Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Polen: Polnische Lokalausgaben 1918
Lothar Schrapp Am: 22.02.2008 15:54:14 Gelesen: 9027# 1 @  
Soeben habe ich festgestellt, dass sich in meinem Bestand der Marken Deutsche Post in Polen (1914/18) eine Marke der Michel-Nr. 16 - gestempelt - befindet, die neben der Kennzeichnung Gen.-Gouv. Warschau den Aufdruck

Na Skarb
Narodowy

enthält. Dieser Aufdruck ist etwas schwächer als der allgemein bekannte Aufdruck. Ich kann diese Marke leider nicht bestimmen; auch der Michel Deutschland Spezialkatalog hilft mir leider nicht weiter.

Wer ist entsprechender Spezialsammler und kann mir weiter helfen?

Herzlichen Dank im voraus.

Lothar
 
AfriKiwi Am: 22.02.2008 20:36:39 Gelesen: 9018# 2 @  
@ Lothar Schrapp [#1]

Hallo Lothar,

Willkommen bei Philaseiten.de

Ich habe diesen Aufdruck gefunden unter Polen - Lokalausgaben 1915-19 - Kolo

Vielleicht hilft das weiter.

Erich
 
Lothar Schrapp Am: 22.02.2008 22:13:58 Gelesen: 9015# 3 @  
Hallo Erich,

herzlichen Dank für den guten Tipp; da ich kein aktiver Sammler polnischer Marken bin, hätte ich in deutschen Katalogen sicherlich noch lange vergeblich suchen können.

Nochmals herzlichen Dank. Wie unbefriedigend die Situation ist, eine Marke nicht exakt bestimmen zu können, brauche ich nicht näher zu beschreiben. Meine Mitgliedschaft bei Philaseiten, die ja erst seit wenigen Monaten besteht, hat sich schon bewährt.

Herzliche Grüsse

Lothar
 
AfriKiwi Am: 22.02.2008 22:29:33 Gelesen: 9012# 4 @  
@ Lothar Schrapp [#3]

Hallo Lothar,

Gerne helfe ich wo ich kann. Wenn es Dir nicht möglich ist für weitere Informationen bitte per Mail an mich.

Im Grunde gebe ich normalerweise nur die Informationen wo weiter zu lesen ist. Der Sammler hat immer selber die Gelegenheit weiter zu Forschen mit den Begriffen wie erhalten wo ich hindeute.

Wie Du vielleicht gemerkt hast kann die Marke schon etwas Wert sein.

Viel Spaß

Erich
 
Polen-Anton Am: 09.05.2009 10:33:09 Gelesen: 8314# 5 @  
Hallo Lothar,

es ist etwa komplizierter: Na Skarb Narodowy-Aufdrucke gibt es von Kolo und Wloclawek; von der letztgenannten Stadt gibt es zwei Typen, von denen eine als offiziell gilt und die andere nicht. Mit einer guten Abbildung kann ich vielleicht weiterhelfen.

Mit freundlichem Sammlergruss,

Polen-Anton
 
Lothar Schrapp Am: 09.05.2009 12:18:58 Gelesen: 8302# 6 @  
@ Polen-Anton [#5]

Hallo Polen-Anton,

ein herzliches Danke für Deine hilfreiche Mitteilung. Ich versuche, ein gutes Bild der Marke anzuhängen.



Mit freundl. Sammlergrüssen

Lothar Schrapp
 
Polen-Anton Am: 09.05.2009 15:00:10 Gelesen: 8287# 7 @  
Hallo Lothar,

ich habe namentlich im polnischen FISCHER-Katalog nachgesehen, aber auch im niederländischen Katalog von Herrn Kooij. Es muss eine Ausgabe von Wloclawek ein, denn die Buchstaben der Kolo-Ausgabe sind viel fetter. Von Wloclawek gibt es zwei Ausgaben: mit Zeilenabstand 3 mm und mit Zeilenabstand 1,4 mm. Die erste muss offiziell gewesen zu sein, die Werte zu 10 und 15 f sind aus dem Postverkehr bekannt; von der zweiten Ausgabe sagt man, dass sie inoffiziell sei.

NA SKARB NARODOWY bedeutet in etwa: für die Staatskasse.

Mit freundlichem Sammlergruss,

Anton Welvaart
 
Postgeschichte Am: 09.05.2009 19:49:53 Gelesen: 8266# 8 @  
@ Lothar Schrapp [#6]

Hallo Lothar,

die Marke ist im Katalog von Michal Jankowski und Zbigniew Korszen unter Wloclawek mit der Nummer 23 ND (= Neudruck) gelistet. Unterscheidungsmerkmal ist, wie Anton bereits mitteilte [#7], der Zeilenabstand. Die gezeigte Marke ist auf Grund des scans den Nachdrucken zuzuordnen.

Das Thema sollte in "Polnische Lokalausgaben 1918" geändert werden, so erscheinen die Ausgaben auch in dem Katalog. Es handelt sich nicht um Ausgaben der Deutsche Post in Polen (1914/1918), obwohl die Marken der Deutschen Post verwendet wurden.

Gruß
Manfred
 
Polen-Anton Am: 10.05.2009 19:22:02 Gelesen: 8238# 9 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Manfred bemerkt richtig, dass das Thema 'Polnische Lokalausgaben' heissen soll. Die polnischen Kataloge (Fischer und Jankowski/Korszen) unterscheiden sie ganz klar von den Stadtpostmarken, die während des Ersten Weltkrieges in einigen Stadten gebraucht wurden.

MICHEL Europa Ost wirft sie alle in einen Topf; der Leser soll selber herausfinden, welche Stadtpostmarken (die die Zustellgebühr repräsentieren, weil die Reichspost die Zustellung nicht machte) und welche Lokalausgaben sind, deren Nominalwert der totalen Postgebühr entspricht. Die Stadtpostmarken sind übrigens alle originelle Marken, während die Lokalausgaben meistens Aufdruckmarken sind.

Gruss,
Polen-Anton

[Thema redaktionell geändert am 11.05.09]
 
Harald Zierock Am: 24.11.2009 15:52:48 Gelesen: 7927# 10 @  
Hier ist ein guter Link zu Lokalmarken.

http://www.localstamps.com/

Harald
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.