Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: BPP: Prüferbund sucht Nachwuchsprüfer
Richard Am: 16.12.2011 23:00:11 Gelesen: 5338# 1 @  
BPP: Prüfernachwuchs gesucht

BPP.de (13.12.11) - Schon immer haben Sammler und seriöse Händler versucht, sich vor betrügerischen Machenschaften in der Philatelie und den damit verbundenen finanziellen Verlusten zu schützen. In Deutschland ist der "Bund Philatelistischer Prüfer e.V." (BPP) seit über 50 Jahren eine von Handel, Auktionatoren und Sammlerschaft gleichermaßen anerkannte Institution. Mit weit über einhundert Mitgliedern ist der BPP gleichzeitig der größte nationale Prüferverband weltweit. Für nahezu alle bedeutenden Bereiche der Philatelie gibt es einen oder mehrere Verbandsprüfer, die sowohl die Echtheits- als auch die Qualitätsprüfung durchführen.

Obwohl die intensive Beschäftigung mit der Philatelie bekanntlich jung erhält, gehen einige BPP-Mitglieder in den nächsten Jahren in den wohlverdienten Ruhestand, der im Verband durch eine Altersgrenze geregelt ist. Wir sind also bestrebt, unsere Reihen mit Spezialisten aufzufüllen. Ausserdem bestehen bei einer Reihe von Prüfgebieten noch "weiße Flecken" in der Prüfer-Landschaft. In der Prüferliste am Ende aller "Michel"-Kataloge kann das jeder Interessierte leicht nachvollziehen. Gerade unter Händlern oder Auktionatoren kennen wir zahlreiche Fachleute, die sich dank ihrer Kenntnisse hervorragend als Prüfer oder auch vereidigte Sachverständige (sie bilden eine weitere Experten-Gruppe im BPP) eignen würden. Diese möchten wir erreichen und dazu motivieren, sich Einblick in das Prüfwesen zu verschaffen. Im BPP werden Sie viele Kollegen treffen, die diesen Weg bereits vor Jahren erfolgreich beschritten haben.

Dazu bieten wir Ihnen oder interessierten Mitarbeitern am 11.2.2012 ein kostenloses "Kennenlern-Seminar" an, das von 10 bis 16 Uhr im "Haus der Deutschen Philatelie" in Bonn stattfindet. Zu Themen wie "Geschichte des BPP", "Voraussetzungen für die Prüftätigkeit", "Rechtliche Fragen im Prüfwesen" oder "Technische Hilfsmittel und Geräte" bieten wir Kurzvorträge an. Natürlich bleibt viel Raum zur Beantwortung Ihrer Fragen - auch einige Beispiele der Markenprüfung werden wir vorführen.

Anmeldungen für das kostenlose Seminar sollten baldmöglichst, spätestens bis zum 31.12. an Rolf Tworek, Hamburger Str. 15, 59494 Soest (Tel. 02921 – 7 98 94, FAX 02921 – 7 98 12) erfolgen.

Eine schriftliche Bestätigung geht Ihnen zu. Selbstverständlich können Sie in Bonn auch übernachten. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen ein Zimmer in der Nähe des Veranstaltungsortes (EZ 68,- zu Ihren Lasten). Auf ein Treffen in Bonn freuen wir uns. Rückfragen beantworten wir gern, auch per Email: peter@peter-sem.de.

(Quelle: http://www.bpp.de/ )
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.