Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Bayern: Stempel echt oder falsch ?
Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
bayern klassisch Am: 16.06.2012 13:41:59 Gelesen: 12363# 11 @  
Hallo,

die hohen Markwerte, wenn sie geschnitten sind, sind fast immer falsch gestempelt, manche wurden auch mit echten Stempeln rückdatiert gestempelt und weisen noch den Originalgummi auf, wodurch sie sich schon automatisch als nicht zeitgerecht erweisen.

Damals gab es zwar 10 oder 20mal mehr Sammler als heute und gespielt wurde ohne Ende, aber an diese Marken war nicht immer so leicht ran zu kommen und wer weiß, was die Menschen damals verdient haben, ahnt zumindest, dass man nicht mal so eben 30, 50 oder 80 Mark für ein paar Marken ausgeben konnte, die mit Gefälligkeitsstempel versehen wurden und somit keine Postleistung honorierten.

Wenn, dann hat man halt einen "Wertbrief" gezimmert, der kein echter war, weil man gar nicht so viel Geld hatte, das man in ihn hätte stecken müssen, um ihn portogerecht aussehen zu lassen. Deine 3 Marken sind also nicht echt gestempelt, wie 98% - 88% aller anderen Marken dieser Serie auch.

Für echt hingegen halte ich die Abschläge auf dem Zusammendruck - das ist nicht so häufig und dafür kann ich dich nur beglückwünschen.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
alsa Am: 19.09.2018 20:59:22 Gelesen: 5450# 12 @  
Ist dieser Stempel falsch?

Könnte es dieser München 38 sein?


 
Markus Pichl Am: 19.09.2018 21:37:54 Gelesen: 5435# 13 @  
Hallo alsa,

der KGS "MÜNCHEN * 38 a" hat viel mehr Gitterstriche, als der hinterfragte Stempelabschlag auf der Marke. Auch stimmt die Stellung der Typen in "MÜNCHEN" nicht mit "38 a" überein.

Der hinterfragte passt nach meiner Meinung zum KGS "MÜNCHEN * 37 a" und dieser findet sich sehr häufig als Rückdatierung auf allen verfälschungsgefährdeten Marken (sprich, auf allen).



Persönlich sehe ich keine Chance, dass da bei Prüfung Dr. Helbig etwas anderes herausspringt, als nachstehend dargestellt.



Beste Grüße
Markus
 
alsa Am: 22.09.2018 20:57:00 Gelesen: 5311# 14 @  
Schade, wenn es so sein soll. Deine Erklärung auch mit Beispielfoto finde ich Klasse.

Vielen Dank
 
olli0816 Am: 13.01.2019 15:56:59 Gelesen: 4348# 15 @  
Hallo,

heute wende ich mich mit einer Stempelfrage an die Bayernkenner. Ich besitze schon ziemlich lange die untenstehende 7-Kreuzermarke mit dem offenen Mühlradstempel "261" von Kronach. Ich habe schon ein paar gesehen und die sahen komplett anders aus als das Exemplar auf der Marke. Von daher bin ich davon ausgegangen, das er falsch ist. Bei der Firma Rauhut wird dieser Stemple u.a. mit angeboten und es ist von drei unterschiedlichen die Rede. Kann jemand die drei verschiedenen Stempel zeigen? Weiß jemand, ob der auf der Marke eine Chance auf Echtheit hat?



Vielen Dank
Oliver
 
bayern klassisch Am: 13.01.2019 16:10:06 Gelesen: 4339# 16 @  
@ olli0816 [#15]

Hallo Oliver,

deine Marke und der Stempel sind echt.

Alle 261 sind Sondertypen, die privat beschafft wurden und Fälschungen davon kenne ich nicht.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
olli0816 Am: 13.01.2019 16:21:25 Gelesen: 4332# 17 @  
Hallo Ralph,

danke dir für die schnelle Antwort.

Viele Grüße
Oliver
 
12 kreuzer rot Am: 23.01.2019 10:20:03 Gelesen: 4190# 18 @  
Hallo,

was ist von den Stempel zu halten?

Laut Helbig sehr gefährliche Fälschung.

Aber ab wann oder allgemein falsch?



Mit freundlichen Grüßen

12 Kreuzer rot
 
bayern klassisch Am: 23.01.2019 11:46:53 Gelesen: 4166# 19 @  
@ 12 kreuzer rot [#18]

Hallo,

m. E. ist dieser Abschlag echt. Es kann aber sein, dass man von Abschlägen des echten Stempels abgekupfert hat.

Abschläge auf "Unterlagen", also Vordrucken, Postscheinen etc. sind allermeistens echt, wohingegen Abschläge auf stempelfälschungsgefährdeten Marken (in der Pfennigzeit sind das nicht wenige) in der Masse bei Bayern falsch bzw. nachdatiert sind.

Ab wann der Falschstempel vorkommen? Ab dem Datum, als einer glaubte, damit Schindluder treiben zu müssen. Wann das war, weiß ich allerdings nicht.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
12 kreuzer rot Am: 23.01.2019 14:57:26 Gelesen: 4141# 20 @  
@ Lars Boettger [#5]

Hallo Lars,

Danke für den Hinweis. Werde mal danach schauen.

Hallo bayern klassisch,

Danke für deine Meinung. Da könntest schon Recht haben, dass auf postalische Vorlagen (Paketkarten, Postauftragsbriefe, Postanweisungen usw.) die Gefahr von Falschstempeln geringer ist. Aber da Du Kreuzer Experte bist, denke ich dass bei den Kreuzer Postanweisungen eine höhere Anzahl an Stempelfäschungen gibt. Gestempelt ist mir momentan keine bekannt, bzw. eine gesehen habe.

Gruß
12 Kreuzer rot
 
bayern klassisch Am: 23.01.2019 15:38:53 Gelesen: 4126# 21 @  
@ 12 kreuzer rot [#20]

Hallo,

Kreuzer - Postanweisungen gab es zahllose - nur waren sie regulär zu vernichten. Überlebt haben nur wenige und von diesen wenigen wurden viele kastriert, weil Sammler glaubten, Vordruckalben befüllen zu müssen und in den Vordruckalben war nur Platz für ca. 2 x 3 cm, so dass man gerade so den Werteindruck mit Ortsstempel zeigen konnte.

Damit wurden 99,99% aller Kreuzer - Postanweisungen wert- und forschungsmäßig ins Nirwana geschickt.

Die wenigen Postanweisungen, die original sind, sind fast ausnahmslos mit der Nominale 7 Kreuzer versehen. Alle anderen sind äußerst selten und werden oft nur alle Jubeljahre angeboten. Fälschungen dort kenne ich praktisch keine.

Eher hat man z. B. bei 12 Kreuzer lila Postanweisungen versucht die Nrn. 18 und 26 aus dem Werteindruck zu generieren, was dem mittelmäßig begabten/erfahrenen Sammler keine großen Probleme bereiten wird, aber Anfänger (die sich leider auch mal in diese Preisliga verirren) durchaus gefährlich werden können.

Noch etwas zu den 7 Kreuzer Postanweisungen - bei Auslandsverwendungen ist hier natürlich auch das große Portemonnaie angesagt. Meine obige Aussage bezieht sich nur auf Inlandsverwendungen, die man noch hier und da finden kann.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
ruth-else Am: 13.09.2020 16:39:02 Gelesen: 1428# 22 @  
[b]Stempel echt ?[/b}

Kann mir jemand bei der Beurteilung dieser Stempel helfen? Sollte ich die prüfen lassen?

vielen Dank
Gruss Rolf


 
bayern klassisch Am: 13.09.2020 17:17:11 Gelesen: 1401# 23 @  
@ ruth-else [#22]

Hallo Rolf,

wenn ich alle Stempel sehen könnte, die du beurteilt haben möchtest, hätte ich glatt eine Meinung dazu. So sehe ich nur Fragmente.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
ruth-else Am: 13.09.2020 17:47:38 Gelesen: 1388# 24 @  
Hallo Ralph,

habe erst mit Bayern begonnen und kenne mich leider da nicht aus. Hier noch einige weitere Marken.

Gruss Rolf


 
ruth-else Am: 13.09.2020 17:49:13 Gelesen: 1386# 25 @  
Und noch einige:


 
MS Sammler Am: 13.09.2020 18:05:33 Gelesen: 1377# 26 @  
@ ruth-else [#25]

Moin,

der 04.05.1919 war ein Sonntag. Da hatte das Postamt bestimmt nicht auf. Außerdem wurden mit dem Stempel "Speyer" schon sehr viele billige Marken in die teurere gestempelte Variante verwandelt und gefälscht, bzw. für Sammlerzwecke am Postamt abgestempelt.

Näheres kann dir sicherlich unser Bayern-Experte bayern klassisch sagen.

Gruß vom Jungsammler Leon.
 
bayern klassisch Am: 13.09.2020 18:41:26 Gelesen: 1354# 27 @  
@ ruth-else [#24]

Hallo Rolf,

ich halte alle Stempel für dubios bzw. falsch. Der übliche Falschstempel ist der der Braungardtschen Type mit einer Delle über Speyer, der stets falsch ist.

Das bayerische Poststellen Sonntags nicht geöffnet hatten, halte ich für ein Gerücht. So weit ich es weiß, gab es keinen Tag von 1806-1875, an dem die bayer. Poststellen geschlossen gewesen wären.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
MS Sammler Am: 13.09.2020 18:54:24 Gelesen: 1344# 28 @  
@ bayern klassisch [#27]

Moin Bayern Klassisch,

dass die Post damals auch an Sonntagen geöffnet war, überrascht mich jetzt aber. Das war nur eine Vermutung, kam mir sehr komisch vor.

Ist die Delle zwischen dem "SP" von Speyer gemeint?

Vielen Dank für die Info,

Gruß Leon.
 
12 kreuzer rot Am: 13.09.2020 18:55:33 Gelesen: 1341# 29 @  
@ ruth-else [#25]

Hallo Wolfgang,

Mit dem Prüfen schaut es sehr schlecht!

Herr Dr. Helbig hat das Prüfen Überraschend für dieses Gebiet Eingestellt. Ein neuer für dieses Gebiet, nicht in Sicht.

Meine Meinung:

Stempel Speyer: Falsch (Rückdatiert)

Stempel München 1 B. P. Falsch (Rückdatiert)

Da alle Marken Satz Abstempelung.

Gruß
12 Kreuzer rot
 
bayern klassisch Am: 13.09.2020 19:23:20 Gelesen: 1330# 30 @  
@ MS Sammler [#28]

Ich schrieb ja, dass es eine Delle oben rechts bei SPEYER ist - es gibt nur einen Stempel mit einer Delle und der ist falsch.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
MS Sammler Am: 13.09.2020 19:34:56 Gelesen: 1324# 31 @  
@ bayern klassisch [#30]

Danke. Die Delle habe ich auch gesehen - Mir ging es eher um Die Position.

Die Delle scheint machmal zu wandern, manchmal vor dem S, zwischen S und P, oder hinter dem P.

Gruß Leon.
 
ruth-else Am: 13.09.2020 19:42:37 Gelesen: 1320# 32 @  
Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Das wäre ja auch zu schön gewesen, wenn alle echt wären.

Beste Grüße Rolf
 
MS Sammler Am: 14.09.2020 22:19:22 Gelesen: 1280# 33 @  
Moin,

ich habe hier noch ein paar gestempelte Marken in der etwas besseren ungezähnten Variante gefunden.

Die Stempel kommen mir schon arg verdächtig vor - Wer kann meine Meinung teilen?

Steg der Mittleren Marke gebrochen. Der rechte Stempel trägt die Nummer 46.



Gruß vom Jungsammler Leon.
 
bayern klassisch Am: 14.09.2020 23:12:11 Gelesen: 1265# 34 @  
@ MS Sammler [#33]

Hallo,

München 46 ist ein altbekannter Falschstempel. Das darf alles ab in die Tonne, oder als Stück für die Fälschungssammlung bleiben.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
MS Sammler Am: 14.09.2020 23:31:49 Gelesen: 1260# 35 @  
@ bayern klassisch [#34]

Vielen Dank! Das bestätigt meine Vermutung. Kommen erstmal "entwaffnet" ins Album bis sich echter Ersatz findet. Ich merke schon, dass ich mir den Infla-Band Nr. 13 zulegen muss. :)

Gute Nacht,
Leon.
 

Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.