Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich: Zeppelinbrief Fälschung
Sachsen3er Am: 20.01.2012 13:34:43 Gelesen: 9031# 1 @  
Hallo Freunde,

wäre um eure Meinung dankbar.


 
Sachsen3er Am: 20.01.2012 13:43:20 Gelesen: 9024# 2 @  
Und so was passiert mir nach 40 Jahren Sammeltätigkeit.

Stempel war bei Kauf nicht sichtbar.
 
LK Am: 20.01.2012 15:07:40 Gelesen: 8986# 3 @  
@ Sachsen3er [#2]

Hallo,

blind wirst Du die Briefe sicherlich nicht erworben haben.

Aber mal ganz abgesehen von den Stempeln, die Linienzähnung allein spricht schon Bände !

Schlimmer gehts nimmer .

Gruß und schönen Tag noch

LK
 
filunski Am: 20.01.2012 18:17:19 Gelesen: 8942# 4 @  
@ LK [#3]

"Aber mal ganz abgesehen von den Stempeln"

Sind doch schöne, deutliche, klar lesbare Abschläge!

Die Erklärung dafür sowie die Beschreibung des Verkäufers wären interessant!

Mit schmunzelndem Gruß,
Peter
 
Kalmimaxiss Am: 20.01.2012 18:44:54 Gelesen: 8926# 5 @  
@ Sachsen3er

Lass mich raten:

Die Zeppelinbriefe wurden zu Beträgen unter 10.-Euro zugeschlagen - also wahre Schnäppchen, wenn es keine solche primitiven Fälschungen gewesen wären. Da bekommt man ja Augenkrebs vom Anschauen!

Solche echten Zeppelin-Belege mit diesen Marken bekommt man sonst nur zu Beträgen im mittleren 3-stelligen Bereich!

http://www.ebay.de/itm/4548-Zeppelin-selt-Polarfahrt-458-a-Malyginbrief-/380402568942?pt=Briefmarke&hash=item5891c28eee

Hier noch einmal so ein "edles" Stück, das gerade in Ebay zum Sofortkauf angeboten wird:

http://www.ebay.de/itm/Beleg-Zeppelin-Polarfahrt-Leningrad-Mi-458-ND-/260900273979?pt=Briefmarke&hash=item3cbede3f3b
 
Paul 3 Am: 23.01.2022 12:58:47 Gelesen: 2912# 6 @  
Hallo,

habe noch schlimmeres an Fälschungen in einem Nachlass gefunden.

Sind einfach nur Dekoobjekte, vermute ich.

Mfg. Paul




 
Paul 3 Am: 23.01.2022 17:57:14 Gelesen: 2836# 7 @  

 
Curzon Am: 03.02.2022 17:49:23 Gelesen: 2676# 8 @  
Hallo,

niemand da, der sich zu diesen Zeppelin-Belegen äußern möchte?

Es gibt doch so viele Experten hier im Forum !

Viele Grüße,
Rainer
 
saeckingen Am: 03.02.2022 19:05:05 Gelesen: 2657# 9 @  
Was soll man denn zu diesen Stücken sagen? Der Fragesteller sagt doch schon selbst, dass es Fälschungen sind, grottenschlechte noch dazu.

Das Material ist nur noch für eines gut - den Altpapiercontainer!

Grüße
Harald
 
drmoeller_neuss Am: 03.02.2022 20:42:06 Gelesen: 2628# 10 @  
@ Curzon [#8]

Das sind ganz seltene Raritäten.

Im Rahmen des "Great Deal" Programmes lief im Bundesstaat Michigan ein Feldversuch zur Reform des Kalenders. Es wurden die Monatsnamen abgeschafft und die Tage einfach durchgezählt. Der Tag wurde in 100 Stunden eingeteilt.

Dann ergibt sich aus der Chicagozeit "210 33 AM" der 29. Juli um 7:54 Uhr. Der Versuch wurde aber nach wenigen Tagen abgebrochen.

100-Stunden-Stempel gehören zu den großen Raritäten der US-Philatelie.


 
Curzon Am: 05.02.2022 00:00:13 Gelesen: 2530# 11 @  
Seltsam, wieso kamen nicht gleich einige Kommentare zu dieser Anfrage?

Selbst wenn der "Autor" diese Belege selbst für falsch hielt, kann man ihm doch das doch bestätigen und nähere Infos dazu geben!

Diese Arroganz im Forum hier ist manchmal wirklich ätzend, schließlich gibt es auch Neulinge, die einfach nur ehrliche und respektvolle Informationen zu Ihren Anfragen möchten !
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.