Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Bayern: Mi. 2 zu 3 Kreuzer in 2 Haupttypen
Das Thema hat 36 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Martinus Am: 16.05.2010 22:25:08 Gelesen: 35664# 12 @  
Danke,

kannst Du mir auch etwas zu den Laufgebühren sagen? Ich finde das mit den Kreuzern und 12 Meilen ja spannend. War das damals so üblich? Wenn ich bedenke heute ein Brief von Herne nach München, das wären ja dann 1500 Kreuzer, das könnte ja niemand bezahlen! :-)

Gruß Martinus
 
bayern klassisch Am: 17.05.2010 07:27:51 Gelesen: 35643# 13 @  
Hallo Martinus,

die Postgebühren waren sehr unterschiedlich und würden, wollte man sie annähernd komplett hier aufzählen wollen, den Rahmen des Forums sprengen.

Ab 1.7.1850 kosteten Briefe bis 1 Loth in Bayern 3 Kr. bis und 6 Kr. über 12 Meilen.

Briefe von der Pfalz nach dem rechtsrheinischen Bayern und umgekehrt kosteten immer 6 Kr.. Wogen Briefe über 1 bis 4 Loth, dann verdoppelte sich diese Gebühr.

Ab dem 1.7.1858 kostete dann jedes Loth 3 Kr. bis 12 Meilen und 6 Kr. über 12 Meilen bis zum Maximum von 15 Loth, wodurch ein Brief maximal 90 Kreuzer innerhalb Bayerns kosten konnte.

Ab dem 1.8.1865 kosteten alle einfachen Briefe in Bayern nur noch 3 Kr. bis 1 Loth und über 1 - 15 Loth nur noch 6 Kr., unabhängig von der Entfernung.

Ab dem 1.1.1868 kosteten sie 3 Kr. bis 1 Loth und 7 Kr. über 1 - 15 Loth unabhängig von der Entfernung.

Briefe in den Postverein (ab 1.7.1850 - 31.12.1867) kosteten 3 Kr. je Loth und 10 Meilen (75 km), 6 Kr. je Loth über 10 - 20 Meilen (75 - 150 km) und ab 20 Meilen 9 Kr. (über 150 km). Die Gewichtsprogression war anfangs unlimitiert, wurde dann aber auf 16 Loth reduziert, so dass ein Postvereinsbrief von Kiel bis nach Ungarn maximal 16 mal 9 = 144 Kreuzer bzw. 2 Gulden 24 Kreuzer an Postporto kosten konnte.

Ein solcher Brief, so es ihn überhaupt gegeben haben sollte, wäre kaum bezahlbar, weil schon Briefe der 3. und 4. Gewichtsstufe selten bis sehr selten sind und das höchste Gewicht, welches ich jemals im Postverein gesehen habe, eine 10 Gewichtsstufe war, also umgerechnet 90 Kr. betrug.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Jürgen Witkowski Am: 22.07.2011 15:53:43 Gelesen: 33442# 14 @  
Frage an die Spezialisten: Könnte es sich bei einer der unten gezeigten Marken um eine Platte 5 handeln?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
bayern klassisch Am: 22.07.2011 16:22:12 Gelesen: 33437# 15 @  
Lieber Concordia CA,

Platte 5, Platte 3 und Platte 4 - hübsch gestempelt.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Jürgen Witkowski Am: 22.07.2011 16:39:39 Gelesen: 33429# 16 @  
@ bayern klassisch [#15]

Vielen Dank für eine rasche Antwort. Dann können wir zumindest den Stempel mit der Nummer 570 der zweiten Verteilung und somit Weißenburg zuordnen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
bayern klassisch Am: 22.07.2011 17:53:30 Gelesen: 33411# 17 @  
Lieber Jürgen,

570 - Weißenburg hat immer so gestempelt, von daher ist das schon klar. Die 20 kann man auch Bamberg zuordnen.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Jürgen Witkowski Am: 25.07.2011 12:52:45 Gelesen: 32643# 18 @  
Bei der unten stehenden Marke schwanke ich zwischen Platte 4 und 5, tendiere aber wegen des relativ klaren Druckbildes zu Platte 4. Liege ich da richtig?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
bayern klassisch Am: 25.07.2011 16:13:36 Gelesen: 32625# 19 @  
Lieber Jürgen,

eine etwas grenzwertige Marke - ich sehe es auch als eine Platte 4, vor allem weil es so eine Farbnuance nicht bei der 5. späten Platte gibt.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Jürgen Witkowski Am: 25.07.2011 19:07:19 Gelesen: 32610# 20 @  
@ bayern klassisch [#19]

Eine, wie immer zweifelsfreie Aussage von Dir. Vielen Dank!

Diese Marke ist für mich ein weiterer Kandidat für eine Platte 5. Könnte der abgenutze Zustand des Stempels ein Indiz für die Verwendung in der 2. Verteilung in Annweiler sein?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
bayern klassisch Am: 25.07.2011 19:18:38 Gelesen: 32606# 21 @  
Lieber Concordia CA,

eine typische Platte 3 in dunkelblauer Nuance, wie sie von der 3. Platte am häufigsten bekannt ist.

Die Raute unter der linken unteren 3 ist ganz blau - auch ein klares Indiz für die 3. Platte.

Der gM 18 stammt von Augsburg, wo der Stempel relativ schnell verschlissen war, es ist aber definitiv eine 1. Verteilung (schade, 2. Verteilung wäre besser).

Liebe Grüsse von bayern klassisch

[gM = geschlossener Mühlradstempel - die Redaktion]
 
Jürgen Witkowski Am: 25.07.2011 23:34:48 Gelesen: 32579# 22 @  
@ bayern klassisch [#21]

Eine 2. Verteilung wäre sicher schön gewesen, aber eine von Dir beglaubigte 1. Verteilung ist doch auch nicht schlecht. Dafür nehme ich meine Fehleinschätzung der Marke zähneknirschend in Kauf. Ich arbeite dran!

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
bayern klassisch Am: 26.07.2011 07:08:22 Gelesen: 32567# 23 @  
Lieber Concordia CA,

ich kenne Atteste von Altprüfern und hatte selbst mal eines davon, in welchem die Platte völlig falsch nominiert worden war. So einfach ist das also nicht und du befindest dich in denkbar bester Gesellschaft, wenn es mal hauchknapp daneben geht. Die Beurteilung ist sehr schwierig, aber das ist bei alten (klassischen) Hinterlassenschaften halt so und fordert und fördert uns nur um so mehr.

Liebe Grüsse von bayern klassisch, der auch mal gerne einen Brief von dir hier sehen würde. :-)
 
Silbergroschen Am: 31.07.2011 11:47:47 Gelesen: 32414# 24 @  
Hallo,

auch ich habe einige Bayern Nr.2 und da nicht mein Gebiet kann ich die Typen auch nicht eindeutig bestimmen, aber vielleicht versucht es einer von euch.

Vielen Dank vorab

Silbergroschen



 
rostigeschiene Am: 31.07.2011 14:41:43 Gelesen: 32400# 25 @  
@ Silbergroschen [#24]

Hallo Silbergroschen

Auch wenn ich nicht der ausgewiesene Experte bin, so will ich es gerne einmal versuchen. Die zwei oberen würde ich als Nr. 2. V einstufen, die beiden unteren Marken als 2.III. Ich bin gespannt, was bayern klassisch dazu sagt.
 
bayern klassisch Am: 31.07.2011 15:02:55 Gelesen: 32395# 26 @  
Hallo Silbergroschen,

rostigeschiene hat nicht alles gewusst, aber das macht nichts. Hier die Lösung:

Pl. 5, 4, 3 und 4 von links gesehen.

Schöne Stücke für einen Groschensammler!

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Stamps99 Am: 21.02.2019 18:45:27 Gelesen: 6490# 27 @  
Hallo,

offenbar besteht bei den hiesigen Online-Auktionen auf Anbieter- und Käuferseite ein Defizit bei der Plattenbestimmung der 3 Kr - Marke blau.

Merkmale der Platte I:

- gleichmäßige breite äußere Rahmenlinie mit spitzen Ecken
- kleine Raute unter der linken unteren kleinen 3
- Kreisornamente links oben von der großen 3 klar gedruckt

Anbei ein paar Marken der Platte I zum Vergleich:



Gruß Ralf
 
bayern klassisch Am: 21.02.2019 18:47:51 Gelesen: 6488# 28 @  
@ Stamps99 [#27]

Hallo Ralf,

sehr schön, alles 1. Platten und die Entwertung mit Mühlradstempel und Federzug sollte es so eigentlich nicht geben.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Gourmeggle Am: 04.01.2020 15:33:55 Gelesen: 4142# 29 @  
Hey!

Bin mir bei den beiden Marken nicht sicher welchen Platten man sie zuordnen kann. Allerdings bin ich auch neu auf dem Gebiet.

LG aus Südhessen


 
bayern klassisch Am: 04.01.2020 16:17:26 Gelesen: 4128# 30 @  
@ Gourmeggle [#29]

Hallo von Südhessen,

nach alter Lesart wäre es oben eine Platte 4 und unten eine Platte 3. Aber es gibt ja mittlerweile bessere Literatur zu kaufen, die 8 Platten kennt (1, 2a, 2b, 2c, 3, 4, 5 und 6), von daher muss ich mich auch noch daran gewöhnen, welches das genau sein müssten.

Bei wirklichem Interesse einfach Peter Zollner anmailen und fragen, ob noch Bücher verfügbar sind (tolle Bücher, es sollten noch ein paar da sein).

Wenn dich Bayern sowieso interessiert, kannst du auch gleich bei unserer ARGE Bayern klassisch Mitglied werden - hat noch keiner je bereut.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Gourmeggle Am: 04.01.2020 19:07:21 Gelesen: 4111# 31 @  
Vielen Dank für die Antwort!

Dann lag ich gar nicht so verkehrt mit meiner Vermutung (Platte 4 habe ich auch so identifiziert, Platte 3 habe ich für eine Platte 5 gehalten).

Wie erreiche ich Peter Zollner denn am besten und wie heißt das Buch?

Bin generell an Altdeutschland interessiert.

LG
 
bayern klassisch Am: 04.01.2020 20:02:55 Gelesen: 4098# 32 @  
@ Gourmeggle [#31]

Hallo,

https://www.arge-bayern.net/literatur

einfach mailen oder anrufen - ist ein ganz Netter!

Liebe Grüsse,
Ralph
 
siegfried spiegel Am: 06.10.2020 23:46:19 Gelesen: 1753# 33 @  
Hallo Bayernsammler,

in meiner Heimatsammlung befindet sich eine doppelt verwendete Briefhülle.

Ich bin etwas unschlüssig, wie ich die Seite gestalten und was der Text beinhalten sollte. Vielleicht könnt ihr behilflich sein.

Beste Grüße aus Mittelfranken,
Siegfried




Verbesserungsvorschläge erwünscht.
 
bayern klassisch Am: 07.10.2020 13:32:57 Gelesen: 1688# 34 @  
@ siegfried spiegel [#33]

Hallo Siegfried,

eigentlich war sie 3 x versandt worden, denn sie kam ja zwischen dem 1. und dem 2. Aufgabedatum zurück und wurde dann wieder verschickt.

Ich würde das Blatt so lassen, wie es ist.

Zur richtigen Platteneinteilung kann ich dir einen Link mailen meiner ARGE Bayern klassisch, wo ein Buch bestellbar ist von Dr. Frieauff und Kilian Kleinhenz, die die 8 Platten dieser Marke erstklassig erklären.

Einfach mal beim 1. Vorsitzenden Peter Zollner [1] anrufen und fragen, ob das Plattenhandbuch der Nr. 2 noch vorhanden ist und was es kostet. Mitglieder bekamen es gratis, aber wenn du kein Mitglied bist (wäre ein großer Fehler als Bayernsammler), müsstest du es halt so kaufen. Das Buch ist phantastisch!

Liebe Grüsse,
Ralph

[1] https://www.bayern-arge.de/wir-%C3%BCber-uns/vorstand/
 
Gernesammler Am: 07.10.2020 20:53:57 Gelesen: 1627# 35 @  
@ bayern klassisch [#34]

Hallo Ralph,

kann ich nur bestätigen, das Buch ist wirklich Klasse und hilft sogar einem Bayern sammelnden Berliner, heißt es hat mir schon gute Dienste geleistet und ich schaue immer wieder gerne rein da es wirklich gut gemacht ist.

Gruß Rainer
 
bayern klassisch Am: 07.10.2020 21:33:06 Gelesen: 1619# 36 @  
@ Gernesammler [#35]

Hallo Rainer,

danke für deine Bestätigung - für den Preis (sehr moderat, kein Gewinn für die ARGE) ein Geschenk an die Philatelie.

Liebe Grüsse,
Ralph
 

Das Thema hat 36 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.