Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Bier: Stempel, Belege und Anderes
Das Thema hat 439 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 18 oder alle Beiträge zeigen
 
T1000er Am: 31.01.2013 22:26:28 Gelesen: 386268# 90 @  
@ Cantus [#89]

Der Zielort ist 5660 Taxenbach!

Gruß,
T1000er
 
Cantus Am: 02.02.2013 22:00:13 Gelesen: 386196# 91 @  
Besten Dank für die Ergänzung.

Zum Wochenende nun noch eine nette Karte, gelaufen am 13.9.1902 von München nach Schiltigheim. Das HB auf dem Bierkrug ist das Zeichen für das Münchener Hofbräuhaus.



Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 05.02.2013 13:38:09 Gelesen: 386005# 92 @  
Burgbrauerei Mühlhausen, Besitzer Christian Weymar



mit Sammlergruß,
Claus
 
heide1 Am: 05.02.2013 18:41:58 Gelesen: 385975# 93 @  
Moin,

einfach mal so - ich kenne KÖLN und Kölsch - lecker, lecker - und auch den halben Hahn.

Tatsächlich wurde Werbung in Köln bei der Gastwirtsmesse 1954 mit Papa Heuss aber mit dem Ober und 2 Glas PILS gezeigt. Also bitte - Kölner, wehrt Euch! Köln und Pils? Ne, ne...


 
Pepe Am: 05.02.2013 21:34:38 Gelesen: 385960# 94 @  
Prosit !

Bier am anderen Ende der Welt? Na klar, die AUSSI'S mögens sehr. Und hier hat es sicherlich ganz besonders gut getan. Nach harter schwerer Arbeit und Erreichen eines großen Zieles. Freibier für alle. Gut, das diese Menschen livehaftig bei einer Markenausgabe dabei sein konnten, und nicht erst nach dem sie alle verstorben sind. Das Projekt gehört zu einen anderem Thema.

Nette Grüße
Pepe


 
Sachsendreier53 Am: 15.02.2013 17:44:55 Gelesen: 385685# 95 @  
Der linke Freistempler aus dem Genre "POST-MODERN" zeigt, dass Bier Heimat braucht.

Rechts ein Freistempler aus der VELTINS - Bierbrauerei vom 12.12.12.



Mit Sammlergruß,
Claus
 
Lothar Schrapp (RIP) Am: 16.02.2013 12:35:59 Gelesen: 385638# 96 @  
Mal wieder zurück in frühere Zeiten der heimischen Brauerei A. Rolinck aus Burgsteinfurt (jetzt Steinfurt).



Die Postkarte der Brauerei Rolinck datiert vom 11.10.1924 und ist an eine Maschinenfabrik in Leipzig gerichtet.



Auch diese Karte vom 13.10.1926 ist an die Firma Bothner in Leipzig gerichtet. Es geht auch hier um die Klärung technischer Fragen.

* * * *

Bei beiden Postkarten, die für meine kleine Heimatsammlung Burgsteinfurt gut geeignet sind, wurden Marken mit Firmenlochung verwendet, um sich offenbar vor Diebstahl aus den eigenen Reihen zu schützen. Die Entwertung der Marken wurde mit demselben Handstempel vorgenommen, der in den Datenbank von Philastempel.de bereits unter der Nr. 028740 enthalten ist.

Mit Sammlergrüßen aus dem Münsterland
Lothar Schrapp
 
Mondorff Am: 16.02.2013 17:43:22 Gelesen: 385599# 97 @  
Eine Ganzsachen-Postkarte aus Ägypten - nach Chemnitz gelaufen.

Rückseitig wurde, schon in Ägypten, Werbung für die Spaten-Brauerei München aufgeklebt.



Auch nicht gerade häufig.

Schönen Gruß
DiDi
 
iceland10 Am: 16.02.2013 21:47:00 Gelesen: 385568# 98 @  
Eine der frühesten Privatpostkarten, manche nennen sie Privatganzsachen, ist der unter Sammlern von Privatpostkarten bekannte "Wirt mit Krug" eine Privatpostkarte mit Werteindruck 5 Pfennige, die den Wirt der Rudelsburg mit Bierkrug zeigt.


 
Lothar Schrapp (RIP) Am: 17.02.2013 19:05:21 Gelesen: 385509# 99 @  
Jetzt eine schon ältere Postkarte vom 20. Mai 1874, die an die damalige Actienbrauerei in Ludwigshafen gerichtet ist:



Auf der Rückseite wird die Lieferung von Bier bestellt:



"Schicken Sie nach Empfang dieser Karte 10 Faß Bier.
Hockenheim, den 20. Mai 1874"

Den Auftraggeber kann ich leider nicht entschlüsseln.

Die Geschichte und Tradition der damaligen Actienbrauerei in Ludwigshafen ist bei Wikipedia gut nachlesbar. Der Kreisstempel ist in der Datenbank von Philaseiten.de unter der Nr. 022996 registriert.

Mit Sammlergrüßen
Lothar Schrapp
 
EdgarR Am: 17.02.2013 20:14:52 Gelesen: 385498# 100 @  
Und wenn die Dortmunder aus dem Fenster springen: WAS ist die Bierstadt Deutschlands?

Richtig: KULMBACH!



Zum Wohle
EdgarR
 
Lothar Schrapp (RIP) Am: 18.02.2013 18:45:24 Gelesen: 385456# 101 @  
Jetzt habe ich noch eine alte Postkarte gefunden, die sich mit Bier befaßt. Sie stammt aus Hohenfriedeberg und wurde am 15.06.1873 entwertet. Der Stempel ist in der Datenbank von Philaseiten.de unter der Nr. 022938 erfaßt.

Dobromierz (deutsch Friedeberg, ab dem 18. Jahrhundert Hohenfriedeberg) ist ein Dorf im Powiat Œwidnicki in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen. (Wikipedia)



Die Gründung der Societäts-Brauerei in Gorkau erfolgte am 8.2.1858 als KG auf Aktien. Ab 14.12.1896 Umwandlung in eine AG. Sitzverlegung 1941 von Zobten-Gorkau nach Waldenburg, Schlesien.

Rückseite:



Den genauen Text der Bestellung von Lagerbier kann ich leider nicht exakt lesen. Die Karte ist auf jeden Fall mit dem 15.06.1873 datiert.

Abschließend noch eine Werbung für das Gorkauer Bier, die ich beim Googeln im Internet ebenfalls gefunden habe.



Mit freundlichen Sammlergrüßen
Lothar Schrapp
 
Sachsendreier53 Am: 21.02.2013 11:54:41 Gelesen: 385325# 102 @  
Ein Absenderfreistempel - Kuvert der Kulmbacher Brauerei vom 5.2.13



und ein ASF - Kuvert der Privatbrauerei Eibau vom 6.2.13



mit Sammlergruß,
Claus
 
Angelika Am: 23.02.2013 09:51:15 Gelesen: 385221# 103 @  
Guten Morgen,

ein paar Stempel zum Thema Bier











und wenns ein Bierchen zu viel war


 
sachsen-teufel Am: 24.02.2013 12:18:07 Gelesen: 385157# 104 @  
Hallo,

welches Bier wurde wohl im Hotel "Zum Ritter" Heidelberg ausgeschenkt ? Das erfahren wir von der Briefrückseite.



Das Hotel dürfte es noch geben (http://www.ritter-heidelberg.de ), was jedoch heutzutage ausgeschenkt wird ?

Na dann Prost und schönen Sonntag noch
Michael
 
andi Am: 24.02.2013 23:20:14 Gelesen: 385105# 105 @  
Die Wiesn und das Bier gehören unbedingt zusammen, wie dieser Briefausschnitt belegt.



Prost!

Andreas
 
Sachsendreier53 Am: 28.02.2013 09:52:54 Gelesen: 384939# 106 @  
Bei soviel Bierkonsum muss natürlich bei der Heimfahrt auf den Straßenverkehr geachtet werden!



Maschinenstempel mit Zusatz vom 9.12.1982 Bahnpostamt 8000 München
Bund 1982 MiNr.1145 80(Pf)

mit Sammlergruß,
Claus
 
drmoeller_neuss Am: 03.03.2013 23:50:26 Gelesen: 384755# 107 @  
Hier sind zwei Marken aus dem Kongo (Brazzaville).

Dargestellt ist der kongolesische Ableger der Kronenbourg-Brauerei. Dargestellt ist ein Untersuchungslabor (40 CFA-Franc) und die Flaschenabfüllung (100 CFA-Franc).

Der Satz (Michel-Katalog 372-377, Scott 278-283) besteht aus weiteren vier Marken, die ich leider nicht habe. drmoeller_neuss freut sich immer über die ihm fehlenden Marken.


 
Angelika Am: 04.03.2013 06:29:32 Gelesen: 384740# 108 @  
Guten Morgen,

Engel mit Maßkrug



Einen gute Start in die Woche,

Angelika
 
ginonadgolm Am: 12.03.2013 08:22:48 Gelesen: 384301# 109 @  
Hier ein Gruß von der Eiche Brauerei in Kiel.



Sie wurde 1871 gegründet und dann 1979 von der Berliner Kindl übernommen. Auf dem ehemaligen Betriebsgelände befinden sich heute Wohnungen, das sog. Brauereiviertel.

Einen "Eis"-kalten Gruß von
Ingo aus dem Norden
 
axelotto Am: 19.03.2013 12:40:28 Gelesen: 383946# 110 @  
Ein Bier aus Berlin:


 
Angelika Am: 19.03.2013 12:47:50 Gelesen: 383942# 111 @  
@ axelotto [#110]

Bärenstarker Stempel, darf ich mir den kopieren? Ich möchte eine Brauerei-Motiv-CD machen und habe zwar schon etliches, aber den noch nicht.

Etwas mehr Sonne könnten wir hier auch brauchen.



lg
angelika
 
axelotto Am: 19.03.2013 19:43:00 Gelesen: 383908# 112 @  
@ Angelika2603 [#111]

Na klar darfst Du das, ich werde mal sehen, dass ich es besser hin bekomme so das kein Knick zu sehen ist. Den kannst du bestimmt auch gebrauchen, oder?


 
Angelika Am: 19.03.2013 20:24:39 Gelesen: 383898# 113 @  
@ axelotto [#112]

Yep, vielen Dank.

einen schönen Abend

GLG

Angelika
 
axelotto Am: 20.03.2013 10:56:09 Gelesen: 383874# 114 @  
@ Angelika2603 [#113]

Den anderen bekomme ich nicht besser hin, muß also reichen.

Gruß Axel
 

Das Thema hat 439 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 18 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.