Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ansichtskarten: Alte Ansichten
Das Thema hat 271 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
olli0816 Am: 21.03.2018 09:48:57 Gelesen: 55283# 247 @  
Hallo,

anbei eine Karte aus Insterburg. Sie zeigt die Hindenburgstraße. Wenn man sich das Szenario anschaut, muss es zu der Zeit ein sehr beschauliches Städtchen gewesen sein. Die Karte ist ungelaufen. Ich schätze, dass die Zeichnung vor dem 1. Weltkrieg entstanden ist.



Grüße
Oliver
 
muemmel Am: 25.03.2018 22:47:20 Gelesen: 54925# 248 @  
Guten Abend liebe Forumler,

hier eine Ansicht der Wuppertaler Schwebebahn aus den frühen 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts:



Hier noch als "Schwebebahn Barmen-Elberfeld" geführt, denn Wuppertal gab es als Stadtnamen erst ab 1930.

Schönen Gruß
Mümmel
 
Cantus Am: 26.03.2018 15:23:13 Gelesen: 54878# 249 @  
@ olli0816 [#244]

Hallo Oliver,

deine Flusskarte dürfte schon etwas älter sein, denn die Schriftweise des Namens ist antiquiert. Der Fluss liegt im Ermland in den Masuren und heißt heute Krutynia (deutsch: Kruttinna). Es ist ein Fluss im Bereich der Masurischen Seenplatte. Ich zitiere dazu aus dem polnischen Wikipedia:

Krutynia fließt durch ein Landschafts- und Wasser- und Waldreservat in drei Gemeinden: Piecki, Mikołajki und Ruciane-Nida. Seine Länge beträgt 99 km und das Becken 638 km².

Das Flusstal ist an vielen Stellen leer und sumpfig und reicht von etwa 1,5 km im zentralen Teil bis zu 30-50 m im nördlichen und südlichen Teil des Gebiets, umgeben von Moränenhügeln mit einer abwechslungsreichen Skulptur.

Flüsse ändern ihre Namen immer (oder fast immer), wenn sie durch einen See fließen, der Wasser aus anderen, zusätzlichen Flüssen und Bächen sammelt. Nach diesem Kriterium beginnt Krutynia im Krutyński-See und endet am Bełdany-See, wo er in das Große Masurische Seensystem mündet. So hat Krutynia in verschiedenen Regionen verschiedene Namen. Es gibt keinen Namen zwischen den ersten Seen, dann folgen: Sobiepanka, Grabówka, Dąbrówka, Babięcka Struga, Struga Spychowska und schließlich Krutynia [1].

Wäre ich noch so beweglich wie in jungen Jahren, dann würde mich der Vorschlag, den Krutynia mit dem Kanu zu erkunden, in solch ferne Regionen locken, so aber bleibt nur ein etwas wehmütiger Blick auf Beschreibungen wie die, die man hier [2] findet.

Viele Grüße
Ingo

[1] https://pl.wikipedia.org/wiki/Krutynia
[2] http://ermland-masuren-journal.de/kajaktouren-auf-masurens-fluessen-im-winter/
 
Manne Am: 28.03.2018 09:59:20 Gelesen: 54745# 250 @  
Hallo,

hier eine Ansichtskarte von Helgoland, diese zeigt den Fahrstuhl zum Oberland, leider nicht gelaufen.

Gruß
Manne


 
skribent Am: 01.05.2018 09:49:27 Gelesen: 52228# 251 @  
Guten Morgen,

im Nachbardorf Gehrden und im übrigen Calenberger Land wird jetzt von allen örtlichen Feuerwehr-Musikzügen "Der Mai ist gekommen" intoniert. Nach einem Frühlingsgedicht von Emanuel Geibel wurde für diesen Text von Justus Wilhelm Lyra die Melodie komponiert.



Das Lied wurde vor exakt 175 Jahren zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt vom evangelischen Pfarrer Lyra, zu dessen Ehren in Gehrden auch ein Denkmal errichtet wurde.



MfG >Franz<
 
Cantus Am: 01.05.2018 12:22:41 Gelesen: 52206# 252 @  
@ skribent [#251]

Hallo Franz,

falls du Interesse hast, bei JPC sind derzeit mindestens zwei verschiedene Notenhefte von Justus Wilhelm Lyra für kleines Geld im Angebot [1].

Viele Grüße
Ingo

[1] https://www.jpc.de/s/justus+wilhelm+lyra
 
Magdeburger Am: 23.06.2018 18:58:39 Gelesen: 38973# 253 @  
Liebe Sammelfreunde,

hier mal etwas aus Dessau nach Zell in Oberfranken:



Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
Magdeburger Am: 08.07.2018 14:53:29 Gelesen: 36252# 254 @  
Liebe Sammelfreunde,

eine weitere Karte aus Dessau, welche in Coswig aufgegeben wurde:



Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
Totalo-Flauti Am: 08.07.2018 15:46:42 Gelesen: 36235# 255 @  
@ DERMZ [#152]

Liebe Sammlerfreunde,

zu der schönen Litho vom Leipziger Thüringer Hof von Olaf kann ich noch einen Vorläufer (?) von 1890 zeigen. Leider wurden die Ecken abgeschnitten.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Sachsendreier53 Am: 09.07.2018 09:40:11 Gelesen: 36109# 256 @  
Ergänzend zu DERMZ [#152], Totalo-Flauti [#255]

Der Thüringer Hof, Karte vom 10.8.1911 mit Ansicht der "Wolfsschlucht" im Gasthaus. (Gruß vom Frühschoppen)



mit Sammlergruß,
Claus
 
DERMZ Am: 09.07.2018 15:28:56 Gelesen: 36048# 257 @  
@ Totalo-Flauti [#255]
@ Sachsendreier53 [#256]

Ja, sind die Karten schön. Die gefallen mir.

Vielen Dank fürs Zeigen.

Viele Grüsse Olaf
 
Magdeburger Am: 29.07.2018 15:52:51 Gelesen: 31970# 258 @  
Liebe Sammelfreunde,

vom mir nochmals Dessau:



Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
10Parale Am: 29.07.2018 20:18:15 Gelesen: 31927# 259 @  
Die alte Eisenbahnbrücke in Kehl wurde 1861 fertiggestellt und dient als Verbindungstrasse zwischen Kehl und Straßburg.

Hier schön zu sehen auf einer Ansichtskarte, die als Drucksache (frz. Imprimé) am 17.8.21 mit insgesamt 30 Pfennig freigemacht wurde, einer dunkelgelblichgrünen Germania 20 Pfennig Michel Nr. 143 und einer Ziffernmarke Wz.1 Michel Nr. 159 zu 10 Pfennig. 2 schöne Stempel runden ein gutes Gesamtbild ab.

Die Ansichtskarte ging an Simone aus Brumath im Elsass. Eine Ansichtskarte voller Liebe.

Grüße

10Parale


 
Cantus Am: 11.08.2018 20:37:28 Gelesen: 30406# 260 @  
So sehr alt ist meine Karte noch nicht. Sie stammt vom 4.11.1967, also aus dem Jahr, als ich als Teil einer recht wilden Horde im Rahmen einer Klassenfahrt die Stadt Marburg an der Lahn heimgesucht hatte. Ich habe nicht mehr so viel Erinnerungen an damals, kann mich aber durchaus erinnern, dass mich das alte Stadtbild von Marburg beeindruckt hatte; auf der Karte ist ein Ausschnitt davon zu sehen.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 24.01.2019 02:29:18 Gelesen: 13104# 261 @  
Strausberg, die einzige größere Stadt zwischen Berlin und der Oder. Strausberg ist eine amtsfreie Stadt im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg. Strausberg liegt 35 Kilometer ostnordostwärts von Berlin auf der Hochfläche des Barnims, inmitten einer seen- und waldreichen Landschaft, die durch die Weichsel-Eiszeit geprägt wurde. Besonders landschaftsprägend sind dabei zwei westlich der Stadt befindliche eiszeitliche Rinnen, die heute von Süd nach Nord verlaufende Seenketten bilden. Der Stadtkern liegt am Ostufer des Straussees, des größten der umliegenden Seen [1]. Dabei erstreckt sich die Stadt fast nur auf der Ostseite des Sees, während am Westufer nur wenige Häuser stehen, dabei auch ein Seniorenzentrum, als Ortsteil "Jenseits des Sees" genannt, ansonsten ist alles außen herum dichter Wald.

Am nördlichen Ende der Altstadt verkehrt regelmäßig eine Personenfähre über den See hinüber zu den Häusern, nur das winterliche Zufrieren der Wasserfläche unterbricht den Fährbetrieb. Etwa vom Steg der Fähre aus zeigt die folgende Postkarte einen Blick über den Straussee hinüber in Richtung der Strausberger Altstadt. Die Karte trägt eien Poststempel vom 22.4.1915.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Strausberg
 
10Parale Am: 02.02.2019 22:18:50 Gelesen: 12104# 262 @  
@forum,

bald feiert ja die Royal Philatelic Society ihr 150-jähriges Bestehen in Stockholm.

Was liegt da nicht näher, als eine alte Ansichtskarte aus London, die die wunderschöne alte, ehrwürdige Tower-Bridge zeigt. Was mich wundert, dass heute noch Autos darüber fahren dürfen. Na, wir Deutschen haben ja im Moment unsere eigenen Verkehrsprobleme, wir bauen Autos, die gar nicht mehr in Städten fahren dürfen.

bayern klassisch wird es freuen. Die Postkarte (Britain & Ireland), freigemacht mit einer schönen One Penny Marke, wurde am 15. April 1900 auf den Postweg nach Augsburg gebracht, wo sie am 18. April eintraf. Wer die Brexit Debatte aufmerksam verfolgt, weiß, welche Bedeutung GREAT BRITAIN & IRELAND den Verhandlungen zum Ausstieg beigemessen wurde, was die zollrechtlichen Aspekte betrifft.

Liebe Grüße

10Parale


 
Manne Am: 03.02.2019 12:08:48 Gelesen: 12026# 263 @  
Hallo,

heute eine Ansichtskarte aus Altenhof-Essen, Poststempel vom 07.06.1905, die Karte lief nach Hausach, Ankunftstempel vom 08.06.1905.

Gruß
Manne


 
volkimal Am: 08.02.2019 11:59:16 Gelesen: 11294# 264 @  
Hallo zusammen,

eine alte Ansichtskarte vom 25.08.1894 vom Drachenfels:





Der Kreisstegstempel mit Gitterbogen oben und unten vom Postamt Drachenfels hat 9 Striche im Gitter. Später gab es einen Stempel mit 10 Strichen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Cantus Am: 02.08.2019 20:44:33 Gelesen: 1253# 265 @  
Der Ještěd (deutsch Jeschken) ist mit 1012 m n.m. die höchste Erhebung im Jeschkengebirge in Nordböhmen (Tschechien). Die auffallende Bebauung seines Gipfels macht ihn zu einer unverwechselbaren Landmarke [1].

Vor rund 110 Jahren sah es da aber noch ganz anders aus, wie diese Karte vom 9.3.1909 belegt.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Je%C5%A1t%C4%9Bd
 
Manne Am: 02.08.2019 21:29:45 Gelesen: 1237# 266 @  
Hallo,

eine Ansichtskarte aus Stuttgart von der Brauerei Dinkelacker vom 08.02.1897, gelaufen nach Wildbad.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 03.08.2019 21:07:33 Gelesen: 1135# 267 @  
@ Manne [#266]

ja, in Stuttgart wird schon lange Bier gebraut und getrunken, wie ich sehe. Ist ja auch ne feine Sache. War gerade eine kurze Woche in Prag und habe bei hochsommerlichen Temperaturen den Durst mit gutem tschechischen Bier gelöscht. In der Altstadt fand ich dann in einem Antiquariat diese schöne alte Ansichtskarte.

"SVATOJANSI VECER NA VLATVE"

Mittsommer an der Moldau.

Auf der Moldau sieht man 2 Holzboote mit Girlanden, Lichterblüten erhellen die Nacht, eine Theaterszene. Im Hintergrund die Karlsbrücke (die ich gerade, ca. 120 Jahre später überquert hatte) und der Hradschin.

Die mit 2 Kreuzer freigemachte Karte lief am 24. April 1899 von SMICHOV nach PLANITZ (PLANICE), wo sie 1 Tag später mit einem Ankunftsstmepel versehen wurde.

Liebe Grüße

10Parale


 
Manne Am: 04.08.2019 07:49:57 Gelesen: 1095# 268 @  
@ 10Parale [#267]

Heute eine Ansichtskarte aus Leipzig vom 10.10.1899, die nach St. Georgen lief.

Nächste Woche bin ich in der Nähe von Leipzig, in Windischleuba, dort findet dieses Jahr das 25. D-Rad Treffen statt. Diese Motorradmarke sammle und fahre ich. Gebaut wurden diese Motorräder bei den Deutschen-Industrie- Werken in Berlin-Spandau von ca. 1922 bis 1932.



Bringe Tochter und Enkel gleich nach Zürich zum Flughafen, von dort aus geht's für die Drei in den Urlaub nach Hawaii.

Schnell noch eine Karte aus Zürich vom 06.01.1898, diese lief nach Horb.
Zu dieser Zeit gab es noch keinen Flugplatz, kaum vorstellbar.



Einen schönen Sonntag wünscht
Manne
 
zockerpeppi Am: 04.08.2019 11:27:53 Gelesen: 1072# 269 @  
Das deutsche Konsulat in Hankow, China. Postkarte vom 2.1.1912. Gestempelt in Hankow nach Shanghai an Frau Ruppert die Gattin eines Luxemburger Ingenieurs und Fabrikdirektor.



Hier ein kleiner Bericht in Bezug auf das Konsulat, gefunden im WEB [1].

Lulu

[1] http://www.100jia.net/china1900/schanghai/wolfkonsulat.htm
 
10Parale Am: 06.08.2019 16:18:36 Gelesen: 903# 270 @  
@ 10Parale [#262]

Noch einmal die Tower Bridge in London. Postkarte vom November 1903. Der Stempel trägt zwei Mal die Nr. 28, was ich noch nie gesehen habe.

Gelaufen nach Dublin in Irland.

Beste Grüße

10Parale


 
Cantus Am: 07.08.2019 02:32:30 Gelesen: 823# 271 @  
Von mir ein Blick auf das Palace-Hotel in Montreux. Die Karte lief am 13.1.1934 von Montreux nach Berlin.



Viele Grüße
Ingo
 

Das Thema hat 271 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.