Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Neues Markenland: Süd-Sudan
Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
Richard Am: 10.07.2012 08:06:28 Gelesen: 46827# 58 @  
Krieg im Südsudan: Front statt Feier

Frankfurter Rundschau (08.07.12) - Ein Jahr nach seiner Unabhängigkeit steht der Südsudan kurz vor dem Kollaps. Mit dem nördlichen Nachbarn Sudan liegt man praktisch im Krieg, und die Ölreserven halten nur noch zwei Monate.

(ausführlich lesen: http://www.fr-online.de/politik/krieg-im-suedsudan--front-statt-feier,1472596,16576118.html )
 
Richard Am: 06.08.2012 08:28:13 Gelesen: 46254# 59 @  
Im Michel Online Katalog wurden inzwischen die Michel Nummern 1 (1 L) und 3 (3,5 L] vom 09.07.2011 im Michelwert von ** und o jeweils 3 Euro und 10 Euro gelistet. Die Angebote im Internet liegen noch immer weit darüber, aber mit stark fallender Tendenz.

Die Michel Nummer 2 mit dem Staatswappen (2,5 L) wird nur mit Platzhalter katalogisiert (-,-) und ist mit einem Zusatztext versehen, sie sei "angeblich nicht oder kaum am Postschalter verkauft" worden.

Diese Frage ist abschließend wohl noch immer nicht geklärt. Möglicherweise wird Nummer 2 auch in die römische Nummer I geändert.

Aus meiner Marktbeobachtung gehe ich davon aus, daß derzeit weniger als 10 Marken im Umlauf sind und der Michelpreis, wenn eine römische Nummer vergeben wird, vielleicht ** und o jeweils 500 Euro betragen könnte.

Schöne Grüsse, Richard
 
drmoeller_neuss Am: 06.08.2012 14:44:50 Gelesen: 46218# 60 @  
@ Richard [#59]

Und drmoeller_neuss hat immer allen enthusiastischen Sammlern und kleinen Spekulanten geraten, einfach zu warten, bis sich der Preis normalisiert hat. In zehn Jahren hole ich diese Marken aus dem Groschenbuch. :-)
 
Baber Am: 29.03.2013 09:15:34 Gelesen: 42398# 61 @  
Hallo zusammen,

geduldige Suche lohnt sich manchmal.

Diesen Brief gelaufen als Einschreiben im Inland konnte ich nach langer Suche von einem erwerben, der dort im Lande war. Nach seiner Aussage war die Nr. 2 (falsches Staatswappen) dort nie an den Postschaltern.



Allen Mitgliedern Frohe Ostern
Baber
 
Stefan Am: 29.05.2014 19:50:47 Gelesen: 38246# 62 @  
@ Richard [#59]

Die Michel Nummer 2 mit dem Staatswappen (2,5 L) wird nur mit Platzhalter katalogisiert (-,-) und ist mit einem Zusatztext versehen, sie sei "angeblich nicht oder kaum am Postschalter verkauft" worden.

Diese Frage ist abschließend wohl noch immer nicht geklärt. Möglicherweise wird Nummer 2 auch in die römische Nummer I geändert.


Die Michel-Redaktion hat sich entschieden: In der aktuellen Michel-Rundschau (Heft 06/2014) wird auf Seite 65 die Katalogisierung neu gefasst. Die vermutlich ehemalige Mi-Nr. 2 (Nominale zu 2,5 südsudanesische Pfund) aus dem Jahr 2011 wird nun als Nr. II geführt und darauf verwiesen, dass diese Nummer in den Südsudan geliefert wurde, allerdings nicht in den Verkauf am Postschalter gelangte. Die römischen Nummern I (1 Pfund) und III (3,5 Pfund) wurden 2012 in China produziert, allerdings nicht im Südsudan ausgegeben sondern gelangten von China aus in den Handel.

Weiterhin wird in der aktuellen Mi-Ru eine Ausgabe des Jahres 2012 als Mi-Nr. 3-6 katalogisiert.

Gruß
Pete
 
Richard Am: 28.01.2017 09:26:29 Gelesen: 26320# 63 @  
Nur noch sehr selten wird über das Internet die Michel-Nummer II des Süd-Sudan angeboten.

Aktuell der Satz 1-2 und II von brothergm aus China mit der Beschreibung South-Sudan-2011-Inpendence-full-set-of-3-stamps-MNH-CANCEL-RELEASED-VERY-RARE und einem Ausrufpreis von 600 US-Dollar oder umgerechnet 558 Euro.



Siehe eBay 162371129001

Beschreibung: South Sudan 2011 Unissued Inpendence complete set of 3 stamps MNH, extra very RARE!! Pre-quantity:100000 sets But about 200 sets left in the world!!

Schöne Grüsse, Richard
 
Baber Am: 29.08.2018 08:32:33 Gelesen: 16808# 64 @  
Seit mehr als einem Jahr ruht dieses Thema.

Kann jemand aktuelle Belege aus Südsudan zeigen oder gibt es von dort keinen geregelten Postverkehr?

Gruß
Bernd
 
Richard Am: 14.09.2018 09:52:46 Gelesen: 16420# 65 @  
@ Baber [#64]

Hallo Bernd,

Briefmarken oder gar Belege werden derzeit auf PPA und ebay nicht angeboten und wurden auch in den letzten Monaten nicht verkauft.

Die FAZ schreibt aktuell [1]:

Konfliktparteien unterzeichnen Friedensabkommen

Das Abkommen soll helfen, den Bürgerkrieg in dem Land zu beenden. Rebellenchef Machar warnte allerdings schon: „Der Teufel liegt manchmal in der Umsetzung“.

Die Konfliktparteien im Südsudan haben sich auf eine Teilung der Macht verständigt, um den zerstörerischen Bürgerkrieg in ihrem Land zu beenden. Präsident Salva Kiir und sein Rivale, Rebellenführer Riek Machar, unterzeichneten am Sonntag in Sudans Hauptstadt Khartum eine entsprechende Vereinbarung. Das unter Vermittlung mehrere Nachbarländer geschlossene Abkommen sieht vor, dass Machar als erster von fünf Vizepräsidenten in die Regierung eintritt und mehrere Minister benennt.

Schöne Grüsse, Richard

[1] http://www.faz.net/aktuell/politik/suedsudan-konfliktparteien-unterzeichnen-friedensabkommen-15724975.html
 
merkuria Am: 14.09.2018 17:25:40 Gelesen: 16368# 66 @  
Nach heutigem Wissensstand lassen sich die seit 2011 erschienenen südsudanesischen Markenausgaben nun wie folgt darstellen:

9.07.2011: 2 Werte zu 1 und 3.50 SS£, Mi Nr. 1-2



Zu dieser Ausgabe war eine dritte Wertstufe zu 2.5 SS£ mit dem Staatswappen vorgesehen. Diese blieb jedoch unverausgabt, da das Staatswappen spiegelbildlich dargestellt wurde. Diese Unverausgabte müsste vom Zeitraum her eigentlich die Mi Nr. I erhalten.



Bei EBAY werden z.Zt. keine postfrischen, jedoch gleich drei gestempelte Exemplare dieser Unverausgabten angeboten: siehe eBay 292717835157 eBay 163252268037 eBay 163252269303



9.07.2012: 6 Werte zu 1, 2, 5, 10, 20 und 50 SS£, Mi Nr. 3-8



2012 wurden zwei Werte zu 1 und 3.5 SS£ durch China hergestellt, jedoch nie an den Sudan ausgeliefert. Dieser Satz wird zumeist von China aus vermarktet und für ca. 20 US$ angeboten. Diese beiden Unverausgabten müssten vom Zeitraum her eigentlich die Mi Nr. II und III erhalten.



15.09.2017: 19 Werte mit Überdruck der neuen Wertstufe, hergestellt mit Marken der Mi Nr. 1, 2, 3, 4 und 5. Inwieweit diese Ausgaben im Michel Katalog gelistet sind, entzieht sich meiner Kenntnis.







2018: 2 weitere Werte mit Überdruck der neuen Wertstufe, hergestellt mit Marken der Mi Nr. 5. Inwieweit diese Ausgaben im Michel Katalog gelistet sind, entzieht sich meiner Kenntnis.



Ausser solchen, wohl in China hergestellten „Inlandbriefen“, habe ich keine Auslandsbelege mit diesen Marken gesichtet. eBay 163252265328

Harren wir der Dinge, die da weiter auf den Markt kommen! Eine kleine Postgeschichte des Südsudans (mit abgebildeten Belegen) findet man in englischer Sprache bei wikipedia [1]

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Postage_stamps_and_postal_history_of_South_Sudan
 
Michael Mallien Am: 15.09.2018 12:00:54 Gelesen: 16294# 67 @  
@ merkuria [#66]

Danke Jacques, für diese wunderbare Zusammenfassung!

Die ersten drei Marken sind mit den von Dir genannten MiNrn. im Nordafrikakatalog 2014 verzeichnet (MiNr. 1, 2 un I für die Unverausgabte).

Viele Grüße
Michael
 
StefanM Am: 26.09.2018 08:03:05 Gelesen: 15921# 68 @  
@ Baber [#61]

Ein ähnlicher Brief ist zurzeit bei eBay im Angebot für 449,- Euro. Ob er dafür einen Freund findet?



Rückseitige Stempel dokumentieren den Postlauf und eine Quittung ist ebenfalls mit dabei.

Stefan
 
Baber Am: 26.09.2018 08:32:43 Gelesen: 15913# 69 @  
@ StefanM [#68]

Hallo Stefan,

der Adresse nach zu schließen stammt mein Brief aus der gleichen Quelle, aber er war wesentlich günstiger zu haben.

Gruß
Bernd
 
DL8AAM Am: 26.09.2018 18:36:16 Gelesen: 15888# 70 @  
In der Facebookgruppe "South Sudan Stamp Collectors" [1] der The South Sudan Philatelic Society wurde vor zwei Tagen gepostet:



Der Postmaster von Juba mit seinen dort vor Ort angeboteten Sortiment

... und die Spezialisten haben gleich unterschiedliche Versionen der Überdrucke der 1000 SSP entdeckt ;-)





In der Gruppe wurden kürzlich auch einige wirkliche echte Auslandsbedarfbriefe gezeigt.

Gruß
Thomas

[1] https://www.facebook.com/groups/710205269179020/
 
JPC Am: 26.09.2018 21:32:18 Gelesen: 15867# 71 @  
Ich kenne einige Sammler, die Belege von dort haben. Sehr zu empfehlen ist immer auch der folgende Blog eines Weltreisenden und Postkartensammlers. Der war auch schon dort:

http://postcardsandtravel.blogspot.com/search/label/Africa%20%20South%20Sudan

Hier nochmal ein Blog mit Belegen und anderen Marken (ohne Überdruck):

http://worldairmail.blogspot.com/search/label/SOUTH%20SUDAN
 
DL8AAM Am: 29.12.2018 21:18:04 Gelesen: 13832# 72 @  
Auf der o.g. Facebookseite der "South Sudan Stamp Collectors" wurde die Tage ein kleiner Statusbericht über die aktuelle Lage der Post im Südsudan gepostet (auf die Frage, ob dort der Postdienst überhaupt noch funktioniert):

Zitat u/Leo Van Der Velden Only incoming international mail to Juba PO Boxes and local Juba mail to Juba PO Boxes. Incoming international mail for elsewhere with some extra info, like a telephone number or the name of a company or NGO is also being followed up and addressees are being informed with a phone call that mail is waiting for them at Juba PO.

Gruß
Thomas

https://www.facebook.com/groups/710205269179020
 
Wesi Am: 15.02.2020 00:57:17 Gelesen: 9310# 73 @  
Einen guten Abend,

ich pflege zur Zeit Stück für Stück alle bekannten Stempelgeräte des Süd-Sudans in die Stempel-Datenbank ein, mit der Erlaubnis von Leo Van der Velden, dem Gründer der Facebook Gruppe.

MfG
Moritz
 
DL8AAM Am: 22.06.2020 20:38:33 Gelesen: 7958# 74 @  
Warnung

In der Facebookgruppe "South Sudan Stamp Collectors" [1] wurde aktuell eine Warnung vor einer Schwindelausgabe, die zudem auch noch die falsche Landesangabe Southern Sudan trägt, veröffentlicht:



und hier nochmals das beigefügte Foto in groß



Gruß
Thomas

[1] https://www.facebook.com/groups/710205269179020
 
saeckingen Am: 23.06.2020 06:30:11 Gelesen: 7928# 75 @  
Diese Phantasieausgaben zum Schaden der Sammler gibt es seit Jahren. Zeitweise waren in der Rubrik Süd-Sudan bei Delcampe über 95 % solches Buntpapier. Heute kein einziges Angebot mehr, da alle gelöscht und der Hauptanbieter gesperrt.
 
Michael Mallien Am: 26.08.2021 15:44:23 Gelesen: 1821# 76 @  
Bei eBay [1] werden Belege mit Marken einer neuen Ausgabe angeboten. Was ist von diesen zu halten? Echt oder Phantasieausgabe?





Viele Grüße
Michael

[1] https://www.ebay.de/itm/124871307920?hash=item1d12e8f290:g:ujIAAOSwQMNhJ4FL
 
drmoeller_neuss Am: 26.08.2021 18:35:47 Gelesen: 1782# 77 @  
Die Briefe zeigen Merkmale echtgelaufener Sendungen, wenn auch der gemachte Charakter nicht zu übersehen ist (vermutlich überfrankiert). Solche Sendungen mit gleicher Handschrift und Empfänger werden auf ebay von verschiedenen Anbietern angeboten.

Wahrscheinlich verschafft sich hier ein Soldat der UN-Friedensmissionen ("UNMISS") ein Zubrot.
 
Michael Mallien Am: 03.09.2021 17:30:52 Gelesen: 1621# 78 @  
@ drmoeller_neuss [#77]

Vielen Dank für die Einschätzung. Ich frage mich nur, ob die Marken tatsächlich aus dem Süd-Sudan stammen. Im Michel-Nordafrika-Katalog 2021 sind sie nicht enthalten. Im Vorwort des Kataloges steht, dass "nach Informationslage" alle Ausgaben bis Ende 2020 berücksichtigt wurden. Die letzten katalogisierten Ausgaben Süd-Sudans sind Überdruckmarken aus 2017.

Die "Informationslage" bezieht sich auf die Michel-Rundschauen bis Heft 5/2021.

Viele Grüße
Michael
 
drmoeller_neuss Am: 03.09.2021 21:14:21 Gelesen: 1598# 79 @  
@ Michael Mallien [#78]

Der Michel-Katalog ist sehr konsequent und katalogisiert nur Ausgaben, die der Redaktion vorgelegen haben und ohne Zweifel im Ausgabeland gültig waren oder es sind.

Du kannst gerne diese Marken in der philaseiten-Datenbank "nicht-im-katalog" einstellen (bitte die ebay-Auktion als Quelle angeben).
 
StefanM Am: 06.09.2021 08:13:48 Gelesen: 1471# 80 @  
@ Michael Mallien [#78]

Die Marken sind bei zumindest bei Colnect katalogisiert [1]. Da würde ich davon ausgehen, dass es keine Phantasieprodukte sind.

@ drmoeller_neuss [#79]

Der Michel-Katalog ist sehr konsequent und katalogisiert nur Ausgaben, die der Redaktion vorgelegen haben

Das stimmt so nicht. Bei diversen katalogisierten Ausgaben steht im Katalog: Die Ausgabe hat der Redaktion noch nicht vorgelegen

Gruß
Stefan

[1] https://colnect.com/de/stamps/list/country/258-S%C3%BCdsudan/year/2020
 
DL8AAM Am: 06.09.2021 17:16:14 Gelesen: 1427# 81 @  
In der Facebookgruppe "South Sudan Stamp Collectors" [1] hat der Admin im Oktober 2020 folgendes Posting - zu den in [#76] gezeigten Briefmarken - eingestellt:

Leo Van Der Velden (Admin) - 6.Oktober 2020

An international philatelist and friend of South Sudan Post at the moment in Juba, prepared a flyer for the new Covid-stamps which can be used as poster as well. In this way, they can make some advertisement locally for the new stamps for sale!



Das dortige Gruppenmitglied "Znamkove Zeme Cz" hat hierzu im April 2021 auch einen passenden FDC gepostet, bei dem die Farben der Flagge vertauscht wurde (mit Verweis auf einen tschechischen Blig [2]):



Hierzu anwortete der Gruppenadmin Leo Van Der Velden:

This an official FDC issue. However, while the final design of the stamp set was made through the Stamp Committee of the South Sudan Postal Services, the design of the FDC cover was left to the agent. As the FDCs in Juba were sold out in no time, I don't think that anybody in Juba had the time to look carefully at the cover. I will advise them to make a number of FDCs with the correct flag on top. This will be only done for the set, as the souvenir sheets are already sold out in Juba. The number will also have to be small, as the lowest value of 50 SSP is also almost sold out.

Das sind also schon ganz offizielle Briefmarken.

Beste Grüße
Thomas

[1] https://www.facebook.com/groups/710205269179020
[2] http://www.znamkovezeme.cz/south-sudan-21/#more-12004
 
Michael Mallien Am: 07.09.2021 20:08:41 Gelesen: 1373# 82 @  
@ StefanM [#80]

Vielen Dank für diesen Hinweis. Klar, es gibt natürlich noch andere Kataloge als den Michel.

@ DL8AAM [#81]

Sehr interessante Links zum Süd-Sudan, danke.

Besonders die Webseite aus Tschechien ist sehr hilfreich und bietet Einblick in die Wege der Post aus dem Süd-Sudan. Moderne Post aus Uganda werde ich nun sicher genauer prüfen.

Viele Grüße
Michael
 

Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.