Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1211) Briefzentren und ihre Stempel
Das Thema hat 1230 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   15   16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 35 45 50 oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 14.11.2015 22:54:00 Gelesen: 372489# 331 @  
@ eifelsammler [#330]

Unnötiger Weise ...

Carsten, um das zu beurteilen, müsste man den Datumsstempel des Freistempels sehen, oft stempelt die Post freigestempelte Sendungen nochmals, wenn das Einlieferungsdatum vom Freistempeldatum abweicht. Üblicherweise muss die Sendung nämlich am Tag der AFS-Stempelung eingeliefert werden, sollte der Kunde das irgendwie versäumen/verpassen ("Lieferauto im Stau"), müsste er theoretisch alle Briefe wieder mit zurücknehmen und mit einer neuen Frankatur, d.h. mit dem dann neuen Datum erneut freistempeln (gegen Erstattung der alten Freistempelungen). Um diesen "Umweg" zu vermeiden, nehmen die meisten Einlieferungstellen diese Sendungen aus Kulanz ( unter der Hand) trotzdem an, und um den Stempelfehler zu heilen, werden diese Sendungen i.d.R. durch einen Tagesstempel des echten Einlieferungsdatums versehen.

Gruß
Thomas
 
eifelsammler Am: 15.11.2015 10:26:35 Gelesen: 372415# 332 @  
@ DL8AAM

Hallo Thomas!

Habe nochmal ein Bild des ganzen Belegs beigefügt.

Je länger ich mir die Sache betrachte, desto mehr komme ich zur Überzeugung, dass Dein Lösungsansatz richtig sein könnte. Die "8" im Tagesdatum könnte genauso gut eine "9" sein, aber leider ist das Datum dazu zu verwischt.

Danke für die gute Erklärung des Tagesstempel!



Schönen Sonntag noch!

Carsten
 
DL8AAM Am: 16.11.2015 22:09:00 Gelesen: 372150# 333 @  
Briefzentrum Essen - hier kommt so einiges zusammen:



BRIEFZENTRUM 45 / na vom 12.11.2015; ohne Entwerter/Werbeklischee; Stempelkopf ø 25 mm; ohne Posthörnchen, Fehlen der zweiten Stelle der Uhrzeitangabe. Mit einem typischen breiten Ausbruch der oberen Stegbegrenzung über dem Datum.

Es scheint, als ob man hier einen echt alten Knochen, etwas ganz tief vergrabenes ersatzweise mal wieder der Verwendung zugeführt hat? In der Stempeldatenbank findet man diesen Stempelkopf vom 08.04.2009 (bereits mit dem Ausbruch) sowie vom 17.10.2011. Der ist nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls in der Datenbank eingestellten "28,5 mm/UB na", besser UB "n a".

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/787

Gruß
Thomas
 
LOGO58 Am: 17.11.2015 11:44:45 Gelesen: 372068# 334 @  
@ DL8AAM [#333]

Hallo Thomas,

Briefzentrum Essen - hier kommt so einiges zusammen:

Ich kann Deine Aussage nur bestätigen, insbesondere wenn man auch noch die hohe Anzahl von Kopfstehern aus diesem BZ berücksichtigt.

Ich habe Deinen Fund zum Anlass genommen, einmal meine Nachweisungen zum BZ 45 und zu Stempelabschlägen mit einem Stempelkopfdurchmesser von 25 mm, kein Posthorn, durchzusehen. Es sind einige geworden. Leider hatte ich bisher noch nicht die Zeit, sie in Philastempel.de einzustellen. Kommt aber noch.

UZ = na - ein Entwerter:

Zeitraum 08.07.2011-17.10.2012



Zeitraum 27.01.2003-05.11.2003







UZ = mc - verschiedene Entwerter:

Zeitraum 07.11.2002-16.06.2005, 15.10.2013-13.01.2014





UZ = md - ein Entwerter:

30.07.2003-27.10.2003



Insgesamt ein interessantes Feld, das bei weiterer Forschung sicher auch noch weitere Entwerter/Stempelköpfe hervorbringen könnte.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Pepe Am: 17.11.2015 20:13:39 Gelesen: 372013# 335 @  
Wird wohl ein alter Hut sein, aber Fußball geht ja bekanntlich immer.



Briefzentrum 07, Gera auf EF H. Schön (100 Jahre)
Laufzeit Gera Spreewald - 1 Tag.

Muss leider korrigieren, weil der Fußball heute mal nicht ging.

Nachdenklich
Pepe
 
LOGO58 Am: 18.11.2015 12:03:44 Gelesen: 371933# 336 @  
@ LOGO58 [#326]-Fortsetzung

Neues aus den Briefzentren

BZ 49 (Osnabrück)

Seit 2009 wirbt die Stadt Osnabrück immer wieder in kleineren Zeitspannen mit dem Entwerter "Historic Highlights of Germany".



So auch in der Zeit vom 23.12.2015-29.02.2016, was u.a. daran erinnert, dass 2016 ein Schaltjahr ist.



Grüße aus dem Norden
Lothar
 
westfale1953 Am: 23.11.2015 17:25:27 Gelesen: 371408# 337 @  
Hallo zusammen,

habe gerade beim Aufräumen eine Marke gefunden, die am 11.12.95 im BZ 46 abgestempelt wurde.

Handelt es sich hier um eine Frühverwendung (Eröffnung lt. WIKI erst am 12.01.96) oder eine falsche Einstellung der Datumswalze? Leider nur eine Einzelmarke ohne Werbefahne.



Bernhard
 
LOGO58 Am: 23.11.2015 17:54:37 Gelesen: 371397# 338 @  
@ westfale1953 [#337]

Hallo Bernhard,

bei dem Datum 12.1.1996 für die Eröffnung handelt es sich um die offizielle Eröffnung des BZ 46 (Duisburg). Tatsächlich begann im BZ 46 wohl schon am 18.9.1995 der Probebetrieb und, soweit mir bekannt, stammt der erste Stempelabdruck vom 2.10.1995. Diese Daten habe ich auch nur aus verschiedenen Quellen, einen Stempelabdruck vom 2.10.1995 besitze ich leider nicht.

Aber so macht das von Dir gefundene Datum Sinn. Schade, dass nur der Stempelkopf erhalten geblieben ist.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Journalist Am: 23.11.2015 18:01:55 Gelesen: 371395# 339 @  
@ westfale1953 [#337]

Hallo Bernhard,

bezüglich der Briefzentreneröffnung gab es 4 verschiedene wichtige Termine (bei jedem nur halt anders) - hier nun die speziellen Daten zu BZ 46:

a) Beginn Vorlauf-Betrieb 18.9.1995
b) Beginn Anlauf Betrieb 2.10.1995
c) Tag Netzanschluß 30.10.95
d) offizielle Inbetriebnahme 12.1.96 -> das Datum das du kennst

Aber spätestens bei c sind die jeweiligen BZ schon voll funktionsfähig, davor wurden diese schrittweise hochgefahren und hatten je nach BZ unterschiedlich teils auch schon zu diesen Zeiten entsprechende Stempel im Einsatz es waren aber mehr oder weniger große Teilmengen von Post aus dem jeweiligen Gebiet.

Genaue Infos zu allen Briefzentren zu diesen speziellen Daten findest Du übrigens auf der Homepage der Arge Briefpostautomation unter Sammelgebiet und hier unter > Einführung von Herrn Hildebrand und hier fast bis ans Ende gehen da sind die entsprechenden Tabellen mit den Daten.

viele Grüße Jürgen
 
westfale1953 Am: 23.11.2015 18:04:04 Gelesen: 371391# 340 @  
@ Journalist [#339]

Hi Jürgen,

danke für die ausführliche Antwort!

Schönen Abend noch
Bernhard
 
Baber Am: 29.11.2015 14:57:58 Gelesen: 370763# 341 @  
Diesen Stempel vom BZ 39 Magdeburg habe ich aktuell bekommen.



Gruß
Baber
 
LOGO58 Am: 02.12.2015 13:19:53 Gelesen: 370507# 342 @  
@ LOGO58 [#336]-Fortsetzung

Neues aus den Briefzentren

BZ 52 (Aachen)

Im BZ 52 wird für das bischöfliche Hilfswerk Misereor geworben.



Geplante Einsatzzeit 04.01.2016-31.03.2016

BZ 66 (Saarbrücken)

Die Verwendung des Einsatzstückes "Wir sind Fairtrade Stadt" endet am 31.12.2015, das damit rund 3 Jahre im Einsatz war.



Dafür neu ist dieses Einsatzstück,



das ab dem 04.01.2016 ohne Enddatum verwendet wird.

BZ 80 (München)

Auch hier endet die Zeit eines Einsatzstückes für die Messe München am 31.12.2015.



Seit 2009 war dieser Abschlag ein vertrautes Bild auf Sendungen, die im BZ 80 bearbeitet wurden. Neu ist dieser Werbeentwerter, der ab dem 04.01.2016 ohne benanntes Enddatum eingesetzt wird.



BZ 48 (Münster, Greven), BZ 97 (Würzburg)

Verlängert wurde die Werbung für die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) in den BZ 48 und 97. Da hier ein identischer Entwerter in mindestens zwei Briefzentren eingesetzt wird, spricht man von einem Maschinenserienstempel.



Grüße aus dem Norden
Lothar
 
eifelsammler Am: 02.12.2015 21:02:32 Gelesen: 370468# 343 @  
@ LOGO [#318]

Hallo,

heute bekommen, die aktuelle Werbefahne vom BZ 55. Eintrag in die Datenbank ist gemacht.



Gruß Carsten
 
LOGO58 Am: 05.12.2015 16:38:51 Gelesen: 370267# 344 @  
@ LOGO58 [#319]

Kurioses aus dem BZ 68 (Mannheim)- Fortsetzung und Schluss

Wie ich von der Deutschen Post erfahren habe, wurde der Werbeentwerter



auf Grund betriebsinterner Schwierigkeiten im BZ 68 über den ursprünglich geplanten 31.12.2014 hinaus bis zum 03.12.2015 eingesetzt.

Sollte jemand noch Stempelabschläge dieses Entwerters vom 04.12.2015 oder darüber hinaus entdecken, wäre es schön, die Abschläge hier zu zeigen.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
DL8AAM Am: 14.12.2015 19:48:13 Gelesen: 369449# 345 @  
Beispiel eines Fehl-Einsatzes einer Stempelmaschine AM 990/991 (AEG) vom FRANKIERSERVICE der DPAG als normalen Entwerter auf vollbezahlter, frankierter Standardsendung:



Maschinenstempel FRANKIERSERVICE Briefzentrum 29, vom BZ 29 (Briefzentrum Celle) vom 01.12.2015.

Unklar, ob diese Einzelsendung (individueller Brief, kein Großversand oder Mailing) irrtümlich in eine Masseneinlieferung beim Frankierservice mit reingerutscht ist oder ob hier sogar eine fälschliche "Reihenstempelung" von Standardpost stattgefunden hat. Denkbar ist einiges, wobei nichts richtig sein sollte. ;-)

Nur zur Klarstellung: Es handelt sich hier um keine mit Briefmarken frankierte INFOPOST (d.h. keine Absenderstempelung bzw. Vorausentwertung durch den Frankierservice), um keine Teil-/Unterfrankatur bzw. keine optische (Rest-) Auf-Frankierung durch den Frankierservice, und es liegt auch keine Notwendigkeit einer "Klarstellung" durch diesen Stempelabschlag, das das Entgelt mit der 62er Briefmarke in ausreichender Höhe wirklich abgegolten ist, vor. Weitere sinnvolle Gründe für den Einsatz dieses Stempelgeräts fallen mir nun wirklich nicht mehr ein, siehe auch [1]. How?

Gruß
Thomas

[1] http://www.philaseiten.de/beitrag/117488
 
LOGO58 Am: 16.12.2015 17:56:25 Gelesen: 369349# 346 @  
@ LOGO58 [#342] - Fortsetzung

Neues aus den Briefzentren

BZ 50 (Köln-West, Frechen)

Nun wird auch im BZ 50 ab dem 04.01.2016 ohne Enddatum für den Schutz der Natur geworben.



Hier eine Zusammenfassung, wie dieser Werbeentwerter bisher eingesetzt wurde bzw. wird:



BZ 84 (Landshut)

Die Stadt Altötting wirbt vom 04.01.2016-30.12.2016 mit diesem Entwerter, der wohl die Stiftspfarrkirche und die Gnadenkapelle zeigt:



Sollte ich als Nordlicht ;-) die Kirchen nicht richtig benannt haben, bitte ich um Korrektur. Die Post teilt bei diesen Maschinenstempel keine Bildbeschreibung im Gegensatz zu den Gelegenheitsstempeln mit.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
DL8AAM Am: 21.12.2015 21:35:28 Gelesen: 368850# 347 @  
Weihnachtszeit ist wohl auch dieses Jahr wieder die Zeit der "reaktivierten Altbestände" bzw. der "Improvisationskünstler" in den Briefzentren?

Hier etwas vom Briefzentrum 57 (Siegen) - leider ist die Qualität nicht so berauschend, aber vielleicht findet ja jemand noch einen besseren Abschlag?



Auf den ersten Blick, Entwerter und Tagesstempel (ohne Posthorn) vertauscht, egal passiert mal. Aber beim genaueren Hinschauen sieht man, dass es sich hier bei dem Entwerter wohl um einen Wertstempel (20 x 27,5 mm) eines älteren (Post-) Freistempelgeräts handeln könnte? DEUTSCHE und POST stehen (ca.) direkt (links) untereinander, d.h. es wurde auch kein moderner Einsatz des Frankierservices montiert. Leider ist der UB im Tagesstempel auch kaum zu entziffern, es scheint aber keiner der in der Datenbank stehenden "ma" sein, dort finden sich derzeit aber auch nur "ma"s. 'Mein' UB scheint auch etwas kleiner zu sein und höher positioniert zu sein? Das kann aber auch täuschen.



BRIEFZENTRUM 57 m? (mc/me?) vom 16.12.2015

Leider für die Stempeldatenbank wohl viel zu schlecht, befürchte ich.

Gruß und FF ;-)
Thomas
 
Baber Am: 24.12.2015 08:45:51 Gelesen: 368652# 348 @  
Jetzt werden scheinbar die Standardbriefe auch schon mit dem Tintenstrahlstempel im Briefzentrum entwertet. Einen sauberen Rundstempel zu bekommen wird wohl immer schwieriger. Ich würde eine derart gestempelte Sondermarke nicht ins Album stecken, aber die Meinungen dazu sind wohl unterschiedlich.



Frohe Weihnachten
Baber
 
jmh67 Am: 24.12.2015 15:05:42 Gelesen: 368613# 349 @  
@ Baber [#348]

Immerhin kann man erkennen, wo und wann die Marke verwendet wurde, da hat Kollege Automat mal gut getroffen. Besser als ein Eckstempel-Fragment ist das allemal und eine Bedarfsverwendung noch dazu.

Schöne Feiertage!
Jan-Martin
 
Tech-Nick Am: 30.12.2015 04:38:08 Gelesen: 367609# 350 @  
@ Baber [#348]

Das passiert nur, wenn der Brief ausnahmsweise durch die GSA läuft.

Guten Rutsch
Tech-Nick
 
mumpipuck Am: 02.01.2016 20:57:08 Gelesen: 367201# 351 @  
Vielleicht zum Vergleichen mal ganz interessant hier ein kompletter Satz aller acht Klischees des Briefzentrum 20 vom 10./11.11.2015.

Die beiden Klischees mit UB "md" sind mittlerweile Geschichte. Sie wurden kurz vor Weihnachten durch zwei neue mit gleichen UB ersetzt. Die Werbeeinsätze blieben unverändert. Hierzu folgt ein separater Beitrag.

Die Welle bei dem einen Stempelkopf "mb" steht bereits seit langer Zeit Kopf (kleiner Abstand).

Bis auf den einen Stempelkopf UB "mc", der bereits am 05./06.08.2015 ersetzt wurde sind mittlerweile alle Stempelköpfe stark abgenutzt, so dass ich bald mit weiteren Veränderungen rechne.


 
Marcel Am: 03.01.2016 18:26:10 Gelesen: 366992# 352 @  
@ LOGO58 [#344]

Hallo Lothar,

den 03.12.2015 kann ich bestätigen. Ein späterer Abschlag ist mir bisher nicht untergekommen.



schöne Grüße
Marcel
 
LOGO58 Am: 03.01.2016 20:14:30 Gelesen: 366971# 353 @  
@ Marcel [#352]

Hallo Marcel,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
mumpipuck Am: 22.01.2016 23:41:08 Gelesen: 364488# 354 @  
Kurz vor Weihnachten wurden im Briefzentrum 20 beide Stempelköpfe mit UB "md" ausgetauscht.

Den alten Stempelkopf Typ I (Stegbruch oben),verbunden mit dem Werbeeinsatz Welle, kann ich bis 18.12.2015 nachweisen.
Sein Ablöser (bei mir Typ III) liegt mir ab 20.12.2015 vor.
Die Welle war beim alten Stempelkopf kopfstehend montiert. Dieses ist auch mit dem neuen Stempelkopf der Fall.

Den alten Stempelkopf Typ II (Steg oben intakt, unten bis auf einen Stummel rechts fehlend), verbunden mit dem Werbeeinsatz "Schreib mal wieder." mit Umschlag ohne Umrandung, kann ich bis 17.12.2015 nachweisen.
Den neuen Stempelkopf (bei mir Typ IV) mit diesem Werbeeinsatz habe ich ebenfalls ab 20.12.2015.

Naturgemäß weisen die beiden neuen Stempelköpfe ohne Werbeeinsatz noch keine markanten Unterscheidungsmerkmale auf.


 
mumpipuck Am: 23.01.2016 00:25:31 Gelesen: 364483# 355 @  
Auch in diesem Jahr waren im Weihnachtsverkehr wieder alte Stempelköpfe ohne Posthorn im Einsatz.

Briefzentrum 09 UB "b" Werbeeinsatz Welle 21.12.2015
Briefzentrum 28 UB "mr" Werbeeinsatz "Schreib mal wieder." mit Umschlag ohne Umrandung 21.12.2015
Briefzentrum 32 UB "md" Werbeeinsatz Welle 18.12.2015 (Abs. Briefmarkenstelle Bethel)
Briefzentrum 32 UB "me" Werbeeinsatz Welle 21.12.2015 (Abs. Briefmarkenstelle Bethel)

Ferner setzte das Briefzentrum 21 den Stempel des Frankierservice als Entwerter ein. Der vorliegende Beleg vom 23.12.2015 trägt einen handschriftlichen Absender einer Privatperson.


 

Das Thema hat 1230 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   15   16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 35 45 50 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.