Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Automatenmarken
Das Thema hat 165 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
Altmerker Am: 15.07.2019 11:32:15 Gelesen: 15097# 141 @  
Aktuell ist der Automat vor der Halberstädter Post nostalgisch bestückt. Seit der Porto-Umstellung erfreuen uns wieder Posttower und Brandenburger Tor. Wird da etwas aufgebraucht oder erleben wir hier eine Ausnahme?

Gruß
Uwe
 
Journalist Am: 22.11.2019 12:42:34 Gelesen: 11761# 142 @  
@ Richard [#15]

Hallo Richard und an alle,

die Post hat im Zuge der Portoänderungen zum 1.7.2019 auch eine neue ATM-Ganzsache im 3er Set herausgegeben:



Das Einschreiblabel ist hier in schon aufgeklebter Form vorhanden.

Viele Grüße Jürgen
 
DL8AAM Am: 03.12.2019 20:11:40 Gelesen: 11373# 143 @  
Ich meine ich habe diese Linien in den ATM hier noch nicht beschrieben gesehen?



Oben über den Markenbild befindet sich parallel eine dünne, waagerechte Linie.



Wie nennt man so etwas bzw. was ist das?

Gruß
Thomas
 
Michael Mallien Am: 03.12.2019 20:39:20 Gelesen: 11364# 144 @  
@ DL8AAM [#143]

Hallo Thomas,

ich bin kein Experte, aber es könnte sich um einen Plattenkanal handeln, wie z.B. schon bei der Dauerserie Blumen beobachtet wurde [1].

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=2474&CP=0&F=1
 
juju Am: 03.12.2019 20:44:07 Gelesen: 11363# 145 @  
@ Michael Mallien [#144]

Ja, es handelt sich um einen Plattenkanal. Kommt auch bei diesen ATM vor, wurde an anderer Stelle schonmal irgendwo behandelt (Kann auch bei der PPA gewesen sein).

Gruß
Justus
 
DL8AAM Am: 03.12.2019 21:22:32 Gelesen: 11351# 146 @  
@ Michael Mallien [#144]
@ juju [#145]

Super, vielen Dank für die schnellen Antworten und die Infos. Leider ist die ATM ja an der Ecke ziemlich angeknickt worden, trotzdem werde ich die erst einmal aufheben, zumal der Plattenkanal, im Gegensatz zu den meisten Abbildungen (siehe oben [1]), hier ja sehr deutlich und als komplette Linie ausfällt.

Und je länger ich mir den Teilausschnitt anschaue, erkenne ich über der grauen, eine weitere schwache gelbe Linie, was aber u.U. nur dem Scan geschuldet ist. ;-)

Nochmals Danke und
Gruß
Thomas
 
philaflo Am: 03.04.2020 23:16:02 Gelesen: 8489# 147 @  
Hallo zusammen,

habe einige Bund-ATM-1-Fehldrucke aus den ersten Tagen der Automatenmarken - alle damals selbst gezogen.

Aber ich habe keine Ahnung, ob so etwas gesucht ist, einen Wert, und wenn ja welchen.

Wäre toll, wenn ich dazu einige Infos bekäme.

Vielen Dank schon einmal.


 
Shinokuma Am: 04.04.2020 00:32:34 Gelesen: 8480# 148 @  
Hallo Florian,

herzlich willkommen auf den Philaseiten!

Du legst hier ja gleich mal echte Spezialitäten vor, die man sicher nicht so oft findet. Wie gesucht so etwas ist, lässt sich schwer sagen, zumal Marken, die im Michel keine Notierung haben, natürlich auch nicht präzise zu bewerten sind. Ich hätte durchaus Interesse an denen, aber die sind wahrscheinlich nicht abzugeben.

Beim Tauschwert würde ich mich an anderen Abweichungen, die man im Michel-Spezial findet, orientieren. Du kannst Dich gerne auch direkt an meine hinterlegte Adresse wenden.

Mit besten Grüßen

Gunther
 
Michael Mallien Am: 12.04.2020 13:00:02 Gelesen: 8247# 149 @  
Dieser Brief vom 21.5.1993 von und nach Berlin ist mir aufgefallen wegen der so schön gestempelten ATM 2.



Viele Grüße
Michael
 
Journalist Am: 14.05.2020 17:34:14 Gelesen: 7137# 150 @  
Hallo an alle,

es gibt einen Plusbrief C5 auf Privatbestellung (Plusbrief Kreativ) mit der ATM Schreibanlässe 1,55 Euro



Er hat einen zusätzlichen Sicherheitsaufdruck in Rahmenform, der unter UV sichtbar ist.

Viele Grüße Jürgen
 
Rore Am: 15.05.2020 01:04:09 Gelesen: 7088# 151 @  
@ Journalist [#150]

Warum € 1,55 ?
 
Journalist Am: 15.05.2020 07:14:42 Gelesen: 7071# 152 @  
@ Rore [#151]

Hallo Rore,

das Porto ist für einen Großbrief Inland und der kostet seit dem 1.7.2019 1,55 Euro

viele Grüße Jürgen
 
Seku Am: 02.09.2020 21:04:13 Gelesen: 4700# 153 @  
@ jmh67 [#136]

Hier echt gelaufene neue Automatenmarken auf einem Umschlag (entwertet am 01.09.2020)



mfG Günther
 
Martin de Matin Am: 02.09.2020 22:35:48 Gelesen: 4680# 154 @  
Ich zeige eine Automatenmarke MiNr.5 mit Eindruck eines Posthorns und "OOOO" und zusätzlich einer 5 vor dem Posthorn.



Ein paar andere Besonderheiten werde ich noch zeigen.

Gruss
Martin
 
achim11-76 Am: 03.09.2020 06:18:44 Gelesen: 4667# 155 @  
Diese "0000" Drucke sind Testmarken, um das Druckbild zu überprüfen, wenn eine neue Rolle eingelegt wird. Wenn man grade zufällig vor Ort ist wenn am Automat gearbeitet wird, bekommt an die wenn man freundlich fragt - oder mal im Mülleimer gucken wenn einer in der Nähe ist. Da findet man die auch manchmal.
 
Martin de Matin Am: 03.09.2020 22:38:56 Gelesen: 4628# 156 @  
@ Martin de Matin [#154]

Nach dem Testdruck mit einer 5 vor dem Posthorn zeige ich eine 5c-Marke dieser Ausgabe mit einem grösseren Teil einer Nachbarmarke. Rückseitig ist die Zählnummer 1985 zu sehen und eine Abklatsch eines Teils des Testdrucks.



Gruss
Martin
 
DL8AAM Am: 29.11.2020 23:56:53 Gelesen: 2204# 157 @  
Automatenmarken USA

Hier einmal ein sehr schönes Beispiel von Automatenmarken aus den Zeiten, als die Automaten im Postamt noch unter dem Vorgängernamen APC ("Automated Postal Center") bekannt waren. Heute (ab etwa 2011) nennen sich diese Terminals ja SSSMC ("Self Service Stamp and Mailing Center").



ATMs gedruckt im Postamt mit der Postleitzahl 33030 (d.h. in Homestead, FL). Gerätenummer 02 1P00 02313140. Die obere ATM zu $0,90 ("FCM INTL", d.h. First Class Mail International), die untere als Ergänzungswert zu $0,41.

Auch wenn diese ATM, eine Vorgangsnummer ("IB...."), ein Druckort und ein Verkaufsdatum tragen ("Date of Sale"), hier der 03.01.2008 sind diese ganz vollwertige, reguläre (ATM-) Postwertzeichen, die unbegrenzt gültig sind und irgendwann, von jedermann, von überall in den USA verwendet werden können. Gleiches gilt für den Werteindruck, es gilt die eingedruckte Angabe in Zahlen, nicht die (vielleicht beim Druck ursprünglich vom Käufer einmal angedachte) Versendungsart, wie oben beispielsweise "FCM INTL".

Hier mal ein Foto eines solchen APC-Kiosks in der Lobby eines Postamts [1]:



Beste Grüße
Thomas

[1] https://patch.com/georgia/duluth/usps-urges-use-of-automated-postal-centers
 
Seku Am: 03.12.2020 20:18:04 Gelesen: 1989# 158 @  
Das Theme heißt Automatenmarken. Ein Land kann ich nicht erkennen. Deswegen hier zwei aus Österreich. Dort nennt man diese Dispensermarke



Die eine zeigt das Südbahnhotel am Semmering, die andere die Mittenwaldbahn

Ich wünsche einen schönen Abend

Günther
 
Fridolino Am: 09.12.2020 14:39:58 Gelesen: 1658# 159 @  
Hallo,

was mir heute passiert ist:

Kaufe Automatenmarken an einem der wenigen Automaten hier in Dresden. Die Zählnummern gehen gegen 0, na mal sehen was da passiert.

Die kleinste Zählnummer, die rauskam, war die 10, einen Aufdruck mit der 5 gab es nicht. Ist das normal?

Hier die kleinste Zählnummer:



Dann war die Rolle alle, gerade als ich neue Münzen eingeworfen hatte.
Ausgedruckt wurde ein Erstattungsbeleg, mit dem ich mich am Schalter melden musste. Den Beleg hat die Dame dort (die mehrmals betonte, so etwas noch nie gesehen zu haben) leider behalten, aber ich bekam eine normale Briefmarke mit folgender Quittung:



Die Dame legte dann eine neue Markenrolle ein, zusehen durfte ich "aus Sicherheitsgründen" nicht. Vermutlich war es aber, weil sie nicht wusste, wie man das macht. Nach reichlich 5 Minuten konnte ich dann den Automaten weiternutzen. Nur kam nicht raus, was man erwartet - man kann offensichtlich beim Einlegen auch Fehler machen:



Irgendwie hat sie es nicht richtig auf die Reihe bekommen - die Marke ist von hinten in Spiegelschrift bedruckt, von vorn ist sie ohne Wertaufdruck. Nach 5 weiteren Minuten des Bastelns hat sie selbst einen Probedruck gemacht - es war wieder falsch. Da musste ich aus Zeitgründen dann mit nur einem Teil des geplanten Einkaufs von dannen ziehen.

Und natürlich ist das die erste Marke der aktuellen Ausgabe, die ich zu Gesicht bekam, deren Zählnummer nicht im Nadeldruck ist!

Viele Grüße
Fridolino
 
Fridolino Am: 15.12.2020 11:02:06 Gelesen: 1429# 160 @  
@ Fridolino [#159]

Ich muss mich korrigieren:

Die neuen Zählnummern sind wohl auch im Nadeldruck, aber aber der ist viel feiner als die bisherige Variante.

Zudem sind sie um 180° gedreht, so dass diese Variante wohl im Katalog Erwähnung finden wird.

Hier die beiden Rückseiten im Vergleich:



Viele Grüße
Fridolino
 
Araneus Am: 15.12.2020 14:24:29 Gelesen: 1396# 161 @  
@ Fridolino [#160]
@ Fridolino [#159]

Hallo Fridolino,

herzlichen Glückwunsch zu deinem Fund.0,

Überraschend ist die neue Nummerierung bei den ATM nicht. Im Sommer 2019 kündigte die Deutsche Post eine "neue Optik" bei der Nummerierung der Rollenmarken an, z.B. in diesem Artikel in der Sammlerzeitschrift "Postfrisch", Heft 4/2019:



Bei den Blumenmarken ist die neue Nummerierung ja schon verbreitet. Da die Produktion der Automatenmarken vergleichbar ist mit der Produktion der anderen Rollenmarken, war es deshalb nur eine Frage der Zeit, wann auch die ATM davon betroffen sein würden. Offensichtlich hat man nun nachproduziert und dabei die neue "Rollenkonfektioniermaschine" eingesetzt. Ich gehe davon aus, dass die ATM mit neuer Nummerierung nach und nach auch an anderen Standorten auftreten werden.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Seku Am: 16.12.2020 20:40:33 Gelesen: 1340# 162 @  
@ [#158]

Noch eine Dispensermarke aus Österreich. Sie zeigt die Schafbergbahn am Wolfgangsee



Ich wünsche allen einen schönen Abend

Günther
 
Araneus Am: 17.12.2020 16:26:44 Gelesen: 1300# 163 @  
@ Seku [#158]
@ Seku [#162]

"Das Thema heißt Automatenmarken. Ein Land kann ich nicht erkennen. Deswegen hier zwei aus Österreich. Dort nennt man diese Dispensermarke"

Hallo Günther,

du stellst richtig fest, dass das Thema hier "Automatenmarken" heißt. Was die Dispensermarken mit Automatenmarken zu tun haben, erschließt sich mir nicht. Meines Wissens werden sie in Rollen druckt und am Schalter verklebt, man kann sie aber auch bei der österreichischen Post abonnieren.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Richard Am: 20.12.2020 09:21:46 Gelesen: 1204# 164 @  
@ Seku [#158][/I]

Hallo Günter,

zu den Dispenser Marken schreibt die Österreichische Post:

Erhältlich sind die Dispenser-Marken wie schon erwähnt bei der Postaufgabe direkt am Schalter, da werden sie gleich auf dem Poststück aufgeklebt. Sammlerinnen und Sammler können sie aber auch im Abo erwerben. Näheres dazu erfahren Sie beim Sammler-Service der Österreichischen Post unter sammler-service@post.at oder auf der Postwebseite.

Auch der Michel notiert Automatenmarken von den Dispensermarken getrennt.

Schöne Grüsse, Richard
 
DL8AAM Am: 20.12.2020 18:04:37 Gelesen: 1166# 165 @  
@ Richard [#164]

Ja, genau. Eines der wichtigsten Charakteristika von Automatenmarken ist ja auch, dass diese erst nach individuellem "Kundenauftrag" am Automaten in "Echtzeit" mit dem Wert auf "Blankoformulare" bedruckt, d.h. erst jetzt zu einem Wertzeichen werden. Deshalb sind ATM die von diversen nationalen Philatelie-Versandstellen angeboten werden, die aber bereits in der Druckerei "komplett" gedruckt werden, streng genommen eigentlich auch keine ATM im engeren Sinne (selbst wenn diese so aussehen), sondern nur "ganz normale" Briefmarken.

Es reicht auch nicht zur ATM, wenn Automaten mit "fertigen" Marken bestückt werden und dann vom Automaten abverkauft werden. ;-)

Beste Grüße
Thomas
 

Das Thema hat 165 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.