Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel bestimmen: Schweiz
Das Thema hat 102 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
filunski Am: 09.02.2017 12:24:45 Gelesen: 21012# 78 @  
@ DERMZ [#77]

"LANGNAU ... A ". Weiß jemand wofür das "A" steht..."


Hallo Olaf,

ich nehme an, das steht für Langnau am Albis, schau mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Langnau_am_Albis

Viele Grüße,
Peter
 
SH-Sammler Am: 09.02.2017 12:52:44 Gelesen: 21008# 79 @  
@ DERMZ [#77]
@ filunski

Langnau am Albis ist richtig.

Der Ortsteil Gattikon liegt zwischen Langnau a/A. und Thalwil auf einem leichten Höhenzug zwischen der Sihl (Fluss) und dem Zürichsee.

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
jahlert Am: 09.02.2017 13:10:03 Gelesen: 21004# 80 @  
@ DERMZ [#77]

Moin Olaf,

hier findest Du die Schweizer Poststellen:

http://www.svps-ascep.ch • Zum Inhaltsverzeichnis • Poststellenchronik • Download
Kaum zu glauben, aber entweder fehlt Dein Stempel Langnau a/A. in der Liste oder der Eintrag enthält zwei Fehler!

Mit Gruß aus dem hohen Norden
Jürgen
 
DERMZ Am: 09.02.2017 14:03:37 Gelesen: 20996# 81 @  
@ filunski [#78]
@ SH-Sammler [#79]
@ jahlert [#80]

Lieber Förster Peter, Grüzi Hanspeter, Moin Jürgen,

ich habe "nur" gegoogelt und da gab es nur Langnau im Emmental, und da es ja theoretisch an der Bahnstrecke lag, hat es nur die kleinen Alarmglocken läuten lassen wegen dem "A", welches nicht passte.

Jetzt wird die ganz Sache viel klarer und ist auch deutlich logischer und sinnvoller - ich habe wieder enorm dazu gelernt.

Vielen Vielen Vielen Dank

sagt Olaf
 
volkimal Am: 31.07.2018 15:17:24 Gelesen: 7560# 82 @  
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ihr diese Seite kennt: http://www.poststempel-graubuenden.ch

Mir gefällt sie sehr gut. Dort findet ihr nach Orten aufgelistet wahrscheinlich fast alle Poststempel Graubündens. Und was die Seite zusätzlich interessant macht ist der Hinweis: Copyright: Alle Daten der Chronik dürfen unbeschränkt verwendet werden. Die Reproduktion von Belegen ist nur erlaubt mit Quellenangabe: http://www.poststempel-graubuenden.ch

Viele Grüße
Volkmar
 
wunschkind Am: 11.11.2018 12:38:43 Gelesen: 5317# 83 @  
Olympiade - 50. Jahrestag der Gründung des IOC 1944 Lausanne

Hallo,

wer kann helfen?

Ich habe zum obigen Anlass zwei unterschiedliche Sonderstempel gefunden (siehe Bilder). Kann mir jemand die genaue Katalog-Bestimmung nennen und gab es einen unterschiedlichen Termin/Ort der Ausgabe?



Vielen Dank
Hartmut
 
quinte Am: 11.11.2018 18:10:00 Gelesen: 5297# 84 @  
@ wunschkind [#83]

Der linke Stempel ist ein Maschinen-Werbe-Einsatz.

Der rechte Abschlag ist von einem Cachèt eines BUREAU DE POSTE AUTOMOBILE SUISSE.

Die Frage kann ich allerdings nicht beantworten!
 
wunschkind Am: 11.11.2018 20:02:16 Gelesen: 5285# 85 @  
Vielen Dank für die Antwort. Kann es sein, dass der linke Stempel nur vor dem Jubiläum zum Einsatz kam?

Gruß Hartmut
 
eifelsammler Am: 05.03.2019 18:09:02 Gelesen: 2929# 86 @  
Guten Abend!

Kann mir jemand bei der Bestimmung des nachfolgenden Stempels für die Stempeldatenbank helfen?



Mein Ansatz:

Bahnpoststempel?
SBB: Abkürzung Schweizerische Bundesbahnen
Birmensdorf (ZH) : Ortsangabe, 8903 Birmensdorf (ZH)
222100 Zugnummer?
Stempelform: Rechteckstempel mit ?

Gruß

Carsten
 
Heinrich3 Am: 13.04.2019 20:29:40 Gelesen: 2214# 87 @  
Hallo,

leider kann ich Carsten nicht helfen, sondern benötige selbst Hilfe zu diesem Stempel:



Meine Fragen sind: 1. Was bedeuten die Abkürzungen SOG, SSO und SSU ? 2. Falls durch die Abkürzungen nicht klar, worauf (im Jahre 1833?) bezieht sich die Zeichnung des Heiligen Georg beim Drachentöten?

Danke und schönen Sonntag!
Heinrich
 
Pete Am: 13.04.2019 21:39:54 Gelesen: 2203# 88 @  
@ Heinrich3 [#87]

Meine Fragen sind: 1. Was bedeuten die Abkürzungen SOG, SSO und SSU ?

Ich tippe auf ...

Schweizerische Offiziersgesellschaft
Société Suisse des Officiers
Società Svizzera degli Ufficiali


... , welche 1833 gegründet wurde, siehe auch [1] ;-)

Gruß
Pete

[1] https://sog.ch/portrait/ziel-und-zweck/
 
SH-Sammler Am: 14.04.2019 05:03:56 Gelesen: 2187# 89 @  
@ eifelsammler [#86]

Hallo,

da niemand Antwort geben möchte, schreibe ich 2 - 3 Zeilen dazu. Unsicherheit besteht nur bei der Nummer 222100. Ich tendiere zu einer Bahnhof - ID. Um diese Aussage zu untermauern, zeige ich unten einen anderen Bahnhofstempel. Dieser hat über 2 Jahrzehnte die gleiche Nummer (614).

Bahnpoststempel?
SBB: Abkürzung Schweizerische Bundesbahnen
Birmensdorf (ZH) : Ortsangabe, 8903 Birmensdorf (ZH)
222100 Zugnummer?
Stempelform: Rechteckstempel mit ?


Es ist ein Bahn hofstempel, stationär im Bahnhof deponiert.
SBB: Abkürzung für Schweizerische Bundes Bahnen
222100 ist NICHT eine Zugsnummer. Ich weiss jedoch nicht absolut genau, ob es eine Bahnhofidentifikation oder eine Stempel-ID ist.
Stempelform: Rechteckstempel mit Ort und Datum sollte meines Erachtens ausreichen.

Hier nun der Vergleichstempel mit Nummer 614



Viele Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
Heinrich3 Am: 14.04.2019 10:52:49 Gelesen: 2169# 90 @  
@ Pete [#88]

Danke! Der Tipp ist nach meiner Meinung richtig, also werde ich die Abkürzungen so erklären.

Phile Grüße
Heinrich
 
filunski Am: 14.04.2019 12:28:25 Gelesen: 2155# 91 @  
@ eifelsammler [#86]
@ SH-Sammler [#89]

Hallo Carsten,

es ist, nach Schweizer Definition, ein sog. Bahndienststempel (Aushilfsstempel der SBB), KEIN Bahnhofstempel (eine an sich schon etwas irreführende Bezeichnung) sondern im Sinne unserer Datenbank ein Bahnpoststempel. Es handelt sich hier nicht um einen Poststempel, sondern um einen Dienststempel der Bahn. Die Nummer ist keine Zugnummer, wie auch Hanspeter schreibt und ich halte sie auch für eine Identifikations-/Kennnr. der SBB.

Ergänzend und erklärend dazu, ein Abkommen zwischen der Schweizer Post und der SBB aus dem Jahre 1922 gestattete dem Bahnpersonal bestimmte postdienstliche Aufgaben zu übernehmen. U.a. hieß es darin:

- die Auflieferung von uneingeschriebenen, frankierten Eilsendungen zur Beförderung mit dem nächsten Postzug bis 10 Minuten vor Zugsabfahrt gegen Entrichtung einer Aufgabegebühr von 20 Rappen bei den SBB-Stationen erfolgen kann. Die Marken sind dann mit dem gewöhnlichen Bahndienststempel zu entwerten.

- wenn bei einzelnen Postzügen kein Postpersonal anwesend ist, die Leerung der Postbriefkästen durch das Bahnpersonal erfolgen kann. Die Marken sind mit dem Bahndienststempel zu entwerten.

Dies galt ursprünglich nur für die SBB, aber viele der Privatbahnen und auch einige Schiffsstationen schlossen sich diesem Abkommen auch an.

Zur Stempelform, es handelt sich um einen Rechteckstempel mit Strichen und Kurzsteg.

Auch wenn es kein Poststempel ist, ist er es wert in die Datenbank aufgenommen werden, da er zur Entwertung von Briefmarken und Poststücken verwendet wurde.

Viele Grüße,
Peter
 
jahlert Am: 14.04.2019 23:16:41 Gelesen: 2107# 92 @  
@ wunschkind [#83]

Hallo Hartmut,

ich habe die Frage erst heute gelesen, antworte aber umgehend:

Der linke Stempel ist der Maschinenstempel 4.2.9, der vom 1.5. 1944 bis zum 15.7.1944 in Lausanne 2 eingesetzt worden ist.

Der rechte Stempel ist ein Sonderstempel. Der Automobilpostbürostempel A. 340 wurde am 17. und am 18. Juni 1944 eingesetzt.

Diese Angaben stammen aus dem Handbuch der Maschinenstempel, Band 2, Seite K 1 bzw. aus dem Sonderstempel-Katalog, Seite 16.

Mit Gruß aus dem Sauerland,
Jürgen
 
eifelsammler Am: 17.04.2019 19:47:35 Gelesen: 2035# 93 @  
@ SH-Sammler
@ filunski

Guten Abend,

Hallo Hans-Peter, Hallo Peter

vielen lieben Dank für Eure Informationen! Mein Wissen über das Postwesen in unserem Nachbarland ist recht gering, von daher befand ich mich komplett in der Rateecke!

Ich bitte zu entschuldigen, dass ich Euch erst heute antworten kann, aber ich war die letzte Woche andersweitig stark gebunden.

Viele Grüße

Carsten
 
Lutwinus Am: 01.05.2019 16:37:19 Gelesen: 1742# 94 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde,

kann mir jemand etwas zu dem gezeigten Stempel sagen? Der Umschlag ist ohne Inhalt oder sonstige Stempel versehen, weshalb ich keine Jahresangabe geben kann. Lediglich die Reste eines Zensuraufklebers (?) befinden sich auf der Rückseite.



Liebe Grüße Jörg
 
volkimal Am: 01.05.2019 17:04:23 Gelesen: 1734# 95 @  
@ Lutwinus [#94]

Hallo Jörg,

es ist ein Stempel des militärischen Internierungslagers (Kriegsgefangenenlagers) Wiesendangen. Hier ein besserer Abschlag von Ebay [1]:



Wer dort alles eingesessen hat weiß ich nicht.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.ebay.co.uk/itm/Wiesendangen-Switzerland-Military-Internment-Camp-Cover-to-Red-Cross-Africa-YMCA-/132497427728
 
Martin de Matin Am: 01.05.2019 18:01:44 Gelesen: 1725# 96 @  
@ Lutwinus [#94]

Nach Christian Siebers Auflistung der Internierungslager im Kanton Zürich aus dem Jahr 2009, war Wiesendangen ein Internierungs- Hospitallager für polnische Militärangehörige in den Jahren 1941-1946. Im Kanton Zürich gab es zu dieser Zeit 35 Internierungslager die hauptsächlich für Polen waren; es waren in einzelnen Lager auch Franzosen und Russen untergebracht.

Gruss
Martin
 
Lutwinus Am: 02.05.2019 18:35:40 Gelesen: 1673# 97 @  
Hallo Martin und Volkmar,

recht herzlichen Dank für die Info. Bisher wußte ich gar nicht, daß es in der Schweiz auch Internierungslager für Soldaten in der Zeit des 2. Weltkrieges gab - war die Schweiz doch neutral.

Liebe Grüße Jörg
 
DERMZ Am: 08.05.2019 18:16:10 Gelesen: 1470# 98 @  
Guten Abend,

gerne Frage ich mal in das nahezu uneingeschränkte Wissens des Forums, wer kann mir bei diesem Stempel aus Waldstatt weiterhelfen?



Mir ist einiges Klar, weil ja auch deutlich abgeschlagen, so steht das A.-RH. meiner Meinung für den Kanton "Ausserrhoden". Auch habe ich bei der Recherche gelernt, das Waldstatt die einzige Gemeinde im Kanton Appenzell Ausserhoden ist, die keinen gemeinsamen Grenzverlauf mit einem anderen schweizer Kanton hat. Aber das spielt hier ja keine Rolle.

Jedoch, was steht vor dem "ENZ." und was soll es bedeuten?

Der Vollstänigkeit noch der komplette Beleg aus Verona:



Beste Grüsse und besten Dank sagt Olaf
 
SH-Sammler Am: 08.05.2019 18:37:14 Gelesen: 1464# 99 @  
@ DERMZ [#98]

Hallo Olaf,

bis auf den Namen im unteren Teil des Stempels ist Deine Beschrebung korrekt.

In der Klammer unten steht [I]APPENZ. A.-RH.[7I], also Appenzell Ausser Rhoden.
Dieser Stempel ist im "Handbuch der Abstempelungen auf Schweizer Marken" unter 174B/5 registriert.

Gruss aus der Schweiz

SH-Sammler
Hanspeter
 
volkimal Am: 08.05.2019 18:38:06 Gelesen: 1464# 100 @  
@ DERMZ [#98]

Hallo Olaf,

bei Delcampe bin ich fündig geworden. Dort steht dieser Brief zum Verkauf:



Unten steht bei deinem Stempel sehr wahrscheinlich dasselbe: (APPENZ. A.-RH.)

Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 08.05.2019 19:14:17 Gelesen: 1453# 101 @  
@ SH-Sammler [#99]
@ volkimal [#100]

Danke Hanspeter und Danke Volkmar,

da hätte ich auch selber drauf kommen können, aber heute war nur Gouda auf dem Tisch.

beste Grüße und besten Dank sagt Olaf
 
epem7081 Am: 16.05.2019 11:59:53 Gelesen: 1173# 102 @  
Hallo Stempelexperten für die Schweiz,

bisher habe ich bei Frankaturen durch eine Stempelmaschine immer Tagesstempel und Wertstempel als Einheit vorgefunden. Bei AFS außerdem vielfach noch mit einem Werbeklischee erweitert.

Bei diesem Brief aus Zürich von 1981 habe ich aber nur den Wertstempel als Maschinendruck und den Tagesstempel wohl als Handstempel daneben vorgefunden. Fehlt hier am Maschinenstempel etwas oder ist das eine Besonderheit aus der Schweiz?



Auf eine Klärung des Sachverhaltes bin ich gespannt.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 

Das Thema hat 102 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

20639 44 25.03.19 08:34Ief
11338 17 05.10.15 22:26Cantus
16307 28 30.08.15 00:02filunski
5396 21.08.12 12:17jk
4322 27.08.10 15:30chuck193


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.