Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (35) Alliierte Besetzung Gemeinschaftsausgaben: Farben bestimmen / Farbprüfung
Das Thema hat 39 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
LK Am: 19.04.2014 10:21:38 Gelesen: 21597# 15 @  
@ zonen-andy [#14]

Hallo Andreas,

der Befund ist weiterhin gültig, allerdings halte ich die Marke nicht für eine b sondern c Farbe, vorausgesetzt der Scan ist nicht verfälscht und die Marke sieht Orginal so aus.

Wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest, sende die Marke zu Herrn Bernhöft, Arge Kontrollrat.

Gruß

LK
 
briefmarkenwirbler24 Am: 19.04.2014 13:22:29 Gelesen: 21560# 16 @  
Hallo liebe Forumler,

ich möchte euch drei Exemplare der Michelnummer 916 zeigen:



Ich vermute, dass ich die "a"Farbe und die "c" Farbe habe.

Lohnt sich eine Farbprüfung, um die "b" Farbe auszuschließen?

Ich hoffe, man kann trotz des Fotos eine Meinung abgeben.

MfG

Kevin
 
Kontrollratjunkie Am: 20.04.2014 01:12:02 Gelesen: 21498# 17 @  
@ briefmarkenwirbler24 [#16]

Anhand von Scans Farben beurteilen zu wollen, halte ich für unmöglich. Allenfalls lassen sich Tendenzen aufzeigen. Aber ich will Dir trotzdem ein paar Scans anhängen, alle Marken sind farbbestimmt von der ARGE Kontrollrat.

Nuancen der a - Farbe



Nuancen der c - und a - Farbe



Alle drei Farben im Vergleich (c / a / b)



Ich hoffe, es hilft Dir weiter.

Gruß
KJ
 
briefmarkenwirbler24 Am: 21.04.2014 10:25:03 Gelesen: 21444# 18 @  
@ Kontrollratjunkie [#17]

Hallo KJ,

danke für deine schnelle Hilfe. :) Ich vermute, dass ich nicht die "b" Farbe habe, da deine "b" Farbe anders aussieht!

MfG

Kevin
 
diva Am: 16.10.2014 20:59:36 Gelesen: 20785# 19 @  
Alliierte Besetzung: Gemeinschaftsausgaben

Hallo liebe Forumler,

ich habe heute wieder eine Bitte: Wer kann mir bei der Farbbestimmung helfen?

914 a oder b
918 a oder b
923 c oder d
919 b oder c

Bei dem Brief mit den Marken Großäschen und dem Brief mit den Nr. 912, 916, 918, wie können diese Briefe bewertet werden?

Für Euro große Hilfe sage ich erstmals wieder vielen Dank im voraus.

M.f.G.
Diva
















 
briefmarkenwirbler24 Am: 16.10.2014 21:35:10 Gelesen: 20769# 20 @  
@ diva [#19]

Guten Abend Renate,

von oben nach unten:

1.914a
2.918a
3.923c

Die Michelnummer 912, 917 und 918 kann man recht gut unter der Prüflampe erkennen (die Farben die in der Klammer stehen sind dafür relevant), denn hier sind Prüflampenfarben angegeben.

Zu den Frankaturen kann ich dir aber leider nichts sagen.

MfG

Kevin
 
diva Am: 16.10.2014 21:37:46 Gelesen: 20768# 21 @  
@ briefmarkenwirbler24 [#20]

Hallo und guten Abend Kevin,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort, ich sage einfach Danke.

Liebe Grüße
Renate
 
Kontrollratjunkie Am: 17.10.2014 20:48:47 Gelesen: 20698# 22 @  
Hallo Kevin,

darf ich Dir auch ein paar Farben zur (Online-)Begutachtung vorlegen ?

Ich würde mich gerade bei Kontrollrat mit den Farben am Bildschirm sicher nicht festlegen, mutig mutig.

Die Frankatur mit den Großräschenmarken würde ich nicht allzu hoch ansetzen. Selbst wenn man Bedarf annimmt, wobei ich mir hier nicht sicher bin, ist immer noch eine der Marken defekt und auch der Stockpilz hat seine vernichtende Arbeit schon begonnen.

Gruß
KJ
 
briefmarkenwirbler24 Am: 18.10.2014 18:13:27 Gelesen: 20612# 23 @  
@ Kontrollratjunkie [#22]

Hallo Rüdiger,

du hast natürlich Recht, die Farben, welche ich angegeben habe sind meine Vermutungen, sprich am ehesten zutreffend, :) und nicht 100%-ige Angaben.

MfG

Kevin
 
Zeitlos Am: 17.02.2017 16:37:13 Gelesen: 15092# 24 @  
Hallo guten Tag an alle Kontrollräte der Farben,

ich habe wie viele andere, dass Thema 920 c oder nee.

Dazu habe mit einfachen Bilderbearbeitungsstufen folgende Aufnahmen gemacht und würde gern eure Meinung lesen.

Mein Hauptkandidat:





Kann man anhand dieser Methode eine Art kleine Vorprüfung für sich vornehmen,
um diese dann einem Prüfer zuzusenden oder was meint ihr dazu ? Ist das eventuell eine 920 c ?

Vielen Dank für das Anschauen und eure Kommentare.

Gruß Helmut
 
Gerhard Am: 17.02.2017 17:42:55 Gelesen: 15072# 25 @  
@ Zeitlos [#24]

Hallo Helmut,

ich finde die Darstellung recht überzeugend, dass die Gelsenkirchner 12er eine andere als die andern sind. Inwieweit das Hoffnung macht für eine erfolgreiche Prüfung auf c-Farbe steht auf einem anderen Blatt. Wenn ich in die Verlegenheit käme diese Farbe beim Ordnen zu finden würde ich sie als verdächtigen Kandidaten auf c-Farbe behalten.

MphG
Gerhard
 
Zeitlos Am: 17.02.2017 18:38:22 Gelesen: 15053# 26 @  
Hallo Gerhard und hallo an alle weiteren Kontrollräte der Farben,

noch ein Beispiel:

Wie wir im Michel lesen, ist das Farbenrätsel um die 934 sehr lebhaft gestaltet. Mit den einfachen Bearbeitungseinstellungen Licht Farbe Wärme auf + 100 und Klarheit auf ca. - 44 -70 je nach Marke kommt ein gewisser Anteil an Farbpixel zum Vorschein - einfach und tolles Spielzeug !

Ja das sagt uns aber noch nicht alles und letzten Endes, wer z.B. verkaufen will braucht natürlich ein Gutachten und Echtheitsbescheinigung. Aber die Möglichkeit selbst augenscheinlich etwas zu ermitteln finde ich schon toll.



Farbige Grüße Helmut
 
chuck193 Am: 18.02.2017 15:39:57 Gelesen: 14986# 27 @  
@ Zeitlos [#24]

Hi Helmut,

ich habe, da ich an meinem PC sitze, die Farben der Kontrollrat Serie aus meinen Documents hervor geholt. Hier ist ein Ausschnitt Deiner Marken. Die Farben sollen wie immer auf eigene Gefahr benutzt warden, keine Garantie, da nicht geprüft. Die ganzen Farben benötigen einige Seiten.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
Veen72 Am: 19.02.2017 12:38:33 Gelesen: 15074# 28 @  
Kontrollrat 946 und 951 - lohnt Farbbestimmung

Habe einige Marken 946 und 951 Kontrollrat. Könnte es bessere Farben geben und könnte Farbbestimmung sich lohnen?

Vielen Dank,

Hans




 
Gerhard Am: 19.02.2017 13:34:09 Gelesen: 15047# 29 @  
@ Veen72 [#28]

Der erste 4-er-Block der 10R-Pf. im Walzendruck, zu erkennen an den Strichen auf Ober- und Unterrand, kann a oder nach meinem 2010 Spezial auch c-Farbe sein, die dort genauso heißt (?) wie die a-Farbe.

Der 4-erBlock im Walzendruck daneben kann a oder b-Farbe sein.

Eine verläßliche Zuordnung für diese Serie zu treffen ist bei den Nichtprüflampenfarben eine Wissenschaft für sich, zumal die billige a-Farbe die tolle Bezeichnung dunkel- bis schwärzlichgelblichgrün hat. Die Nuancen die sich hinter dem bis verbergen sind so vielseitig, dass ich hier keine Aussage wagen würde. Beider 24er, übrigens nur im Walzendruck erschienen, haben die a-Farbe viele und die b-Farbe auch noch Töne, das ist auch wenig hilfreiche Bezeichnungen. Zudem der "Ton" lebhaft dann die d-Farbe ausmachen soll.

MphG

Gerhard
 
chuck193 Am: 19.02.2017 18:24:53 Gelesen: 14981# 30 @  
@ Gerhard [#29]

Hallo Gerhard,

nach meiner beschiedenen Meinung, sollte heller, dunkler usw, nichts mit der eigentlichen Farbe zu tun haben, da es sich immer um den selben Farbton handelt. Das kann auch auf verschiedenen Webseiten die sich speziell mit Farben zu tun haben. Also die Farbe bleibt die selbe Farbe, nur etwas heller oder dunkler.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
alemannia Am: 19.02.2017 18:35:51 Gelesen: 14976# 31 @  
Hallo zusammen,

hier ist es näher erklärt:

http://www.arge-alliierter-kontrollrat.de/farben/

Gruß

Guntram
 
Ben 11 Am: 20.02.2017 21:41:07 Gelesen: 14869# 32 @  
Hallo Guntram [#31],

das ist ein schöner Einstieg in das Thema der Farben, der auf der Seite vorgestellt wird. Gibt es vielleicht eine ausführlichere Beschreibung der angewandten Methode, zum Beispiel in einem Rundbrief der Arge? Mich würde das mal interessieren.

Ich würde aber auch einige Sachen hinterfragen wollen: so gibt es den Begriff "Buntfaktor" meines Wissens nicht. Und warum sollte der "Hell-/Dunkelcharakter" ausgeklammert werden, oder wie Chuck es formuliert: "heller, dunkler usw. habe nichts mit der eigentlichen Farbe zu tun"?

In der Farbwissenschaft werden drei Begriffe zur Beschreibung einer Farbe verwendet; der Farbton (oder auch Buntton), die Buntheit und die Helligkeit. Der Farbton hat dabei Vorrang. Umgangssprachlich wird eine Farbe wohl auch nur danach beschrieben. Die Beschreibung wäre dann aber vielleicht nicht vollständig, oder? :-)

Viele Grüße
Ben.
 
chuck193 Am: 22.02.2017 16:25:12 Gelesen: 14767# 33 @  
@ Ben 11 [#32]

Hallo Ben,

nach Deiner Beschreibung kommt das "HSL" sehr zum Anschein.

Grüsse,
Chuck
 
Ben 11 Am: 23.02.2017 22:14:56 Gelesen: 14671# 34 @  
Hi Chuck,

es gibt sehr viele Modelle zur Beschreibung von Farben. HSL bezieht sich auf den Farbton (Hue), die Sättigung (Saturation) und die Leuchtkraft (Luminance).

Ich selbst arbeite mit CIE-LAB. Das Modell beruht auf dem Farbton (Hue), der Buntheit (Chroma) und der Helligkeit (Lightness). Die Werte gelten als wahrnehmungsorientiert, beschreiben also das, was wir sehen. Sie sind gleichabständig, d.h., der rechnerische Farbabstand entspricht dem visuellen Farbunterschied und sie sind geräteunabhängig. Ich kann mit den Werten gut rechnen (siehe auch meine Beiträge zu "Alliierte Besetzung SBZ 212-241: Die Köpfe Katalogisierung").

Die eigentliche Frage war aber: Wieso wird bei der Ziffernausgabe die Helligkeit (Hell/Dunkel Charakter) aus der Betrachtung ausgenommen?

Ich werde wohl mal direkt bei der Arge nachfragen.

Viele Grüße
Ben.
 
alsa Am: 12.07.2020 14:03:00 Gelesen: 875# 35 @  
Alliierte Besetzung Gemeinschaftsausgabe Marke bestimmen

Hallo,

bei einer erstandenen Sammlung fand ich diese Marke Michelnr. 922 und hätte folgende Frage. Mir viel nach einem Marken-Vergleich die ungewöhnlich helle Farbe auf. Ist das womöglich die Fehlfarbe 922F oder ist das nur durch eine Prüfung feststellbar?

Vielen Dank vorab.


 
alsa Am: 13.07.2020 14:05:24 Gelesen: 787# 36 @  


Leider kommt meines Erachtens die helle Farbe dieser 922 durch Fotografie und Übertragung nicht so richtig zur Geltung.

Vielleicht hat ein Sammler diese 922 F zum Vergleich?

Vielen Dank nochmals.
 
Richard Am: 19.07.2020 09:44:21 Gelesen: 589# 37 @  
@ alsa [#36]

Hallo,

Farbprüfungen über das Internet sollten nicht mit einem Foto, sondern mit einem Scan erfolgen. Eine Anschaffung lohnt sich !

Vielleicht hat ein Sammler diese 922 F zum Vergleich?

Ist eine 922 F im Michel Spezial zu finden ? Falls ja, welcher Jahrgang und welche Seite ?

Schöne Grüsse, Richard
 
Martin de Matin Am: 19.07.2020 10:42:45 Gelesen: 573# 38 @  
@ Richard [#37]

Die 922F ist im Michelspezialkatalog von 2017 auf Seite 93, direkt nach der Bewertung für Randstücke, zu finden. Die Marke war auch schon im 2007-Katalog zu finden.

Gruss
Martin
 
Richard Am: 21.07.2020 07:57:07 Gelesen: 510# 39 @  
@ Martin de Matin [#38]

Hallo Martin,

danke, jetzt Seite 95, ** 700.-- Euro.

Die Frage von Alsa bleibt offen.

Schöne Grüsse, Richard
 

Das Thema hat 39 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.