Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Grossbritannien: Portoprivileg für Regierung und Parlamentarier
Carolina Pegleg Am: 25.07.2012 17:55:07 Gelesen: 5160# 1 @  
Ich habe eine kleine Gruppe dieser vermutlich englischen Briefe in einer grossen Kiste mit amerikanischen Briefen gefunden. Leider sind alles nur Briefvorderseiten oder Ausschnitte. Kann jemand etwas zur Herkunft dieser Stempel sagen? Warum steht darin FREE und nicht die Angabe des entrichteten Portos? Und warum ist die Form so ungewöhnlich?

Vielen Dank!

Arno



2673 8121 306
 
Lars Boettger Am: 25.07.2012 18:36:56 Gelesen: 5132# 2 @  
@ Carolina Pegleg [#1]

Hallo Arno,

Mitglieder des englischen Parlaments und der englischen Regierung hatten vor der Postreform ein Portoprivileg, daher das "FREE" im Stempel. Links unten siehst Du die jeweilige Unterschrift des Privileginhabers. Gesucht sind prominente Mitglieder der Regierung und des Parlaments, Briefvorderseiten ohne bekannte Unterschriften werden in der Regel für kleines Geld gehandelt und sind "reichlich" vorhanden.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Carolina Pegleg Am: 26.07.2012 15:01:57 Gelesen: 4897# 3 @  
@ Lars Böttger [#2]

Danke Lars,

ist ja interessant. Leider kenne ich mich mit englischer Geschichte nicht so aus, dass ich prominente Parlamentsmitglieder aus den 1830ern am Namen erkennen könnte. Zumal die Unterschriften ja auch schwer lesbar sind.

Aber jetzt weiss ich wenigstens, worum es sich handelt.

Arno
 
Lars Boettger Am: 26.07.2012 15:56:27 Gelesen: 4888# 4 @  
@ Carolina Pegleg [#3]

Hallo Arno,

es gibt dazu auch noch einen ausführlicheren Wikipedia-Artikel: http://en.wikipedia.org/wiki/Free_Frank

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
10Parale Am: 19.02.2022 23:00:39 Gelesen: 640# 5 @  
John Forbes war von 1826-1832 Mitglied im HOUSE OF COMMONS. Er vertrat dort eine der ältesten Marktstädte, Malmesbury.

Auf der Rückseite des Faltbriefes mit dem FREE Stempel die Bezeichnung des privilegierten Herrn. Berühmt war er wohl nicht und wie Lars Boettger in [#2] schreibt, sind die Dinger ja reichlich vorhanden und nur große Namen werden mit höheren Beträgen gedealt.

Immerhin lief der Beleg zur Zeit Wilhelm IV. (* 21. August 1765; † 20. Juni 1837), dem Vorgänger von Victoria.

Liebe Grüße

10Parale


 
Gauss Am: 20.02.2022 09:58:16 Gelesen: 596# 6 @  
@ 10Parale [#5]

Wenn man nicht große Namen, sondern philatelistisch Interessantes will, kann man den Letzttag suchen. Das (vielfach missbrauchte) Privileg wurde am 10. Januar 1840 (Einführung Uniform Penny Post) abgeschafft.

Ich habe nur einen 2. Januar zu bieten (handschriftlich am 1. datiert, der Absender war wohl noch verkatert und hat zunächst 1839 geschrieben).

Ist Dein Beispiel tatsächlich ein ganzer Brief? Die meisten kommen aus Autographensammlungen, die Sammler waren nur an der Unterschrift interessiert und haben nur die Vorderseiten gesammelt.


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.