Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Hannover: Marke echt oder falsch ?
pfadfinder Am: 07.11.2011 18:39:07 Gelesen: 10180# 1 @  
Altdeutschland Hannover 10 Gr: gut oder böse ?

Was haltet ihr von dieser Marke?

Danke und Gruss

Holger


 
Lars Boettger Am: 07.11.2011 22:25:36 Gelesen: 10135# 2 @  
@ pfadfinder [#1]

Hallo Holger,

böse. Meine echte Mi. 18 hat eine sehr feine Gesichtszeichnung mit vielen Schattierungslinien im Hals- und Bartbereich. Auch die vier Eckverzierungen sind deutlich ausgeprägter als auf Deiner Marke.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
pfadfinder Am: 08.11.2011 11:21:01 Gelesen: 10092# 3 @  
Vielen Dank Lars, habe ich schon vermutet, somit ein Objekt für die Tonne.
 
heide1 Am: 08.11.2011 12:03:52 Gelesen: 10086# 4 @  
@ pfadfinder [#3]

Nein, nicht in die Tonne - sondern in das Album mit "Fälschungen" etc., es wird sich mit der Zeit schon einiges ansammeln und beim nächsten Mal hast Du Vergleichsmarken.

Gruß Jürgen
 
pfadfinder Am: 08.11.2011 13:32:48 Gelesen: 10078# 5 @  
Ja da hast Du recht, da wird sich bestimmt was ansammeln, hab bisher Orden gesammelt, aber wie ich sehe wird bei Briefmarken noch mehr gefälscht.
 
Lars Boettger Am: 08.11.2011 14:46:56 Gelesen: 10071# 6 @  
@ pfadfinder [#5]

Es kommt darauf an. Es gibt viele Gebiete, die kann man relativ sorgenfrei sammeln, bei anderen (und da gehört Hannover dazu) muss man aufpassen.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
pfadfinder Am: 08.11.2011 16:36:40 Gelesen: 10055# 7 @  
ich möchte mich auf Bayern und Württemberg beschränken, habe eben noch nen ganzen Haufen anderer Marken hier liegen.
 
Lars Boettger Am: 08.11.2011 19:37:17 Gelesen: 10028# 8 @  
@ pfadfinder [#7]

Bayern und Württemberg sind relativ unproblematisch.

Bayern: Nr. 1 (zahlreiche Ganzfälschungen), Portomarken (Falschstempel), Inflazeit (Falschstempel) - bei den alten Marken kommen natürlich auch häufig Reparaturen vor; bei den hohen Kreuzerwerten gibt es auch Ganzfälschungen.

Württemberg: Inflationszeit (Falschstempel)

Es gibt einen Grundsatz: Je kleiner das Gebiet und je teurer die Marken, desto häufiger die Fälschungen.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
pfadfinder Am: 09.11.2011 10:41:16 Gelesen: 9989# 9 @  
Hallo Lars,

danke, das mit den Falschstempeln habe ich schon registriert, besonders bei Württemberg im Dienstteil.

Gruss
Holger
 
Klaus1991 Am: 06.03.2021 14:39:30 Gelesen: 3916# 10 @  
Hallo zusammen,

ich habe hier 2 Marken.

Handelt es sich hier um Neudrucke ?

Vielen Dank für eure Einschätzung.

Beste Grüße, Klaus


 
Lars Boettger Am: 06.03.2021 17:32:36 Gelesen: 3890# 11 @  
@ Klaus1991 [#10]

Hallo Klaus,

nein. Aber aufgrund der Bildgleichheit mit der MiNr. 21 muss eine echte MiNr. 20 eine Mindestgröße haben.

Beste Grüße!

Lars
 
bovi11 Am: 06.03.2021 17:51:13 Gelesen: 3877# 12 @  
@ Lars Boettger [#11]
@ Klaus1991 [#10]

Die Mindestgröße von einzelnen Marken der MICHEL-Nr. 20 beträgt 21,5 x 24,5 mm.

Neudrucke sind auf hellgrünem Papier grduckt.
 
Klaus1991 Am: 07.03.2021 14:21:42 Gelesen: 3837# 13 @  
@ Lars Boettger
@ bovi11

Vielen Dank für die Infos!

Beste Grüße, Klaus.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.