Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund Dauerserie Posthorn
Das Thema hat 412 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 17 oder alle Beiträge zeigen
 
Mauritius Am: 21.10.2010 02:10:40 Gelesen: 333867# 88 @  
@ Phila-Fan [#87]

Ja, bis auf die 70 pf - die suche ich noch. Ist aber wirklich sauschwer zu finden.
 
Rainer HH Am: 27.10.2010 17:58:30 Gelesen: 333629# 89 @  
@ Mauritius [#88]

Dann wünsche ich Dir viel Glück bei der Suche, auch die 70er wird in der von Dir bevorzugten TOP-Erhaltung (wie die 80er und 90er) wohl schwer zu finden sein.

Heute zeige ich einmal 2 unscheinbare Belege:



2 Pfg Posthorn als Mehrfachfrankatur mit 3 Marken auf einer Drucksache 21-50 g.

Während MEF mit 2 Marken recht häufig zu finden sind (Drucksachenporto bis 20 g), wurden auf schwereren Drucksachen meist der 6-Pfg-Wert verklebt.



Portogerecht frankierte Auslandspostkarte nach Saarbrücken

Das Saarland wurde erst zum 01.01.1959 Teil der Bundesrepublik, daher war das Auslandsporto zu entrichten. Auch die Vergünstigungen für den Grenzverkehr (bis 30 km) galten nur für die Länder Schweiz, Niederlande, Dänemark und Belgien.
 
Mauritius Am: 27.10.2010 18:16:17 Gelesen: 333624# 90 @  
@ Rainer HH [#89]

Danke! Ich hoffe bald, dass ich sie in einer Top-Erhaltung finde.

Wunderschöner Beleg mit der 2 Pf Mehrfachfrankatur.

Würde auch zu meiner Sammlung passen. :=)
 
MatzeJ Am: 31.10.2010 19:46:57 Gelesen: 333449# 91 @  
Hallöle liebe Zackenfreunde,

kann mir jemand sagen, ob es noch größere Einheiten der 125 gibt ? Diese hat auch noch den PF 125I. Wie muß ich so was in etwa werten?


 
MatzeJ Am: 31.10.2010 19:56:01 Gelesen: 333490# 92 @  
Die hier finde ich auch ganz schön, ein Zehnerblock der 50er ist ja nun auch nicht ganz so häufig, zumal noch mit aptiertem Stempel München aus Zeiten der Reichspost ("Stadt der Bewegung") ist aus den Stempel unten entfernt.

Hat von euch noch jemand eine größere Einheit ?

Gruß
MatzeJ


 
MatzeJ Am: 02.11.2010 16:26:53 Gelesen: 333399# 93 @  
@ Mauritius [#90]

Tolle Stücke, muß ich schon sagen. Ein 70ger Posthorn Viererblock gestempelt ist neulich bei Ebay für knapp 740.- Euro weggegangen, total irre, aufgrund der Seltenheit aber auch nachvollziehbar.

In meiner Sammlung habe ich die Endwerte "nur" als Paare, d.h. 136/137/138. Bei den anderen bin ich ganz ordentlich dabei. Eines meiner schönsten, wie ich finde, wenn auch "michelseitig" nicht so spektakulär ein Zehnerblock 134 und auch ein 20ger der 125 mit PFI zähle ich zu meinen Lieblingen, da hier auch die Qualität tiptop ist. Ich habe die beiden schon hier abgebildet, nur in den falschen Threads. Also hier beim Thema Posthorn bin ich dann ja richtig.

Lg an alle Hörnerfreaks :-D

MatzeJ




 
MatzeJ Am: 02.11.2010 16:42:28 Gelesen: 333398# 94 @  
Hier noch mal ein paar EH der 136, leider "nur" Paare. Aber auch das schon nicht so einfach zu bekommen. Hat irgendjemand ein Bild eines 136 Viererblocks ? Einfach ein toller Anblick. :-)))

nochmal Gruß
MatzeJ




 
MatzeJ Am: 02.11.2010 16:50:48 Gelesen: 333397# 95 @  
Und zu guter letzt heute :-D auch ein ganz "normaler Satz". Will erstmal in tippitoppibessergehtnicht zusammengekratzt werden. Schließlich auch nicht so ganz einfach. Da habe ich mich im Laufe der Sammelei erst entwickeln müssen, habe früher jeden Sch. gesammelt, heute geht das Auge schon viel, viel mehr auf die Qualität, obwohl es meiner Meinung nach in vielen Bereichen übertrieben wird.

mfg
MatzeJ


 
Rainer HH Am: 05.11.2010 16:55:21 Gelesen: 333257# 96 @  
@ MatzeJ [#95]

Gerade bei Standardware kann man heute, wo das Angebot die Nachfrage weit übersteigt, seine Qualitätsansprüche gar nicht hoch genug schrauben.

Heute zeige ich einmal eine Einzelmarke mit Bogenrand. Durch Verschnitt bei der Bogentrennung hat diese einen extrem breiten Rand.


 
Rainer HH Am: 07.11.2010 16:13:54 Gelesen: 333114# 97 @  
Seit 2009 sind ja einige Plattenfehler bei den Posthornmarken hinzugekommen. Seitdem werden vermehrt z. B. bei eBay diverse Druckzufälligkeiten als Plattenfehler angeboten. Für schöne DZF gebe ich gern einmal 2,- oder 3,- aus.



Ist zwar nur eine kleine Spielerei, aber wer weiss, vielleicht ist ja der eine oder andere richtige Plattenfehler dabei.

Die kleine Delle im Unterrand hat die Weihen des anerkannten Plattenfehlers schon geschafft.



 
MatzeJ Am: 07.11.2010 22:39:48 Gelesen: 333089# 98 @  
@ Rainer HH,

Spielerei würde ich das gar nicht nennen, den Fehler der 40er (Strich über P) habe ich schon mehrfach gesehen, außerdem ist gerade in der neuen Ausgabe der "Philatelie" des BDPh ein interessanter Artikel erschienen mit weiteren durchaus schon katalogfähigen Plattenfehlern. Genau diese "Spielereien" machen doch einen großen Teil der Philatelie aus, man möchte doch die "besondere" Marke auf jeden Fall mit in die eigene Sammlung integrieren. :-))

Bei Gelegenheit stelle ich auch noch ein paar gute Bilder mit schönen Fehlern ein, man richte sein Augenmerk mal auf die 25er, auch die anderen Odr Ausgaben weisen z.T. sehr markante Fehler auf, bei den Stdr. Ausgaben wird das schon deutlich weniger, insbesonders bei 136 u. 138, da sind selbst kleinste Fehler schon recht selten, seien es DZF oder die gelisteten PF. Ich habe irgendwann auch entnervt aufgegeben auf der Suche nach der 138I "Strich in Kordel" unterm Posthorn und sie schließlich zugekauft. grr :-))

Gruß
MatzeJ
 
sammlermax Am: 08.11.2010 13:52:05 Gelesen: 333049# 99 @  
Rainer HH,

hast aber ein paar schöne Stücke darunter. Gratuliere! :-)

Gruss
sammlermax
 
Rainer HH Am: 08.11.2010 18:50:30 Gelesen: 333007# 100 @  
@ MatzeJ [#98]

Ich freue mich auf Deine Bilder, besonders interessant wäre natürlich, wenn man Fehler mehrfach belegen könnte.

Heute beginne ich einmal mit einer Spätverwendung Posthorn, Oktober 1954 auf Einschreibebrief bis 50g aus Stuttgart nach Berlin. Während des Transportes wurde der Umschlag beschädigt, in Berlin wurde ein Siegel angebracht und mit einem Stempel versehen, der offensichtlich schon ein paar Jahre im Einsatz war.





Interessant sind auch diese beiden Paketkarten, wobei bei der Karte aus Rheinfelden die Notopfermarke nicht gefordert wurde. Beide Pakete gingen postlagernd an das Postamt Berlin-Wannsee. Es ist anzunehmen, das die Empfänger der Pakete im Ostteil der Stadt wohnten, die Grenzen waren zu dem Zeitpunkt ja noch offen. Trotzdem hat man gern auf die Neugier der Behörden verzichtet.


 
Rainer HH Am: 12.11.2010 11:49:06 Gelesen: 332808# 101 @  
Die Verwendung der Steuermarke war zwingend notwendig, der Absender war wohl der Meinung, die Gesamtsumme der Frankatur zählt und eine zusätzliche 4-Pfg.-Marke verklebt. Der Umschlag ging jedoch an den Absender zurück, dieser verklebte die Steuermarke und brachte den Brief erneut zur Post. Der vorher angebrachte Aufkleber "zurück 2 Pfg Steuermarke fehlt" wurde nun gestrichen und der Brief wurde befördert.


 
besso Am: 17.11.2010 22:54:07 Gelesen: 332474# 102 @  
@ LOGO58 [#75]

Hallo Logo53,

war eine Zeit nicht in den Seiten, daher erst heute meine Frage zu den Farbunterschieden bei der 124. Hatte mich vor längerer Zeit intensiver mit Farben bei PH befaßt (in Arge PH Heuss). Dabei ist mir aufgefallen, daß sich unterschiedliche Farben oft zeitlich zuordnen lassen, besonders bei der 124 und der 129, aber auch bei 130, d.h. es sind systematische Erscheinungen.

Speziell bei 124 hat die erste Auflage 1951 die dunklen Töne, etwa wie Deine in der Mitte der 2.Reihe. Allerdings sind Deine abgebildeten aus späteren Auflagen (52 und später), die nie mehr so dunkel sind wie abgebildet. Es spricht damit alles für eine Verfärbung.

Nur der Vollständigkeit halber die Frage: Sieht der Scan so aus wie die Marken? Oder sind im Scan die Unterschiede größer als visuell zu beobachten?

Interessant natürlich die Sache mit den Weichmachern. Hast Du die Marken in so einem alten Album gefunden oder in der Massenware? Mir ist leider solch ein Fund vieler Verfärbungen noch nicht gelungen.

Wer weiß genau, um welchen Weichmacher es sich handelt oder wirken generell alle verfärbend? Und auf welche Farb-Pigmente wirkt er? Würde mich sehr interessieren. Gibt es Fachliteratur zu dem Thema "Weichmacher"?

Generell zur Farbforschung noch die Frage an Bildbearbeitungs-Spezis: Wie kann man geringe Farbunterschiede per Software so verstärken, daß die Unterschiede visuell besser sichtbar werden? Wäre ein guter Trick, um einfacher nach Farben zu sortieren. Mir ist es nicht gelungen.

Besso
 
besso Am: 17.11.2010 22:59:59 Gelesen: 332469# 103 @  
@ petzlaff [#79]

Hallo Stefan,

habe eben an Logo58 geschrieben. Das mit den farbverändernden Wirkungen der Weichmacher interessiert mich etwas genauer. Kennst Du Literatur dazu? Oder weißt Du Genaueres zum ablaufenden Chemismus?

MfG
Reinhard
 
petzlaff Am: 18.11.2010 11:42:13 Gelesen: 332410# 104 @  
@ besso [#103]

schau einfach mal hier:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?&ST=292&page=0

LG, Stefan
 
Rainer HH Am: 12.12.2010 15:29:20 Gelesen: 331542# 105 @  
Meine Druckzufälligkeiten scheinen ja zu gefallen, daher hier noch ein kleiner Nachschlag:












 
sammlermax Am: 09.01.2011 10:22:57 Gelesen: 330734# 106 @  
Mal eine Frage an die PH Spezies, ist euch schon mal so ein Wasserzeichen aufgefallen?



Nach meinen Unterlagen müsste der Buchstabe B anders herum zu sehen sein. (Bm liegt Richtig im S1, also nicht irgendwie verkehrt herum).

Danke für Antworten im vorhinein.

Gruss
sammlermax
 
sammlermax Am: 09.01.2011 11:32:05 Gelesen: 330718# 107 @  
Ich habe mal versucht, es mit einem Foto darzustellen, vielleicht es es besser so zu sehen.





Gruss
sammlermax
 
sammlermax Am: 12.01.2011 15:44:52 Gelesen: 330580# 108 @  
Wollte mal nachfragen, ob vielleicht schon wer von euch was rausgefunden hat, das mir bei diesem WZ weiterhilft. Habe schon einige Sammlerfreunde kontaktiert, leider kann mir aber niemand weiterhelfen, nur soviel ist mittlerweilen bekannt, dass dieses Wasserzeichen nicht alltäglich ist. Na, werde ich noch warten. Vielleicht kommt ja noch was an Infos.

Anmerkung: die Briefmarke liegt Richtig im Signoscope, nicht verkehrt, nicht Kopfstehend oder sonst wie Abenteuerlich. ;-))

Auf alle Fälle mal im vorhinein ein Danke sag.

Gruss
sammlermax
 
siegfried spiegel Am: 13.01.2011 14:23:42 Gelesen: 330506# 109 @  
Kann mir jemand sagen, wie so ein Zusammendruck bewertet wird und ob der Stempel echt ist?


 
Stefan Am: 13.01.2011 15:10:03 Gelesen: 330495# 110 @  
@ sammlermax [#106]

die Zeichnung im Beitrag 106 passt zu keiner der 8 Wasserzeichenvarianten des Wasserzeichens 4 im Michel-Spezial. Am Ehesten käme das Wasserzeichen 4 W in Betracht. Allerdings ist dort das "B" im Vergleich zur Zeichnung seitenverkehrt abgebildet.

Gruß
Pete
 
Jürgen Witkowski Am: 13.01.2011 16:13:24 Gelesen: 330483# 111 @  
@ siegfried spiegel [#109]

Es handelt sich um den Teil eines Markenheftchenbogens. In der von dir gezeigten Form ist er im Michel Spezial nicht zu finden, jedoch kann man das Teil in drei waagerechte Zusammendrucke (WZ) zerlegen, die bei den Markenheftchen bewertet sind.

4 Pf. / Zwischenfeld / 20 Pf. = WZ 3 = 300,- € (2x)
6 Pf. / Zwischenfeld / X / 10 Pf. = WZ 4 = 650,- €

Die jeweils rechte 20 Pf. ist dabei nicht berücksichtigt. Selbst wenn man das "Gesamtkunstwerk" der Zusammendruck-Kombination unberücksichtigt lässt, ergibt die Addition der einzelnen Zusammendrucke schon erkleckliche 1.250,- € nach Michel Spezial 2010.

Die Möglichkeit der rechnerischen Zerlegung in senkrechte Zusammendrucke (S) besteht auch, dabei kann das Zwischenfeld allerdings keine Berücksichtigung finden.

4 Pf. / 6 Pf. / 4 Pf. = S 2 = 80,- €
20 Pf. / X / 20 Pf. = S 6 = 1.100,- €
20 Pf. / 10 Pf. / 20 Pf. = S 10 = 35,- €

Das ergäbe in der Summe 1.215,- € Katalogwert.

Der Vorkriegs-Stempeltyp kam vor Einführung der Postleitzahl durchaus noch vor, insbesondere in kleineren Postorten. Es handelt sich um einen Kreisstegstempel mit Segmenten oben und unten, wie er vor Einführung der Stempelnorm im Jahre 1931 üblich war. Um Gewissheit zu bekommen, ob auch dieser Stempel echt ist und zeitgerecht verwendet wurde, wirst Du um eine Einzelfallprüfung bei Schlegel oder einem anderen Prüfer kaum umhin kommen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
sammlermax Am: 14.01.2011 08:26:22 Gelesen: 330407# 112 @  
@ Pete [#110]

Ja genau, darum geht es mir, ich glaube man kann es auf dem Foto [#107] auch Recht gut erkennen. Mal abwarten was noch kommt, wenn nichts mehr kommt werde ich sie wohl zum Prüfen schicken. Theoretisch sollte es mehr davon geben wie es praktisch aussieht, tja das ist die Frage.

Gruss
sammlermax
 

Das Thema hat 412 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 17 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

1081451 689 01.12.21 20:51chulio11
118239 145 21.11.21 20:40HWS-NRW
660829 891 17.11.21 12:44Gordianus
196485 259 24.10.21 18:03hubtheissen
449538 536 19.09.21 10:18Bautenfünfer


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.