Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Neuseeland: Nebenstempel / Porto liegt gestempelt im Brief
Carolina Pegleg Am: 27.05.2012 17:36:18 Gelesen: 4136# 1 @  
Neuseeland - Merkwürdiger Nebenstempel

Dieses Briefstück habe ich vor ein paar Monaten aus Kiloware gefischt:



Ich finde den Nebenstempel sehr merkwürdig: "These stamps represent the postage for this letter." Etwa, "Diese Briefmarken decken das Porto für diesen Brief."

Hat jemand eine Idee, was es damit auf sich hat? Warum bedarf es einer solchen Erklärung, ist das nicht eigentlich selbstverständlich?
 
JFK Am: 27.05.2012 18:14:50 Gelesen: 4125# 2 @  
@ Carolina Pegleg [#1]

Hallo Arno,

da die Verwendung von Briefmarken immer seltener wird, vielleicht ein kleiner (heute noch ironischer, zukünftig vielleicht notwendiger) Hinweis darauf, dass es sich um echtes Porto handelt.

Liebe Pfingstgrüße
Jürgen (JFK)
 
AfriKiwi Am: 27.05.2012 20:35:25 Gelesen: 4094# 3 @  
@ Carolina Pegleg [#1]

Hallo Arno,

Hier ein Beleg mit 4 Marken.



In der Mitte ist eine 10c und 50c Marke was das Porto momentan ist.

Marke links ist in Penny Währung und Marke rechts nur verwendbar für Lokalpost in Timaru - beide ungültig als Porto.

Nun hat ein Schlaumeier ein Stempel versehen - "These stamps represent the postage for this letter" um sicher zu machen das der Brief nicht wieder zum Absender zurückgeschickt wird - wegen den ungültigen Marken.

Mit dem selbst gemachten "Nebenstempel" gibt der Absender den Postler den Hinweis das wirklich Porto drauf ist zur Beförderung des Briefes.

Viele heut zu Tage kleben solche ungültigen Marken auf Briefe um einen schönen Stempel zu bekommen wie es auch nicht gelang in mein Beispiel.

Erich
 
Carolina Pegleg Am: 28.05.2012 17:50:14 Gelesen: 4050# 4 @  
Hallo Jürgen und Erich,

so ganz haben mich die beiden von Euch vorgeschlagenen Möglichkeiten nicht überzeugt, und ich habe daher nochmals einen Anlauf mit google gemacht. Dieses Mal habe ich etwas gefunden:

http://www.stampboards.com/viewtopic.php?f=10&t=35790&view=next

Wenn ich es richtig verstehe, hat die Versandstelle der neuseeländischen Post das Porto für Auslandskunden auf einem separaten Papierstück verklebt, abgestempelt, und dann im Umschlag versendet. Das Papierstück erhielt den Stempelaufdruck, dass die verklebten Marken das Porto representieren. Aussen auf dem Brief war dann vielleicht nur ein "Gebühr bezahlt" Stempel (?). So ganz macht der verlinkte Beitrag keinen Sinn. Aber diese Erklärung, in Verbindung mit der Tatsache, dass das Briefstück vom Philatelic Bureau, Wanganui, abgestempelt ist, erscheint mir doch eine gute Möglichkeit. Eigentlich eine kluge Idee, da so die Marken vor Beschädigung auf dem Postweg geschützt werden.

Arno
 
AfriKiwi Am: 28.05.2012 23:30:49 Gelesen: 4018# 5 @  
Hallo Arno,

Von dem Link:

As an international standing order customer with NZ post, they used to pop a stamp in as a counterbalance to the extra postage the international customer had to bear. This was stopped in early 1992 as an 'economy measure'!

However these stamps were actually stuck on to a small piece of paper, cancelled on the date of posting with a note which read 'THESE STAMPS REPRESENT THE POSTAGE ON THIS LETTER'


Das ist plausibel da es Philatelic Bureau in Wanganui ist, aber nun auf braunes Papier was auch nicht ungewohnt sein kann und da die Praxis anscheinend beended wurde, wird einer mir Auskunft zur Bestätigung aus unserem Verein geben können.

Erich
 
Carolina Pegleg Am: 29.05.2012 23:42:53 Gelesen: 3982# 6 @  
Erich,

ja schau mal, ob Du noch weiter Informationen herausfinden kannst, aber im grossen und ganzen scheint die Herkunft dieses Stempels geklärt zu sein und ich bin zufrieden. Das ist wieder so ein Sammelgegenstand, der jetzt wahrscheinlich auf ewig bei mir als "zu Schade zum wegwerfen, aber keine Idee was damit machen" bei mir rumfliegt. Ich stecke das Briefstück wahrscheinlich in mein Album mit 10c/Stück Marken.

Arno
 
AfriKiwi Am: 17.06.2012 10:23:02 Gelesen: 3788# 7 @  
@ Carolina Pegleg [#6]

Hallo Arno,

bei zwei Clubs habe ich nachgefragt. Einer hatte es mal gesehen, aber konnte sich nicht erinnern, in welchem Zusammenhang es war.

Also kann die Bestimmung von Stampboard schon richtig sein.

Erich
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.