Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Philastempel Datenbank - Dokumentation und Auswertung
Das Thema hat 1377 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25   26   27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 46 56 oder alle Beiträge zeigen
 
dr.vision Am: 23.06.2015 17:09:28 Gelesen: 414776# 603 @  
@ LOGO58 [#601]

Liebe Stempel-Redakteure,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für eure Arbeit. Für die unermüdliche Ruhe und Kraft, dem manchmal so beratungsresistenten Reporter (ich spreche ausschließlich von mir) die Feinheiten der Datenbank zu erklären, Schreibfehler zu korrigieren, Bildbeschreibungen aus dem Bochmann herauszusuchen, usw. usw.
Macht bitte so weiter. Am Besten mit meinen Stempeln. ;-)

Beste Grüße von der Ostsee
Ralf
 
Mondorff Am: 23.06.2015 19:37:24 Gelesen: 414737# 604 @  
@ LOGO58 [#601]

Vielen herzlichen Dank an alle Redakteure, deren Arbeit nicht zu schätzen ist. Immerhin geht da ein gutes Stück Freizeit d'rauf.

Auf weitere guten Zusammenarbeit.

DiDi
 
muemmel Am: 23.06.2015 19:47:03 Gelesen: 414730# 605 @  
@ LOGO58 [#601]

Moin Lothar,

dann gratuliere ich doch ganz herzlich und auch artig. Solche Zahlen können wir in der Belege-Datenbank natürlich nicht aufweisen und werden sie auch nie erreichen.

Und natürlich auch einen ganz herzlichen Dank auch an alle Stempelredakteure, die in ihrer Freizeit die Arbeit im Hintergrund erledigen.

Schönen Gruß an die Ostsee
Mümmel
 
LOGO58 Am: 21.07.2015 13:13:15 Gelesen: 413119# 606 @  
Liebe Freunde von Philastempel.de,

nach mehreren Abstimmungsgesprächen innerhalb der Redaktion haben wir den Leitfaden für das Thema "Eingabefeld Ortsnamen" [1] komplett überarbeitet und auch ein paar kleine Änderungen eingeführt. Es wurde nur die Überschrift rot eingefärbt, da der Abschnitt komplett neu ist.

Bitte einmal in Ruhe durchlesen. Danke!

Warum machen wir uns diese Mühe mit den Ortsnamen?

Wer sich genauer mit den Suchmöglichkeiten von Philastempel.de beschäftigt, wird feststellen, dass das Suchergebnis bestimmten Regeln folgt:

Die gefundenen Datensätze werden alphabetisch nach dem Ortsnamen und dann nach dem Stempeldatum aufsteigend angezeigt. Wenn sich der Ortsname ändert (auch nach einem Schreibfehler!), beginnt das System neu, in der geschilderten Art die Datensätze anzuzeigen. Daher ist eine einheitliche Schreibweise, die auch Leerstellen usw. berücksichtigt oder nicht, enorm wichtig.

Geben Sie einmal den Ortsnamen "Wandsbek" in das entsprechende Suchfeld ein. Es werden 14 Datensätze angezeigt:

7x Hamburg-Wandsbek von 1940-2011
4x Wandsbek von 1921-1934
3x Wandsbek (Hamburg) von 1899-1936

Das Ergebnis bestätigt die oben gemachte Aussage der Systematik der Anzeige. In diesem Falle wäre es sinnvoll, die angezeigten Datensätze "Wandsbek" in eine zeitliche Reihenfolge zu bekommen. Hierzu sagt jetzt der Leitfaden:

1.1 Stadtteile
Bei Stadtteilen wird der Bindestrich zwischen Hauptort und Ortsteil ohne Leerzeichen angesetzt:

Hamburg-Wandsbek
Berlin-Charlottenburg
Köln-Rodenkirchen

Wenn aus einem ehemals selbständigen Ort ein Stadtteil geworden ist, ist wie folgt zu verfahren:

Altona (Hamburg)
Bergedorf (Hamburg)
Charlottenburg (Berlin)

Im Falle von Wandsbek wäre also danach die richtige Ortsbezeichnung "Wandsbek (Hamburg)". Wir lassen die Datensätze noch ein wenig so in der Datenbank stehen, damit Sie alles nachvollziehen können. Danach werden die Datensätze mit dem Ortsnamen "Wandsbek" in "Wandsbek (Hamburg)" umgeändert und dann werden wir die Reihenfolge

7x Hamburg-Wandsbek von 1940-2011 für den Stadtteil von Hamburg und
7x Wandsbek (Hamburg) von 1899-1936 als ehemals selbständige Stadt, die 1938 nach Hamburg eingemeindet wurde, haben.

So weit einmal ein kleiner Ausflug in die "Tiefen" der Datenbank. Sie werden sicher viele Beispiele finden, in denen die geschilderte Systematik nicht oder noch nicht umgesetzt ist. Dafür haben wir die Fehlermeldung, mit der Sie mithelfen können!

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass wir versucht haben, möglichst viele Fälle zu erfassen, es wohl aber nicht möglich ist, für alle Orte oder alle Sprachen dieser Welt eine Regelung zu treffen. Das muss dann Stück für Stück erfolgen.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philastempel.de/s/leitfaden.html#Hinweise_Ort
 
JohannesM Am: 05.09.2015 11:55:50 Gelesen: 408471# 607 @  
@ LOGO58

Hallo Lothar,

ich wollte erstmals nach Installation von Windows10 Stempel in die Datenbank hochladen, es erscheint ein schwarzes Feld mit Inschrift "Ein Plugin wird benötigt". Nur welches wird nicht gesagt.

Beste Grüße
Eckhard
 
LOGO58 Am: 05.09.2015 12:00:15 Gelesen: 408468# 608 @  
@ JohannesM [#607]

Hallo Eckhard,

ich gebe das einmal an den Webmaster weiter.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
stampmix Am: 05.09.2015 13:20:30 Gelesen: 408436# 609 @  
@ JohannesM [#607]

Hallo JohannesM,

hast du den adobe flash player installiert? https://get.adobe.com/de/flashplayer/

Natürlich bei der Installation wie immer alle gesetzten Häkchen - hier z.B. für den "McAfee Security scan plus" - abwählen.

Falls es nicht funktioniert könnte auch Java fehlen: https://java.com/de/download/

mit bestem Gruß
stampmix
 
webmaster Am: 05.09.2015 15:53:12 Gelesen: 408402# 610 @  
Hallo zusammen,

Flash wird mehr und mehr aus den Browsern verbannt - ich werde das Upload-Plugin in den nächsten Tagen durch eine bessere Alternative ersetzen, die ohne Flash auskommt.

Viele Grüße
Heiko
 
JohannesM Am: 05.09.2015 16:07:16 Gelesen: 408396# 611 @  
@ stampmix [#609]

Hallo Stampmix,

komischerweise funktioniert es mit EDGE, ich benutze aber Browser 7 der Telekom. Dieser ist identisch mit Mozilla. Nun frage ich mich, warum die ein Plugin brauchen und EDGE nicht?

@ webmaster [#610]

Hallo Heiko,

OK, vielleicht geht's dann.

Beste Grüße
Eckhard
 
LOGO58 Am: 28.09.2015 15:03:25 Gelesen: 406308# 612 @  
@ LOGO58 [#600]

Suche nach der Internen Stempelnummer

Hallo liebe Freunde/innen der Philastempeldatenbank,

zwischenzeitlich hat der Webmaster das Problem behoben, das ich in Beitrag [#600] beschrieben habe. Wenn Sie jetzt einen Datensatz über seine interne Datenbank-Nummer suchen, ist es egal, ob Sie einen 1000er-Trennpunkt setzen oder nicht.

Die Eingabe 66777 führt zu demselben Ergebnis wie 66.777.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Kumpel Am: 15.10.2015 21:02:02 Gelesen: 404969# 613 @  
@ webmaster [#610]

Wurde die Alternative schon umgesetzt ? Da bei mir mit Browser 7 der Telekom nach wie vor die Meldung, dass ein Plugin benötigt wird, kommt.

Viele Grüße
Walter
 
JohannesM Am: 15.10.2015 23:27:59 Gelesen: 404929# 614 @  
@ Kumpel [#613]

Stimmt, ich habe heute Stempel hochgeladen und mußte wieder EDGE nehmen.

Beste Grüße
Eckhard
 
DL8AAM Am: 17.10.2015 04:26:10 Gelesen: 404771# 615 @  
@ DL8AAM [#593]

Mal eine andere Frage: Ich habe bemerkt, dass die hochgeladenen Bilder, insbesondere bei FRANKITs mit weissem Hintergrund, beim Aufrufen aus der Datenbank von der Qualität her bedeutend schlechter erscheinen, als das Originalfile (oder in den Philaseiten, wenn dort das selbe Bild eingestellt wurde). Besonders die Übergänge der Schrift/Abbildungen zum weissem Hintergrund verschwimmen (bzw. erscheinen irgendwie milchig), die Bilder sehen leider einfach schmutzig verschwommen bzw. "kantig eingeschnitten/gestuft" aus (keine sauberen Konturen mehr), geradere Formen/Linien werden oftmals gedünnt. Wenn ich ein Bild aus der Stempeldatenbank runterlade, ist es von der Größe auch sehr geschrumpft (runtergerechnet?), was wohl dem Gesamtspeicherplatzumfang geschuldet ist, oder werden die Bilder in der DB zwar in der guten Qualität (hochgeladenen Originalqualität) gespeichert, nur aber in einer viel schlechteren Version wieder angezeigt? Auffällig ist das hauptsächlich (nur?) bei einem weissem Hintergrund (und blauer Stempelfarbe, bei roter scheint das nicht so auffällig?). Ist der Hintergrund hingegen farbig bzw. gemustert, entsprechen die Darstellungen (i.d.R.) wieder dem gutem Originalfile.

Ist mir nun schon häufiger passiert, ich hatte mir einen meiner FRANKITs in der Datenbank angeschaut und voller Schreck gedacht, was haste'n Du denn da wieder für ein Zeug zusammengescannt, dann schnell zur Gegenkontrolle das Originalfile rausgesucht, hier war dann optisch aber alles gut.


Gibt es hierzu aktuelle Infos? Denn dieser Unterschied fiel mir heute wieder ganz besonders auf:



(Original Scanfile - in dieser Form hochgeladen, Größe hier auf Datenbankausgabe eingestellt 1200x241, damit die "Verhältnisse" wieder stimmen)



(In dieser Form von der Datenbank angezeigt)

Ist das Originalfile in der Datenbank noch irgendwo in seiner Originalqualität vorhanden? Oder nur auch nur die angezeigte (runtergerechnete?) Abbildung?

Gruß
Thomas
 
LOGO58 Am: 17.10.2015 13:16:10 Gelesen: 404708# 616 @  
@ Kumpel [#613]
@ JohannesM [#614]
@ DL8AAM [#615]

Liebe Stempelfreunde,

nach meinen Informationen befindet sich der Webmaster ein paar Tage im Urlaub. Daher wird sich wohl die Beantwortung der gestellten Fragen/Hinweise etwas verzögern.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
wheilmann Am: 18.10.2015 11:49:29 Gelesen: 404435# 617 @  
@ LOGO58 [#606]

Hallo Lothar,

wie finde ich solchen (s. Bild) Ortsnamen im Ortsverzeichnis?

Gruß Wolfgang


 
LOGO58 Am: 18.10.2015 13:38:35 Gelesen: 404408# 618 @  
@ wheilmann [#617]

Hallo Wolfgang,

"platt" gesagt: gar nicht.

Der Leitfaden für den "Ortsnamen" beginnt mit:

Vorbemerkung (Leitlinie):
Ausgangspunkt für die Festlegung des Ortsnamens ist der postalische Name, der sich aus dem Stempeltext (Stempelkopf) ergibt. Dieser postalische Ortsname ist jedoch nicht immer identisch mit dem offiziellen Ortsnamen, da er sich nach ausschließlich postalischem Interesse richtet.


Also im vorliegendem Fall "Kassel". Die "Postamtsnummer" wird nicht in einen "Ortsteil" übersetzt. So wird z.B. Hamburg 70 auch nicht in Hamburg-Wandsbek übersetzt. Wenn der Ortsteil allerdings im Stempeltext wörtlich steht, dann gehört er auch in den Ortsnamen.

Wenn man trotzdem auf einen bestimmten Ortsteil hinweisen will, der sich nicht direkt aus dem Stempeltext ergibt, kann das im Feld "Anmerkung" getan werden, wie es auch bei dem in Rede stehenden Stempel erfolgt ist. Der Ortsname selbst wurde von mir geändert. [1]

Insgesamt darf ich daher noch einmal auf den Leitfaden, Abschnitt Ortsname, hinweisen. [2]

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://philastempel.de/stempel/zeigen/97510
[2] http://www.philastempel.de/s/leitfaden.html#Hinweise_Ort
 
wheilmann Am: 19.10.2015 09:47:17 Gelesen: 404145# 619 @  
@ LOGO58 [#618]

Hallo Lothar,

danke für Deine schnelle am Beispiel "Hamburg 70" perfekt erklärte Antwort.

Gruß Wolfgang
 
DL8AAM Am: 20.10.2015 16:27:40 Gelesen: 403812# 620 @  
@ LOGO58 [#616]

Ich habe einmal etwas gespielt, um den "Punkt" etwas genauer zu verstehen.

Meine Scans normaler FRANKITs werden in einer 300er Auflösung, bei einer Größe von 1600x450, ausgeführt. Wenn ich diese (beim Scan mit Farb- und Frequenzkanälen auf einen reinen, weißen Hintergrund umgearbeitet, soweit dies ohne Qualitätverlust bzw. Veränderung des Stempelabdrucks selbst möglich ist - ich scanne primär ja für meine eigene Datenbank, die Philastempeldatenbank bekommt das Ergebnis dann als "Kollateralschaden" auch gleich hinterher ab) einstelle und mir anschließend anschaue, ist die Qualität nach 'unten' gerechnet (Ränder flimmernd unscharf, Rundungen wirken eckiger, teilweise werden Linien sogar in der Dicke beschnitten).

Ich habe mir jetzt mal die Größe der von der DB ausgegebenen Bilder angeschaut: diese wurden auf eine Breite (von 1600 auf) von 1200 runtergerechnet.

Nun habe ich in IrfanView nachträglich die Breite des 1600er-Originalfiles selbst auf 1200 umgestellt, neu gespeichert und anschließend das alte Bild in der DB mit dem 1200er neu überschrieben:

Nun ist die Qualität super. D.h. bei meiner eigenen Runterrechnung mit IrfanView ist alles OK (ohne echten 'optischen' Qualitätsverlust; in der Auflösung findet natürlich ein Verlust statt, aber der fällt auf meinen Monitoren im Normalmodus [noch] nicht auf), wenn die DB das aber intern tut, scheint dort ein anderer Rechen-Algorithmus für die Runterrechnung zur Darstellung dahintergeschaltet zu sein, wodurch die Qualität auch optisch leidet, teilweise kaum merklich, teilweise kommen aber richtig gravierende Häßlichkeiten heraus.

Wie gesagt, das habe ich bisher nur bei FRANKIT-blau auf rein weißem Hintergrund bemerkt, bei irgendwie maseriertem/faserigem oder auch farbigem Hintergrund nicht.

Soweit meine Beobachtungen... leider kenne ich mich bezüglich der tieferen hardware- und programmiertechnischen Hintergründe des Scannens, Bildbearbeitung und der Rechen-Algorithmen nicht aus, um die wirklich korrekt zu verstehen.

Gruß
Thomas
 
webmaster Am: 13.11.2015 14:35:40 Gelesen: 401458# 621 @  
@ DL8AAM [#615]
@ DL8AAM [#620]

Die für die Verkleinerung eingesetzte Grafik-Library ist eine Standardsoftware, die bei der Konvertierung keine eigenen Einstellungen erlaubt. Vermutlich ist sind die verwendeten Algorithmen auf allgemeine Farbfotos optimiert, so dass sie bei S/W- oder Strichzeichnungen suboptimale Ergebnisse produzieren.

Die Originalbilder werden nach der Verkleinerung verworfen.
 
webmaster Am: 13.11.2015 14:38:26 Gelesen: 401456# 622 @  
@ Kumpel [#613]

Noch nicht, anderes war wichtiger. Es sieht aber so aus als ob es jetzt bald soweit ist.
 
Detlef Am: 16.11.2015 15:11:59 Gelesen: 400872# 623 @  
Hallo,

ich habe heute Probleme beim Hochladen von Bildern in die Datenbank. Nach dem Anklicken des Bottons für die Auswahl meiner Bilder erscheinen meine Dateien nicht. Ich habe vor wenigen Tagen das 1. große Update für Windows 10 geladen. Kann es damit zusammenhängen?

Hat jemand ähnliche Probleme oder wer kann helfen?

Gruß
Detlef
 
webmaster Am: 18.11.2015 23:44:03 Gelesen: 400605# 624 @  
@ webmaster [#622]
@ Detlef [#623]

Die neue Upload-Funktion ist jetzt aktiv, das Flash-Plugin ist dort nicht mehr erforderlich. Falls es damit Probleme geben sollte, bitte eine kurze Nachricht an mich. Der Dateiauswahl-Dialog wird nicht mehr zwingend benötigt, man kann Stempel-Bilder auch per Drag & Drop in den Browser ziehen.

VG
Heiko
 
infla-alec Am: 19.11.2015 12:33:11 Gelesen: 400515# 625 @  
@ Detlef [#623]
@ webmaster [#624]

Ich habe das gleiche Problem. Nach jedem Upload starten sehe ich nur Fehler - egal wie groß die Belege sind.
 
webmaster Am: 19.11.2015 13:02:23 Gelesen: 400500# 626 @  
@ infla-alec [#625]

Welches Betriebssystem, sowie Browser und Version?
 
infla-alec Am: 19.11.2015 13:18:56 Gelesen: 400494# 627 @  
@ webmaster [#626]

Windows 8. Internet Explorer.

Aber mit Firefox alles ist ok
 

Das Thema hat 1377 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25   26   27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 46 56 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.