Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: USA: Feldpost 1. Weltkrieg
T1000er Am: 12.10.2012 13:00:01 Gelesen: 6818# 1 @  
Hallo,

habe hier eine alte gelaufene Ansichtskarte mit US-Feldpost Stempel aus dem Jahr 19..!

Um was für eine Art Stempel handelt es sich hier? Kann Jemand weitere Informationen zur Stempel-Nr. 740 geben? Kann auch ggf. jemand die Handschrift lesen?





Der Vollständigkeit halber hier noch die Bildseite der Ansichtskarte.



Gruß,
T1000er
 
filunski Am: 12.10.2012 14:06:04 Gelesen: 6804# 2 @  
@ T1000er [#1]

Hallo,

der Stempel ist ein Duplexstempel (eingesetzt als Feldpoststempel), das Jahr ist 1919 (steht zwischen Stempelkopf und Entwerter). 740 ist die APO Nummer(Army Post Office = Feldpostnummer).

Hier der Text:

Dear Ditty,
Why aren't you answering my letter? Are you still going to the "Tech" in Pittsburgh? I am still resting on the Rhine and I guess I have to stay here for quite a while yet. I figure I'm being home by Nov. Hope I will see you then. Wishes, your old friend "Bot"

If not at address forward

Liebe Ditty,
warum beantwortest Du meinen Brief nicht? Gehst Du noch auf das "Tech" (Technical Institute-Technische Hochschule) in Pittsburgh? Ich bleibe noch am Rhein und glaube, dass ich noch eine ganze Weile hier bleiben muss. Ich rechne mit meiner Rückkehr nach Hause im November. Ich hoffe Dich dann zu sehen. (Gute) Wünsche, Dein alter Freund "Bot"

Wenn verzogen ("nicht an der Adresse"), nachsenden

Absender ist Corporal (Cpl) Tounley

Unten handschriftlicher Zensurvermerk (censored) vom Zensuroffizier Oberleutnant (1st Lt) Magaty (oder so ähnlich).

Tolles Stück!

Gruß,
Peter
 
T1000er Am: 13.10.2012 11:57:25 Gelesen: 6752# 3 @  
@ filunski [#2]

Besten Dank für die Informationen und natürlich auch für die perfekte Übersetzung der für mich nur teilweise lesbaren Handschrift!

Habe hier noch ein tolles Foto aus dieser Besatzungszeit.



Ob besagter Coporal Tounley auch bei diesem Appell in Mayen anwesend war, läßt sich leider nicht mehr feststellen.

Gruß,
T1000er
 
filunski Am: 13.10.2012 12:30:23 Gelesen: 6747# 4 @  
@ T1000er [#3]

Ich glaube der steht in der 5. Reihe, 6. von links! (kleiner Scherz! :-) )

Dem Ort nach (Mayen bei Koblenz) wäre es wohl möglich, seine Einheit (APO No. 740) war wohl in dieser Region stationiert. Verschiedene andere Feldpostbelege von der APO No. 740, die ich gesehen habe, kamen auch alle aus dieser Zeit von der Rhein/Moselregion.

Gruß,
Peter
 
T1000er Am: 13.10.2012 12:41:34 Gelesen: 6741# 5 @  
@ filunski [#4]

Das Geschichtsbuch der Stadt Mayen schreibt das die Amerikaner am 7. Dezember 1918 mit 7000 Soldaten und 3 Musikkapellen in Mayen einmarschierten. Erst am 10. März 1922 wurde das Sternenbanner eingezogen und alsbald durch die Trikolore ersetzt!

Die Musikkapellen waren wohl sehr beliebt, da sie auch Sonntagskonzerte auf dem Marktplatz veranstalteten, die gut besucht waren wie auf alten Aufnahmen zu sehen ist!

Gruß,
T1000er
 
filunski Am: 12.05.2016 12:51:57 Gelesen: 4441# 6 @  
Liebe Feldpostfreunde,

mal wieder eine Ergänzung zu diesem Thema mit ein wenig Hintergrundinformationen dazu.

Hier erst mal ein US Feldpoststempel (Duplexstempel):



U.S.ARMY POST OFFICE / M.P.E.S. vom 7.2.1919 und im Entwerter die Nummer 762, M.P.E.S. steht für "Military Postal Express Service" und 762 ist die APO No. So, wo aber war nun 762?

Da hilft uns die Karte weiter, hier die Bildseite:



Eine Postkarte aus dem französischen Le Mans, und darauf ein Pfeil mit dem Hinweis "mein Büro". Angebracht hat diesen Hinweis der Absender, ein LtCol (Oberstleutnant) "Soundso (unleserlich)" der diese Karte an seine Ehefrau in den USA schrieb. Hier die Anschriftenseite dazu:



In Le Mans befand sich in diesen Tagen das American Embarkation Center zur Rückverlegung des US Expeditionskorps nach USA. Es liegt also nahe, dass sich das APO 762 auch in Le Mans befand. ;-)

Beste Grüße,
Peter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.