Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Österreich: Abart fehlende Farben auf modernen Marken
Mozart Am: 29.01.2008 18:09:05 Gelesen: 13032# 1 @  
Österreich: Mi. 2029 / ANK 2062 Abart mit fehlender Goldfarbe ?

Ein Sammlerfreund berichtet folgendes:

Ich habe einen Ersttagsbeleg der Sondermarke 100 Jahre Kunsthistorisches Museum vom 24.05.1991 (ANK 2062) erworben. Die Marke hat einen grünen Druck mit schwarzer Schriftfarbe statt der Originalfarbe Gold mit roter Schrift.

Im Anhang befinden sich Bilder beider Marken! Weiss jemand etwas über die grüne Marke, die nicht im ANK Spezial gelistet ist!

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

<IMG src=http://www.philaseiten.de/cgi-bin/fb.pl?m=597 class="cdefault">


 
- Am: 30.01.2008 13:34:34 Gelesen: 13011# 2 @  
@ Mozart [#16]

Ich habe gleich in meinem Album nachgesehen; die MICHEL-Nr. 2029 ist auch goldfarbig. Der MICHEL Österreich Spezial schreibt zur Farbe nur: mehrfarbig.

Frag doch mal bei der österreichischen Post nach. Vielleicht sollte die Grundfarbe ursprünglich grün sein und wurde dann kurzfristig - nachdem schon Ersttagsbriefe produziert worden sind - in gold geändert?
 
AfriKiwi Am: 14.02.2008 06:50:19 Gelesen: 12919# 3 @  
@ Mozart [#16]

Hallo 'Mozart'

Also was wurde aus dem Gold auf der Österreich Marke ?

Bei Südafrika Mi475 hatte das Gold noch seine Problematik. Die Farbe Gold (mehrfarbig) ist im waren Sinn auf manchen Marken - mehrfarbig !



Bei der Südafrika Mi491 ist es wohl einen Goldener Aufdruck was mehr nach Gold aussieht und besser gelungen war. Es gibt auch welche mit Fehl-überdruck - ohne Gold.

Erich
 


duphil Am: 23.04.2008 11:46:35 Gelesen: 12823# 4 @  
@ Mozart [#16]

Hallo Mozart,

gibt es schon eine Erklärung für diese Unterschiede ?

Mit freundlichen Gruß

Peter
 
Heinz 1 Am: 02.10.2008 12:06:55 Gelesen: 12371# 5 @  
Österreich Michel 2415: Abart fehlende rote Farbe ?

Hallo Österreichsammler,

ich habe auf zwei verschiedenen Bedarfsbriefen an eine Firma in Aachen die Michel Nr. 1254 gefunden mit eindeutigen Farbunterschieden. Ist dies normal oder was hat es damit auf sich. Eine Farbänderung auf Grund der Lagerung schließe ich aus, da beide Briefe aus 2008 sind. Bei der rechte Marke fehlt die Farbe rot oder rosa im gesamten Bild.

Würde mich freuen, wenn mir dies jemand erklären könnte oder an wen ich mich wenden kann mit meiner Frage.

Gruß Heinz1


 
lumpi99 Am: 08.10.2008 18:45:31 Gelesen: 12287# 6 @  
Lieber Heinz,

in der Arge Österreich sind die beiden Varianten der Marke und die Farbabweichung auch schon diskutiert worden. Die beiden Exemplare, die mir vorlagen, unterschieden sich dadurch, dass die "rote" Marke eine Passerverschiebung auswies, sodass die rote Farbe überdeutlich hervortrat, während bei der dunklen Variante die roten Farbanteile durch die Farbe schwarz weitgehend überlagert wurden. Bitte beide Marken durch eine starke Lupe betrachten.

Sollte die rote Farbe natürlich völlig fehlen, dann wäre es ein Fehldruck und ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

lumpi99
 
Heinz 1 Am: 08.10.2008 20:51:30 Gelesen: 12263# 7 @  
Hallo lumpi99,

vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube nicht das es sich hier um eine Passerverschiebung handelt. Die Frontseite des linken Hauses unten ist weiß, während bei der anderen die rosa Farbe deutlich zuerkennen ist. Ich habe Dir die beiden Marken nochmals eingescannt und diese ausgeschnitten damit ich eine hohe DPI Zahl nehmen konnte. Wenn Du das Bild mit der linken Maustaste anklickst wird die Abbildung größer und mann kann die Farbunterschiede besser erkennen.

Ich kann Dir aber auch die beiden Belege gerne einmal zur Begutachtung zuschicken. Dazu bitte auf meinen Mitgliedsnamen klicken. Dann findest Du meine E-Mail im Kopf oben in meiner Info. Wenn Du mir dann eine E-Mail schickst mit deiner Anschrift und eventuell Telefon Nr. werde ich mich mit Dir in Verbindung setzen.

Mit besten Grüßen

Heinz 1


 
erwid1 Am: 08.10.2008 21:59:14 Gelesen: 12506# 8 @  
Hallo.

Die Marke mit der grünen Farbe ist kein Fehldruck. Wie ersichtlich ist, ist diese Marke nicht gezähnt.

Ungezähnte Marken wurde den Jahreszusammenstellungen als Farbdrucke beigegeben, soviel mir bekannt ist.

Habe solche ungezähnten Farbdrucke von verschiedenen Marken gesehen. Meines Wissens wurden diese Marken in 4er Blöcken geliefert. Vermutlich keine Frankaturkraft. Die Karte dürfte bei der Post durchgerutscht sein, da das heutige Personal sicherlich die Sondermarken nicht alle kennt, da diese nicht an die kleineren Postanstalten generell ausgeliefert werden.

Sammlergrüsse aus Tirol
Ernst
 
johannes Am: 09.10.2008 18:01:08 Gelesen: 12229# 9 @  


Es scheint wie bei fast jeder Marke mit einer Massenauflage noch mehr Farbvarianten zu geben. Ich habe bereits 3 wesentlich Abweichungen zu der als erstes im Abo ausgelieferten 55 ct Marken.

Ich denke es wird wie bei der Bauten Serie bald ein Gebiet für Spezialsammler sein und dann werden die unterschiedlichesten (ob begründet oder nicht) Bewertungen auftauchen.
 
Richard Am: 11.10.2008 11:48:09 Gelesen: 12477# 10 @  
@ erwid1 [#8]

Hallo Ernst,

Deine Erklärung klingt einleuchtend. Allerdings sehe ich die grüne Marke doch gezähnt, dies ist zumindest am Unterrand der Marke und etwas weniger gut links und rechts zu sehen.

Liebe Sammler aus Österreich,

was könnt ihr zur Auflösung der Frage beitragen ?

Schöne Grüsse, Richard
 
obelix.fg Am: 07.07.2009 17:01:15 Gelesen: 12136# 11 @  
@ Mozart [#16]

Hier ein paar Zeilen aus der Zeitschrift "Die Briefmarke 3/2009" aus dem Artikel "Warnmeldung einmal anders: Tipps zur Schonung wertvoller Briefmarken"

Zitat: Sind Kunststoffhüllen, das Nonplusultra ? Die erste nicht weichmacherfreie Generation lehrte die Sammler Besseres. Besonders ist dies bei österreichischen Marken mit Gold- und Silberdruck zu bemerken, die durch die chemische Reaktion grünlich verfärben. Mir wurden schon eine Fülle derartiger "Farbproben" vorgelegt, deren Besitzer schwer enttäuscht waren, dass es sich um keine Raritäten handelt. (Verfasser, Fritz H. Sturzeis)

Ich denke mehr ist dazu nicht zu sagen, außer das man sich gut überlegen sollte, wie man seine Briefmarken Schätze aufbewahrt.

Gruß, Franz
 
lok-2000 Am: 12.04.2010 22:43:54 Gelesen: 11855# 12 @  
Österreich Michelnummer 1724 Farbabweichung

Liebe Philatelisten,

ich habe eine Frage zur Weihnachtsmarke 1982 Österreich. Normalerweise ist die Schrift auf dieser Marke in Gold, zufällig habe ich heute eine bekommen mit dunkelgrauer Schrift. Da ich weder im Michel Österreich Spezial noch im ANK dazu etwas gefunden habe, meine Frage: Ist diese "Abart" bekannt? Und was hat es damit auf sich?

Danke für Eure Hilfe.

Herbert
 
Harald Zierock Am: 13.04.2010 13:39:08 Gelesen: 11834# 13 @  
@ lok-2000 [#12]

Herbert,

wäre ein Bild möglich?

Harald
 
lok-2000 Am: 13.04.2010 23:09:45 Gelesen: 11816# 14 @  
Lieber Harald,

beide Marken im Vergleich.

Herbert



 
wiener Am: 14.04.2010 09:03:11 Gelesen: 11807# 15 @  
@ lok-2000 [#12]

Hallo Harald,

in den mir vorliegenden Katalogen konnte ich keine Angaben finden. Meiner Meinung nach ist im gegenständlichen Fall eine Beurteilung sehr schwer. Die Marke ist gebraucht und niemand kann sagen was damit passiert ist. Von Zusätzen beim Waschen bis zu chemischen Spielereien ist alles möglich.

Die Marke einem wirklichen Experten vorzulegen wäre für ein fachlich richtiges Urteil gut, ob es allerdings sinnvoll ist wage ich zu bezweifeln!

Grüße
wiener
 
Harald Zierock Am: 15.04.2010 21:01:35 Gelesen: 11782# 16 @  
@ wiener [#15]

Guten Abend,

vom waschen kommt es anscheinend nicht, sonst wären beide Marken gleich.

Ich werde sehen was ich erfahren kann.

Schönen Abend,

Harald
 
Markdo Am: 04.07.2018 15:44:04 Gelesen: 2001# 17 @  
Österreich 1206 Fehlende rote Farbe ?

Anbei ein Scan der Österreich Marke Michel 1206.

Ist so etwas jemandem bekannt oder ist die Farbe nur verblichen?


 
Gerhard Am: 04.07.2018 16:17:38 Gelesen: 1998# 18 @  
@ Markdo [#17]

Hallo Markdo,

mein Austria-Netto (2002/03) sagt dazu gar nichts, er kennt lediglich einen Schwarzdruck der Marke. Hast Du die Marken mal zusammen unter die UV - Lampe gelegt. Sollte die rechte durch Sonnen-(UV)Einstrahlung ausgeblichen sein, dann würde die gesamte Marke unter der UV-Lampe anders aussehen.

Vielleicht weiß aber jemand mehr dazu.

MphG
Gerhard
 
Markdo Am: 04.07.2018 16:21:24 Gelesen: 1997# 19 @  
Hallo Gerhard,

unter UV Lampe muss ich sie noch legen - du meintest sicher die linke Marke.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.