Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Tanna Tuva: Gibt es Bedarfsbelege ?
Lars Boettger Am: 24.11.2010 15:31:23 Gelesen: 8659# 1 @  
[aus dem VAR / Scheichtümer Thema verschoben]

Ein anderes Thema ist Tannu Tuwa. Finde da mal Belege, geschweige denn Bedarfspost.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
DL8AAM Am: 24.11.2010 15:55:52 Gelesen: 8651# 2 @  
@ Lars Boettger [#1]

Hallo Lars,

kannst ja mitsteigern:

http://www.philasearch.com/de/dosearch.php3?breadcrumbId=&postype=all&treeparent=1031430%2C9000035&expandtree=

Ein paar alte 20/30er Jahre Belege sind auch dabei (Auktionshaus Christoph Gärtner), aber nach echten Bedarf sehen die mir sämtlichst nicht aus.

Oder gabs da nach deren "Unabhänigkeitserklärung" 1991 auch ein paar dieser ex-UdSSR Cinderellas aus Tuwa ?

Auch ein "schönes" Thema diese ex-UdSSR "Briefmarken"- Provisorien ;-)

http://www.moneypedia.de/index.php/Tannu-Tuwa sagt "Im November 1991 erklärte sich Tuwa für unabhängig, gehörte jedoch zu den Unterzeichnern des Vertrages über die Schaffung einer Russischen Föderation, dessen Teil Tuwa heute immer noch ist.". Auf dieser Seite gibts auch einen echten Geldschein aus Tuwa zu sehen. Von Erhaltungsgrad ein wirklich echter Bedarfsschein. ;-)

Lars, beste Grüße aus Göttingen
Thomas
 
Lars Boettger Am: 24.11.2010 16:54:23 Gelesen: 8639# 3 @  
@ DL8AAM [#2]

Hallo Thomas,

echte Bedarfsbriefe wirst Du m.E. von Tannu-Tuva kaum je zu Gesicht bekommen. Macht sicherlich einen Teil des Reizes dieses Gebietes aus. Es ist schon interessant, vor 20-30 Jahren war das Gebiet (genauso wie die Scheichtümer) absolut verpönt. Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass sich die Meinung geändert hat. Ich habe schon lange nichts mehr von der FIP-Liste mit illegalen Marken gehört, die nicht gezeigt werden dürfen.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
ligneN Am: 28.11.2010 11:37:03 Gelesen: 8551# 4 @  
Hallo,

Bedarfsbelege von Tuva auch schon gesehen, z. B. vor 2-3 Jahren bei Gärtner:

Großformatiges Einschreiben nach London, russischer Durchgangsstempel 1 (Hauptstadt der angrenzenden russischen Provinz), 2 dann Moskau, schließlich London mit englischem Reparatursiegel und Stempel über beschädigten Zustand. Dem einen ernsthaften mir bekannten Tuva-Sammler gefiel dann die Erhaltung nicht.

Gruß
ligneN
 
merkuria Am: 09.12.2014 09:27:52 Gelesen: 6122# 5 @  
Hier ein paar wohl wirkliche Bedarfsbriefe:






 
Dieter Am: 14.04.2020 16:33:54 Gelesen: 559# 6 @  
Hallo !

Ich habe eine Frage an Euch. Kann mir jemand weiterhelfen ? Ich habe da einen "Block", bei dem ich nicht finde, wo er einzuordnen ist. Ich nehme an, dass er irgend wie nach Russland oder UdSSR gehört wegen der Schrift. Ich würde mich freuen etwas darüber zu erfahren.

Es grüßt Euch mit besten Dank im voraus Dieter


 
volkimal Am: 14.04.2020 17:51:25 Gelesen: 540# 7 @  
@ Dieter [#6]

Hallo Dieter,

auf den Marken steht РЕСПУБЛИКА ТЫВА = Republik Tuva.

So weit ich weiß sind das keine offiziellen Briefmarken.

Zur Zeit kann ich nicht bei Google nachsehen. Vielleicht findest du ja etwas.

Viele Grüße
Volkmar
 
merkuria Am: 14.04.2020 17:57:53 Gelesen: 538# 8 @  
@ Dieter [#6]

Hallo Dieter,

dies sind Schwindelausgaben, welche uns seit den 90er Jahren vorgaukeln wollen, aus der russischen Republik Tuva (Республика Тыва) zu stammen.

Tuva gab unter der Bezeichnung Tanna Tuva nur von 1926-1943 eigene Marken heraus [1], bis das Land in die Sowjetunion eingegliedert wurde. Heute ist Tuva [2] eine zur Russischen Föderation gehörende autonome Republik und verwendet die Briefmarken der russischen Föderation.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://colnect.com/de/stamps/list/country/343-Tuwinische_Volksrepublik_Tannu_Tuva/year/1926
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Tuwa
 
Dieter Am: 15.04.2020 09:20:28 Gelesen: 478# 9 @  
Hallo Volkmar und Jacques !

Vielen Dank für Eure Aufklärung. Das hat mir sehr geholfen.

Es grüßt Euch Dieter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.