Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (11) Marken bestimmen: Böhmen und Mähren
Greenfield Collection Am: 12.02.2012 08:19:52 Gelesen: 4283# 1 @  
Hallo zusammen,

ich habe auf der Suche etwas gefunden, das ich nicht zuordnen kann.

Kann mir jemand einen Tipp oder die Literatur vermitteln ?

Vielen Dank für Eure Hilfe und viel Erfolg !


 
pumuckl Am: 12.02.2012 08:31:39 Gelesen: 4279# 2 @  
Böhmen und Mähren Michel Nr. 48

MiNr. 42 - 50 Deutschland Besetzungsausgaben II. Weltkrieg Böhmen und Mähren 1939, 25. Aug. Zeitungsmarken: Taube. Prof. Benda; Bdr. (1010).
 
Bernstein Am: 06.03.2018 21:21:06 Gelesen: 2199# 3 @  
Sudetenland, Briefmarken, Deutsches Reich Briefmarkenentwurf ?

Liebe Briefmarkenfreunde,

heute habe ich gleich mehrere Fragen an Euch. Ich habe zwei Marken aus dem Sudetenland in meiner Sammlung gefunden. Die Michel Nummern der Marken habe in der Liste Briefmarken Deutsches Reich 1938 Ausgabe 1939 gefunden. Meine Fragen an Euch sind: Wer kann mir sagen, was das für Stempelabschläge sind und in welcher Stadt die Marken gestempelt wurden? Ich habe auch nach Wasserzeichen gesucht, aber keine finden können. Gegen das Licht schräg gehalten habe ich die Marken und kein Wasserzeichen auf den gescannten Marken finden können. Haben diese Briefmarken überhaupt Wasserzeichen?

Und noch eine Frage habe ich, unter der Marke Deutsches Reich Generalgouvernement steht Entwurf, sind solche oder diese Marke zur Ausgabe gekommen? Bitte seit so gut und helft mir, um genaueres darüber zu erfahren.

LG Bernstein


 
Ron Alexander Am: 06.03.2018 21:31:29 Gelesen: 2195# 4 @  
@ Bernstein [#3]

Nabend Bernstein,

das sind keine Briefmarken aus dem Sudetenland. Das Markenbild zeigt das Sudetenland.

Stempelbestimmung ist bei einem Wellenstempel nicht möglich, damit kommen alle Wellenstempel des Deutschen Reiches in Frage zum damaligen Zeitpunkt. Eine Stempelidentifikation ist nur möglich, wenn Teile des Stempels lesbar sind, dies ist hier nicht der Fall.

Die blaue Zeitungsmarke stammt aus Böhmen und Mähren, findest Du auch dort im Michelkatalog.

Abschließend Entwurf, bedeutet dass das Markenbild von Person xyz entworfen wurde. Die Marke wurde verausgabt, schau mal im Michelkatalog unter Generalgouvernement.

Generell, alle Informationen zu den Marken findest Du im Michel Katalog, Wasserzeichen usw. Wenn dort keines aufgeführt ist, dann gab es bei den Marken auch keines.

Grüße und schönen Abend,
Ron
 
muemmel Am: 06.03.2018 21:40:34 Gelesen: 2191# 5 @  
@ Bernstein [#3]

Hallöle,

Ron hat ja schon einiges zu den Marken geschrieben.

Die beiden ersten Marken: Deutsches Reich 684 und 685.

Dritte Marke: Böhmen & Mähren 118

Vierte Marke: Generalgouvernement 104 (Eckrandstück links unten)

Grüßle
Mümmel
 
Bernstein Am: 07.03.2018 14:41:33 Gelesen: 2142# 6 @  
@ Ron Alexander [#4]

Vielen Dank Ron für die Informationen über die Marken. Habe mir gleich den Katalog genommen und die Marken auch gefunden. Habe vieles gelesen und bin um vieles schlauer geworden.

LG Bernstein
 
Bernstein Am: 07.03.2018 14:56:49 Gelesen: 2137# 7 @  
@ muemmel [#5]

Auch Dir Mümmel möchte ich vielen Dank sagen. Ich freue mich, dass ich aus dem Forum immer Hilfe bekomme.

LG Bernstein
 
Richard Am: 10.03.2018 09:52:04 Gelesen: 2078# 8 @  
@ Bernstein [#7]
@ alle neue Mitglieder

Deine Fragen im Forum sind gerne willkommen. Aber bitte nicht Fragen stellen für Marken aus mehreren Ländern und Gebieten in einem Beitrag, sondern für jedes Gebiet eine neue Frage stellen.

Bei 8.366 verschiedenen Themen können die Antworten von künftigen Sammlern nur genutzt, wenn sie über die Forumsuche oder den Bereich Philaseiten A bis Z schnell gefunden werden können.

Bitte sei so freundlich und die Forumhilfe [1] einmal zu lesen.

Die gleiche Bitte geht auch an alle anderen schreibenden Mitglieder.

Schöne Grüsse, Richard

[1] http://www.philaseiten.de/s/hilfe.html#Forum_3
 
filunski Am: 26.05.2018 23:30:28 Gelesen: 1756# 9 @  
Verehrte Spezialisten für Böhmen & Mähren,

keine Sorge, das wird diesmal kein Sonntagsrätsel! ;-)

Die folgende Marke entdeckte ich kürzlich in einer Sammlung (Einzelstück):



Die Marke ohne den Aufdruck ist ja eindeutig, aber wer veranlasste den Aufdruck, war die Marke so frankaturgültig? Eventuell eine "Retourkutsche" für die ganzen Aufdrucke/Stempel zur "Befreiung des Sudetenlands" 1938?

Der Aufdruck: CSR / USA / osvobodila / Plzen / 6.5.1945, verstehe ich so, "die USA (US Streitkräfte) befreiten Pilsen am 6.5.1945 (entspricht so auch den historischen Tatsachen).

Freue mich über jede weitere Information dazu, vielen Dank! :-)

Schöne Grüße,
Peter
 
Pete Am: 27.05.2018 15:34:33 Gelesen: 1704# 10 @  
@ filunski [#9]

Die Marke ohne den Aufdruck ist ja eindeutig, aber wer veranlasste den Aufdruck, war die Marke so frankaturgültig?

Wenn ich mich recht entsinne, handelt es sich bei diesen Aufdrucken um eine nicht genehmigte Lokalausgabe nach dem Ende des zweiten Weltkrieges, welche auch nicht verausgabt wurde. Da der Michel diese Ausgabe anscheinend nirgendwo katalogisiert (weder im Michel Deutschland-Spezial Band 1 noch im Michel Mitteleuropa), wären die Briefmarken als Mache einzustufen.

Im Michel-Katalog Mitteleuropa (Ausgabe 2010) heißt vor der Mi-Nr. Tschechoslowakei 408 allgemein, dass Aufdrucke als Lokalausgabe auf Ausgaben des Deutschen Reiches bzw. Böhmen & Mähren aus privater Herkunft stammen und von der Zentralpostbehörde in Prag amtlich nicht anerkannt wurden.

Google liefert ein paar Treffer, wenn man den Text des Aufdrucks in die Suchmaske eingibt. Die Ergebnisse sind meist in tschechischer Sprache gehalten.

Gruß
Pete
 
Meinhard Am: 27.05.2018 17:49:47 Gelesen: 1679# 11 @  
@ filunski [#9]

Hallo Peter,

ich hänge mich mal an deine Anfrage an. Diese Marken waren bei einem Lot "UNVERAUSGABTER" dabei. Ich habe diese incl. der Beschreibung vom Vorbesitzer so übernommen. Ähnlicher Aufdruck wie bei deiner gezeigten ist auch hier dabei. Wäre schön, wenn jemand näheres dazu schreiben könnte. Den Preis hat der Vorbesitzer mit ca. 100 Euro angegeben.

Schöne Grüße,
Meinhard


 
filunski Am: 27.05.2018 19:24:27 Gelesen: 1662# 12 @  
@ Pete [#10]
@ Meinhard [#11]

Hallo Pete,

herzlichen Dank für die Info, bringt schon mal Licht ins Dunkel und danke auch an Meinhard fürs Zeigen weiterer "Unverausgabter". ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Pete Am: 01.06.2018 15:36:24 Gelesen: 1527# 13 @  
@ filunski [#9]

Als Ergänzung zu deinem gezeigten Exemplar liegen mir die Mi-Nrn. Böhmen & Mähren 137; 138-139 und 140-141 mit dem Aufdruck "ČSR / USA / osvobodila / Plzeň / 6.5.1945" vor, Aufdruckfarbe schwarz bzw. rot. Die letzte Marke auf dem Scan tauchte vor etwa vier Wochen auf und versteckte sich in einem neu erworbenen kleinen Lageralbum Tschechoslowakei / B&M zwischen den nicht überdruckten Ausgaben.



Gruß
Pete
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.