Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Bayern: Mühlradbriefe
dikoe Am: 12.06.2012 14:28:26 Gelesen: 9191# 1 @  
Hallo,

da ich kein spezieller Markensammler, sondern Postgeschichtler bin:

Kann mir jemand mitteilen, auf welchen losen Marken ich die geschlossenen und offenen Mühlradstempel "134" zweifelsfrei "Frankenthal" zuordnen kann?

Schöne Grüße

Dieter


 
bayern klassisch Am: 12.06.2012 19:45:30 Gelesen: 9167# 2 @  
Hallo dikoe,

könntest du bitte auch die ganzen Briefe zeigen?

Liebe Grüsse von bayern klassisch, auch Postgeschichtler wie du :-)
 
dikoe Am: 12.06.2012 21:52:36 Gelesen: 9154# 3 @  
Klar doch.

Der geschlossene Mühlradstempel ist auf einer Einzelmarke. Da zeige ich dir als Ausgleich einen Brief aus meiner Sammlung. Dazu den Brief mit dem offenen Mühlrad auf 6 Kr. (Pfalz nach Württemberg). Wenn du irgendwelche Kommentare oder Erläuterungen dazu hast, bin ich dir dankbar. Muss meine Heimatsammlung für die nächste Ausstellung fit machen.

Gruß
Dieter



 
bayern klassisch Am: 12.06.2012 22:37:20 Gelesen: 9149# 4 @  
Hallo dikoe,

beim 1. Brief würde ich noch schreiben, dass der Expeditor von FT 6 Kreuzer Chargégebühr als Emolument bar erhielt. Beim Verlust der Sendung hätte der Inhaber des Postscheins 24,5 Gulden Entschädigung von der Postverwaltung bekommen, in deren Gewahrsam der Brief verloren gegangen war.

Siegelseitig wird die Leitung über Frankfurt zu unterstellen sein, weil Taxis vertraglich die Transite der Pfalz nach den Hansestädten zugesichert bekommen hatte. Dafür müsste ich aber die Siegelseite sehen. In diesem Fall bekam Taxis intern von Bayern knapp 2 Kreuzer für die Transitleistungen vergütet.

Der 2. Brief wog 1 bis unter 2 Loth und zeigt schön den Transit durch Baden, welches dafür intern von Bayern mit ca. 1,5 Kreuzern entschädigt wurde. Die Leitung erfolgte bis Ludwigshafen mit der Bahn, dann wurde diese entladen und die Post in Schubkarren über die Brücke nach Mannheim gebracht, wo sie in den dortigen Zug am Bahnhof eingeladen und in diesem bearbeitet wurde.

Viel genauer geht es nicht.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
dikoe Am: 12.06.2012 23:17:28 Gelesen: 9140# 5 @  
Chapeaux! Der Brief hat tatsächlich rückseitig den Stempel von Frankfurt.


 
dikoe Am: 13.06.2012 00:50:48 Gelesen: 8932# 6 @  
Hallo,

welche Bedeutung könnte die Zahl 24 oben rechts neben den Marken haben? Von dem Brief ist leider nur die Vorderseite erhalten.



Grüße

Dieter
 
bayern klassisch Am: 13.06.2012 06:28:33 Gelesen: 8913# 7 @  
[#6]

Hallo dikoe,

es dürfte sich um eine private Zählnummer handeln, die entweder der Absender, oder der Empfänger angebracht hat. Vielleicht der 24. Brief dieser Korrespondenz.

Postalisch macht sie keinen Sinn, da der Brief offensichtlich nicht unterfrankiert war und man selbst in diesem Falle in Silbergroschen hätte taxieren müssen (4 Sgr., 8 Sgr. usw. je nach Gewicht).

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
vozimmer Am: 13.06.2012 18:39:28 Gelesen: 9101# 8 @  
Hallo dikoe,

Deine Frage nach der Zuordnung zur zweiten Verteilung soll nicht unbeantwortet werden. Informationen aus dem Sem:

2. Verteilung ab dem 1.12.1856 und somit sicher auf der Michelnummer:

- 2, ab Platte 3
- 3 II
- 6
- 8 bis alle weiteren

Viele Grüße, Volker
 
dikoe Am: 15.06.2012 11:28:35 Gelesen: 9030# 9 @  
@ bayern klassisch [#4]

An "bayern klassisch" nochmal eine Frage zum Brief nach Schäftersheim. Kastenstempel Mannheim ist klar. Was ist der zweite Kastenstempel für einer?

Schöne Grüße

dikoe


 
bayern klassisch Am: 15.06.2012 11:56:50 Gelesen: 9019# 10 @  
Hallo dikoe,

das ist ein badischer Bahnpoststempel E. B. Eisenbahnbüro Baden mit Tageseinsatz und der Angabe des Kurses, den man hier nicht sicher interpretieren kann. Ab Mannheim wurde dein Brief der Bahnpost übergeben, daher dieser Stempel. Hätte man in Mannheim ein Briefpaket nach Mergentheim direkt geschnürt, würde es nur den Ankunftsstempel von Mergentheim geben und keine weiteren Stempel, die den offenen Transit verdeutlichen.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
dikoe Am: 16.06.2012 00:44:17 Gelesen: 8981# 11 @  
@ bayern klassisch [#10]

Vielen Dank für die wertvollen Informationen. Schade, dass ich erst vor ein paar Tagen auf eure Internetseite gestoßen bin. Da befasse ich mich schon seit 30 Jahren mit meiner Sammlung und bekomme erst jetzt die entscheidenden Impulse.

Schönes Wochenende
dikoe
 
bayern klassisch Am: 16.06.2012 08:48:03 Gelesen: 8963# 12 @  
Hallo dikoe,

ist doch gut so. Dann sehen wir uns nächste Woche beim AKP - Treffen in Speyer? Leider ohne Vortrag von mir, aber mit schönen Sammlungen in den Rahmen, wie ich mir habe sagen lassen.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.