Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel: Orte bestimmen
Cantus Am: 03.06.2012 16:35:12 Gelesen: 5043# 1 @  
Unbekannte Ortsangabe in Württemberg

Hallo,

in meinem Bestand gibt es den nachstehend gezeigten Landpost- bzw. Poststellenstempel. Leider ist er weder komplett zu lesen noch kann ich im Netz oder in Druckwerken diverser Art etwas finden, womit sich der komplette Name einwandfrei feststellen ließe. Außerdem benötige ich Angaben, was das einmal für eine Örtlichkeit war und was bis heute daraus geworden ist, also z.B. früher "Gut in ....", heute "Straße in ...".

Wer kann helfen?



Viele Grüße
Ingo
 
Jürgen Witkowski Am: 03.06.2012 16:41:11 Gelesen: 5042# 2 @  
@ Cantus [#6]

Der Ort heißt Fleischwangen.

Weitere Informationen hält Wikipedia bereit:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fleischwangen

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Cantus Am: 03.06.2012 17:02:05 Gelesen: 5034# 3 @  
@ Concordia CA [#7]

Hallo Jürgen,

besten Dank. Ich hatte immer "Fleischwaitg..." gelesen und dazu dann natürlich nichts gefunden.

Ich will die Gelegenheit nutzen und gleich noch eine Frage stellen:

Könnt ihr auch Stempelabbildungen gebrauchen, bei denen ich keine Größenangabe machen kann (da die Belege inzwischen weitergegeben wurden?

Viele Grüße
Ingo
 
Richard Am: 07.06.2012 08:46:21 Gelesen: 4898# 4 @  
@ Cantus [#8]

Ich hatte immer "Fleischwaitg..." gelesen und dazu dann natürlich nichts gefunden.

Hallo Ingo,

recht nützlich ist auf Philastempel.de die Ortsnamenhilfe -> Genealogisches Ortsverzeichnis. Bei Eingabe von "Fleischw" findest Du die fehlenden Angaben und noch einiges an Zusatzinformationen.

Könnt ihr auch Stempelabbildungen gebrauchen, bei denen ich keine Größenangabe machen kann (da die Belege inzwischen weitergegeben wurden?

Da müssen sich die Stempelredakteure äußern, ich selbst finde die Größenangaben wichtig.

Schöne Grüsse, Richard
 
LOGO58 Am: 07.06.2012 11:47:43 Gelesen: 4869# 5 @  
@ Cantus [#8]

Hallo Ingo,

da sich Jürgen in einem Kurzurlaub befindet, werde ich die Frage in der Redaktion anstossen und dann hier über das Ergebnis berichten.

Viele Grüße
Lothar
 
benebe Am: 11.02.2013 14:52:03 Gelesen: 4440# 6 @  
Posteinlieferungsscheine

Mir liegt ein Posteinlieferungsschein des Königl. Preuß. Post Amt Bornum vom August 1847 vor. Wo finde ich Informationen zu diesem Postamt?
 
Altdeutschland Am: 11.02.2013 15:29:53 Gelesen: 4426# 7 @  
@ benebe [#6]

Hallo,

es wird wohl Bornum bei Seesen sein und damit ein braunschweigischer Ort, weil auch der Webersiek (geographisches Weltlexikon) nur 1 Bornum kennt. Die Poststation wurde allerdings erst am 1.10. 64 gegründet. Nähere Informationen erhälst du im Bade. Zeig doch mal den Schein.

Viele Grüße
Altdeutschland
 
benebe Am: 11.02.2013 16:23:16 Gelesen: 4409# 8 @  
Hallo,

hier ist ein Bild, es ist aber Preußen.


 
roteratte48 Am: 11.02.2013 18:48:57 Gelesen: 4373# 9 @  
@ benebe [#8]

Ich lese hier BARMEN, das ab 1813 unter preußischer Verwaltung stand.

Gruß aus Lahr - Rolf
 
HouseofHeinrich Am: 07.05.2013 19:04:02 Gelesen: 4285# 10 @  
Hallo,

wurde den früher Köln mit C geschrieben? Weiß da einer was darüber, vielen Dank im Voraus, ich verbleibe mit

freundlichen Güßen

Heinrich


 
christel Am: 07.05.2013 19:56:06 Gelesen: 4274# 11 @  
@ HouseofHeinrich [#10]

Bis zum 31.01.1919.

http://www.express.de/koeln/stadtgeschichte-90-jahre-koeln---mit-k-wie-konrad,2856,795326.html

Aber postalisch änderte es sich wohl erst einige Zeit später.

1922 - sowohl Poststempel als auch Stempel des Zollamtes mit "C".



[Beiträge 10 und 11 redaktionell verschoben]
 
Morenga Am: 31.05.2021 21:07:51 Gelesen: 618# 12 @  
Wo abgesendet ?

Guten Abend,

ich kann leider nur lesen, das der Beleg am 9 August 1850 versendet wurde, aber nicht das was vor dem Datum steht. Ich wüsste gerne von wo der Absender kommt. Auf der anderen Seite ist ein schlecht lesbarer Stempel, irgendwas mit Bremen. Könnte aber auch der Ankunftstempel sein.

Vielen Dank im voraus.

beste Grüße und bleibt alle gesund,

Elisabeth


 
epem7081 Am: 31.05.2021 21:14:01 Gelesen: 612# 13 @  
@ Morenga [#12]
Hallo Elisabeth

Absendeort ist Bremervörde

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
wheilmann Am: 25.07.2021 20:44:54 Gelesen: 342# 14 @  
Hallo zusammen,

wer kennt den Ort "Ape", m. E. in Ostfriesland?

Gehört zu welcher Gemeinde?

Gruß Wolfgang
 
volkimal Am: 25.07.2021 21:45:16 Gelesen: 335# 15 @  
@ wheilmann [#14]

Hallo Wolfgang,

ein Ort namens Ape ist mir nicht bekannt. Es gibt ihn auch nicht im Ritter, geographisch statistisches Lexikon von 1905. Und das obwohl im Ritter sehr viele kleine und kleinste Orte aufgeführt sind.

Ca. 30 km östlich von Leer liegt in Ostfriesland die Gemeinde Apen (niederdeutsch Aap). Kann es sein, dass Du die meinst?

Viele Grüße
Volkmar
 
wheilmann Am: 26.07.2021 09:02:22 Gelesen: 299# 16 @  
@ volkimal [#15]

Hallo Volkmar,

herzlichen Dank für die Suche im "Ritter".

Erst heute morgen habe ich mir den Stempelabdruck etwas genauer angeschaut: Im Köhler-Auktions-Katalog steht zwar APE, es ist aber der Ort AHE. Er liegt nordöstlich von Vörden (Neuenkirchen-Vörden), nur unweit von meinem Geburtsort Diepholz entfernt. Mir kam die Ortsangabe irgendwie bekannt vor.

Zu AHE passt dann auch die verwendete Briefmarke "1/30 Thaler Oldenburg":



Herzlichen Gruß jetzt aus Bayern nahe Augsburg
Wolfgang
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.