Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kuriose Briefe, Postkarten und Frankaturen
Das Thema hat 136 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
Pepe Am: 23.10.2014 17:38:14 Gelesen: 64334# 112 @  
@ ziffer-freak [#111]

Einfach nur genial, das macht Spaß. -:)

Müsste auch im Thread "Kuriositäten: Stempel gibt Marke ein neues Bild" zu sehen sein.

Nette Grüße
Pepe
 
ziffer-freak Am: 23.10.2014 21:50:17 Gelesen: 64303# 113 @  
@ Pepe [#112]

Ja genau, das dachte ich auch! So kann man auch mal bei einer sonst eher so ernsten Tätigkeit wie der Phlatelie etwas schmunzeln. ;-)

Deinen angegebenen Thread konnte ich leider nicht finden. Aber vielleicht kann ja der Admin eine Kopie dort reinzaubern.

Lieber Gruss
Andy

[Beitrag wie gewünscht kopiert. Andy, einfach Suchwort "Kuriositäten" eingeben]
 
filunski Am: 27.10.2014 16:44:17 Gelesen: 64159# 114 @  
Hallo zusammen,

letzte Woche in Sindelfingen habe ich aus einer Wühlkiste einen, wie ich meine, wahrlich kuriosen Beleg gefischt.



Ich versuche ihn mal zu beschreiben:

Inlandsbrief vom 29.11.1932 aus Zubrowka, adressiert an einen Prison Officer Reichmann, Checkpoint 19, Criminal Internment Camp. Portorichtig? Kann sicherlich niemand sagen. ;-) Mit Tagesstempel von Nebelsbad/Zubrowka vom 29.11.1932, siehe hier:



So, klingt ja ganz interessant, aber wirft auch viele Fragen auf, deshalb habe ich ein wenig im Internet gesucht und sogar die "Volksrepublik Zubrowka" gefunden. Mehr möchte ich jetzt noch nicht dazu verraten. Um was für einen Beleg es sich hier handelt, dazu habe ich zwei unbestätigte Vermutungen, möchte es aber erst mal der geneigten Forums-Mitleserschaft überlassen, sich dazu Gedanken und Vorschläge zu machen. Egal wie, der Beleg bleibt jedenfalls kurios.

Hier noch ein Link nach Zubrowka :-)

http://conworld.wikia.com/wiki/Zubrowka

Noch ein Hinweis, bei meinen Recherchen stieß ich auch auf den Film "The Grand Budapest Hotel"! ;-)

Dann mal viel Spaß beim Suchen!

Beste Grüße,
Peter
 
Pete Am: 27.10.2014 17:35:39 Gelesen: 64144# 115 @  
@ filunski [#114]

Ob bzw. wie passt der Beleg zum nachfolgenden Film? http://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Budapest_Hotel

In der Inhaltsangabe werden auch der Checkpont 19 und Nebelsbad benannt. Der Beleg ist in der Tat kurios.

Wenn man sich den englischsprachigen Inhalt auf deinem Link von http://conworld.wikia.com durchliest, könnte man meinen, dass der Staat Zubrowka tatsächlich existiere.

Gruß
Pete
 
filunski Am: 27.10.2014 17:44:23 Gelesen: 64138# 116 @  
@ Pete [#115]

"ob bzw. wie passt der Beleg zum nachfolgenden Film?"

Hallo Pete,

das war auch mein Gedanke! Mehr dazu, auch weitere interessante Fotos zu Details/Requisiten aus dem Film findest Du hier, wenn es Dich interessiert:

http://www.kahoeuma.com/innovation/the-grand-budapest-hotel

Beste Grüße,
Peter
 
DL8AAM Am: 27.10.2014 18:05:27 Gelesen: 64131# 117 @  
@ filunski [#114]

zwei unbestätigte Vermutungen

Wie wäre es mit einer Promotionaktion zu dem Film? Vielleicht hat man darin sogar Eintrittskarten (für die [Vor-]Premiere) verteilt? Vom Scan her wirkt die Adresse für mich auch irgendwie aufgedruckt, oder?

Thomas
 
Pete Am: 27.10.2014 18:10:41 Gelesen: 64126# 118 @  
@ filunski [#114]

Die Marke sowie der blaue Stempel auf deinem Beleg passen wunderbar zu den beiden Stücken und Stempel auf dem nachfolgenden Scan von [1]. :-)

http://www.creativereview.co.uk/images/uploads/2014/03/package_0.jpg

Gruß
Pete

[1] http://www.kahoeuma.com/innovation/the-grand-budapest-hotel
 
DL8AAM Am: 27.10.2014 18:16:49 Gelesen: 64121# 119 @  
@ filunski [#116]

Falls das wirklich ein echtes Filmrequisit sein sollte, dann congrats, Superfund! Sowas hat sicherlich (in anderen Kreisen) einen gewissen Wert, falls der Film mal zu einem "Kultfilm" werden sollte, hi.

Siehe auch http://blog.selket.de/aegyptomanie/eine-aegyptische-sphinx-der-amerikanischen-wueste ;-)

Thomas
 
filunski Am: 27.10.2014 19:40:33 Gelesen: 64093# 120 @  
@ Pete [#118]
@ DL8AAM [#119]

Hallo Pete und Thomas,

ich danke Euch für Eure Beurteilungen! :-)

Die Adresse ist handschriftlich aufgebracht, wahrscheinlich sogar mit einem Füller, nicht mit Kugelschreiber. Im Brief befand sich nur ein gefalteter, leerer Karton, vielleicht zur Versteifung, oder um Inhalt vorzutäuschen. Tatsächlich war auch mein Gedanke, dass es sich um ein Filmrequisit handeln könnte, wer weiß, es bleibt jedenfalls kurios!

Beste Grüße,
Peter
 
Baber Am: 06.11.2015 11:53:58 Gelesen: 56295# 121 @  
Gesehen als Angebot bei Delcampe.

Diese Serie wurde mit der Währungsreform am 10.12.1947 ungültig.



Gruß
Baber
 
HouseofHeinrich Am: 18.03.2016 10:39:17 Gelesen: 52668# 122 @  
Hallo Leute,

zeige hier eine Postkarte, mit Stempeln Berlin, der eine Stempel ist von 23.12.1943 und der Sonder Stempel von 4.5.1951 ? Hat sich hier jemand einen Scherz erlaubt? Wer hat hier wissen über solche Belege, und könnte mir mehr sagen? Eine Wertschätzung wäre sehr gut? Im Voraus sage ich vielen Dank und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Kontrollratjunkie Am: 18.03.2016 12:10:46 Gelesen: 52644# 123 @  
Es sieht so aus, als wenn ein Interessierter eine bereits im Jahre 1943 mit Marke versehene und gestempelte Ansichtskarte ein paar Jahre später nochmals als Stempelträger für den Sonderstempel benutzt hat. Da es sich um reine Gefälligkeitsentwertungen handelt, hatte der nach dem Krieg stempelnde Beamte offenbar auch kein Problem damit, die Karte nochmals zu stempeln. Die Marke des Dritten Reiches störte ihn offenbar nicht. Einen großen "Wert" kann ich hier nicht erkennen, halte es für ein Kuriosum. Es handelt sich nicht um eine Ganzsache, sondern ein Ganzstück.

Gruß
KJ

[Beiträge [#122] und [#123] redaktionell verschoben aus dem Thema "Wertschätzung Deutsches Reich Ganzsachen"]
 
briefefan Am: 20.03.2016 22:12:20 Gelesen: 52474# 124 @  
@ HouseofHeinrich [#122]
@ Kontrollratjunkie [#123]

Es sieht so aus, als wenn ein Interessierter eine bereits im Jahre 1943 mit Marke versehene und gestempelte Ansichtskarte ein paar Jahre später nochmals als Stempelträger für den Sonderstempel benutzt hat.

Es ist wahrscheinlich genau umgekehrt.

Ich halte den linken Stempel auf der Marke des Dritten Reichs für einen Falschstempel. Beide Datumstege sind links nicht mit dem Kreis verbunden. Bei echten Stempeln stoßen die Stege an den Außenkreis.

Daher hat jemand auf der Karte mit dem rechten echten Sonderstempel nachträglich die linke Marke dazu geklebt und mit einem Falschstempel versehen.

Grüße von briefefan.
 
Baber Am: 23.03.2016 23:11:56 Gelesen: 52209# 125 @  
Mit einer solchen Adresse würde der Brief heute zurückgehen, aber 1959 machte sich die Post noch die Mühe und fand den Empfänger.



Gruß
Baber
 
HouseofHeinrich Am: 13.04.2016 17:49:52 Gelesen: 51322# 126 @  
@ Kontrollratjunkie [#123]

Hallo,

wollte nochmal danke an Ihnen sagen, für die Auskunft.

Vielleicht ist jemand hier, der mir was sagen kann, über den Roten Stempel? Vielleicht der Ankunft Stempel des Hauses? Und was könnte die Postkarte von Wert sein? 12 Euro scheinen mir schon sehr hoch, die da drauf stehen?

Für eine Auskunft, sage ich im Voraus vielen Dank und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Cantus Am: 14.04.2016 01:55:15 Gelesen: 51271# 127 @  
@ HouseofHeinrich [#126]

Hallo Heinrich,

der Preis gilt für die Ansichtskarte, nicht für die Anschriftsseite, und ist nach meiner Auffassung durchaus gerechtfertigt, denn die Karte wurde im Rahmen der Internationalen Ausstellung 1937 in Paris hergestellt. Es gibt auch Anbieter, die für solche Karten erheblich höhere Preise verlangen.

Der rote Stempel auf der Rückseite stammt aus dem Restaurant, wo die Karte erworben wurde.

Viele Grüße
Ingo
 
HouseofHeinrich Am: 14.04.2016 09:33:26 Gelesen: 51230# 128 @  
@ Cantus [#127]

Hallo Ingo,

ach so ist das, ja gut, ich sage vielen Dank an dich und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich
 
Detlef Am: 16.04.2016 13:34:28 Gelesen: 51073# 129 @  
Hallo,

ich möchte einen Brief vorstellen vom 23. 11. 1933 von Schwerin nach Holzminden, portogerecht frankiert mit 12 Pf.

Die Kuriosität ist eine "Gemeinde Getränke Steuer" - Marke über 3 Reichspfennige, die auch noch entwertet wurde.

Nach meinen Recherchen wurde die Gemeindegetränkesteuer Ende der 1920-er Jahre abgeschafft.

Wer kann etwas zu diesen Steuermarken sagen?



mit Sammlergruß Detlef
 
zockerpeppi Am: 01.06.2016 17:37:02 Gelesen: 49613# 130 @  
Sonderbare Frankatur und in dieser Art noch nie gesehen:

Eine Bekannte aus Norwegen (keine Philatelistin) wollte mir eine Freude machen und schickte mir mit der Post einen Satz Briefmarken. Auf dem Umschlag
finden sich drei verschiedene Stempel, dem Datum nach:

1. Auf dem Kleinbogen rechts befindet sich ein Oslo Stempel vom 27.11.1993. Ausgabedatum dieser Marken war so meine Recherche am 24.9.1993 - somit kein Ersttagsstempel.

2. Die 4 Marken links sind am 12.5.16 im Büro von Elisenberg gestempelt. Meine Bekannte wohnt in der Nähe.

3. Am 18.5.16 wurden alle Marken noch einmal mit einem Posten Norge Stempel entwertet.



beste Sammlergrüße
Lulu
 
Fips002 Am: 10.06.2016 19:49:59 Gelesen: 49279# 131 @  
Die Sonderpostkarte, P 286/06 wurde mit 8 Pf frankiert. Entwertet wurden die Marken und der Werteindruck der Ganzsache von 1940 mit dem Stempel (23) Bremen 1/3.1.57



Gruß Dieter
 
Max78 Am: 14.06.2016 17:27:17 Gelesen: 49154# 132 @  
Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch einmal diesen Beleg der DDR zeigen, bei dem man auf den ersten Blick denken könnte, es wäre ein Feldpostbrief, da keine Frankatur verklebt wurde. Auch bei näherer Betrachtung fand ich keine Gummierungsreste auf dem Brief aus Heilbad Heiligenstadt. Es könnte noch sein, dass eine Freimarke Kleinformat oberhalb des Stempelkopfes verklebt war, aber selbst die dürfte dort oben kaum Platz gehabt haben. Sieht man auf das Datum, denkt man zurück an die Wiedervereinigung, und so werde ich nach dem Bild (mit "geschwärzter" Adresse) noch den Inhalt des einliegenden Schreibens hier mit einbringen, weil's so schön ist:



Aus der Stadtchronik von Hohengandern läßt sich entnehmen, dass die Grenzen am 12. November 1989 geöffnet wurden. Dieser Brief wurde am 23.11.1989 versendet und enthält folgende Zeilen:

Das Leben in unserem kleinen Dörfchen ist ja nun auch ganz anders. Als am Samstag früh 6 Uhr der Grenzübergang feierlich eingeweiht wurde, war ich natürlich auch da. Ich hatte extra meinen täglichen Samstagvormittagschlaf abgebrochen, um diesen einmaligen ergreifenden Augenblick mitzuerleben. Ich war überhaupt das letzte Wochenende total aufgedreht und nervös. Ich habe immer gedacht, irgendwann gibt's einen Knall und alles ist wie früher. Das kann man alles nicht begreifen. Es war Wahnsinn, was für Menschenmassen durch Wahlhausen spaziert sind. Ein Mensch am anderen, und das die ganze Straße! Meine Oma hatte ständig Besuch. Die BRD-Bürger waren alle so glücklich, unsere Dörfer mal wiederzusehen. Ich hatte nie gedacht, mal mit Dorothee auf dem Fahrrad nach Bad Soden Alpendorf zu fahren! Am Samstag war es soweit. Mir geht es dabei gar nicht um's Einkaufen, das ist sowieso Wahnsinn. Nein, die Stadt überhaupt, die Gegend und Landschaft mal anzuschauen. So hübsch und sauber und niedlich! Unbeschreibbar!

Die Eindrücke wirst Du selbst schon gesammelt haben. Die Kirmes in Kirchgandern war auch ganz voll. An dem Wochenende wurde in Hohengandern der Grenzübergang geöffnet, es war Abends auf dem Saal eine Wiedervereinigungsfeier. Das Wort hört sich doof an, ich weiß. Es war wirklich so. Der Saal war brechend voll. In der Nacht von Montag zum Dienstag haben wir durchgemacht, und nur ich mußte zur Arbeit! ... Irgendwie kann ich das alles nicht begreifen. Ich war überzeugt davon, daß ich nie mal in die BRD komme, und dieses Land kennenlerne. Jetzt auf einmal geht das. Ich frage mich bloß, was haben wir bloß in Staabu gelernt, was sich in 40 Jahren nicht bewährt hat ?

Mir ist es wirklich schwergefallen, Vertrauen zu den Menschen von "drüben" zu haben. Ich habe gedacht, das kann doch nicht wahr sein, so freundlich und nett und glücklich wie die Menschen alle sind! Ich finde, wir werden auch so erzogen, in diesen Menschen die "Bösen" zu sehen. Wir müssen noch viel lernen... Ich muß erst mal das alles, das Neue und die Veränderungen in unserem Land verarbeiten, da bleibt gar keine Zeit mehr für den anderen Blödsinn... Wir zwei müßten mal wieder so einen richtig schönen Walzer tanzen! Ja, das wäre schön!


Ja, den einfachen Worten fehlt es nicht an Klarheit,

mit Grüßen Max
 
Seku Am: 08.02.2017 17:59:32 Gelesen: 42050# 133 @  
Kunst auf Briefmarken kennt jeder, aber Kunst mit Briefmarken ist was Neues. Oder ? Aus der Dauermarkenserie "Impressionen aus Österreich" heute von einem Sammlerfreund aus Bad Hall erhalten !


 
Todtnau Am: 07.05.2017 21:56:06 Gelesen: 38864# 134 @  
Zu [#45], [#99] und [#47]

In einer Wühlkiste ist mir folgende seltsame unbekannte Schweizer Marke aufgefallen:



Darum habe ich sie mitgenommen. Dank philaseiten weiß ich nun, was es damit auf sich hat. Danke.

Gruß
W.A.
 
10Parale Am: 21.09.2017 21:14:50 Gelesen: 33618# 135 @  
Heute bringt Hermes ja jeden Tag ein Päckchen da und dorthin, die Lieferwagen mit der blauen Aufschrift sind überall.

Früher kam Hermes noch per Post als Motiv einer Freimarkenserie, wie diese kurios beidseitig beklebte Postkarte aus Piräus zeigt.

     
 
Seku Am: 19.11.2019 18:01:32 Gelesen: 551# 136 @  
Eine aktuelle Frankatur für einen Großbrief (1,55 €).



Mit 3,30 DM oder 1,68 € leicht überbezahlt.
 

Das Thema hat 136 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

38996 94 25.09.18 11:32GSFreak


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.