie ein kleines "b" - siehe "Briefmarkenhandlung".

Viele Grüße
Volkmar
 
Thomas S. Am: 20.08.2019 16:17:53 Gelesen: 227# 1170 @  
@ volkimal [#1169]

Hallo Volkmar,

wäre dann meine erste Vermutung "Bestellungskarte" dann eventuell doch korrekt?

Viele Grüße
Thomas
 
volkimal Am: 20.08.2019 17:10:37 Gelesen: 202# 1171 @  
@ Thomas S. [#1170]

Hallo Thomas,

eindeutig nein!



Zur Verdeutlichung die rechte Abbildung. Bei "A usstellung" sind zwei Buchstaben zwischen "A" und "st". Bei "B estellung" ist nur ein Buchstabe zwischen "B" und "st". Das passt nicht zur Karte.

Du hast allerdings richtig erkannt, dass beim Schreiber der Karte die Buchstaben "A" und "B" relativ ähnlich sind.

Viele Grüße
Volkmar
 
Thomas S. Am: 20.08.2019 17:38:59 Gelesen: 197# 1172 @  
@ volkimal [#1171]

Hallo Volkmar,

vielen Dank für die professionelle Gegenüberstellung und Deine Erklärung dazu. Damit lässt sich das sehr gut nachvollziehen.

Herzliche Grüsse
Thomas
 

Das Thema hat 1172 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 17 27 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46   47  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.