Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Humor: Ebay & Co Schnäppchen und lustige Texte
Das Thema hat 332 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14  oder alle Beiträge zeigen
 
bovi11 Am: 03.05.2021 08:43:26 Gelesen: 16121# 308 @  
@ Werner P. [#307]

Ich weiß nicht, welches Stundenhonorar Du zugrunde legen möchtest, aber Du mußt schon viele Marken durchsuchen, um - wie hier - einigermaßen passende Stempelfragmente zu finden.

Ich habe vor einiger Zeit mal zahllose Bauten-10er durchsucht, um eine Lochung auf einem Beleg zu kaschieren. Da geht viel, viel Zeit drauf.

Anders bei dem von Baber unter [#305] gezeicgten Stück. Hier ist nämlich nur ein Farbstift bemüht worden.
 
Werner P. Am: 04.05.2021 08:41:26 Gelesen: 15943# 309 @  
@ bovi11 [#308]

Was willst Du damit aber sagen? Dass die Kinderei aus [#302] schwer zu erstellen ist? Hast Du das mal vergrößert in der Ansicht? Ich kenne 8-jährige, die kriegen das in 10 Minuten mit der Nagelschere und etwas Uhu hin.

Es ist doch so: Du meintest weiter oben, dass jemand bewusst "solche Kuriositäten" gekauft hat. Und da möchte ich heftig widersprechen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand so gänzlich bekloppt ist, dass er ein "Kinderkunstwerk" für 13 € ganz bewusst kauft. Bekloppt ist der Käufer schon, weil er wohl noch nie tief in einen Katalog gesehen hat und trotzdem auf eBay Briefmarken kauft. Aber dass er absichtlich Nagelscherenspezialitäten kauft - das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber vielleicht merkt er's ja nicht einmal dann, wenn er die Prachtstücke in der Hand hält.
 
Cantus Am: 04.05.2021 13:11:05 Gelesen: 15892# 310 @  
@ Werner P. [#309]

Hallo Werner,

es gibt Menschen, denen fällt so ein Unfug wie hier mit den aufgeklebten Mittelteilen überhaupt nicht auf. Ich habe aber auch schon hier in einer (fremden) Rundsendung, aber auch in der Briefmarkensammlung eines Kollegen Einzelmarken mit Aktenlochung gesehen, die die jeweiligen Besitzer offenkundig als sammelwürdig angesehen haben. Es gibt Dinge, die glaubt man nicht, bis man sie gesehen hat.

Viele Grüße
Ingo
 
wessi1111 Am: 05.05.2021 01:52:25 Gelesen: 15719# 311 @  
Hallo zusammen,
zu folgender Auktion:



eBay 333986724857

gehört folgender Artikeltext:

zustand siehe bild

Für dieses Angebot bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich
ACHTUNG! „Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet, wegen verschluckbarer Kleinteile“


Gruß
Wessi
 
Werner P. Am: 05.05.2021 07:29:07 Gelesen: 15663# 312 @  
@ Cantus [#310]

Da hast Du sicher Recht. Und in dem AM-Markenfall hätte ich jetzt auch nicht auf Anhieb gemerkt, dass das aufgeklebt ist. Aber in dem Moment, wo ich mich dafür interessiere, schaue ich doch in den Katalog - wenn ich mich bei einer Serie/einem Satz so gar nicht auskenne. Und wenn ich da dann nichts mit den "abartigen" Farben finde kommt das große Stirnrunzeln. Bevor ich dann 13 € drauf biete, vergrößere ich doch die Bilder und dann sehe ich es ... ?

Wenn ich das aber nicht tue, was wohl wirklich bei manchen Menschen vorkommt, kommt es zu dem Gebot. Weil ich u.U. meine, eine große Seltenheit ergattern zu können. Das nennt man dann "ungeeignet zum Sammeln von irgendwas, speziell auch Briefmarken". :-)

Was ich mir jedoch nicht vorstellen kann ist, dass jemand merkt, dass da was eingepappt wurde und dann darauf absichtlich bietet, bloß wg. der Kuriosität. Gibt es solche Leute wirklich? Kennt Ihr so jemand? (So langsam - seit Corona und Trump - ist mir natürlich aufgefallen, dass für manche Leute nichts zu blöd ist. :-) )
 
pritt Am: 07.05.2021 09:51:47 Gelesen: 15325# 313 @  
Silesia-Archiv Am: 07.05.2021 10:05:39 Gelesen: 15313# 314 @  
@ pritt [#313]

Ich verstehe nicht recht was daran lustig sein soll. Der Karton, in dem sich die Alben derzeit und vermutlich zum Versand befinden, hat die Form und Format eines quadratischen Kartons, also wie ein Würfel, somit ist die Bezeichnung Würfelkarton nicht lustig.

Sammlergruß Michael
 
iholymoses Am: 02.11.2021 22:03:32 Gelesen: 3214# 315 @  
Bei Ebay gefunden - Briefmarken aus REVENUE, einem neuem Land!

[1]

Mit amüsierten Grüßen,
Reinhard

[1] https://www.ebay.de/itm/144270416477
 
Holzinger Am: 03.11.2021 13:58:59 Gelesen: 3099# 316 @  
@ iholymoses [#315]

Der "Farbenrausch" in der Beschreibung ist eine selten gesehene "Wucht". Mehr geht wohl nicht.
 
Werner P. Am: 04.11.2021 10:51:37 Gelesen: 2918# 317 @  
Und sogar die gute, alte Laufschrift, die in den frühen Tagen des www z.B. auf Geocities so beliebt war. :-)

Aber das braucht es schon bei solchen Raritäten aus Revenue. Mal schauen, ob ich aus diesem herrlichen Land auch ein paar Briefmarken "schiessen" kann zu diesem selten günstigen Preis. :-)
 
saeckingen Am: 05.11.2021 13:47:51 Gelesen: 2716# 318 @  
@ iholymoses [#315]

Briefmarken aus REVENUE, einem neuem Land!

Dieses Angebot ist eine absolute Frechheit! Was ist mit dem Landesteil POSTAGE? Der wird einfach unterschlagen. Da sollte man den Anti-Diskriminierungsbeauftragten von POSTAGE & REVENUE informieren! ;-)

Grüße
Harald
 
Silesia-Archiv Am: 05.11.2021 14:13:45 Gelesen: 2695# 319 @  
@ saeckingen [#318]

Ob es eine Frechheit ist lasse ich mal dahin gestellt sein. Es kann durchaus sein, es besteht aber auch die Möglichkeit, dass der Verkäufer keine Ahnung von Marken hat und gerade Marken aus einer Haushaltsauflösung versteigert.

Sammlergruß
Michael
 
DL8AAM Am: 05.11.2021 14:23:48 Gelesen: 2688# 320 @  
@ Silesia-Archiv [#319]

Den Eindruck habe ich auch vielfach - viele glauben heute "Alt = Wertvoll". Hier meine heutigen Lieblinge aus dieser Kategorie:



Wenn dann Dumm auf Dümmer trifft, freut sich Ebay. Wobei ich mich bei dieser Art von Angeboten immer frage, findet sich hier wirklich jemals ein passendes Pärchen zusammen? Gibt es hier wirklich einen echte "2-Way" Markt? Zumal die Beschreibungen ("Titel") so unspezifisch bis extrem schlecht sind. Wer stolpert denn über so etwas und schlägt dann auch noch zu?

Da hat einfach einer bei der Oma "auf dem Dachboden", Opas Briefmarkenkiste aus Jugendzeiten gefunden, gleich neben dem Röhrenden Hirsch von Rembrandt, und denkt sich, "whow, das sieht ja uralt aus", dafür bekomme ich bestimmt "viel, viel Geld". Null thematisches Wissen, null Marktverständnis.

LG
Thomas

PS: Dumm ist natürlich menschlich gesehen wertfrei, gemeint ist 'fachlich dumm' ;-)

https://www.ebay.de/itm/124979151260 bzw. https://www.ebay.de/itm/203246091129
 
Werner P. Am: 06.11.2021 10:36:51 Gelesen: 2468# 321 @  
@ Silesia-Archiv [#319]

Es kann durchaus sein, es besteht aber auch die Möglichkeit, dass der Verkäufer keine Ahnung von Marken hat und gerade Marken aus einer Haushaltsauflösung versteigert.

Das ja. Aber: Er nimmt sich die Zeit bei eBay einzustellen. Kostet ja einiges an Aufwand, mit Foto machen usw. Warum hat er nicht die Zeit, kurz mal nach den auf der Marke befindlichen Worten eine Google-Suche anzuschmeißen? Mit Google-Bilder findet er die Marke wohl auch recht schnell. Wenn er nach dem "Land Revenue & Postage" googlet, wird er wohl auch schnell Stirnrunzeln bekommen.

Aber das sind wohl die gleichen Leute, die jetzt von Bill Gates nach der Impfung ferngesteuert werden ...

Aber immer noch sympathischer, als diejenigen, die mit über € 1.400 andere über den Tisch ziehen wollen - wenn auch völlig untauglich.
 
Baber Am: 06.11.2021 13:45:30 Gelesen: 2410# 322 @  
@ saeckingen [#318]

Wo bleibt der Landesteil Postage?

Hallo Harald,

Dein humoristischer Beitrag ist im nächten Beitrag scheinbar total missverstanden worden. Man kann eben alles mißverstehen obwohl dieser Thread doch die Überschrift "Humor ..." trägt.

ein schönes Wochende
Bernd
 
drmoeller_neuss Am: 06.11.2021 14:36:29 Gelesen: 2378# 323 @  
@ Baber [#322]

Nehmt doch nicht alles so tierisch ernst. Wahrscheinlich hat der Verkäufer Revenue mit Reunion verwechselt.

Und Mißverständnisse mit der englischen Sprache kommen häufiger vor als man denkt. Der Werbeslogan "Come in and find out" von Douglas ist total in die Hose gegangen. Viele Kunden haben das interpretiert als "Kommen Sie rein und finden Sie wieder raus".

Und da wollte ein Schneider in der chinesischen Provinz mit der Zeit gehen, war aber ungeduldig beim Erstellen des Werbebanners und nannte seinen Laden "Could not connect to translator service".

Viele Grüsse aus Postage, der Hauptstadt von Revenue. :)

[1] https://twitter.com/hardmaru/status/879222954814341120
 
bayern klassisch Am: 06.11.2021 15:02:26 Gelesen: 2367# 324 @  
@ drmoeller_neuss [#323]

Ha, ha, ha - die sind gut !

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Baber Am: 23.11.2021 17:58:39 Gelesen: 1127# 325 @  
Dieses kuriose Machwerk habe ich auf Delcampe entdeckt [1].

Der Brief hat Afrika nie gesehen und ist wohl in der Bastelstube eines DDR Sammlers entstanden. Es sollte so aussehen, dass ein unterfrakierter Brief von 1961 mit einer Phantasieadresse in Nordrhodesien mit Nachporto belegt wurde. Dazu wurde mit Rotstift T2 notiert, weil man gerade eine 2 Pence Nachportomarke von Nord-Rhodesien hatte. Dummerweise ist die aber erst im Dezember 1963 erschienen und auf echten Nachportobelegen sehr teuer.

Der Ordnung halber hat man sie dann auch noch mit "bezahlt" entwertet, da man ja keinen Poststempel von Lusaka zur Hand hatte.



Gruß
Bernd

[1] https://www.delcampe.net/de/sammlerobjekte/briefmarken/deutschland-ddr/briefe-u-dokumente-2/allemagne-republique-democratique-lettre-taxee-de-1961-oblit-frankfurt-taxee-en-rhodesie-1095427081.html
 
bayern klassisch Am: 23.11.2021 18:04:59 Gelesen: 1121# 326 @  
@ Baber [#325]

An Cecil Rhodes - immerhin [1]:

Leider schon frühzeitig 1902 verstorben - gab es da die DDR schon? :-)

Liebe Grüsse,
Ralph

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Cecil_Rhodes
 
bignell Am: 23.11.2021 21:52:56 Gelesen: 1036# 327 @  
@ bayern klassisch [#326]

Hallo Ralph,

aber nur wenn Du Dich auf wikipedia verlässt, und die Fake News dort sagen ja auch, dass Heinrich von Kleist 1811 verstorben wäre, was aber nicht stimmen kann, denn er taucht ja auf dem Brief von 1981 eindeutig als Absender auf - oder wie interpretierst Du links oben "Frankfurt (Oder) Heinrich von Kleist"? Dann würde es sich wohl auch mit Cecil Rhodes wieder ausgehen.

Liebe Grüße,
harald
 
bayern klassisch Am: 24.11.2021 00:01:29 Gelesen: 998# 328 @  
@ bignell [#327]

Lieber Harald,

stimmt auch wieder - wie hat der von Kleist es nur geschafft, dass er den 1. mitteldeutschen Sonderstempel zugeteilt bekam?

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Altmerker Am: 24.11.2021 12:40:42 Gelesen: 843# 329 @  
@ bignell [#327]

Das Thema "Mache" brauchen wir da nicht zu erläutern. Jedoch mutmaße ich etwas anders.

Akt I: Die Kartonkarte wurde als Stempelvorlage genutzt. Oben links steht per Schreibmaschine, was da für ein Stempel drauf sollte, Kleistjubiläum 1961, Sondermarke von der Herbstmesse haut voll hin.

Akt II: Irgendwann ab 1963 hat so ein Dödel da versucht, einen Afrika-Beleg zu basteln. Abweichend von der Schreibmaschine dann per Handschrift. Der wäre damals schon bei der DDR-Post hängen geblieben, Apartheidstaat etc. Auch die Abteilung M vom MfS las da bestimmt mit, wobei ja wohl die Rückseite blanko war. Wie soll dann die Weiterbeförderung ausgesehen haben? Offensichtlich ist ja der Verkäufer Belgier.

Danke fürs Zeigen!

Gruß
Uwe
 
Baber Am: 24.11.2021 18:28:27 Gelesen: 748# 330 @  
@ Altmerker [#329]

Hallo Uwe,

den Bastelbrief habe ich gezeigt [#325]. Nordrhodesien war kein Apartheidstaat, da es keine Kolonie sondern ein Protektorat war. Aber das nur nebenbei. Dem Bastler ging es sicher darum, einen Nachportobrief zu "produzieren" mit den Nachportomarken von Nordrhodesien, die nur die kurze Zeit von der Auflösung der Föderation Rhodesien & Nyassaland Ende Dezember 1963 bis zur Unabhängigkeit der Republik Sambia im Oktober 1964 in Verwendung waren. Auf echten Belegen sind sie extrem selten. Ich wünschte, ich hätte einen.

Gruß
Bernd
 
Cantus Am: 25.11.2021 02:04:25 Gelesen: 664# 331 @  
Dieser Brief wird heute bei Ebay für immerhin 31.700 Euro angeboten [1]. Also, nach Bedarf oder portogerecht sieht mir das nicht aus, auch die Stempel sind ungewöhnlich sauber, ob sie echt sind, weiß ich nicht. Gleiches gilt für den Zensurstempel und den R-Zettel, aber da wisst ihr sicherlich mehr.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://www.ebay.de/itm/324546928736?hash=item4b90812060:g:24wAAOSwVnpgY3HD
 
Eric Scherer Am: 25.11.2021 07:29:01 Gelesen: 624# 332 @  
@ Cantus [#331]

Der Empfänger ist ein bekannter Sammler. Ich habe mit genau diesem Empfängerstempel eine ganze Anzahl von Postkarten.

[Redaktionelle Ergänzung: Weiterer Beleg siehe https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=93526 ]
 

Das Thema hat 332 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.