Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Japan: Einführung der Sicherheitszähnung abgeblasen
ragiko Am: 27.09.2011 07:21:40 Gelesen: 2898# 1 @  
Nachdem in Japan vielfach fotomechanische Fälschungen der reichlich schlicht gestalteten laufenden Dauermarken zu 50 und 80 yen (Porto für Postkarte bzw. Brief bis 25 gr. Inland, Mi-Nr. 4382/83A) aufgetaucht waren, hatte die Post vor etwa 2 Jahren verkündet, dass sie als Gegenmaßnahme die meistverwendeten Potosätze künftig mit Sicherheitszähnung (wie bei den britischen Dauermarken) herstellen werde. Tatsächlich tauchten bald darauf die ersten Marken in der Wertsufe 50 yen mit Sicherheitszähnung auf (Michel 4382C), aber weitere Werte lassen bis heute auf sich warten.



Wie nun bekannt wurde, war die Sicherheitszähnung bei Nr.4382 eine Test-Einführung, die sich nicht bewährt habe. Schalterbeamte und Kunden hätten wegen der großen Löcher in der Zähnung bei dem derzeit in Japan verwendeten Papier Probleme gehabt, die Marken sauber aus dem Bogen zu trennen, es sei häufig zu Einrissen oder gar zum Zerreißen von Marken gekommen. Daraufhin wurde die generelle Einführung der Sicherheitszähnung abgeblasen, am Schalter sind die 50 yen Marken wieder in der normalen Zähnung erhältlich. Die Sicherheitszähnung war somit nur bei einem einyigen Dauermarkenwert und nur ca. 2 Jahre im Verkehr.

Ein Anziehen der Preise ist, zumindest für gestempelt, sicher nicht zu erwarten, da es sich um einen der meistverwendeten Werte handelt, während die Preisentwicklung bei postfrischen Stücken davon abhängt, wie gut sich Handel und Sammler mit der neuen Zähnungsvariante eingedeckt haben. Es steht zu vermuten, dass man bei der Post auf anderweitigen Fälschungsschutz sinnen wird.
 
DL8AAM Am: 27.09.2011 13:36:43 Gelesen: 2870# 2 @  
ragiko [#1]

Ragiko,

vielen Dank für Deine verschiedenen Berichte der letzten Zeit zum Thema Japan. Zu diesem Bereich liest man ansonsten nicht oft etwas. Auch wenn man sich nicht auf Japan spezialisiert ist, sind die Infos zur Hintergrundinformation sehr interessant. Bitte weiter so!

Das ist das schöne an diesem unserem Forum. Artikel - wie bei anderen Foren meist üblich - werden hier nicht gleich in entsprechenden Spezialordnern abgelegt und so für Nichteingangsinteressierte vergraben, sondern hier wird jedes neues Thema immer ganz oben für alle "zwangssichtbar" aufgelistet.

Deshalb stösst man regelmäßig immer wieder mal auf neue interessante Themen, die man im Vorfeld sonst nicht auf dem geistigen Schirm gehabt hätte. In den meisten anderen Foren sucht das Mitglied meist sofort nur "seine" Themenordner auf, andere werden übersehen oder gar ignoriert. Bei uns sieht der Spezialist für z.B. Infla, trotzdem sämtliche Überschriften aller anderen zwischenzeitlich geschriebenen Beiträge und wird (sollte mal) zum Anklicken des Themas verführt (werden). ;-)

Gruß
Thomas
 
ragiko Am: 27.09.2011 14:07:50 Gelesen: 2865# 3 @  
Hallo Thomas,

danke für die positive Rückmeldung. Es freut mich, dass doch etliche Philatelisten auch gerne mal über den Tellerrand ihres Spezialgebietes hinwegschauen, ich tue es auch immer wieder. Ich will hiermit auch keine Art Werbung für mein eigenes Sammelgebiet machen, aber die Beiträge bleiben doch lange in den Philaseiten erhalten und können auch von später hinzustoßenden Mitgliedern im Nachhinein gelesen werden. Das ist eine der guten Seiten des Forums.

Da es derzeit keine aktive ArGe Japan mehr in Deutschland gibt bzw. sie nur noch pro forma existiert, kann ich nur Japansammler und an Asien Interessierte dazu auffordern, einen Teil ihrer Aktivitäten hierher zu verlegen und mit eigenen Beiträgen oder auch Kommentaren die PhilaSeiten zu bereichern.

Ich werde mich wohl auch weiterhin mit Berichtenswertem melden, allerdings nicht mit einer "regelmäßigen Kolumne". :-) !

Gruß

ragiko
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.