Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Humor: Ebay & Co Schnäppchen und lustige Texte
Das Thema hat 312 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   13  oder alle Beiträge zeigen
 
Redfranko Am: 11.12.2020 15:32:38 Gelesen: 12677# 288 @  
@ Fridolino [#281]

Ich habe es mal mit einem Preisvorschlag von 1 EUR versucht, wurde aber nicht akzeptiert. ;)



Mit schelmischen Grüßen, Frank
 
opti53 Am: 11.12.2020 17:30:45 Gelesen: 12636# 289 @  
@ Lars Boettger [#287]

Hallo Lars,

mit der von Dir beschriebenen Methode könnte ein Unwissender aber auch auf eine tatsächlich wertvolle Abart stossen, und wird den Unterschied nicht erkennen. Zu jedem Verkauf gehören immer zwei: einer der verkauft, und einer der kauft. Wenn der Verkäufer unsinnige Preisvorstellungen hat und dabei einen Käufer findet, der das mitmacht, wer ist dann hier der Dümmere? Ich habe schon sehr viele unsinnige Angebote bei ebay gesehen. Damit sollte man dieses Thema nicht voll machen. Eigentlich heißt es: "Humor:...und lustige Texte". An einer unsinnigen Preisvorstellung finde ich gar nichts lustig. Kehren wir also bitte wieder zum eigentlichen Thema zurück!

Viele Grüße

Thomas
 
Lars Boettger Am: 12.12.2020 09:55:07 Gelesen: 12564# 290 @  
@ opti53 [#289]

Hallo Thomas,

nach meiner Meinung ist die Thread-Überschrift nicht glücklich gewählt. Die allermeisten der hier besprochenen Angebote haben nichts mit "Humor" und "lustig" zu tun, sondern mit Schadenfreude ("wie doof ist das denn"). Wir haben es doch in den Vereinen und im Forum oft mit Erben zu tun, die vom Hobby des Erblassers nicht die blasseste Ahnung haben. Aber sie kennen alle die Geschichten, nach denen ein Amateur auf einem Flohmarkt eine teure Marke gefunden hat (oder einen Picasso). Und vor sechzig oder fünfzig Jahren konnte man für eine gut gepflegte Briefmarkensammlung noch etwas bekommen.

Ich grätsche immer mal wieder bei einem dieser Angebote von Billigmarken zu einem überhöhten Preis bei Ebay rein. Wenn man einen Knochen für EUR 600.000 anbietet, dann beweist man dadurch nur seine Unwissenheit. Kein Händler und kein Auktionator würden die Marke zu einem so schamlos übertriebenen Preis verkaufen. Vielleicht spiegeln solche Angebote den Trend zur Demokratisierung durch das Internet wieder. Jeder kann alles anbieten. Interessant und teuer wird es dann für den Verkäufer, wenn ein Käufer klagt auf Erfüllung klagt.

Beste Grüße!

Lars
 
Rore Am: 13.12.2020 22:43:49 Gelesen: 12475# 291 @  
@ Fridolino [#281]

Zum Link 2 wird die Marke zum Gebot angeboten.
 
T1000er Am: 06.02.2021 23:00:51 Gelesen: 8213# 292 @  
Heute mal wieder ein toller Fang, frisch aus der "Bucht".



Ist schon Wahnsinn! "Sie bieten auf eine Steckkarte mit alten Briefmarken aus dem Deutschen Reich". Und gestempelt sind die auch noch - boah ey, is' ja irre ich werd' kirre!

Schöne Grüße,
Thomas
 
Cantus Am: 06.02.2021 23:13:41 Gelesen: 8200# 293 @  
@ T1000er [#292]

Hallo Thomas,

du solltest zuschlagen, denn wer weiß, wann wieder einmal so ein tolles Angebot kommt Das Irre ist ja, wenn das Los jetzt nicht verkauft wird, dann dürfen wir uns bei der Angebotspraxis von Ebay noch viele Monate an diesem wunderbaren Angebot erfreuen.

Viele Grüße
Ingo
 
T1000er Am: 06.02.2021 23:37:06 Gelesen: 8185# 294 @  
@ Cantus [#293]

Hallo Ingo,

ich war schon kurz davor zuzuschlagen, hatte aber bedenken wegen der "Marke" mit der Nr. links.



In der Beschreibung war leider kein Hinweis um was es sich bei der Nr. handelt. Würde es sich um eine Konsolidiererkennung der Reichspost handeln, ich hätte den Anbieter um eine Sofortkauf-Option gebeten.

Schöne Grüße,
Thomas
 
Werner P. Am: 07.02.2021 09:18:59 Gelesen: 8060# 295 @  
Das ist die ultra-seltene links-steh-Nummer und die noch seltenere 6231, eine absolute ungezähnte Rarität. :-)
 
T1000er Am: 28.02.2021 21:03:47 Gelesen: 6335# 296 @  
Hallo zusammen,

z.Z. sind die Automatenmarken ja ein gewichtiges Thema hier im Forum. Testgeräte hier, Testgeräte dort, nicht funktionierende Maschinen da und dort. Pleiten, Pech und Pannen überall wenn es um diese fusseligen, gruseligen neuen deutschen ATM geht.

Da passt dieser Beitrag doch auch noch hier herein. Jedenfalls ist das eine tolle Geschichte, die der Anbieter eines zerissenen ATM-Streifen hier zu erzählen hat. Aber lest selbst!



Übrigens dies ist ein Angebot bei Delcampe, für all diejenigen die die Auktionplattform nicht gleich erkannt haben.

Schöne Grüße,
Thomas
 
T1000er Am: 06.04.2021 18:17:24 Gelesen: 3330# 297 @  
Raritäten-Jäger aufgepasst!

Hier gibt es mal wieder was extrem seltenes zum angemessenen Preis.



Welcher schlaue Fuchs schlägt hier als erstes zu?

Schöne Grüße,
Thomas
 
Altmerker Am: 06.04.2021 19:01:41 Gelesen: 3301# 298 @  
Wäre hier ob der Größe und Bedeutung Paket-Versand mit R-Zettel und Rückschein angemessen?

Fragt sich Uwe
 
Michael 1969 Am: 28.04.2021 12:04:00 Gelesen: 1640# 299 @  
Moin zusammen,

ich hab mal einige Neuerscheinungen meines Lieblings-Münchhausens auf ebay.com zusammengestellt. Die Angebote sind so abstrus, dass ich es eigentlich nicht als Fälschung, sondern als humoristische Einlage sehen will (klar, die Definition von Fälschug im Duden schliesst auch derartige Machwerke mit ein).

Aber schaut es Euch einfach mal an, nehmt es mit Humor (man hat heutzutage eh nicht viel zu lachen)















Und hier der Künstler.... Hellas


 
merkuria Am: 28.04.2021 12:57:18 Gelesen: 1603# 300 @  
@ Michael 1969 [#299]

Hallo Michael,

Bei dem von Dir gezeigten grünen Block mit dem Hundemotiv musste ich besonders schmunzeln!

Hier wurde eine Schweizer Soldatenmarke von 1940 seitenverkehrt verwendet.

Aufgefallen ist mir dies an der spezifischen Helmform der Schweizer Armee. Nach einigem
Suchen in meinen Soldatenmarken wurde ich auch fündig:



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Michael 1969 Am: 28.04.2021 13:09:26 Gelesen: 1595# 301 @  
@ merkuria [#300]

Danke Dir,

ich dachte bei der Helmform erst an Ostblock ("Vier Panzersoldaten und ein Hund")

Mir gefällt besonders die exzessive Verwendung des Fraktur-"S" im Honeymoon Block ganz oben. Hatte am Ende eines Wortes nichts verloren.

Ebenfalls aus der Schweiz
Michael


 
opti53 Am: 01.05.2021 19:21:36 Gelesen: 1150# 302 @  
Hallo,

hier gibt es etwas besonderes zu Ersteigern.

Ich möchte auch die Abbildung niemandem vorenthalten, der gerade keine Zeit hat, sich den Link anzuschauen:



eBay 203395702034

Für mich läuft das unter "kreative Philatelie". Schließlich erfordert die Bastelarbeit schon einiges an Geschick. Und schön anzuschauen ist es auch.
Die Auktion läuft noch wenige Minuten, und hat schon zwei Bieter mit 10,50 Euro.

Viele Grüße

Thomas
 
opti53 Am: 01.05.2021 19:39:39 Gelesen: 1140# 303 @  
Jetzt ist die Auktion durch und hat 13,13 Euro gebracht. Alle Achtung!

Viele Grüße

Thomas
 
Cantus Am: 02.05.2021 00:35:55 Gelesen: 1060# 304 @  
@ opti53 [#302]

Die Markenmitte sieht jeweils aus, als hätte der Verkäufer da zitternd mit einer Nagelschere gearbeitet. Es ist schon bemerkenswert, wie sehr bei manchen Käufern der Geist aussetzt, wenn sie glauben, etwas Seltenes für lau ergattern zu können.

Viele Grüße
Ingo
 
Baber Am: 02.05.2021 14:36:24 Gelesen: 892# 305 @  
@ opti53 [#302]

Hallo Thomas,

so etwas Ähnliches habe ich auch einmal in einem Nachlassbuch gefunden, scheint 1946 in Delmenhorst sogar gelaufen zu sein.



Gruß
Bernd
 
bovi11 Am: 02.05.2021 14:55:29 Gelesen: 878# 306 @  
@ Cantus [#304]

Hallo Ingo,

Ich glaube gar nicht, daß jemand hier eine Seltenheit gekauft hat oder kaufen wollte.

Solche Kuriositäten können eine Sammlung durchaus auflockern.

Grüße

Dieter
 
Werner P. Am: 03.05.2021 08:25:00 Gelesen: 735# 307 @  
@ bovi11 [#306]

Wenn ich so etwas haben wollte, würde ich doch keine 13 Euro dafür hinblättern. Dann nehme ich auch die Nagelschere zur Hand - kann dann sogar einen Heinemann reinpappen.
 
bovi11 Am: 03.05.2021 08:43:26 Gelesen: 725# 308 @  
@ Werner P. [#307]

Ich weiß nicht, welches Stundenhonorar Du zugrunde legen möchtest, aber Du mußt schon viele Marken durchsuchen, um - wie hier - einigermaßen passende Stempelfragmente zu finden.

Ich habe vor einiger Zeit mal zahllose Bauten-10er durchsucht, um eine Lochung auf einem Beleg zu kaschieren. Da geht viel, viel Zeit drauf.

Anders bei dem von Baber unter [#305] gezeicgten Stück. Hier ist nämlich nur ein Farbstift bemüht worden.
 
Werner P. Am: 04.05.2021 08:41:26 Gelesen: 547# 309 @  
@ bovi11 [#308]

Was willst Du damit aber sagen? Dass die Kinderei aus [#302] schwer zu erstellen ist? Hast Du das mal vergrößert in der Ansicht? Ich kenne 8-jährige, die kriegen das in 10 Minuten mit der Nagelschere und etwas Uhu hin.

Es ist doch so: Du meintest weiter oben, dass jemand bewusst "solche Kuriositäten" gekauft hat. Und da möchte ich heftig widersprechen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand so gänzlich bekloppt ist, dass er ein "Kinderkunstwerk" für 13 € ganz bewusst kauft. Bekloppt ist der Käufer schon, weil er wohl noch nie tief in einen Katalog gesehen hat und trotzdem auf eBay Briefmarken kauft. Aber dass er absichtlich Nagelscherenspezialitäten kauft - das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber vielleicht merkt er's ja nicht einmal dann, wenn er die Prachtstücke in der Hand hält.
 
Cantus Am: 04.05.2021 13:11:05 Gelesen: 496# 310 @  
@ Werner P. [#309]

Hallo Werner,

es gibt Menschen, denen fällt so ein Unfug wie hier mit den aufgeklebten Mittelteilen überhaupt nicht auf. Ich habe aber auch schon hier in einer (fremden) Rundsendung, aber auch in der Briefmarkensammlung eines Kollegen Einzelmarken mit Aktenlochung gesehen, die die jeweiligen Besitzer offenkundig als sammelwürdig angesehen haben. Es gibt Dinge, die glaubt man nicht, bis man sie gesehen hat.

Viele Grüße
Ingo
 
wessi1111 Am: 05.05.2021 01:52:25 Gelesen: 323# 311 @  
Hallo zusammen,
zu folgender Auktion:



eBay 333986724857

gehört folgender Artikeltext:

zustand siehe bild

Für dieses Angebot bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich
ACHTUNG! „Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet, wegen verschluckbarer Kleinteile“


Gruß
Wessi
 
Werner P. Am: 05.05.2021 07:29:07 Gelesen: 267# 312 @  
@ Cantus [#310]

Da hast Du sicher Recht. Und in dem AM-Markenfall hätte ich jetzt auch nicht auf Anhieb gemerkt, dass das aufgeklebt ist. Aber in dem Moment, wo ich mich dafür interessiere, schaue ich doch in den Katalog - wenn ich mich bei einer Serie/einem Satz so gar nicht auskenne. Und wenn ich da dann nichts mit den "abartigen" Farben finde kommt das große Stirnrunzeln. Bevor ich dann 13 € drauf biete, vergrößere ich doch die Bilder und dann sehe ich es ... ?

Wenn ich das aber nicht tue, was wohl wirklich bei manchen Menschen vorkommt, kommt es zu dem Gebot. Weil ich u.U. meine, eine große Seltenheit ergattern zu können. Das nennt man dann "ungeeignet zum Sammeln von irgendwas, speziell auch Briefmarken". :-)

Was ich mir jedoch nicht vorstellen kann ist, dass jemand merkt, dass da was eingepappt wurde und dann darauf absichtlich bietet, bloß wg. der Kuriosität. Gibt es solche Leute wirklich? Kennt Ihr so jemand? (So langsam - seit Corona und Trump - ist mir natürlich aufgefallen, dass für manche Leute nichts zu blöd ist. :-) )
 

Das Thema hat 312 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   13  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.