Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Australische Staaten Queensland Marken bestimmen
HouseofHeinrich Am: 17.12.2012 13:06:14 Gelesen: 10427# 1 @  
Brauche für diese Marke auch noch Informationen, könnte das die Marke Queensland von 1897 MiNr. 106 sein und vielleicht ist da auch ein Plattenfehler, kann das jemand genauer sagen, im Voraus die besten Grüße an euch und wie immer vielen Dank und mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Pepe Am: 18.12.2012 16:21:10 Gelesen: 10363# 2 @  
@ HouseofHeinrich [#15]

Hallo Heinrich,

wenn das Wz V über Krone (Wz 6), dann Mi 96 = -,20.

Wenn das Wz A unter Krone (Wz 10), dann Mi 116 A gz: 12,5-13 -,50 oder C gz: 13:11-12,5 = 6,-.

Ob Plattenfehler vorliegt, kann ich nicht sagen. Fehlt mir die Spezialliteratur.

Nette Grüße
Peter
 
HouseofHeinrich Am: 18.12.2012 20:13:32 Gelesen: 10331# 3 @  
Hallo Peter,

erst mal ein Herzlichen Danke an dich.

Bei meinem alten Katalog steht nur MiNr. 106. 2 Pence blau (vgl. Nr. 121) 121. 2 Pence blau (bei den Marken dieser Gravierung berühren Krone und Haarknoten den inneren Rahmen bei N D).

Nun wie ich sehe, muss ich mir jetzt dann ein Safe Signoscope T1 Prüfgerät zulegen, es hilft ja alles nichts, nur so komme ich dann weiter und ich lerne ja auch besser dadurch und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich
 
Gerhard Am: 19.12.2012 15:46:39 Gelesen: 10300# 4 @  
@ HouseofHeinrich [#3]

Signoscope ist für Australische Staaten und Neuseeland m.E. unerläßlich, ich würde aber das große empfehlen, es bringt wirklich bessere und eindeutigere Ergebnisse.

MphG
Gerhard
 
Pepe Am: 19.12.2012 20:51:53 Gelesen: 10280# 5 @  
@ HouseofHeinrich [#3]

Hallo Heinrich,

was hast Du denn für einen Katalog? Die 106 ist doch eine völlig andere Marke!

Ein half pence dunkelgrün, siehe auch Nr. 114. Hab das mal bis 1997 rückverfolgt. War anscheinend schon immer so.

Nette Grüße Peter
 
HouseofHeinrich Am: 21.12.2012 11:35:32 Gelesen: 10224# 6 @  
Hallo Peter,

das ist der Michel Briefmarken Katalog Übersee 1942.

Grüße an dich zurück,

Heinrich
 
Robson Am: 12.05.2013 21:25:38 Gelesen: 9957# 7 @  
Hallo Heinrich,

es handelt sich sehr wahrscheinlich - aber halt nicht definitiv - um einen Plattenfehler zur Nummer 96. Ich habe einen 4er-Block und einen 2er-Streifen, wo dieser Fehler jeweils nur einmal aufgetaucht ist. Erstaunlicher Weise ist dies in den Details von Robson Lowe nicht aufgeführt.

Auf dem Scan ist allerdings sehr schön zu sehen, dass sich alle Marken unterscheiden, z.B. bzgl. der Helligkeit auf der Stirn etc.

Beim 2-er Streifen ist das Randstück erhalten, d.h. dieser Flaw kommt auf der zweiten Linie von unten vor.

Beim 4er-Block hat die Marke darunter aber ebenfalls erste Anzeichen für diesen Flaw obwohl dies bei der unteren Marke des 2er-Streifens nicht erkennbar ist.

Da ich eine große Anzahl dieser Marken besitze, werde ich prüfen, ob dies öfters auftritt und Muster erkennbar sind.

Beste Grüße

Manfred


 
Gerhard Am: 08.11.2013 23:47:55 Gelesen: 9620# 8 @  
@ Robson [#7]

Empfehle hierzu wirklich Stanley Gibbons, Michel ist mit australischen Staaten (auch mit Anderem) völlig überfordert.

Gerhard
 
Cantus Am: 09.11.2013 13:54:48 Gelesen: 9587# 9 @  
@ Robson [#7]

Hallo,

bei deinem Viererblock ist mir noch aufgefallen, dass die beiden rechten Marken eine kurze Haarspange haben, die beiden linken Marken aber eine lange. Das jedenfalls ist ein ganz markanter Unterschied, der mit einem möglichen Farbauftrag überhaupt nichts zu tun hat.

Mein Stanley Gibbons von 2010 weist bei dieser Ausgabe lediglich auf eine gebrochene Druckplatte (trifft hier nicht zu) oder auf die unterschiedlichen Zähnungen 12 1/2:13 (normal) oder 12:12 (Variante) hin.

Viele Grüße
Ingo
 
Christina Ulrike Am: 15.02.2016 18:58:38 Gelesen: 8389# 10 @  
Australische Briefmarke "Queensland Two Pence"

Ich habe leider im Forum keinen Beitrag zu der australischen Briefmarke gefunden und mich würde interessieren, wie der Wert dieser Marke einzuordnen ist. Sie hat ein erkennbares Wasserzeichen, Krone mit einer Null bzw. einem Oval. Da ich über keinen Katalog über australische Briefmarken verfüge, würde mich auch das Alter der Marke interessieren.

Vielen Dank und Liebe Grüße

Christina


 
Pepe Am: 15.02.2016 21:33:21 Gelesen: 8359# 11 @  
@ Christina Ulrike [#15]

Es handelt sich um die Michel Nummer 54 A aus dem Jahre 1882. Das Wasserzeichen stellt eine Krone über ein aus zwei Linien bestehendes Q (Queensland). Der untere Abstrich befindet sich rückseitig betrachtet links. Das große A steht im Michelkatalog nach der Nummer immer für die Zähnung. Die Marke ist A gezähnt 12, oder C gezähnt 9½:12.

Die A Zähnung ist die große Masse und der Wert liegt bei 60 Cent, die C Zähnung wird mit 75 Euro bewertet und sicher sehr selten vorkommen.

Nette Grüße Pepe

[Beiträge [#15] und [#11] redaktionell ins Hauptthema Queensland verschoben und dieses um das Wort Australien ergänzt]
 
Christina Ulrike Am: 16.02.2016 19:28:56 Gelesen: 8294# 12 @  
Vielen Dank für die informative Auskunft.

LG Christina
 
Parachana Am: 04.11.2018 11:56:55 Gelesen: 4152# 13 @  
Hallo,

beim Sortieren von neu erworbenen Marken sind mir ein paar unbekannt. Ich würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte, zu welchem Land die Marken gehören.



MfG
Uwe
 
umdhlebe Am: 04.11.2018 12:05:58 Gelesen: 4146# 14 @  
@ Parachana [#13]

Hallo,

hier steht die Herkunft auf der Marke: Queensland, im Norden Australiens. Eine Ausgabe von 1882, Stanley Gibbons No. 171-174 (je nach Farbton, mag mich bei dem Scan nicht festlegen).

umdhlebe
 
blizzi Am: 05.11.2018 09:39:03 Gelesen: 4015# 15 @  
@ Parachana [#13]

Moin,

diese Marke scheint mir Queensland zu sein.

mfg blizzi
 
Pepe Am: 05.11.2018 22:10:25 Gelesen: 3908# 16 @  
@ Parachana [#13]

Hallo Uwe,

Michel 57 A a, gez. 12, lila, 3,50 Mi Euro.

Qualität Marke und Stempel eher mau aber bei den Altaustraliern üblich.

Nette Grüße Pepe
 
M.P.D. Am: 20.03.2020 13:06:04 Gelesen: 1679# 17 @  
Hallo,

im alten Album meines Opas habe ich diese Queensland Marken gefunden. Hat da jemand eine Meinung zu?

Habe den Eindruck, dass der Zustand sehr bedenklich ist, oder ist das noch altersgerecht?

Für eine Antwort bin ich dankbar.

Gruß
Mike


 
Gerhard Am: 20.03.2020 15:34:04 Gelesen: 1663# 18 @  
@ M.P.D. [#17]

Um die Marken näher zu überprüfen mußt Du sie zuerst vom Papier und Falz befreien; ohne das Wasserzeichen ist eine näher Bestimmung nicht möglich. Die Zeichnung auf weißem Hintergrund ist das neuere Bildnis. Die Zähnung sieht mir bei allen 3en recht gleichmäßig aus, dennoch solltest Du sie zur weiteren Einschränkung messen.

Ansonsten verweise ich noch einmal auf meinen Beitrag [#8] in diesem Thread.

MphG
Gerhard
 
M.P.D. Am: 20.03.2020 17:23:11 Gelesen: 1649# 19 @  
Hallo Gerhard,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich tue mich ein bisschen schwer damit die Marken einfach so in Wasser zu legen, weil ich nicht weiß ob die das vertragen.

Ist das für diese Marken unproblematisch?

Merke, dass ich wohl um entsprechende Fachliteratur nicht herumkommen werde. Da ich mich mit dem Thema aber erst seit 2 Wochen beschäftige, bitte ich ggf. "dumme" Fragen zu verzeihen.

Gruß
Mike
 
Lars Boettger Am: 20.03.2020 17:41:43 Gelesen: 1643# 20 @  
@ M.P.D. [#19]

Hallo Mike,

Wasser macht den Marken nichts aus. Es sollte lauwarm sein, keine Zusatzstoffe wie Spülmittel enthalten und die Marken sollten zuerst auf einem saugfähigem Papier (Küchenpapier, Klopapier, Papiertaschentuch) vorgetrocknet werden. Danach müssen sie zwei-drei Tage zwischen normalem Papier gepresst werden.

- Möglichst kein Papier benutzen, dass einen Aufheller hat
- Kein Zeitungspapier (Druckerfarbe kann abfärben)
- Ideal ist eine elektrische Trockenpresse - kostet aber Geld

In einem anderen Thread wurde darauf hingewiesen, dass man beim Pressen von Marken mit Prägedruck (Helgoland, Deutsches Reich Brustschilde) vorsichtig sein muss.

Die Marken von Queensland sind vom Bild her zumindest teilweise beschädigt (oben links Ecke bestoßen [One Penny braun], Ecke unten rechts fehlt [Two Pence blau]]. Alle Marken haben Patina.

Beste Grüße!

Lars
 
M.P.D. Am: 20.03.2020 18:38:07 Gelesen: 1632# 21 @  
Hallo Lars,

danke auch für deine Antwort, das ist grundsätzlich das Problem, was ich hier habe. Das Album ist sehr alt, sehr zerfleddert und die Marken haben allem Anschein nach ziemlich gelitten. Trotzdem will ich versuchen zu retten, was zu retten ist und ggf. ist ja auch doch etwas nettes dabei.

Gruß
Mike
 
M.P.D. Am: 21.03.2020 16:07:32 Gelesen: 1600# 22 @  
Hallo,

dank der Tipps hat das jetzt alles gut funktioniert und die Marken sind auch schon getrocknet.

Ich habe sie neu gescannt und vermessen und hoffe es ist ok, wenn ich sie hier nochmal zur Ansicht stelle. Probleme hatte ich beim Wasserzeichen, da kein Waschbenzin zur Hand. Funktioniert das evtl. auch mit reinem Alkohol?

Habe versucht einen Scan der Rückseite mit Farbumkehr zu machen, kann darauf aber nichts erkennen.

Bin dankbar für eine Antwort bzgl. der Sammelwürdigkeit/Seltenheit der Marken.

Gruß
Mike





 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

8620 16 19.02.20 04:49SH-Sammler
5797 11 26.10.19 22:05Koban
2964 07.08.12 16:02muskot
5617 14.01.12 10:35Lars Boettger
4953 20.08.09 15:34doktorstamp


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.