Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (30) Marken bestimmen: Türkei
Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Meinhard Am: 11.04.2016 18:21:10 Gelesen: 11380# 11 @  
Hallo Zusammen,

ich bräuchte mal die Türkei Spezialisten. Ich gehe von Türkei aus?

Welche Marken und welche Motive (Abbildungen von Schiffen) sind die eingestellten Marken. Mich würde die Mi.Nr. und der Katalog Wert interessieren. Stehen nicht zum Verkauf. Bei der grünen Marke hat leider ein Torpedo eingeschlagen, deshalb das Loch.

LG, Meinhard




 
filunski Am: 11.04.2016 18:59:42 Gelesen: 11369# 12 @  
Hallo Meinhard,

Türkei ist richtig.

Das müssten die nicht ausgegebenen Marken des türkischen Flottenvereins (Osmanli donanma cemiyeti) sein.

Jahr ca. 1914, zum Wert kann ich nichts sagen.

Hier der komplette Satz (5 Werte, Bild aus einem alten Angebot einer türkischen Internetverkaufsplattform):



Beste Grüße,
Peter
 
Meinhard Am: 11.04.2016 21:02:26 Gelesen: 11346# 13 @  
@ filunski [#12]

Besten Dank, hatte also richtig getippt.

Gruß, Meinhard
 
merkuria Am: 12.04.2016 18:45:42 Gelesen: 11306# 14 @  
@ Meinhard [#11]

Hallo Meinhard,

Die 1 und 5 Piaster Marke aus der von Dir gezeigten Ausgabe wurden letztmals im Juni 2013 für zusammen 6.50 € bei Delcampe angeboten!

Türkei 1921, Flottenverein 1 & 5 Pa , Osmanli donanma cemiyeti/Turkish Navy (wobei 1921 falsch und 1914 richtig wäre¨)

http://www.delcampe.net/page/item/id,221654649,var,Turkei-1921-Flottenverein-1-5-Pa,language,E.html

Die Marken werden im Michel nur als Ausgabe mit Aufdruck erwähnt (Mi Nr. 744-748) und sind als solche ungebraucht mit 220 € notiert. Marken ohne Aufdruck sind nicht katalogisiert und somit auch nicht bewertet.

Zur Geschichte dieser Ausgabe habe ich folgenden Link gefunden:
http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fphotos1.blogger.com%2Fblogger%2F4794%2F396%2F400%2Fnew-9.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fmaviboncuk.blogspot.com%2F2006%2F07%2Fturkish-naval-league-stamps.html&h=141&w=217&tbnid=0ky508rb_aJd5M%3A&docid=ZWbtBAVkSEDERM&ei=GCgNV4KYDcHBPdTKmrAG&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=2185&page=1&start=0&ndsp=18&ved=0ahUKEwiChK6IyInMAhXBYA8KHVSlBmYQMwgiKAMwAw

Grüsse aus der Schweiz
Jacques



[Abbildung redaktionell ergänzt]
 
Pete Am: 01.09.2016 17:55:08 Gelesen: 10753# 15 @  
Dieser Tage lief mir das nachfolgende Exemplar über den Weg. Es handelt sich hierbei um eine Dienstmarke der Türkei mit einem doppelt vorhandenen Aufdruck (Doppeldruck). Lässt sich die Katalognummer feststellen? Es sollte sich vermutlich entweder um die Dienstmarke Mi-Nr. 25 oder 39 handeln.



Danke vorab. :-)

Gruß
Pete
 
Markdo Am: 01.09.2016 18:46:17 Gelesen: 10746# 16 @  
Es ist die Nr. 25, da es keinen Abstand zwischen Wellenlinie und Halbmond gibt. Wäre dort ein Abstand, dann die Nr. 39.
 
Pete Am: 01.09.2016 23:23:29 Gelesen: 10721# 17 @  
@ Markdo [#16]

Dank dir für die Zuordnung!

Gruß
Pete
 
Zürich4 Am: 30.04.2017 13:57:01 Gelesen: 9555# 18 @  
Hallo Zusammen,

ich würde gerne mehr wissen über diese beiden Briefmarken:



Laut Übersetzungsprogramm handelt es sich um eine Art Steuer- bzw. Gebührenmarke der Republik Türkei. Kann mir jemand sagen welche Steuern bzw. Gebühren damit entrichtet wurden? Und eventuell das Ausgabejahr sowie die Verwendungsdauer?

Für Eure Hilfe danke ich im Voraus bestens.

Freundliche Grüsse aus der Schweiz

André
 
10Parale Am: 28.07.2017 21:56:53 Gelesen: 8983# 19 @  
Hallo,

das Gebiet Hatay ist eine bevölkerungsreiche Provinz in der Türkei. Sie war kurzfristig wohl unabhängig.

Im MOK (Michel Online Katalog) habe ich die hier abgebildete Marke Atatürk 12 K "so" nicht gefunden, denn es fehlt der waagrechte Währungsaufdruck wie bei den Michel Nummern 1 - 10 des Gebietes Türkei Hatay.

Was ist der Unterschied zwischen Alexandrette und Hatay?

Kann jemand diese Marke bestimmen?

Liebe Grüße

10Parale


 
helfried Am: 30.10.2017 15:08:48 Gelesen: 8354# 20 @  
Unbekannte Herkunft

Guten Tag allerseits,

kann mir jemand mit Kenntnis der arabischen Schrift oder evtl. vorliegenden Vergleichsstücken etwas über die Herkunft der abgebildeten Marken aussagen. Der Wert ist mir egal - ich möchte nur einigermaßen Ordnung in meinem "Papierkrieg" haben! Das erste Exemplar könnte vom Balkan stammen.

Dankeschön im voraus.

Viele Grüße, Helfried


 
reichswolf Am: 30.10.2017 16:41:07 Gelesen: 8301# 21 @  
Zu Marke 1: Balkan ist richtig, das ist irgendwas aus dem späteren Jugoslawien. Wenn niemand anderes was dazu sagen kann, schaue ich später zuhause mal nach.
 
GSFreak Am: 30.10.2017 17:05:59 Gelesen: 8286# 22 @  
@ helfried [#20]

Zu Marke 2: Das ist Türkei Mi-Nr. 212 (2 Para oliv).

Gruß Ulrich
 
Koban Am: 30.10.2017 18:17:45 Gelesen: 8260# 23 @  
1. Jugoslawien Mi 135
3. u. 4. syrische "Revenues"

http://www.revrevd.com/syria-key.html

Gruß,
Koban
 
focus Am: 04.04.2018 16:44:37 Gelesen: 6358# 24 @  
Marken bestimmen: Arabisch ?

Hallo,

beim stöbern sind mir folgende Marken in die Hände gefallen. Ich kann diese nicht finden oder einordnen.

Wer kann evtl. etwas zu diesen Marken sagen?



Lieben Gruß
Marcus
 
volkimal Am: 04.04.2018 19:28:55 Gelesen: 6311# 25 @  
@ focus [#24]

Hallo Marcus,

ich habe gerade keinen Katalog zur Hand. Die obere rechte und die unteren rechten drei Marken sind aus dem Osmanischen Reich (im Katalog bei der Türkei). Ich denke da. 1910. Vielleicht hast du ja den Katalog zur Hand.

Zu den anderen kann ich ohne Katalog nichts sagen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Martin de Matin Am: 04.04.2018 20:58:45 Gelesen: 6288# 26 @  
Hallo,

ich habe noch einige zusätzliche Angaben zu den gesuchten Marken.

1. Reihe 2. Marke: "Türkei" Zwangszuschlagsmarke für die Luftfahrt Nr. 3
1. Reihe 3. Marke: "Türkei" Nr. 176

2. Reihe 1. Marke: Afghanistan Nr.193
2. Reihe 2. Marke: Typisches Zentralmotiv bei afghanische Marken, Ähnlichkeit mit im Michel im Afghanistananhang verzeichneten postalisch verwendeten Steuermarke. Fiscalmarke?
2. Reihe 3. bis 6. Marke: "Türkei" Nr. 215, 216, 212

Martin
 
Zürich4 Am: 05.04.2018 13:18:12 Gelesen: 6231# 27 @  
Hallo Focus,

bei der ersten "Marke" handelt es sich mit grösster Wahrscheinlichkeit um eine Phantasieausgabe. Siehe hier



Quelle: http://catalogue.klaseboer.com/vol2/html/saudi.htm

Gruss aus der Schweiz

André
 
DL8AAM Am: 05.04.2018 14:02:47 Gelesen: 6216# 28 @  
@ Zürich4 [#27]

Leider ist der im Artikel genannte Link seit 2004/2005 nicht mehr aktiv. Eine gesicherte Textvariante findet man aber im 'ewigen' Web-Archiv unter

https://web.archive.org/web/20030624163158/http://mysite.freeserve.com/saudi/forgtri.htm bzw.
https://web.archive.org/web/20050114155739/http://mysite.wanadoo-members.co.uk/saudi/forgtri.htm

Weitere Infos bei

http://www.stampboards.com/viewtopic.php?f=10&t=33342
http://www.klassische-briefmarken.de/schatz4.htm
https://stampauctionnetwork.com//HA/ha3001.cfm (dort ein Set mit der Losnummer 4185, das ging seinerzeit für $75 weg)

Gruß
Thomas
 
focus Am: 05.04.2018 19:21:13 Gelesen: 6174# 29 @  
Hallo,

allen vielen Dank für die umfassenden Infos. Ich kann diese Marken jetzt einordnen.

Zu der ersten Marke ist zu sagen, dass diese ja sehr imposant ist. :-) Wenn man sich die Geschichte dazu vor Augen hält. Toll, was die Philatelie so alles auf Lager hat. Auch wenn es ein Phantasieprodukt ist.

Schönen Abend noch
Marcus
 
Parachana Am: 05.06.2018 21:37:15 Gelesen: 5416# 30 @  
Hallo und guten Abend,

habe gestern eine Sammlung griechischer Marken bekommen. Darunter eine Marke aus Ikarien. Das scheint auch richtig zu sein, doch finde ich sie nicht im Katalog. Weder bei Griechenland noch bei der Türkei. Die Marke müsste eine türkische sein, der Aufdruck ist für Ikarien.

Mich würde jetzt interessieren was für eine türkische Marke es ist. Im Katalog kann ich den Beitrag finden, das man bevor griechische Marken benutzt wurden, türkische überdruckt hat und trotzdem finde ich sie nicht bei Ikarien.



Einen schönen Abend aus Obersteinbeck
Uwe
 
unitednations Am: 26.11.2018 00:12:28 Gelesen: 3552# 31 @  
@ 10Parale [#19]

Hallo 10Parale,

Deine Anfrage ist zwar schon länger her aber evtl. doch noch von Interesse:

Alexandrette und Hatay bezeichnen geografisch dasselbe Gebiet.

Alexandrette (in der Antike: Alexandria ad Issum, d.h. am Flusse Issos) ist der französische Name der Stadt bzw.des ehemaligen Verwaltungsbezirks Iskenderun.

Als solcher (Sandjak d' Alexandrette) wurde das Gebiet auch seitens der französischen Mandatsverwaltung bezeichnet.

Der Name "Hatay" wurde dem Gebiet auf Anregung Kemal Atatürks gegeben: Hierbei bezog sich der historisch interessierte Staatsmann auf die Spät-Hethitischen Fürstentümer der Bronzezeit, namentlich auf das Fürstentum (den Stadtstaat) Hattena, welches sich in etwa im Gebiet des späteren Hatay befand.
 
DomiNuß Am: 01.08.2020 03:11:19 Gelesen: 134# 32 @  
Rückseitige Initialien

Hallo zusammen,

habe eine mir unbekannte Briefmarke entdeckt, die auf der Rückseite (unten rechts) Initialen erkennen lässt.

Bin für jede Information bzgl der Marke dankbar.

Merci

Dominik



 
DERMZ Am: 01.08.2020 06:06:44 Gelesen: 119# 33 @  
@ DomiNuß [#32]

Guten Morgen Dominik,

es handelt sich um eine Marke aus der Türkei, der Vorbesitzer hat die Michel Nummer auf der Rückseite notiert, Michel Nr. 634 und darunter den damaligen Wert 0,10 - heute ist sie "bedeutend" wertvoller, mein Michel von 2001 notiert immerhin schon 0,30 Michel-€.

Beste Grüße Olaf
 
DomiNuß Am: 01.08.2020 07:04:31 Gelesen: 111# 34 @  
Vielen Dank für die Auskunft.

Ist ein Halbmond mit Stern immer der Türkei zuzuordnen?

Ich war verwirrt, da die türkische Flagge den Mond mit Stern anders ausgerichtet hat.

Eine Katalognummer auf der Rückseite zu notieren ist keine gute Idee oder?

Nochmals danke und einen schönen Samstag
 
Lars Boettger Am: 01.08.2020 09:42:44 Gelesen: 73# 35 @  
@ DomiNuß [#34]

Eine Katalognummer auf der Rückseite zu notieren ist keine gute Idee oder?

Hallo Dominik,

generell ist eine Notiz auf Belegen oder Briefmarken keine gute Idee. Vor allem, wenn man sie nicht mehr entfernen kann. Aber das hat frühere Sammler und Experten nicht daran gehindert, Belege und Briefmarken zu beschreiben. Du kannst es auch heute noch machen, die Briefmarke gehört Dir und keiner zieht Dich heute zur Rechenschaft. Später wird sich darüber aber vielleicht jemand aufregen. =D

Ist ein Halbmond mit Stern immer der Türkei zuzuordnen? Ich war verwirrt, da die türkische Flagge den Mond mit Stern anders ausgerichtet hat.


Auf der Vorderseite oben in der Mitte siehst Du das türkische Kalifensiegel [1]. Und der Halbmond mit Stern ist um 90 Grad gedreht [2]. Das würde ich unter "künstlerischer Freiheit" verbuchen. Der Entwerfer hat gemacht, was seiner Meinung am besten zum Bild passte. Oder was der Auftraggeber wollte.

Beste Grüße!

Lars

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Tughra
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_der_T%C3%BCrkei
 

Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

62188 121 13.07.20 21:57Martin de Matin
60101 119 12.07.20 23:55Cantus
40178 154 19.06.20 15:35lueckel2010
20406 29 07.03.19 15:14Mulan
21057 35 18.11.18 11:41rockyrehbein


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.