Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsche Abstimmungsgebiete Allenstein: Farben bestimmen
Gisi Am: 23.11.2012 21:43:59 Gelesen: 6295# 1 @  
Farbbestimmung Allenstein

Habe grosse Schwierigkeit, die Farbbestimmung der Allenstein MiNr. 4 festzulegen. Hat jemand Vergleichsmaterial zum zeigen? Mein Michelfarbenführer ist von der 32. Auflage, also antik. Welche Auflage haben wir jetzt? Herr Bernhöft meinte, die Farbenführer kann man alle vergessen!





Für eure Hinweise wäre ich dankbar.

Beste Grüsse,
Gisi
 
petzlaff Am: 24.11.2012 17:02:24 Gelesen: 6250# 2 @  
Hallo Gisi,

Farbenführer kann man fast immer getrost vergessen, insbesondere als Scan auf einem PC-Bildschirm.

Grundsätzlich würde ich immer von der billigeren Sorte ausgehen und in Betracht ziehen, dass äußere Einflüsse wie Licht, Lagerung etc. (unbewusst oder auch oft bewusst) Einfluss auf das Erscheinungsbild genommen haben - das gilt übrigens ganz besonders für Buchdruck-Ausgaben.

Wenn sich ein Prüfer oder gelegentlich auch ein Händler mit der Expertise bedeckt hält, würde ich auf gar keinen Fall in Raritäten-Enthusiasmus ausbrechen. :-)
 
chuck193 Am: 25.11.2012 04:39:18 Gelesen: 6213# 3 @  
@ Gisi [#1]

Hi Gisi,

soviel ich weiss, ist es die 37. Auflage vom Farbenführer, ich glaube kaum, dass sich viel ändern wird. Selbst der Unterschied zwischen den Vorgängern und der 37. ist gering, ausser das schwärzlich dazu kam. Selbst andere sagen das man den Farbenführer zur ersten groben Bestimmung gebrauchen kann. Auch in dem Buch "100 Jahre Germania" wird auf die 36. Ausgabe des Farbenführers aufmerksam gemacht.

Nach meiner Meinung kommt Karminbraun der Marke am nächsten, nach der Internetübertragung und Deinem Scan.

Beste Grüsse,
Chuck
 
Gisi Am: 26.11.2012 00:07:54 Gelesen: 6159# 4 @  
@ chuck193 [#3]
@ petzlaff [#2]

Vielen Dank für die Erläuterungen. Sollte es die karminbraune sein, hat sie einen Michelwert von Euro 70.00 anstelle von Euro 7.00. Dachte, dass evtl. jemand eine 4b zum Einstellen hat zum Vergleich.

Gruss Gisi
 
Meinhard Am: 02.10.2016 18:07:36 Gelesen: 4438# 5 @  
Hallo Zusammen,

ich hänge mich mal hier an und meine Frage zu den Farben:

Es geht um die Michel Nummer 4aI oder 4bI.

Im Michel Spezial von 2013 ist die sogenannte Siegesmarke noch als Nr. 4bI (karminbraun) katalogisiert.

Im Michel Spezial von 2014 ist diese dann nicht mehr katalogisiert, sondern jetzt Nr. 4aI (dunkel)braunrot bis dunkelbraunkarmin.

Wer hat Info, warum die "4bI" aus dem Katalog verschwunden ist?

Um alles besser zu verstehen, nachstehend einige Bilder:

Bild 1: 4a und 4bI und 4bI



Bild 2: Gummiseite



Bild 3 (für Farbenvergleich): 4a und 18a und 18b und 4bI



Bild 4: Gummiseite



Bild 5 und 6: Kopie aus Michel 2013 und 2014




LG, Meinhard
 
Richard Am: 02.10.2016 19:52:10 Gelesen: 4415# 6 @  
@ Meinhard [#5]

Hallo Meinhard,

im aktuellen Michel Spezial 2016 wird auf Seite 761 wie folgt katalogisiert:

Michel 4 I a: (dunkel)braunrot bis dunkelkarminbraun

** 110.-- / o 400.--

Michel 4 I b: karminbraun (Töne)

** --.-- / o nicht bekannt

Zusatz: Michel 4 I b nur mit (BPP-) Prüfung ab 2013 !

Vielleicht meldet sich noch ein Fachmann für die Gründe der Neunummerierungen.

Schöne Grüsse, Richard
 
Meinhard Am: 03.10.2016 09:15:53 Gelesen: 4371# 7 @  
@ Richard [#6]

Danke Richard,

kannst Du bitte mal im Michel 2016 nachschauen und zwar:

Nr. 4a bzw. 4b Preis und Farben
Nr. 18a bzw. 18b Preis und Farben

LG. Meinhard
 
Benjamin Voigt Am: 03.10.2016 09:42:57 Gelesen: 4366# 8 @  
@ Richard [#6]

4bI ist gestempelt mittlerweile doch bekannt, aber noch nicht katalogisiert.

Ich hatte mittlerweile während der Tätigkeit bei meinem Arbeitgeber zwei gestempelte Exemplare in der Pinzette, eines mit Attest aus 2003, was der Käufer reklamiert hat, dieses geht in den nächsten Tagen Herrn Wasels BPP zur Prüfung zu - mit aktuellem Attest dann sicherlich zu verkaufen. In postfrischer Erhaltung schätze ich das Verhältnis auf 2 : 1 - so zumindest die Preise m. E. Eine 4bI erzielt etwa das doppelte einer 4aI in postfrischer Erhaltung.

Interessanter ist das letzte Stück, welches ich in der Pinzette hatte, dieses wurde in der 153. Dr. Fischer Auktion als Los 10799 verkauft:

15 Pfennig Germania karminbraun mit dreizeiligem höher stehendem Bdr.-Aufdruck - sog. Sieges-Marke, tadellos gestempelt "Allenstein * 1 e -9.8.20", Fotoattest Wasels BPP (2016): "Die Erhaltung der Marke ist einwandfrei.", Mi. 1.000.- - seltene Marke!

Ausruf € 300

Zuschlag € 1450

Nach heftigem Bietergefecht erfolgte der Zuschlag erst nach über 300 % Steigerung im Verhältnis zum Startpreis, das bedeutet der Käufer hat jetzt für die Marke inkl. Aufgeld und MwSt. um die 1.800 Euro bezahlt.



Beste Grüße

Benjamin
 
sachsen-teufel Am: 03.10.2016 10:24:49 Gelesen: 4355# 9 @  
@ Meinhard [#7]

Hallo Meinhard,

da der Michel-Spezial 2016 gerade vor mir liegt:

4a (dunkel)braunrot bis dunkelbraunkarmin ** 18,- / o 15,-
4b karminbraun (Töne) ** 300,- / o 400,-

18a (dunkel)braunrot bis (dunkel)braunkarmin ** 60,- / o 50,-
18b karminbraun (Töne) ** 250,- / o 850,-

Gruß
Michael
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.